The Movie Community HomeLetzer Film Dienstag, 17. September 2019  23:32 Uhr  Mitglieder Online3
Sie sind nicht eingeloggt

Young at Heart (UK 2007)

Young@Heart (US 2007)
Young@Heart (DE 2008)


Genre      Documentary
Regie    Stephen Walker ... 
Produktion    Sally George ... 
Kamera    Ed Marritz ... 
Schnitt    Chris King ... 
Studio    Channel 4 Television Corporation ... 
Fox Searchlight Pictures ... 
Verleih    Senator Film ... [de]
 
Agent KarlOtto
 
Wertungen24
Durchschnitt
7.42 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
27.02.2009

Start in den deutschen Kinos:
02.10.2008



4 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

Gnislew
13.07.2011 13:14 Uhr / Wertung: 10
Schon bevor ich mir den Film “Young@Heart” angesehen habe, hatte ich von dem ungewöhnlichen Chor gehört. Umso mehr war ich gespannt, die Senioren nun singen zu hören und dabei einen Blick auf die kreative Schaffensphase werfen zu dürfen. Dabei hat mich die Dokumentation auf ganzer Linie überzeugt. Die Protagonisten waren mir von Beginn an sympathisch und da ich auch etwas mit Rockmusik anfangen kann, war “Young@Heart” für mich beste Unterhaltung.

Besonders positiv ist mir bei “Young@Heart” aufgefallen, dass es Regisseur Stephen Walker gelingt die musikalischen Aktivitäten der Senioren nicht als etwas Abnormales darzustellen und den Chor nicht ins lächerliche zieht. Selbst als der Tod die Fröhlichkeit ein wenig aus den Musikproben herausnimmt, betrachtet Walker die Situation aus der nötigen Distanz und nutzt die traurigen Ereignisse nicht um seinem Film einen extra Schuss Dramatik zu verleihen.

Mit “Young@Heart” hat meiner Meinung nach eine mehr als nur sehenswerte Dokumentation das Licht der Welt erblickt. Für mich ist “Young@Heart” ein wahres Meisterwerk. Ein Portrait über Menschen, die in ihren ungewöhnlichen Chor aufblühen und etwas eigenes Schaffen, dass so vielleicht weltweit einmalig ist.
icetee
17.09.2008 11:15 Uhr
naja, was will man dazu groß sagen...
der film und die idee an sich ist gut.
leider entspricht er natürlich nicht meinem genre! es ist so, als wenn man mich in eine oper stecken würde, die zu den besten der welt zählt. anfangen könnte ich damit trotzdem nichts.
für leute die auf dokumentationen und sentimentale momente stehen ist dieser film sicherlich zu empfehlen. jedoch muss man ihn nicht im kino sehen. in ein bis zwei jahren auf ndr oder so reicht vollkommen aus :-)
DazzlingNiam
11.07.2008 00:05 Uhr - Letzte Änderung: 11.07.2008 um 00:06
Young at Heart ist nicht nur ein berührender Dokumentarfilm über Menschen im letzten Abschnitt ihres Lebens, sondern noch viel mehr als das. Die Kamera begleitet einzelne Mitglieder des Seniorenchors bei den Vorbereitungen einer neuen Tournee, geht mit ihnen durch Höhen und Tiefen und lässt auch den Tod zweier Chormitglieder nicht aus. In pointierten, stets würdevollen Bildern gerät der Film so zu einer lebensbejahenden Reflektion über das Leben selbst und zeigt vor allem wie wichtig es ist auch im letzten Kapitel etwas zu haben, für das es sich zu leben lohnt.
digifreak
24.05.2008 18:11 Uhr
Dieser Film ist Emotion pur!Nach einem etwas spröden Einstieg hat man riesigen Spass den alten Leuten beim Singen zuzuschauen. Soviel Energie und Wille, da können wir jüngeren uns eine dicke Scheibe von abschneiden.
Sicher ein plus ist es, Musikfreund zu sein, aber vor den Emotionen in der zweiten Hälfte kann man sich kaum verschliessen. Wenn zum Beispiel eine über 70jährige NOTHING COMPARES 2 U anstimmt, als sie hört, dass ein Chormitglied gestorben ist. Dazu eine ruhige Kamera, die die Gesichter der übrigen Chormitglieder zeigt. Wem es dabei nicht an die Nieren geht, der hat vermutlich kein Herz;)
Ich kann nur dringend empfehlen: mit Eltern und oder Großeltern anschauen - und anschließend für alle das Motto festlegen: CARPE DIEM - Nutze den Tag!

4 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]