The Movie Community HomeLetzer Film Samstag, 19. August 2017  09:27 Uhr  Mitglieder Online2
Sie sind nicht eingeloggt

Moulin Rouge! (US 2001)

Moulin Rouge (US 2001)
Moulin Rouge (DE 2001)


Genre      Musical / Drama / Romance
Regie    Baz Luhrmann ... 
Buch    Baz Luhrmann ... 
Craig Pearce ... 
Produktion    Baz Luhrmann ... 
Darsteller    Ewan McGregor ... Christian
Jim Broadbent ... Harold Zidler
John Leguizamo ... Toulouse Lautrec
[noch 8 weitere Einträge]
 
Agent Duke
 
Wertungen643
Durchschnitt
7.16 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
07.03.2002

Start in den deutschen Kinos:
18.10.2001



23 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

ayla
21.04.2017 16:23 Uhr
Bildgewaltig...aber die Songs passen nicht.
Und teilweise auch echt zu albern - im negativen Sinne.

Ein schrilles, abgedrehtes, unerträgliches, viel zu hektisch geschnittenes Musical mit fürchterlich verunstalteten Songs.
Gedreht wurde der Film im Studio in Sydney und in Madrid, die wenigen Außenaufnahmen stammen ebenfalls aus Sydney.
Der Film erhielt doch tatsächlich zwei Oscars für die beste Ausstattung und für die besten Kostüme. Desweiteren gab es sechs Nominierungen:
-beste Hauptdarstellerin (Nicole Kidman), beste Kamera, bester Schnitt (wohl ein schlechter Scherz!), bestes MakeUp, bester Film (ebenfalls ein schlechter Scherz!) und bester Ton.
mountie
08.02.2013 23:23 Uhr - Letzte Änderung: 08.02.2013 um 23:24
Ich gebe zu die ersten 15-20 Minuten sind schwer zu ertragen, und wer es schafft sich durch den wüsten Bildersturm des Beginns von Moulin Rouge zu kämpfen, der verdient ein kleines Lob..... Doch spätestens dann, wenn Ewan McGregors Stimme die Worte schmettert: "MY GIFT IS MY SONG....!", war es um mich geschehen. Ab hier zelebriert Regisseur Baz Luhrmann genau das, was ich bei der FILMISCHEN Auswertung eines Musical-Themas sehen will. Und zwar die Nutzung des Mediums und dessen Möglichkeiten zur Unterstützung des wichtigsten Teils von Moulin Rouge: Den Songs! Hier werden nicht nur ein paar toll singende Darsteller gezeigt, sondern mit schnellen Schnitten, ungewöhnlichen Winkeln, und rasenten Kamerafahrten in Szene gesetzt, wenn es das Setting erfordert. Und selbst bei den stilleren Momenten gelingt dies perfekt, dann auch mit angemessener Langsamkeit und Atmosphäre.
Die Story ist eine einfache Love-Story, aber das ist bei Moulin Rouge nicht der Punkt. Hier steht eindeutig die Musik im Mittelpunkt, und das ist einfach bombastisch gut umgesetzt.
Lob an die singenden Darsteller, Verneigung vor Baz Luhrmanns inszenatorischem Genie, und eine klare Empfehlung an alle sich nicht vom Anfangs-Tohuwabohu abschrecken lassen. Von mir ein "Sehr gut"!
SonjaL
26.11.2011 12:41 Uhr / Wertung: 9
Wundervolle Geschichte und ein eindrucksvoller Soundtrack mit fantastischen Covern vieler bekannter Songs. Kein 0815-Tanzfilm sondern ein bildgewaltiges Liebesdrama im Paris des fin de siècle. Sehr empfehlenswert!
Horatio
24.08.2007 12:15 Uhr / Wertung: 9
Moulin Rouge - Diesemal wird es kurz:
1. Ich hasse Tanzfilme!
2. Ich mag keine Musicals!
Was gebe ich demnach?

