The Movie Community HomeLetzer Film Freitag, 15. Januar 2021  19:23 Uhr  Mitglieder Online2
Sie sind nicht eingeloggt

Du levande (SE 2007)

Nous, les vivants (FR 2007)
You, the Living (US 2007)
Das jüngste Gewitter (DE 2007)


Genre      Drama / Comedy
Regie    Roy Andersson ... 
Buch    Roy Andersson ... 
Darsteller    Eric Bäckman ... 
Håkan Angser ... 
Patrik Anders Edgren ... 
 
Agent fckw
 
Wertungen32
Durchschnitt
5.66 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
26.09.2008

Start in den deutschen Kinos:
20.03.2008



4 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

Der dotho
26.03.2009 18:17 Uhr
Also ich bin begeistert. Zwar ist das jüngste Gewitter sicherlich „speziell“, aber wenn man sich darauf einlässt erkennt man um welch unheimlich ästhetischen Streifen es sich dabei handelt. Der Film ist nicht nur die Komödie, die hier rezensiert wird, sondern ein sehr nachdenkliches melancholisches Werk über die Aussichtslosigkeit menschlicher Beziehungen und Träume. Der Film will zeigen wie Menschen eben sind und ich kenne keinen anderen, dem das ähnlich gut gelingt. Jede einzelne Einstellung ist ein Kunstwerk für sich. 10 Punkte
Dr.Nibbles
14.06.2008 01:41 Uhr
Irgendwie einfach zu lang für die Inhaltslosigkeit. Zwar herrlich absurd, aber irgendwie fehlt doch einfach der rote Faden. Mag aber natürlich sein, dass ich da irgendwas noch verpasst hab, bin nach ca. ner halben Stunde wieder ins Vorführkämmerchen und hab lieber noch was gelesen ;)
moskito_87
10.03.2008 12:43 Uhr
Ein SEHR merkwürdiger Film!
Ein paar Szenen waren sehr lustig, andere aber sehr sinnlos. Manche sehr skurril, manche einfach nur blöd.

Das ist ein Film, auf den man ohne Sneak warscheinlich nie aufmerksam geworden wäre. Ob es gut war, dass man den Film dann doch gesehen hat oder nicht, muss jeder selber entscheiden. Mir fällt da die Entscheidung ziemlich schwer.

Auch ein paar Tage nach dem Film bin ich immernoch unschlüssig, wie ich ihn werten soll...
Caenalor
07.03.2008 00:00 Uhr / Wertung: 3 - Letzte Änderung: 07.03.2008 um 00:01
Was sich so für Kunst hält...
In ihren besseren Momenten ist diese Komödie ein müder Abklatsch von Ideen, die Monty Python (Haus) oder Loriot (Mann auf Balkon) so schon vor 30 Jahren hatten und besser umsetzten, in ihren schlechteren todlangweilig bis nervig.
Oft ist es auch noch nichtmal, dass der Humor an mir vorbeiginge, sondern ich sehe ihn durchaus, die Pointe wird aber durch diverseste Fehler ruiniert. Die Geschirrszene etwa wäre nur lustig gewesen, wenn sie nicht vorher schon erzählt worden wäre.
Ansonsten sieht man oft nur minutenlang öd-banale Alltagsszenen, denen selbst in Kollage das amüsant groteske, das wohl angestrebt wurde, doch völlig abgeht.
Gelegentlich halbwegs gelungene Szenen/Pointen retten den Film noch auf 3 Punkte, aber zu mehr kann ich mich nicht erbarmen.

4 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]