The Movie Community HomeLetzer Film Freitag, 06. Dezember 2019  11:18 Uhr  Mitglieder Online4
Sie sind nicht eingeloggt

The Twilight Saga: Eclipse (US 2010)

Eclipse (US 2010)
Twilight 3 (US 2010)
Eclipse - Biss zum Abendrot (DE 2010)
Twilight 3: Eclipse - Bis(s) zum Abendrot (DE 2010)


Genre      Adventure / Drama / Fantasy / Romance
Regie    David Slade ... 
Buch    Melissa Rosenberg ... 
Stephenie Meyer ... 
Darsteller    Kristen Stewart ... 
Robert Pattinson ... 
Taylor Lautner ... 
Billy Burke ... 
[noch 4 weitere Einträge]
 
Agent TheRinglord1892
 
Wertungen230
Durchschnitt
6.07 
     Meine Wertung



DVD-Erscheinungstermin:
24.12.2010

Start in den deutschen Kinos:
15.07.2010



21 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

WinstonSmith
28.12.2017 16:33 Uhr / Wertung: 5
Genau nach 3:24 Minuten wollte ich den Film wieder ausmachen. Bella und Edward saßen auf einer Blümchenwiese, Bella sah so fertig aus als hätte sie sich gerade einen Schuss gesetzt (und so sah sie dann den ganzen Film über aus), und es ging schon wieder um: "Verwandelst du mich? Verwandelst du mich nicht? ". Also genau dasselbe wie in Teil 2, und es kam im Grunde auch sonst nichts Neues hinzu. Bella muss beschützt werden, Bella leidet (unter was auch immer), und dann leidet sie noch ein bisschen. Film zu Ende. Keine Dramatik, keine Spannung, nicht mal wirklich Romantik. Na ja, immerhin gab es ein paar unterhaltsame Kampfszenen. Und ganz nebenbei, ich hätte mich für die Wölfe entschieden.
Gnislew
13.05.2015 14:12 Uhr / Wertung: 5
Eigentlich muss man davon ausgehen, dass auch “Eclipse – Bis(s) zum Abendrot” ähnlich schlecht ist, wie seine direkten Vorgänger, doch erstaunlicher Weise ist der dritte Teil der “Twilight”-Saga der bisher beste Film der Reihe. Endlich erleben die Charaktere eine gewisse Entwicklung, wenn der Film auch immer noch daran krankt, dass die Charaktere sehr einfach gehalten sind und nur die Zielgruppe von jungen Mädels die Charaktere als ausgefeilt empfinden wird.

Doch nicht nur die Charaktere machen in “Eclipse – Bis(s) zum Abendrot” einen Sprung, auch die Geschichte hat erstmalig interessante Aspekte zu bieten. Die Dreiecksgeschichte von Bella, Jacob und Edward wurde recht spannend inszeniert und man bekommt als Zuschauer schön vermittelt, wie Bella zwischen Jacob und Edward hin und hergerissen ist.

Ja, auch “Eclipse – Bis(s) zum Abendrot” präsentiert dem Zuschauer dabei die meiste Zeit eher dümmliche Dialoge und auch wenn es bei der Story und den Charakteren einen Schritt nach vorne geht, sind die Schauspieler immer noch nicht gut und so ist auch der dritte Teil der “Twilight”-Saga kein wirklich guter Film, aber wie bereits geschrieben der bisher beste Film der Reihe.

