The Movie Community HomeLetzer Film Mittwoch, 27. Januar 2021  08:48 Uhr
Sie sind nicht eingeloggt

The Expendables (US 2010)


Genre      Action / Adventure / Thriller
Regie    Sylvester Stallone ... 
Buch    Dave Callaham ... 
Sylvester Stallone ... 
Produktion    Avi Lerner ... 
John Thompson ... 
Kevin King Templeton ... 
Darsteller    Sylvester Stallone ... Barney Ross
[noch 25 weitere Einträge]
 
Agent Maddin
 
Wertungen517
Durchschnitt
6.94 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
24.02.2012

Start in den deutschen Kinos:
26.08.2010



56 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

Fox
09.12.2013 23:36 Uhr / Wertung: 1
Der erwartete Schwachsinn. Da mich die Szene mit Schwarzenegger aber zum Schmunzeln brachte, gebe ich heute schlechten Gewissens doch noch zwei Punkte, obwohl mir klar ist, dass das für den kalkulierten Gag viel zu viele sind und ich es vermutlich demnächst korrigiere.
Der Dude
24.04.2012 09:36 Uhr / Wertung: 9
Gerade gestern noch einmal genossen (diesmal im 10 Minuten längeren Director´s Cut). Der Film bietet genau das, was man nach dem Durchlesen des Darstelleraufgebots erwartet: wenig Story, viel oldschool Action! Für einen Action-Fan macht es einfach Spaß die zwar stumpfen aber nie langweilig werdenden Fights und Explosionen anzuschauen. Mit neueren Actionern (gutes Beispiel ist Transformers 2) habe ich häufig das Problem, dass man zwar einen Erguss bildgewaltiger Szenen vorgesetzt bekommt, diese aber oft nach einer Weile monoton und etwas langweilig werden. Dieses Gefühl habe ich bei 80er- und 90er-Jahre Actionern (und in diese Riege gehört der vorliegende Film logischerweise) seltener. Insgesamt ist The Expendables ein Film, der mich durchweg zu unterhalten vermochte. Die Action gehört zu dem absolut Besten, was man im Genre findet. Für die volle Punktzahl fehlten eigentlich nur noch bewegende Gänsehautmomente. Also wer auf das Genre steht, dem kann ich nur sagen: "Sixpack Bier besorgen, den Director´s Cut einlegen und die alten Helden abfeiern." :)
Sven74
25.07.2011 10:39 Uhr / Wertung: 7
Ordentlicher Action-Reißer mit witzigen One-Linern und einem Cast des Who-Is-Who der etablierten Action-Helden (die alle schon etwas in die Jahre gekommen sind ;-)).
Solide Action-Kost - nicht mehr, aber auch nicht weniger.
Lotterbast
21.12.2010 00:00 Uhr
Geil, kann ich nur sagen. Nach dem etwas schlappen Start war ich doch etwas skeptisch ob das noch was wird. Und ich wurde überrascht. Das who is who der 80iger war vertreten, und es wurde geballert und gesprengt was das Zeug hält. Ich gebe aber gerne zu, das es sich um einen reinen "Männerfilm" handeln dürfte. Sei´s drum, mir hat es mehr als gefallen. 9 Punkte
Horatio
16.12.2010 17:16 Uhr / Wertung: 8
The Expendables - Den eher verhaltenen Kritiken bei score 11 hat sich die Erwartung an das Who is Who aus den 80ger Actionfilmen auf einem überschaubaren Level gehalten. Nun gab es den Film über eine Gruppe Söldner im Kampf gegen die korupten CIA-Hintermänner und den Diktator des wundervollen Inselstaates Vilena im vollgefüllten Uni-Kino zur besinnlichen Zeit. Was soll man dazu nun sagen? Ich glaube ich hätte es nicht besser treffen können. Die Quote von Sixpacks Bier und Studenten traff sich so bei etwa 1:2. Die Stimmung war in etwa so explosiv, wie der zweite Teil dieser vollkommenen Hommage.
Oft habe ich gelesen, dass Stallone zu wenig Ironie in seinen Film gepackt habe. Das mag vielleicht auch stimmen, aber wenn man zum Beipsiel Schwarzeneggers Phantom Kommando oder Slys Rambos gesehen hat, Filme an die man zweifelsohne erinnert wird beim Betrachten der Expendables, muss zugeben, dass diese genauso wenig ironisch waren. Sie waren bierernst, nur das sie heute sehr ironisch wirken. Genau das gleiche empfand ich hier auch. Wenn Mickie Rourke einen solch schlechten Monolog über seine Erlebnisse mit Frauen hält oder Antworten jeder der Protagonisten eine philosophisch coole Pseudolebensweisheit sein könnte, dann wirkt das zwar überdreht, aber genauso muss es hier sein.
