The Movie Community HomeLetzer Film Dienstag, 17. September 2019  22:38 Uhr  Mitglieder Online3
Sie sind nicht eingeloggt

Raiders of the Lost Ark (US 1981)

Indiana Jones and the Raiders of the Lost Ark (US 1981)
Indiana Jones - Jäger des verlorenen Schatzes (DE 1981)


Genre      Adventure / Action
Regie    Steven Spielberg ... 
Buch    George Lucas ... 
Lawrence Kasdan ... 
Philip Kaufman ... 
Produktion    George Lucas ... 
Darsteller    Harrison Ford ... Indiana Jones
Karen Allen ... Marion
[noch 10 weitere Einträge]
 
Agent wonderwalt
 
Wertungen1926
Durchschnitt
8.18 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
04.11.2003

Start in den deutschen Kinos:
30.10.1981



24 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

ayla
18.03.2019 18:41 Uhr
Harrison Ford mit seinem schalkhaften, ironischen und robustem Charme war zweifelsohne die Idealbesetzung und revolutionierte den Abenteuerfilm.
Die antike Story der Bundeslade mit den zehn Geboten ist spannend und wird hier auf jeden Fall unkomplizierter erzählt als beispielsweise später bei „Sakrileg“, wo es nur noch ums Erklären ging. Die Kulisse hat Stil und der Schweiß und die Angst vor Schlangen & Co. kommt gut rüber (und wurde dann im 2. Teil mit Käfern etc. ad absurdum geführt).
Nexos
21.06.2009 18:16 Uhr
Ich kannte der Weilen nur die deutsche Fassung von der Indi-Reihe und wollte deswegen auch mir mal die OV-Fassung gönnen. Aber nach Sichtung des ersten Teils muss ich sagen dass mir die deutsche Fassung viel besser gefällt. Die Synchronstimme von Harrison Ford ist viel dynamischer und wenn die Frauen "INDIIIIIIII" schreien klingt dass im Deutschen viel quitschiger und auch viel humorvoller. Also ich bevorzuge die deutsche Fassung
Dr. Zoidberg
01.06.2008 01:54 Uhr / Wertung: 8
Die Szene mit dem säbelschwingenden Kerl auf dem Marktplatz ist einfach der Knaller. Lang nicht mehr so gelacht!
CS-M
17.05.2008 13:25 Uhr / Wertung: 9
Genau wie Keyzer läuft bei mir auch grad die Indy-Rotation. Teil I gab es gestern Abend und er bleibt einfach ein Meilenstein des Abenteuerkinos. Die Handlung ist natürlich hanebüchen, das Drehbuch mitunter ein schlechter Witz, aber das wird einfach durch den lakonischen Witz von Ford, Allen und Rhys-Davies sowie der furiosen Inszenierung von Spielberg mehr als wettgemacht. Der Film ist einfach ein Paradebeispiel für die Anfänge des Blockbuster-Kinos. Die beiden damals prägenden Gestalten George Lucas und Steven Spielberg produzierten und drehten Hit um Hit, weshalb sie sich viele Freiheiten nehmen konnten und sie von den Studios auch bekamen. Es ist kein Zufall, dass sowohl in Star Wars als auch in Indy Harrison Ford mit sarkastischem Grinsen einen Wehrlosen erschießt.
Spielberg lässt in "Raiders of the Lost Ark" sein ganzes Können aufblitzen. Schon die Einführung von Indy ist sicherlich meisterhaft. Statt mit Worten überzeugt uns dieser coole Abenteurer mit Taten. Aber bevor er zu einem Superman des Dschungels wird, ist er plötzlich auf der Flucht vor ein paar Indios und - man mag es nicht glauben - hat Angst vor Schlangen. Schon nach zehn Minuten ist der Grundton für die komplette Reihe gelegt, inklusive einiger Einstellungen, die mittlerweile zum Grundrepertoire eines jeden Abenteuerfilms gehören, z. B. die Flucht vor der heranrollenden Steinkugel.
Die Höchstwertung bleibt aber auch bei mir dem dritten Teil vorbehalten, der mit Sean Connery einfach den letzten Touch erhält, der einen Film grandios macht.
KeyzerSoze
15.05.2008 10:57 Uhr / Wertung: 9
Der Auftak zu meiner persönlichen Indiana Jones Woche! Innerlich hab ich mich schon fast darauf eingestellt ihm dieses Mal die Höchstwertung bescheren zu können, doch dafür hat es dann wieder nicht ganz gelangt. Ich weiß noch nicht mal warum, aber es fehlt doch ein Tick zum großartigen dritten Teil. Nichts desto trotz ist Raiders of the Lost Ark natürlich bestes Abenteuerkino mit vielen herrlichen Szenen und dem meiner Meinung nach besten Jonesgirl Marion Ravenwood. Bleiben am Ende sehr gute 9 Punkte und wer weiß, hätte Klaus Kinski damals nicht die Rolle des deutschen Bösewichts abgelehnt, dann wären die 10 vielleicht schon gefallen.
HarryBelafonte
30.10.2007 02:30 Uhr / Wertung: 9
Es gibt eine echt coole Southparkfolge zu diesem Film.. Wo Steven Spielberg und Lucas diesen Film hier als Remake Version mit neuen Computereffekten produzieren und verkaufen wollen..
haha Und bei der Vorführung sterben alle die den Film gesehen haben, weil der so schlecht ist!
Tja 80er Jahre Film sollte man muss nix dran ändern das darf so bleiben..
Die paar Computereffekte in Star Wars machen nur die orginalen Kostüme und Effekte lächerlich..
Lotterbast
02.04.2007 19:38 Uhr
Von der Spannung und den Gags ist der Film recht gelungen. Allerdings ist er mir zu böse deutsche Lastig. Und zum Teil auch lächerlich. Hält sich mehrere Tage (Wochen?) am U-Boot fest. Ja sicher.

