The Movie Community HomeLetzer Film Mittwoch, 08. April 2020  03:27 Uhr
Sie sind nicht eingeloggt

Sneakers (US 1992)

Sneakers - Die Lautlosen (DE 1993)


Genre      Crime / Comedy / Action / Thriller
Regie    Phil Alden Robinson ... 
Buch    Lawrence Lasker ... 
Phil Alden Robinson ... 
Darsteller    Robert Redford ... Martin Bishop/Martin Brice
Dan Aykroyd ... Mother
Ben Kingsley ... Cosmo
Mary McDonnell ... Liz
River Phoenix ... Carl Arbegast
David Strathairn ... Erwin 'Whistler' Emory
James Earl Jones ... Bernard Abbott, NSA
Sidney Poitier ... Donald Crease
Kamera    John Lindley ... 
Musik    James Horner ... 
 
Agent wonderwalt
 
Wertungen376
Durchschnitt
7.62 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]




7 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

mountie
09.03.2017 00:18 Uhr - Letzte Änderung: 09.03.2017 um 00:24
Es ist absolut richtig, das der Charme dieses Hacker-Heist-Spionage-Filmchen, vom Anfang der Neunziger, heutzutage in keinster Form mit aktuellen Filmen ähnlicher Thematik mithalten kann. Dafür ist das Tempo zu langsam, die Geschichte bietet wenig Originelles, und gerade das ach so genial angepriesene Experten-Truppe, um Robert Redford als Anführer, wirkt aus heutiger Sicht eher lächerlich naiv, als tatsächlich versiert und technisch hochbegabt.
Doch all diese Punkte sahen im Jahre 1993 in meinen Augen noch ganz anders aus. Ich sah einen charmanten Einbruchs-Thriller mit neuem technischen Firlefanz, einem hochkarätigem Cast, dessen Chemie einen positiven Eindruck hinterließ, und eine Geschichte, die schön mehrmals hin- und hersprang.
Sneakers ist einer dieser Film, die leider einfach schlecht gealtert sind. Wer ihn nicht in seinen ersten Jahren nach Release gesehen hat, der bekommt eher eine Heist-Komödie, mit nicht mehr ernst zu nehmenden Techno-Babble. Wer ihn sich aber früh genug zu Gemüte geführt hat, erinnert sich an eine sympathische Mischung aus Spannung und Humor, die von vielen Menschen leider schnell vergessen wurde. Ohne Nostalgie-Bonus allerdings auch zu recht...
blingblaow
02.11.2007 16:06 Uhr / Wertung: 5
@ namecaps1: mit deiner sichtweise hast du natürlich recht. ich hätte vermutlich meinem kommentar hinzufügen sollen, dass ich den film erst jetzt und nicht etwa zu seiner erscheinung gesehen habe. somit präzisiere ich meinen kommentar und füge hinzu, dass er aus heutiger sicht und somit im kontrast zu neueren werken des genres zu verstehen ist.
namecaps1
02.11.2007 13:30 Uhr / Wertung: 6
@ dieser Thread: Nochmal die Mittelposition. 1993 gehörte Sneakers (jaa, da war ich noch deutlich öfter im Kino, jetzt hab ichs ja zu Haus...) noch zur gehobenen Kost. Den Vergleich mit Oceans xx find ich net ganz fair -wenn dann unter Einbeziehung des originals aus den Sechzigern (diejenigen dies gesehen haben, wissen, wie dröge der Streifen zum ersten Remake im Vergleich rüberkommt. In der Beziehung ist Sneakers imho etwas besser, es gibt halt keine direkten Vorbilder im Sinne eines Remakes, aber natürlich aus der Zeit viele ähnliche Versatzstücke, und die meisten sind eindeutig schlechter (denke da gerade an Hackers oder an Johnny Mnemonic - Vernetzt).So, blingblaows Position hat natürlich auch absolut ihren Geltung, gerade heut erkennt man, dass der Streifen halt doch recht wenig zu bieten hat. In der Zeit hat er funktioniert, und trotz Patina spricht er mich an, weil er bis heute halt einige Dinge aufarbeitet, die damals in der US-Gesellschaft nicht funktionierten und daran hat sich nix verbessert, es ist alles noch eher viel schlimmer als damals - aus denselben Ursachen heraus. Darin sehe ich auch die eigentliche Leistung von Redfor, Kingsley und Poitier, allen anderen voran, die als Schauspieler und Personen konsequent in ihren Karrieren sich immer für olche Projekte zur Verfügung stellten. Daher bleibe ich bei meiner 7/10, trotz aller durchaus gültigen Einwände.
Caenalor
02.11.2007 04:08 Uhr / Wertung: 7
Dann mal noch die Mittelposition dazu. Allzu originell ist Sneakers sicher nicht, muss es aber auch nicht sein. Das Gaunergenre ist eben kaum neuzuerfinden, bringt aber dennoch seit Jahrzehnten immer wieder sehr gut gemachte Streifen hervor. So hat auch dieser eine spannende Handlung, ist solide inszeniert und gespielt und wartet mit der richtigen Dosis Humor auf. 7 Punkte von mir.
blingblaow
01.11.2007 18:12 Uhr / Wertung: 5
ich habe den äußerst nervtötenden score vergessen, dafür müsste der film eigentlich noch etwas tiefer sinken.
blingblaow
01.11.2007 18:01 Uhr / Wertung: 5
um dem ganzen ein gleichgewicht zu verschaffen: ich kann hollywoods meinung nicht zustimmen. dem film fehlt jede spannung und wirkt ausgesprochen lahm. die handlung und inszenierung will einfallsreichtum und genialialität vermitteln, bewirkt aber das gegenteil und lässt das ganze konstruiert und plump erscheinen. die truppe um redford erscheint wie ein abklatsch von "Frankie's Spießgesellen" (Oceans Eleven). meiner meinung nach fehlt dem streifen einiges an originalität. auch die leistung redfords reißt mich nicht vom hocker. unter dem strich bleibt ein mittelmäßiger film mit einigen seitenhiebn auf die us-regierung (um etwas positives zu nennen).
Hollywood
04.11.2005 14:55 Uhr
Dieser Film ist absolute Klasse!
Die Besetzung ist Top und Robert Redfort als Chef dieser Truppe einfach genial.
Die beste Rolle hat meiner Meinung nach "Whistler", er is zwar Blind, macht aber mit seiner Schlagfertigkeit einiges wett.
Wer den Film noch nicht gesehen hat, unbedingt anschauen!

7 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]