The Movie Community HomeLetzer Film Samstag, 22. Februar 2020  19:26 Uhr  Mitglieder Online1
Sie sind nicht eingeloggt

Mirrors (US 2008)


Genre      Horror / Mystery / Thriller
Regie    Alexandre Aja ... 
Buch    Alexandre Aja ... 
Grégory Levasseur ... 
Produktion    Alexandre Aja ... 
Andrew Hong ... 
Moritz von der Groeben ... 
Darsteller    Kiefer Sutherland ... Ben Carson
[noch 12 weitere Einträge]
 
Agent Mr.Blond
 
Wertungen291
Durchschnitt
6.43 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
16.02.2015

Start in den deutschen Kinos:
30.10.2008



15 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

Joey 4ever
08.04.2009 00:42 Uhr
Auch die Schweizer DVD beinhaltet - entgegen der bisherigen Informationen - lediglich die R-Rated-Fassung, so dass es die Unrated bisher (doch) nicht auf Deutsch gibt.
Taara
07.03.2009 03:35 Uhr
Ja, das war genau mein Ding. Spannend, tolle Effekte, guter Schauspieler und erschrocken und gegruselt hab ich mich auch oft. So muss Popcorn-Gruselkino sein. Geht natürlich noch besser, wurde aber auch schon viel schlechter gemacht. Ich kann den Film nur empfehlen. Und Kiefer Sutherland spielt wirklich erschreckend realistisch. Auch das Ende hat mir Gänsehaut beschert. Schöner Film zum Gruseln auf der Couch.
Ich sag nur "Schnitzel"!(Insider)
Lowtzow
18.11.2008 15:23 Uhr / Wertung: 9
Mirrors

Auf diesen Film haben Fans lange gewartet. Endlich wieder neuer Stoff des neuen Genies des Terror-Kinos Alexandre Aja. Mit Haute Tension und Hills Have Eyes hat re zwei der besten Horrorfilme aller Zeiten hingeblättert, die ich mir beide schon etliche male angetan habe und jedesmal aufs neue schwitze und leide.

Auch bei Mirrors sollte es nicht anders sein.

Der Alkoholkranke Ben Carson nimmt, nachdem er vor einem Jahr einen Polizeikollegen erschossen hat, eine Stelle als Hausbewacher an. Das riesige Gebäude wurde Opfer eines Branddelikts. Überall stehen riesige Spiegel. Eines Nachts, erkennt Ben, dass ihn die Spiegel auf etwas aufmerksam machen wollen. Schnell begreift er, dass sich sein Vorgänger aufgrund der Spiegel das Leben genommen hat und das seine Familie nun auch in Gefahr gerät, von den Seelen der Spiegel getötet zu werden. Es beginnt ein Wettlauf mit der Zeit, den Auftrag des Spiegels zu erledigen, bevor diese seine Frau und Kinder töten...

Technisch steht dieser Film seinen beiden "Vorgängern" in nichts nach. Es wird jede Sekunde Spannung erzeugt, man kann sich nie ausruhen. Hinzu kommt eine atemberaubende Musik, welche selbst bei Haute Tension nicht verstörerischer klang. Durch die vielen NAchtaufnahmen, kommt man also aus dem Schwitzen nicht mehr heraus, auch wenn ich zugeben muss, dass der Schwitzegrad nicht ganz so hoch war, wie man es von Aja gewohnt war.

Ebenfalls gelungen war die Besetzung von Ben. Sutherland spielt den jähzornigen, kaputten Polizisten wirklich toll. Ich kenne 24 nicht, wahrscheinlich ist dies eine ähnliche Rolle, aber egal. Endlich mal wieder ein Horrorfilm mit einem richtigen Schauspieler und nicht diesen 08/15 Teenieidolen. Amy Smart hat leider nur sehr wenig beitragen können. Das war schade. Hingegen war Bens Frau eher unter dem Durchschnitt. Sie fiel als einzige wirklich negativ auf.

Die Effekte waren rundherum gelungen. Modernste Technik machen es möglich, dass die Tricks kaum noch als Computertricks identifiziert werden können. Hut ab. Es sind wirklich schaurige und erschreckende Bilder entstanden, die einem nicht mehr so leicht aus dem Kopf gehen werden.

Natürlich hatte der Film es leicht bei mir zu punkten, aber dennoch wurde ich nicht enttäuscht und verließ hochzufrieden den Saal. Mehr von guter Horrorkost. Man darf gespannt sein auf das nächte Werk des Aja!

