The Movie Community HomeLetzer Film Dienstag, 17. September 2019  23:30 Uhr  Mitglieder Online3
Sie sind nicht eingeloggt

Beyond a Reasonable Doubt (US 2009)

Gegen jeden Zweifel (DE 2009)


Genre      Drama / Mystery
Regie    Peter Hyams ... 
Buch    Douglas Morrow ... 
Peter Hyams ... 
Darsteller    Jesse Metcalfe ... 
Amber Tamblyn ... 
Michael Douglas ... 
Joel Moore ... 
[noch 3 weitere Einträge]
 
Agent TheRinglord1892
 
Wertungen167
Durchschnitt
4.92 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
24.09.2010

Start in den deutschen Kinos:
04.02.2010



11 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

HarryBelafonte
26.09.2010 23:34 Uhr / Wertung: 5
Auch wie Departed eine Kopie von einem guten Asiatischem Film.. Leider habe ich die Koreanische Version davon nicht gesehen.. Aber die kann nur besser sein als das hier.
Toxic-Breach
20.01.2010 14:30 Uhr
Ich habe den Film gestern in der Sneak gesehen und fand ihn eigentlich ganz gut. Okay, manchmal ist der Film ein wenig langatmig und zur Mitte hin auch relativ vorhersehbar, aber mit dem Ende hätte ich zum Beispiel nicht gerechnet. Gut, ich mag persönlich sowieso gern Intrigenfilme und es gibt mit SIcherheit bessere als diesen, aber schlecht war er meienr Meinung nach nicht. 7 Punkte
tycoon
20.01.2010 01:06 Uhr / Wertung: 3
Stichworte: Dialoge, Parkhausszene :-)

Aus der Handlung hätte man definitiv was machen können, auch wenn es eigentlich schon einige gute Justiz-Dramen/Thriller gibt. Die Wendung am Ende ist gar nicht so verkehrt, weil sie so überraschend kommt, dass man an der Stelle nicht viel drüber nachdenkt.

Wirklich negativ schwerwiegend ist die Inszenierung als solche mit ihren massiven Glaubwürdigkeitsproblemen, günstigen Zufällen, platten Dialogen und Szenen, die man schon tausendmal gesehen hat. Zum gottverlassenen Parkhaus, in dem die junge Dame bei Nacht plötzlich ganz alleine steht, ist hier ja schon einiges gesagt worden.

Schade!
thuarek
12.01.2010 13:19 Uhr / Wertung: 7 - Letzte Änderung: 12.01.2010 um 13:20
Ich fand "Gegen jeden Zweifel" recht interessant, aber auch amüsant.
Interessant, weil sich kritisch mit dem amerikanischen Rechtssystem auseinandergesetzt wird (eher unbeabsichtigt), das Drehbuch eben in Ordnung ist, und amüsant, da manche Dialoge sehr lächerlich waren (die Krönung war demnach ein brausendes/laustarkes Sneak-Publikum :-) ).
Als schlecht würde ich zudem die schon erwähnte "Autoszene im Parkhaus" beschreiben - vor lauter Lachen konnte man die "spannende" musikalische Unterlegung dieser Szene gar nicht mehr wahrnehmen.
Jedenfalls habe ich mich amüsiert, vielleicht aber nur der öffentlichen Atmosphäre wegen.
Spooksta
11.01.2010 22:46 Uhr - Letzte Änderung: 11.01.2010 um 22:49
Wenn ich es richtig gesehen habe, hat er es sogar mit produziert (ohne gewähr). Der Film konnte, wenn auch mit einem gewissen Maß an Vorhersehbarkeit, eine gewisse Spannung aufbauen. Allerdings stehen die guten 1 Euro Krimis aus dem Discounter dem Film in nichts nach.
Die Story wirkte insgesamt nicht sehr authentisch und durch die Mischung mit den flachen Sprüchen wirkte ab einer gewissen Stelle recht lächerlich.

Wer Micheal Clayton mochte wird sicher seinen Spass an diesem Film haben. Für alle Anderen empfehle ich eher Finger weg!
4 Punkte
DonHorn
11.01.2010 22:36 Uhr
Ohne jeden Zweifel schlecht!!!
Ich hab dazu nur noch eines zu sagen f**k dich! Das sagt alles über den Film aus! Bei sowas spielt dann auch noch Michael Douglas mit...
McPorck
07.01.2010 01:29 Uhr
HAHAHA...

...also mal ganz im ernst, was sollte das denn bitte?

Der dunkelhäutige Cop war noch das beste am ganzen -.-
sammy
25.12.2009 11:09 Uhr
Och sooo furchtbar fand ichs gar nicht. Lief in der Sneak und hätte schlimmer sein können. Sicher ist die Umsetzung der Story eher Durchschnitt, aber Amber Tamblyn ist durchaus nett anzusehen und es gab 2 "legendäre" Filmzitate.

"Fick Dich!" und "Was passiert eigentlich mit Deinem Nasenring, wenn Du niest?"

SPOILER

"Es hängt Rotz dran!"

SPOILERENDE


6 Punkte
Mueckenmoerder
21.12.2009 23:57 Uhr
Aus dem Film hätte sicher durchaus mehr werden können, allerdings passt nichts zum anderen.

Schade um ein eigentlich gutes Drebuch.
blingblaow
07.12.2009 23:01 Uhr / Wertung: 3 - Letzte Änderung: 07.12.2009 um 23:03
Der konfrontierte Zuschauer mag sich ab und an folgende Frage stellen: "Oh mein Gott, meint ihr das etwa ernst?!" Die Antwort lautet zweifels ohne "Ja", denn bei "Gegen jede Zweifel" handelt es sich keineswegs um ein Werk aus dem Bereich Comedy und die Story ist durchaus ernst gemeint. Die über weite Strecken lächerliche und völlig unglaubwürdige Inszenierung und das mäßige Talent Jesse Metcalfe's machen dem Ganzen allerdings einen Strich durch die Rechnung. Der vermeintliche Twist am Ende ist nur ein weiterer Beweis für die Lächerlichkeit des Filmes und stellt mitunter auch ein nicht all zu kleines Logikloch dar. Was nun der eigentlich ehrenwerte Herr Douglas bei dem ganzen soll ist abgesehen davon eine ganz andere Frage. Fazit: Zur Belustigung durchaus geignet, wer allerdings einen ernsthaften Thriller mit ordentlicher Inszenierung sehen möchte ist hier gänzlich falsch beraten. Schon alleine der Gedanke an die Szene im Parkhaus gegen Ende sollte einem Tränen in die Augen treiben. Vor Lachen oder Weinen bleibt jedem selbst überlassen.
bhorny
05.02.2009 23:53 Uhr
Oh weh, was für eine Gurke. Boring & Ridiculous dachte ich mir fast von der ersten bis zur letzen Minute. Michael Douglas soll zwar irgendwie das ganze retten, wirkt aber total fehlplaziert. Die Inszenierung ist unglaublich holprig und uninspiriert. Der Twist am Ende hat der ganzen Lächerlichkeit dann noch die Krone aufgesetzt.

11 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]