Über die Doppelmoral, dass fröhlich Polyamorie vorgelebt wird und auch Gewalt kein Problem ist, das Thema Sex aber quasi totgeschwiegen wird und erst dann zur Sprache kommen darf, wenn man verheiratet ist, darf man natürlich nicht hinweg sehen. Klar ist dies kein alleiniges Problem von “Twilight”, sondern ein Problem was ähnlich geartet ziemlich viele amerikanische Filme betrifft, fraglich finde es allerdings, dass hier eben diese Doppelmoral einer Zielgruppe präsentiert wird, die man noch gut formen kann.
Thanatos
26.07.2010 21:29 Uhr / Wertung: 8
Weil ich keine Frau zwischen 12 und 49 Jahren bin ;-)
Oder würdest du die Zielgruppe größer ansetzen?
DerHannig
26.07.2010 12:21 Uhr
@Thanatos
Wie kommst du drauf dass du nicht zur Zielgruppe gehörst?
Thanatos
25.07.2010 23:10 Uhr / Wertung: 8
Twilight 3 kann auch Menschen außerhalb der Zielgruppe unterhalten. Jedenfalls war es bei mir so. Natürlich müssen Abstriche gemacht werden. So sind manche Dialoge überflüssig, manche Handlungen übertrieben und manche Inszenierungen einfach nur peinlich. Glücklicherweise gibt es nicht mehr ganz so viel Schmalz, da in Teil 3 doch deutlich mehr Action geboten wird als in den Vorgängern. Auch der Humor kommt nicht zu kurz - oder gibt es etwas amüsanteres, als ein Haufen halbnackter Indianer die durch den Wald laufen? Den Hype um die Story, die Schauspieler, bzw. deren Oberkörper ist und bleibt mir auch nach Teil 3 ein Rätsel. Sind vermutlich weibliche Urinstinkte und Triebe, die der Film anspricht.
Fazit: Besser als Teil 2, schlechter als Teil 1 und sicherlich sehenswert. Von mir gibts 8 Punkte.
Smilegirle
22.07.2010 02:25 Uhr / Wertung: 6
@Horatio
Doch sicher, aber erstens ist es billiger sich nur Hosen statt Hosen und T-Shirt zu Kaufen, und 2. wird man nur eine Hosen allein (sofern man sich solange kontrollieren kann) eben auch schneller ausziehn können.
Auserdem hätten doch die ganzen teenie Gören garnich in den Film gehn dürfen wenn die da, die ganze Zeit nackt rumlaufen dürften^^
Marjan
21.07.2010 10:50 Uhr - Letzte Änderung: 21.07.2010 um 10:53
klickempfehlung: das Twilight Eclipse 8-bit interactive Game. für jeden, der sich etwa 10 minuten gut unterhalten will (ob er nun für das buch was übrig hat oder nicht).

@Horatio: freu dich, das vierte buch kommt wie der siebte Potter in zwei filmen!
Horatio
21.07.2010 08:21 Uhr / Wertung: 5
@Smilegirle: Und was ist mit den Hosen? "Sprengen" die Werwölfe nicht auch die Hosen?
Smilegirle
21.07.2010 03:57 Uhr / Wertung: 6 - Letzte Änderung: 21.07.2010 um 04:13
Ich dachte die ganze Zeit mitleidig an den Freund meiner Freundin, der Edward hasst und sich den Film auch noch im Kino antun müssen wird :D
Es ist und bleibt eine vor Schmalz triefende Mädchenfilmreihe, die brauchen Männer nicht zu verstehn/sehn ;)

Zur Story:
Das Buch ist ganz gut vertreten, auch wenn eben noch genügend fehlt, passt einfach nicht mehr rein in 2 Stunden.
Jakob kommt hier wesentlich besser weg, und man bekommt auch mal was von der fiesen Stalkerseite Edwards mit.
Der Film war abgedreht bevor das 5.Buch (das quasi Eclips1,5 ist) rauskam, was wohl der Grund dafür ist das einige Details hier falsch dargestellt werden.Stört aber nicht weiter.

Zur Film Kunst:
Pffffff naja die Maske gehört mal erschossen o_O aber das war bei den Vorgängern ja genau so, währe blöd das mit den schlecht gefärbten Haaren und den Make-up-Kanten jetzt anders zu machen.
Edward ist übrigens neuerdings behaart wie ein Werwolf ^^
Herrausragend schlecht war die Kulisse beim Showdown zwischen
Victoria(die wirklich nicht der Hit ist)Bella& Edward...super Kontrast Victorias Rote Haare zu dem Blau des Schnees *kopfschüttel*

Ich bin ein Fan der Bücher, und finde auch das sie vil. in einer Serie ganz gut aufgehoben gewesen währen, wo man die einzelnen kleineren Karaktäre wesentlich schöner hätte ausarbeiten können. So ist der Film einfach nur eine nette (entfernte)Erinnerung an ein gutes Buch das man mal gelesen hat,und wo man seine Lieblingsstellen vil. mal wieder nach schlagen kann.