Bis auf die schon erwähnte Schlange ist der Film aber sonst tricktechnisch gut umgesetzt und vermag es durchaus zu faszinieren, wenn man nicht nachdenkt. ;)
mountie
14.05.2006 13:00 Uhr
Indiana Jones ist und bleibt Kult! Die Szenen mit dem säbelschwingenden Typen auf dem Marktplatz, den Indy locker mit der Pistole erledigt, die Szene mit dem Kleiderbügel, ach ich könnte endlos so weitermachen... und die Reihe hat sich dann auch noch mit jedem Teil gesteigert. Dies war also erst der Anfang...
flechette
01.11.2004 18:35 Uhr
Der meines Erachtens nach schlechteste Teil der Indiana Jones-Trilogie, wobei er immer noch 7 Punkte bekommt. Nicht dass er vom Prinzip her schlecht wäre, aber ihm fehlt zum zweiten und besonders zum dritten Teil doch ein paar Dinge, die die anderen beiden Teile hervorheben. Trotzdem bleibt "raiders of the lost ark" ein sehr spaßiger und unterhaltsamer Abenteuerfilm, der die Entstehung eines ganz großen (Kindheits-)Helden eingeläutet hat. Die Sterbeanimationen sind nicht mehr ganz zeitgemäß und heute eher lustig, aber ich hatte früher eine Heidenangst vor den zerplatzenden Augen. Und das Ende ist damals wie heute toll.
Thomas
05.11.2003 16:50 Uhr
Du verstehst mich falsch! Ich bin auch gegen lauwarme Upmixe, die hinterher unnatürlich oder evtl. sogar schrecklich klingen.
In diesem Fall aber, gab es die Möglichkeit den deutschen Ton auf ein besseres Niveau zu kriegen, da es Tonquellen (Kinoton!) gab, die aber einfach nicht genutzt wurden. Stattdessen wurde der alte Surroundton, der auch schon auf den Laserdiscs zum Einsatz kam benutzt. Siehe dazu die ausufernden Diskussionen auf areadvd.de und dvd-inside.de! In früheren Ankündigungen von Paramount war immer von deutschem 5.1 Ton die Rede. Offensichtlich gab es aber direkt von Lucasfilm aus eine Anweisung, dass alle "Synchroländer" nur den kastrierten DS-Ton kriegen, gegenüber 5.1 englisch. Das hat sogar Paramount in einer Antwort direkt zugegeben. Das Lucas-Motto lautete wohl: "maximal Abkassieren, bei minimalem Aufwand". Naja, immerhin ist das Bild und der englische Ton sehr gut gelungen.
KeyzerSoze
05.11.2003 12:15 Uhr / Wertung: 9
Das ist mir aber ehrlich gesagt immer noch 1000x lieber als eine komplette Neusynchronisation wie es heutzutage leider viel zu oft gemacht wird :( Die einzige Neusynchro die mich reizen würde, wäre Die Hard 3 mit Manfred Lehmann als Willis Stimme.
Thomas
05.11.2003 09:58 Uhr