Bewertung:
Action: 2
Spannung: 1
Humor: 4
Erotik: 5
Anspruch: 3

Gesamt: 1- (entspricht 9 Pkten)
mountie
11.11.2008 01:09 Uhr
Im Grunde genommen ein recht ordentlicher Schocker. Horror-Thriller stehen und fallen nunmal mit der Tatsache, ob sie genug Atmosphäre schaffen können, damit den Zuschauer auch ein wohliges Gruselgefühl befallen kann. Hier kann der Film eindeutig punkten. Er weiß mit seinem Setting und seinem Drehort schönes Unwohlsein zu erzeugen.
Weswegen der Film dann aber trotzdem knapp im Mittelmaß hängen bleibt, ist die Story. Wer mehr ein ein oder zwei dieser Hollywood-Remakes von asiatischen Horror-Filmchen gesehen hat, für den sind auch diesmal wieder ein paar Deja vu`s vorprogrammiert. Denn merke: Hollywood-Produzenten bleiben gern bei "erfolgreichen" Konzepten und varrieren diese nur sehr unwillig. Deswegen werden wohl auch die Remake-Stoffe nach diesen Kriterien ausgewählt.
Also ein story-technisch etwas holpriger Horror, mit Jack Bauer als Nachtwächter... Abwechslung ist was anderes.
Tatanka
01.11.2008 20:01 Uhr
Mir hat Mirrors nur durchschnittlich gefallen. Optisch ganz nett, aber wirkliche Spannung kam bei mir nicht auf. Es ist bei dieser Art von Filmen halt immer wieder das gleiche Schema. Nur funktionierte es dieses Mal nicht wie sonst. Vielleicht ärgere ich mich auch noch zu sehr, dass der Film nicht auf die letzten 10 Minuten verzichtet hat. Man hätte aufhören sollen als A.E. zurück kehrte. Schade...
blingblaow
22.10.2008 23:14 Uhr / Wertung: 6 - Letzte Änderung: 22.10.2008 um 23:16
@ Hund: Zu einer Beschlagnahme braucht es dann doch etwas mehr. Aber du hast schon recht, hat mich auch gewundert, dass die Szene ganz ohne Cut weggekommen ist. Allerdings kann man die Goreszenen aber auch an einer Hand abzählen. In England wurde ja etwas herumgeschnippelt, aber nur um ein BBFC 15 zu erreichen. Der UK DVD Release wird mit einer BBFC 18 wohl uncut sein.
HUND
22.10.2008 23:01 Uhr
Der Film hat mir wirklich gefallen, mich wunderte dass es die Szene in der Badewanne in Deutschland gezeigt wurde, verglichen mit andern Splatter-Szenen aus andern Filmen die nachträglich beschlagnahmt wurden...
blingblaow
18.10.2008 23:35 Uhr / Wertung: 6 - Letzte Änderung: 18.10.2008 um 23:38
Mirrors fängt spannend an und weckt damit große Erwartungen, nicht zuletzt wegen des Regieseurs. Die Story enthält viel Potenzial und bis zur Mitte des Filmes wird man auch gut unterhalten. Die Schockmomente sieht man zwar schon ewig vorher kommen und ein Freund von CGI-Gore war ich noch nie, aber darüber sehe ich freundlich hinweg. Bis zur Mitte eben. Dann beginnt Ajas Remake doch etwas langatmig und nervig zu werden. Die Story wird dermaßen vorhersehbar und Sutherlands Spiel und auch die Story selbst kann immer weniger überzeugen. Amy Smarts kurzer Auftritt und die sparsame Anzahl an Kills jedoch waren ganz nett, wenn man mal von dem genannten CGI Einsatz absieht. Meinen Erwartungen wurde der Film mit Sicherheit nicht gerecht.
Maddin
18.10.2008 04:16 Uhr
Nach Fascination und Ellen Calling der drittmieseste Film, den ich je in einer Sneak gesehen habe...
Sserpyc
17.10.2008 23:00 Uhr - Letzte Änderung: 17.10.2008 um 23:00
Also mich hat der Film nicht überzeugt. Für einen Horrorfilm fand ich ihn langweilig. Herr Sutherland versucht zwar sein Bestes, aber die Sache mit den Spiegeln konnte mich nicht schockieren. Entweder bin ich zu abgedroschen oder der Film ist wirklich kein Horror. Und das Ende war meiner Meinung nach zu konstruiert und ohne jeden Zusammenhang. reiV etknuP.
KeyzerSoze
29.08.2008 10:32 Uhr / Wertung: 8
Objects in the Mirror are Closer than they appear :-D
KeyzerSoze
29.08.2008 10:32 Uhr / Wertung: 8
Es gibt doch noch US-Remakes die ihr asiatisches Original übertreffen... gut Alexandre Ajas Neuinterpretation hat außer der Grundidee nicht sonderlich viel mit seinem Vorbild gemein, aber dennoch sollte es mal erwähnt werden. Mirrors ist an sich ein sehr spannender Gruselstreifen mit ein paar wirklich guten Schockern, ein paar sehr netten Kills ... ich sag nur Badewanne und gleichzeitig dazu auch never ever uncut in Deutschland ... und eine gerade für das Genre überraschend stimmige Story mit einem wie ich finde ebenso gutem Ende. Kiefer Sutherland gefällt zudem in seiner Hauptrolle, auch wenn er ab und an in seinen Jack Bauer-Modus verfällt (You don't want me to torture you), Paula Patton ist wie immer ein Schnuckel und auch sonst gibts an sich wenig bis gar nichts zu kritisieren.
Joey 4ever
10.08.2008 20:25 Uhr
Die ersten Minuten von Mirrors kann man sich bereits hier anschauen.
Mr.Blond
12.06.2008 11:47 Uhr / Wertung: 8 - Letzte Änderung: 12.06.2008 um 11:50
Der erste Trailer ist da.
TheRinglord1892
11.11.2007 20:37 Uhr / Wertung: 8
Noch a Rimäik. Nämlich zu diesem koreanischen Film: Into the Mirror

15 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]