@Horatio
Die Jungs müssen oben ohne rumlaufen weil das im Buch so steht.
Die machen das erstens damit sie nicht immer soviel Geld verschwenden wenn sie sich verwandeln und dabei die Klamotten sprengen,
zweitens weil die eine durchschnits Körper Temperatur von ca40° haben und
drittens weil das von den unpassenden Milchgesichtern ablenkt ;)
Horatio
20.07.2010 20:33 Uhr / Wertung: 5
@Thanatos: Stimmt, das ist wirklich nicht wichtig ;-)
Thanatos
20.07.2010 20:31 Uhr / Wertung: 8
@Horatio: Nicht, dass es sonderlich wichtig wäre, aber die Frau heißt Kristen, nicht Kirsten. ;-)
Horatio
20.07.2010 19:21 Uhr / Wertung: 5
Twilight: Eclipse - Man muss es einfach so hinnehmen, wie es ist. Die Köpfe hinter der Saga haben entweder ein Gespür oder einfach nur Glück, wenn es darum geht den Nagel auf den Kopf zu treffen. Ansonsten kann man einfach nicht verstehen warum es solch einen Hype, um diese durchschnittlichen Buffyfolgen gibt.
Ist das Rezept heute wirklich so einfach? Einen mysteriösen dreinschauenden Hauptdarsteller zu nehmen, ihn noch bleicher anzumalen als er sowieso schon ist, und es so hinzustellen als sei dieser Typ der bestaussehenste Mann auf der ganzen Welt.
Die Hauptdarstellerin ist dabei einfach zu vernachlässigen, man hat doch den mysteriösen Mann. Sie sieht so durchschnittlich aus, spielt so durchschnittlich schlecht (Regieanweisungen: "Mund auf, Augen weit auf, noch etwas weiter, ja, das reicht schon. Sehr gute Darstellung von Trauer, Kirsten!") als sei sie dieses Mädchen aus dem gleichen Seminar, was zwar da ist, aber eben keiner kennt. Sprich austauschbar.
Tja, aber was bietet nun Eclipse neues?
Die Werwölfe schießen mit ihrer Oberkörpernummer den Vogel hier nun wirklich richtig ab. Es wirkt einfach nur lächerlich und als Mittel zum Zweck die kleinen Teeniemädels ins Kino zulocken. Blanke Bäuche, eingeölt, wie man es bei einer Chippendealsrevue nicht weniger bekommen würde. Wenn man jetzt im Film konsequent wäre dann dürften die auch keine Hosen anhaben. Aber das will ich erst recht nicht sehen!
Die Story des dritten Teils plätschert etwas mehr dahin, aber richtig voranschreiten in Sachen Liebe zwischen Mensch und Vampir kommen wir mormonlich wieder nicht, und wenn man genau ist, könnte man inhaltlich diesen Plot auch in eine 45 Minuten-Serien-Episode packen. Aber ist es nicht schön, wie Edward und Bella schmachtend auf der Wiese liegen und sich erzählen, dass sie warten möchten. Bin mal gespannt, ob der banale vierte Teil, dessen großartigen Plot meine Sitznachbarin mir im Kino kurz wiedergab wirklich so verfilmt wird. Ich hoffe sie hat mich einfach nur reingelegt, sonst schwarnt mir ganz, ganz großes Übel in Twilight 4.
Kämpfe gab es wenigstens jetzt auch mal, da hat sich die Filmreihe doch etwas zusammengerissen im Vergleich zum grottigen Vorgänger.
Fazit: Diese Verfilmung ist weder innovativ, filmisch briliant, noch in irgendeiner Weise teuer(zumindestens sehe ich es nicht). Aber auf der anderen Seite ist der Film in der Klasse vieler anderer Sonntagvormittagfilme. Also eine durchschnittliche sechs für die Vampire, denn wenn ich in Twilight gehe weiss ich doch im Voraus was mich dort erwartet. Schmalz, Keuschheit und viele leere Blicke plus ein paar ganz nette Verwandlungen und Kämpfe. Nur den Blockbusterstatus verstehe ich eben nicht.
Taara
18.07.2010 00:48 Uhr
Ich fand die erste Victoria-Darstellerin auch deutlich besser als die in diesem Teil. Schade. Anscheinend ist sie offiziell wegen Terminproblemen, inoffiziell wegen Disputen ausgestiegen.