Richtig eine 9 mit Tendenz zür 10! Warum? Ich liebe Musik! Ich mag originelle Inszenierungen, gute Schauspieler und Leute, die kreatives Kino für die Sinne schaffen. Herr Luhrmann, ihr Film ist einfach ein Sammelsorium an kongenialen, kreativen Einfällen! Perfekt!
KarenSisco
24.09.2006 22:51 Uhr
Ich habe mir zuerst den klasse Soundtrack zugelegt, ehe ich den Film gesehen habe und der ist schon verdammt gut, aber den Film fand ich riesig. Ganz toll
TheRinglord1892
16.06.2005 17:49 Uhr / Wertung: 10
@ DonVito
Ja Ewan McGregor singt wirklich so. Alle Schauspieler haben ihre Lieder in dem Film selbst gesungen, das macht ihn meiner Meinung nach noch mal besser. Absolut geniales Musical (besonders "Come what may" ist jawohl absolut göttlich..)
Baz Luhrmann hat wirklich eine gute Arbeit abgeliefert und durch die Remixes von Fatboy Slim hat er auch die für die Zeit rauschenden Partys sehr anschaulich in die heutige Zeit umgesetzt.
DonVito
21.11.2004 00:32 Uhr
Meine einzige Frage ist: Singt Ewan McGregor wirklich so? Sind so der Typ, der einen bekloppten Junkie dargestellt hat, außerdem noch einen Jedi- Ritter? Bisschen zu hoch dafür finde ich. Naja, wieder Gesinge, Getanze, Gestöhne, schön viel Shader- Effekte drübergeknallt... ein netter (LSD)- Trip ins neunzehnte Jahrhundert... ach, ich bin immer noch sauer, weil Herr Der Ringe die Oscars damals nicht bekommen hat und deswegen der eigentlich schlechtere dritte Teil alle bekommen musste. 5 Punkte, die Musik war echt in Ordnung.
Gamecat
31.05.2004 00:38 Uhr
Als ich den Film das erste mal gesehen habe, war ich in 11.000 Metern Höhe auf einem 12 Stunden Flug... und ich konnte es nicht ertragen länger als 5 Minuten hinzusehen und zu hören. Das war mir echt zu krass. 8| Aber bei der zweiten Sichtung in chilliger Atmosphäre gewinnt er erheblich und ich kann den positiven Kommentaren zur Musik und dem Humor nur zustimmen - mir gefällt das Nirvana-Zitat sehr gut. 8) Mit dem Orginalton hatte ich im Flugzeug leider erhebliche Schwierigkeiten... viele ironische Details sind in der enormen Hektik der Bilder untergegangen. Für mich ohne Untertitel echt anstrengend. Und das viele Singen bei Musicals ist auch nicht ganz so mein Fall. Mir gefällt eine lyrische Interpretation wie bei "Romeo&Julia" einfach besser. :) Trotzdem eine solide 7. * Haben Ewan und Nicole wirklich selber gesungen? Respekt. Das Singen bekommt auch der Mimik von Ewan sehr gut. Der wirkt richtig lebhaft... ;)
KeyzerSoze
11.11.2003 21:27 Uhr / Wertung: 10
Ich glaub, das war mit der einzige Film der es geschafft hat, von mir in einer Woche knapp 10 x gesehen zu werden ;) (natürlich in OV! Mal wieder ein super Beispiel für ne schlechte Synchro)
Peejot
25.02.2002 23:10 Uhr
Dieser Film ist kein "Zitatekino": Er ist eine grandios umgesetzte Rückschau in die Welt des "This is a Love song! This is aaa Love Song!". Die Liebeslieder der letzten 5 Dekaden, der Pop der 60er, 70er, 80er und 90er fahren in einer farbenfrohen Welt an uns vorbei - dieser Film ist die Rocky Horror Picture Show des neuen Jahrtausends
evelyn
31.01.2002 17:33 Uhr
Dieser Film ist wirklich mal was anderes und das im durchweg positivem Sinn. Die ersten 15 Minuten fand ich nicht so überzeugend aber danach machte der Film mit seinen vielen bekannten Melodien aus Rock und Pop echt Spass. Meine persönliche Lieblings-Szene ist "Like a Virgin" in tiefer surrender Barriton-Stimme.
wonderwalt
21.01.2002 14:49 Uhr / Wertung: 5
Bekommt den Golden Globe für den Besten Film in der Kategorie Musical/Comedy.
Michael
01.01.2002 18:40 Uhr
