The Movie Community HomeLetzer Film Sonntag, 19. Januar 2020  22:21 Uhr  Mitglieder Online11
Sie sind nicht eingeloggt

Zombie Strippers! (US 2008)


Genre      Comedy / Horror
Regie    Jay Lee ... 
Buch    Jay Lee ... 
Darsteller    Jenna Jameson ... Kat
Robert Englund ... Ian Essko
Roxy Saint ... Lillith
 
Agent cineman
 
Wertungen35
Durchschnitt
3.94 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
26.06.2008



8 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

Smilegirle
03.03.2013 10:38 Uhr
@Kabelloser Held

Es mag dir vil. unbegreiflich sein aber es gibt tatsächlich einen sehr weiten Sektor des Film Business da draußen, der ABSICHTLICH Schwachsinn produziert genannt Trash (zu deutsch Müll)

Was hast du bei dem Titel den erwartet !?
Die verwegene Geschäfts Idee einer armen Jungen Studentin, die mit ihren Freundinnen einen Strippschuppen auf machen um aber von Freunden und Familie nicht erkannt zu werden; sich als Zombies verkleiden um auf die Bühne zu gehn o_O ?
...natürlich wäre der Film ein Drama in dem es nur darum geht das die armen Mädchen sich unter härtesten Bedingungen ihr Studium finanzieren
....ja ich sehe jetzt dieser Titel kann einen völlig irre leiten du hast recht, es tut mir Leid, ich wollte dich auf keinen Fall beleidigen.
WirelessHero
03.03.2013 02:02 Uhr - Letzte Änderung: 03.03.2013 um 02:02
Rating: 3
Der Film kann doch nicht ernst gemeint sein... Wie können die Macher damit gerechnet haben mit diesem Film überhaupt auch nur ein bisschen was einzuspielen -.-

guckt lieber mal "the man from earth" an, das ist wenigstens vernünftig
cybershock17
16.10.2011 13:19 Uhr
Bei dem Film kann man nur zwei Sachen machen. O Punkte auswählen und auf Ok klicken.
masterofmuppets
05.07.2008 21:02 Uhr / Wertung: 3
Softcore Sex meets Splatter.
Leidlich lustiger Zombie Film mit anständigen Gore Szenen, der aber ganz klar von seinen Brüsten lebt.
Überflüssig
blingblaow
18.06.2008 13:00 Uhr / Wertung: 6 - Letzte Änderung: 18.06.2008 um 13:01
Um gleich auf den Punkt zu kommen: Ich hatte ebenso wie Ringlord mehr erwartet. Zwar bietet "Zombie Strippers" einige witzige Ideen und die Anspielungen auf die Bush Regierung, den Irakkrieg und die NRA haben mir soweit auch ganz gut gefallen, wenn da nicht die teils mieße Inszenierung mit ebenso billigen Effekten und die teils doch sehr nervige dt. Synchronisierung wären. Anschauen werde ich mir den Streifen bestimmt nochmal, dann aber mit Bier ein paar Kumpelz, im O-Ton und sagte ich schon Bier? Vielleicht wird es dann besser...
TheRinglord1892
17.06.2008 23:35 Uhr / Wertung: 3
Ich als Mann hab natürlich rein gar nichts dagegen wenn die liebe Jenna Jameson alle Hüllen fallen lässt und sich zusammen mit noch ein paar Mädels an der Stange nen Wolf tanzt. Ist nur irgendwie blöd wenn das im Lauf des Filmes rein gar keinen Spaß mehr macht, denn langsam werden die zunächst weitgehend Hübschen immer unansehnlicher, vergammeln förmlich. Die Story kommt dann auch nicht zur Hilfe um einen bei Stange zu halten, nur die paar netten Kills machen nach dem schönen Anfang den Rest des Filmes gerade noch erträglich.
Nach Keyzersozes Lobeshymmne hätte ich da doch weit mehr erwartet.
namecaps1
11.06.2008 11:54 Uhr - Letzte Änderung: 11.06.2008 um 12:23
Mich würd dann noch interessieren ob die Jameson auch eine Hardcore-Version von diesem Streifen plant - und ob und wenn ja als was Mr. Englund dann mitspielt...

@ KeyzerSoze: Ich komme bei den Amerikanern auf einen Fünfwortschatz. Das zweite Wort ist "Kraut" - für Deutsche. Das Dritte wäre dann Kindergarten - für Kindergarten. Amerikaner übernehmen offenbar gerne Fremdsprachenwörter, wenn sie in ihrer eigenen Sprache und Kultur kein gleichwertiges Äquivalent kennen. Das haben mir über die Jahre sogar einige persönlich versichert...
Naheliegenderweise kennen sie dann noch Schadenfreude und Angst (im Sinne von Freud) nur als Fremdwörter - offensichtlich weitere zwei Begriffe, wo sie der Meinung sind, das kommt in ihrer Sprache bzw. Kultur nicht vor.
Dabei dachte ich immer, das träfe im letzten Falle nur auf die Normannen zu. Zumindest hab ich das mal bei Asterix gelesen ;-)
KeyzerSoze
10.06.2008 18:04 Uhr / Wertung: 8 - Letzte Änderung: 10.06.2008 um 18:22
Ich brauchte nur den Filmtitel und schon war ich neugierig auf den Film ... habe zwar die Supergurke erwartet, aber dann einen herrlich durchgeknallten Horrorspaß bekommen.. Gut, auf eine Story oder Ähnliches muss der Zuschauer hier komplett verzichten. Es geht im Grunde nur um ein paar Stripper, die zu Zombies mutieren, fleißig weiter tanzen und leute abschlachten. Dabei geht es schon so derb blutig in manchen Szenen (besonders einer gewissen Beiß-Kau-Szene) zu, dass der Splatterfreund sich nicht mehr wünschen kann. Ich meine: Blutrünstige Zombies, größtenteils sehr ansehnliche blutüberschmierte und vor allen Dingen nackte Mädels (Wäre der Film im Kino gestanden, dann wäre die heißeste Performance des Jahres für Jenna Jameson schon jetzt lock) und zwischendrin noch Robert Englund... in der OV ein perfekter sinnloser, aberwitziger und vor allen Dingen ultratrashiger Partyfilm.

PS: Kennen die Amerikaner eigentlich noch ein anderes deutsches Wort außer Schnitzel? ;)

PS 2: Wer den Film uncut sehen will sollte auf die deutsche Videothekenversion zugreifen, da ist der Film (man mag es kaum glauben bei dem Härtegrad) tatsächlich ungekürzt ... die Kaufversion jedoch wird stark geschnitten sein.

8 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]