Ansonsten fand ich diesen Teil wirklich, wirklich gut. Viel weniger Schmalz und nerviges Teenie-Gequassel, dafür aber deutlich mehr Action...und trotzdem mit Gefühl. Erstaunlich auch, wie erotisch manche Szenen rüberkommen, obwohl Mormonin Stephenie Meyer (Autorin der Bücher) sich weiterhin an die "kein Sex vor der Ehe"-Masche hält.
Eine Augenweide ist natürlich Jacob...den ich persönlich ja sofort Edward vorziehen würde, grins. Toll auch Jacob´s Spruch zu Edward: I´m hotter than you!"
Hab so das Gefühl, dass die Twilight-Reihe mit diesem Film erwachsen geworden ist. Also: nicht mehr nur für Teenies, auch für uns alte Kino-Hasen durchaus empfehlenswert! 8 Punkte.
mountie
15.07.2010 18:02 Uhr
Langsam macht sich Twilight ganz ordentlich...
So konnte mir der dritte Teil der Twilight-Saga auch besser gefallen als seine Vorgänger-Teile, da zwar immer noch ordentlich Schmalz auf die Stulle geschmiert wird, und einem Bella immer noch irgendwie auf den Senkel geht, aber diesmal auch ordentlich was in Sachen Action draufgelegt wurde, sowie die Tatsache, das auch einmal ein paar Hintergründe der absolut interessanten, aber leider sehr oft vernachläßigten Nebenfiguren, beleuchtet werden. Gerade diese Tatsachen bestätigen mich eigentlich nur noch in der Annahme, das Twilight eine richtig gute TV-Serie hätte werden können. Dort hätte man auch genug Zeit und Platz sich mit den anderen Figuren besser zu beschäftigen, und die Story-Arcs könnten noch weiter ausgebaut werden. Als reiner 4-Teiler muß ja dann leider irgendwas auf der Strecke bleiben, und genau deswegen dreht sich die Beziehung von Bella und Edward auch immer im Kreis, da sie am Ende des Films eigentlich wieder da sind, wo sie am Anfang des Films standen.
Etwas mehr unvorhersehbare Dramatik in der Dreiecksbeziehung, noch mehr Vampir/Wolf-Action und dann klappts vielleicht auch mal mit 8 Punkten...
PS: Die Wölfe sind immer noch eher zum knuddeln, als zum fürchten. Re-Design please.
annacita
10.07.2010 22:17 Uhr - Letzte Änderung: 10.07.2010 um 22:18
Der Film ist noch am interessantesten der Twilight-Serie. Schön ist es, dass Edward nicht mehr so im Vordergrund steht. Jake ist einfach sympathisch. Nervig ist immernoch die eindimensionalität der Reihe. Könnte aber auch daran liegen, dass die Bücher aus Bellas Perspektive geschrieben sind und der Film entsprechend gestaltet ist. Victoria wird nun durch eine andere (meiner Meinung nach, schlechtere) Schauspielerin ersetzt. (Habe den Film heute gesehen!)
Eiskalt
09.06.2010 14:41 Uhr
Hier der bisher beste Trailer (englisch) : http://www.youtube.com/watch?v=CScK6D3KROM&feature=fvw
DrBonebreaker
29.01.2010 13:28 Uhr
Bitte die 10 Punkte Bewertung herausnehmen.
1. Das ist nicht Amazon wo schon vor dem erscheinen Bewertet wird.
2. Die Wertung ist mal äusserst unrealistisch :D
Thanatos
30.11.2009 20:58 Uhr / Wertung: 8
Schön, dass die Abstände zwischen den Filmen nicht so groß sind... :-)
blingblaow
29.11.2009 20:46 Uhr
Twilight 3 - Biss zum Abendbrot. =)
Eiskalt
29.11.2009 19:46 Uhr - Letzte Änderung: 29.11.2009 um 19:47
Kann es kaum noch erwarten ... Finde es allerdings auch ganz schön bescheuert ,wenn man ihn jetzt schon wertet... das ist nicht der Sinn dieser Comunity !
KeyzerSoze
07.10.2009 17:14 Uhr / Wertung: 0
Wer auch immer da schon die 11 vergeben hat ... bitte rausnehmen!

21 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]