Grundsätzlich teile ich die Meinung von AldiWarrior. Am Anfang sind die Schnitte sehr schnell und man kann gar nicht alles erfassen, aber ich denke, daß das völlig beabsichtigt ist um die chaotische Atmosphäre zu transportieren. Nach ca. 1 Stunde haben in meiner Vorstellung alle 40-50-jährigen Besucher das Kino verlassen; wahrscheinlich haben sie etwas ganz anderes erwartet und konnten mit der modernen Musik nicht viel anfangen. "Moulin Rouge" hat mir persönlich noch etwas besser gefallen als "Romeo & Julia", weil die Atmosphäre und die Gefühle sehr gut transportiert werden.
binabik
17.12.2001 23:00 Uhr
ein zweistündiger videoclip! die songs sind hervorragend arrangiert und phantasievoll in szene gesetzt. leider geht bei alledem der eigentliche film ein bisschen verloren. eines allerdings muss man ihm lassen: nie war der schluss von titanic farbenfroher...
wonderwalt
17.12.2001 20:44 Uhr / Wertung: 5
Bin nochmal reingegangen und hab die Augen offen gelassen. Leider muß ich movieman zustimmen. Aber vielleicht gelten bei mir ja auch Murtaughs Worte: "Ich bin zu alt für diesen Scheiß!"
AldiWarrior
22.11.2001 13:21 Uhr
@movieman:
Irgendwie habe ich den Eindruck, daß Du ein bißchen den Witz mit der Musik nicht verstanden hast. Die Musik wurde nicht verrammscht sondern an die Zeit angepaßt, in der der Film spielt. Und das ist außerordentlich gut gelungen! Ich persönlich denke sogar, daß gerade bei "The Show must go on" der Song eine weitere Nuance in der Bedeutung bekommt.
Ansonsten kann ich Dir bezüglich der ersten zehn Minuten zustimmen, aber danach wird der Film besser und besser. Und die Emotionen kommen bei weitem nicht geheuchelt rüber. Mitnichten! Das ist einer der wenigen Filme, wo man in jeder Minute merkt, wieviel Liebe von jedem einzelnen Crewmitglied (inkl. Schauspieler) drinsteckt. DIESER FILM STROTZT VOR LIEBE! (Im positiven Sinn.)
cineman
22.11.2001 10:55 Uhr / Wertung: 5
der film des jahres der mich am meisten enttäuscht hat. eine musikalische vergewaltigung von the show must go on und anderen eigentlich brillianten songs. kitsch wurde mit der grossen kelle angerichtet und laienhaft serviert. der videoclip-stil zu filmbeginn kann sich nie und nimmer mit dem 'alten' kino messen , wo die bilder noch so lange gezeigt werden durften, damit sie ihre wirkung entfalten. die emotionen wirken stets gespielt und geheuchelt.
karsten
07.11.2001 15:44 Uhr
Die 'aktuellen' Lieder im Paris des 1900 Jahrhunderts sind einfach klasse, v.a. 'Virgin' und 'Roxanne').
lurchi
29.10.2001 07:31 Uhr
Ungefähr so stelle ich mir das Leben unter Drogen vor: Bizarr, farbig und gefühlsintensiv ;-) Der erste Film, der eindeutig mit Kostümen überladen wurde! Aber eben: Trotzdem kann er teilweise den Zuschauer wunderschön verzaubern - um es dann mit dem Titanic-angehauchten Schluss wieder kaputt zu machen... Die Punkte verdient sich der Film ganz klar mit der Musik, besonders was das Paar Kidman/McGregor angeht: genial!
wonderwalt
22.10.2001 01:03 Uhr / Wertung: 5
Habe ich auch noch nie erlebt: Nach 10 Minuten ist mir die aufgebrezelte Video-Clip-Ästhetik mal wieder so auf den Sack gegangen, daß ich einfach die Augen zugemacht habe.(Deshalb auch keine Wertung von mir!) Und es war Klasse! Toller Soundtrack. Herrlich schmalzige Musical-Arrangements, in denen z.B. bekannte Pop-Songs zu netten Medleys verarbeitet werden. Fehlt nur noch ein Film-Regisseur.
ScoreMaster
21.10.2001 23:08 Uhr
Ein Traum! Ein Märchen! Ein Musical! Allein die Filmmusik und die Gesangseinlagen der Hauptdarsteller Nicole Kidmann und Ewan McGregor hätten einen Sonderoskar verdient. Baz Lurmann ist ein wahrer Künstler.
NicoleKidman
20.10.2001 07:34 Uhr
Hey, Duke, Kopf hoch, das kann jedem mal passieren..., aber der Kaffee war echt Klasse! ;-)
Duke
19.10.2001 19:04 Uhr
Nicole Kidman muß mit dem Duke schlafen, sobald die Premiere vorbei ist. Ich liebe diesen Film!

23 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]