Die Action bestimmt einfach den Film. Das absolute Highlight in dem Film spiegelt dann die Flugzeugszene mit Jason Statham da. Der Saal tobte und johlte förmlich.
Die zweite Hälfte des Filmes bringt dann auch die zuvor nicht in Erscheinung tretenden Explosionen. Gewalt und Bodycount steigen praktisch in einem solchen Tempo, dass man nicht weiss wohin. Der Saal bot inzwischen Standing Ovations - ohne Witz! Pro "erledigten Bösewicht" wurde man glücklicher, denn schließlich wurde alles mit feinsten Onelinern oder coolen Schusseinlagen gerechtfertigt.
Das Stallone auf seine nicht mehr ganz so jungen Tage auch mehr eine Hommage an sich selber gibt, sei ihm verziehen. Nur eine Sprintszene sollte er seinen Figuren in zukünftigen Projekten nicht mehr geben.
Fazit: Bodycount, Ballerei, Explosionen, Oneliner. Einen mit mehr Testosteron geschwängerten Film werden wir dieses Jahr nicht bekommen. Wer was anderes erwartet, der sollte sich doch mal mit Filmen auseinandersetzten bevor er sie sieht!
namecaps1
25.10.2010 07:28 Uhr / Wertung: 4
Manche Projekte werden zum Film - auch wenn die eigentliche Handlung fehlt bzw. noch zu entwickeln wäre. Ein Abgesang auf *das* Genre der Achtziger mit wenigen, netten Dialogeinlagen. Fans werden sich das wohl anschauen. Knapp noch mittelmäßig.
Thanatos
01.10.2010 17:22 Uhr / Wertung: 7 - Letzte Änderung: 01.10.2010 um 17:36
The Expendables ist ein Actionfilm der viel Potential besaß, aber wenig genutzt hat. Schlussendlich bleibt es ein durchschnittlicher Film mit vielen bekannten Schauspielern, von denen aber keiner besonders heraussticht.
Die Story ist interessant und wird nicht langweilig, leider fehlt der Pepp. Mehr Action hätte gut getan, denn die verwackelten Kämpfe brachten keine Action. Es war offensichtlich, dass keine anständigen Kampfszenen a lá Jackie Chan vorgeführt werden konnten. Das ist für einen Film diesen Kalibers sehr schwach. Ist dafür eventuell das Durchschnittsalter Schuld? Wer weiß. Auf eine gründliche Beleuchtung der einzelnen Charaktere und deren Hintergründe und Motivation wurde ebenfalls verzichtet. 30 Minuten mehr Laufzeit hätten also ebenfall gut getan. Weitere Cameo-Auftritte, Anspielungen auf andere Actionfilme, Actionhelden oder frühere Rollen der Schauspieler hätten erst recht gut getan. So bleibt nur die Kirchenszene, die aber auch nicht so überragend ist, wie manch einer hier behauptet hat.
Das Grausamste am ganzen Film war jedoch die Erkenntnis, dass die Helden der Kindheit zu Greisen geworden sind. Wie Arnold in einem irgendwie zu groß wirkendem Smoking und wackeligem(?) Gang daher läuft war schon erschreckend. Die Botoxfresse von Stallone hat dann noch einen drauf gesetzt. Aber als ich dann Lundgren sah, klappte mir die Kinnlade runter. Kaum wiederzuerkennen. Li und Statham zeigen auch schon erste Verbrauchsspuren. Lediglich Charisma Carpenter ist so sexy wie gewohnt.
Nun ja... was solls. 7 Punkte und ein "noch empfehlenswert".
KeyzerSoze
15.09.2010 18:04 Uhr / Wertung: 6
Dem Kinopersonal bescheid geben, der schnauzt die dann zusammen und wenn die nochmal mucken werden die rausgeschmissen ;)
mountie
15.09.2010 16:58 Uhr
@Schastin Sehr löblich. Ich wünschte mir manchmal, das andere Leute auch so rücksichtsvoll gewesen wären, und ihr bescheuertes Gequassel damit den Rest eines Filmes kaputtgemacht hat.
Wems nicht gefällt ist frei zu gehen...
Nexos
15.09.2010 13:26 Uhr
da kann ich nur zustimmen. Das aufgequollene Botoxgesicht Stallones war wirklich zum Lachen.
Schastin
15.09.2010 12:48 Uhr
Mag sein, dass ich dem Film eine zu kleine Chance gegeben habe, indem ich ihn nach 10 Minuten verlassen habe.