Auf der DVD wurde übrigens der hier beschriebene Goof mit der Schlange korrigiert. Zum Glück wurden sonst keine inhaltlichen Änderungen à la "ET's Pistolen zu Funkgeräten" oder neue CGI-Effekte eingebaut. Leider wurde der deutsche Ton nicht nachbearbeitet und klingt im Vergleich zum aufwendig restaurierten englischen sehr mager. Das Bild ist aber absolut top für einen so alten Film. Das sehen manche Neuveröffentlichungen schlechter aus!
lurchi
13.12.2001 13:03 Uhr
Belloq: How odd that it should end this way for us after so many stimulating encounters. I almost regret it. Where shall I find a new adversary so close to my own level? Indy: Try the local sewer!
Sneaker
04.09.2001 11:30 Uhr
oh gott, was hab ich da nur angefangen?
Masterlu
04.09.2001 09:34 Uhr
"Ajax Snake", damit ihre Schlang auch morgen wieder kraftvoll zubeissen kann! ;-)
inktvis
03.09.2001 23:07 Uhr
geben auch SIE ihrer schlange den vollen durchblick. da wird die blindschleiche zur koenigskobra.
Masterlu
03.09.2001 19:23 Uhr
Hi, I'm Indiana Jones and I use only Ajax for cleaning my windowpanes. "Ajax Indy", the good stuff for tough cases!
Sneaker
03.09.2001 11:34 Uhr
ist nicht irgendeiner Vertreter von Ajax, oder Biff? Das wäre doch der ideale Zeitpunkt Werbung für seinen Glasreininger zu machen ;-)
Masterlu
01.09.2001 14:42 Uhr
Naja, es hätte der ganzen Reihe wohl einen etwas anderen Verlauf beschert...
Masterlu
01.09.2001 14:40 Uhr
Ich sag doch nicht, dass sich Ford von ner Schlange beissen lassen muss, damit es echt aussieht. Es ist einfach nur schade, wenn man eine unsaubere Scheibe so deutlich in Szene setzt.
inktvis
01.09.2001 14:38 Uhr
auszerdem waere der fehler noch gravierender gewesen, wenn die scheibe weg, dafuer aber indy tot waere. haette man das drehbuch aendern muessen ... vater holt gral fuer jungen, kommt aber zu spaet, oder sowas ...
inktvis
01.09.2001 14:37 Uhr
der arme hat halt angst vor schlangen.
Masterlu
01.09.2001 14:26 Uhr
Leider hat auch dieser Top-Film einige gravierende Fehler. Der wohl bekannteste ist, als Indy am Boden vor der Cobra liegt. Sieht man genau hin, kann man die Scheibe erkennen, die die beiden trennen. Sogar das Spiegelbild der Schlange ist sichtbar und ein paar Fingerabdrücke auf der Scheibe.
lurchi
17.07.2001 19:33 Uhr
DER Adventure-Film schlechthin! Raiders of the Lost Ark machte Indiana Jones zur Kultfigur und zu einem der beliebtesten Filmhelden überhaupt. Darf in keiner Video-Sammlung (und wenn die Filme endlich mal auf DVD rauskommen auch dort) nicht fehlen.

24 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]