The Movie Community HomeLetzer Film Sonntag, 18. August 2019  08:55 Uhr  Mitglieder Online1
Sie sind nicht eingeloggt

La piel que habito (ES 2011)

The Skin I Live In (US 2011)
Die Haut in der ich wohne (DE 2011)
The Skin That I Inhabit (2011)


Genre      Drama / Thriller
Regie    Pedro Almodóvar ... 
Buch    Pedro Almodóvar ... 
Thierry Jonquet ... (Romanvorlage)
Darsteller    Antonio Banderas ... Ledgard
Elena Anaya ... 
Marisa Paredes ... 
Eduard Fernández ... 
[noch 6 weitere Einträge]
 
Agent TheRinglord1892
 
Wertungen53
Durchschnitt
7.34 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
30.03.2012

Start in den deutschen Kinos:
20.10.2011



2 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

fiasco
21.01.2014 17:01 Uhr / Wertung: 7
Eine Beurteilung des Filmes ist wirklich nicht so einfach. Zu sehr weicht er vom gängigen Kino heutzutage ab. Natürlich ist es ein typischer spanischer Film, aber dabei auch deutlich verworrener.
Und das ist auch genau das Problem dass ich mit dem Film habe. Einerseits ist das Thema wahnsinnig interessant dargestellt aber meiner Meinung nach hätte es dem Film gut getan einge Aspekte komplett wegzulassen. Allein der Charakter des Tigers fühlte sich überflüssig an. Eine geradlinigere Geschichte hätte dem komplexen Thema besser gestanden. Nur die 3 Hauptcharakter allein und der Film hätte eine hervorragendes Kammerstück werden können.

Aber trotz meiner Kritik ein wirklich sehr interessanter Film der einen fesselt und für Freunde spanischen bzw europäischen Kinos sich durchaus lohnt anzuschauen.
sneak12
22.10.2011 17:45 Uhr / Wertung: 10 - Letzte Änderung: 22.10.2011 um 17:58
Ich habe gerade "Die Haut in der ich wohne" in der OmU gesehen und muss sagen das ich nach diesem Film erstmal sprachlos bin und mich momentan zu einer Bewertung ausserstande sehe. Wenn ihr später eine Bewertung seht habe ich diese nachgeholt. Der Film ist unglaublich intelligent, birgt überraschende, schockierende Wendungen und erinnert mich von der Machart her stark an "In Ihren Augen" den ich mit Abstand für einen der besten Filme des Jahres 2010 halte. Bilder, Farben, Kamera, Musikeinsatz und großartige schauspielerische Leistungen sind grandios zu einem stimmigen Ganzen zusammengefügt. "Die Haut in der ich wohne" ist ein definitives Must-see für jeden Kinogänger. Nur leicht anzuschauen ist er wahrlich nicht. Das Grauen das er imstande ist auszulösen, gerade durch das Nichtzeigen und darauffolgend einsetzendem Kopfkino, ist ohne Gleichen. Gelinde gesagt ein deprimierender Film, ebenso Drama wie Horrorfilm bei dem man den Horror nicht sieht, sondern vielmehr auf sehr intensive Art und Weise spürt. Weder "Requiem for a Dream" noch "Breaking the Waves" sowie alle Susanne Bier Filme zusammen haben es nicht geschafft mich so runterzuziehen. Ein großartiger, aber schwer verdaulicher Film! PS: Nicht von dem wenig aussagekräftigen und etwas irritierenden Trailer in die Irre führen lassen!

2 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]