Aber ich konnte einfach nicht mehr: Die Botoxgrimassen von Stallone, der nicht einen normalen Gesichtsausdruck auf die Beine bringt, hat meinen Kollegen und mich zu sehr zum Lachen gebracht.
Ich fands einfach abgrundtief doof, die Dialoge waren bis dahin ein Witz. Deswegen beschloss ich, den Saal zu verlassen und die anderen Besucher nicht weiter zu stören.
Nexos
12.09.2010 21:22 Uhr
Imho ist der Film nichts weiter als ein besserer Action Film. Lächerliche Beweggründe der Charakteren, Logiklöcher und ein Stallone, den ich so nicht sehen will. Gut fande ich das Auftreten von Lundgren und Schwarzenegger und natürlich einige Sprüche.
Insgesamt nur 6 Punkte für in die Jahre gekommene Actionhelden.
MrCookie79
07.09.2010 23:45 Uhr / Wertung: 8
Der Film kratzt imho ganz knapp an der 9 vorbei... Leider sind die Nahkampfszenen zu nah am Geschehen, so dass man nicht wirklich viel mitbekommt und bei den Verfolgungsjagden ist das Problem ähnlich gelagert incl. Schlechtwerd-Faktor durch zu viel gewackel...

Aber sonst fand ich den Film doch ziemlich gut!

:-)
hautschi
07.09.2010 08:15 Uhr / Wertung: 9
Ich glaube ich hatte in diesem Jahr noch nie so viel Spaß im Kino wie in diesem Film.
Klar, objektiv betrachtet totaler Schwachsinn, aber für Genrefans (man sollte zu Action noch Comedy hinzufügen), die keine Handlung erwarten, der Hauptgewinn. Massig rasante Action, coole Fights, lustige Szenen und Sinn fürs Detail - zum Beispiel wenn der Ex-Wrestler mit ner Wrestlingattacke angegangen wird. Sehr genial und nie langweilig.
Wirklich eine Überraschung.
KeyzerSoze
03.09.2010 00:51 Uhr / Wertung: 6
Und noch mal 15 Minuten obendrauf:

http://www.schnittberichte.com/news.php?ID=2253
mountie
31.08.2010 23:30 Uhr - Letzte Änderung: 31.08.2010 um 23:33
Stallone versuchte Gott-sei-Dank nicht mehr oder weniger zu sein, als die guten, alten 80er Jahre Actionstreifen, die offensichtlich als Vorlage dienten. Allerdings machte Stallone dann einen entscheidenden Design-Fehler. Er benutzt nämlich die heutzutage aktuelle, und leider auch bei Filmmachern ziemlich populäre, Art der Schnitttechnik. Hier packt Sly dann die Wackelkamera aus, setzt auf schnelle Schnitt-Folgen und inszeniert damit seine krachigen Action-Szenen leider nur halb so gut, wie sie hätten sein können, wenn der Zuschauer auch was hätte deutlich erkennen können. So verkommt z. B. der, auf dem Papier, sehr interessante Li-Lundgren-Fight zu einer unübersichtlichen Mixtur aus Nahaufnahmen und Flacker-Bildern.
Allgemein verschenkte man bei den Expendables immer wieder ungeheuer viel Potenzial. Weniger aufgesetzte Witzchen, Lundgrens Rolle ausbauen, Li mehr solche trockenen Kommentare geben, und um Himmels willen schmeißt das Wackel-Kamera-Gedöns endlich über Bord, damit man auch mal wieder was von den toll choreografierten Nahkämpfen mitbekommt, und nicht erahnen muss was da gerade vor sich geht. Wenn diese Punkte beachtet werden, kann ich mehr Punkte vergeben. So bleibts bei Eher Mittelmäßig.
Xyle
31.08.2010 23:05 Uhr
Oh Mann, dass war einfach mal nen grandioser Film. Die Action war einfach super, der Cast kaum zu übertreffen und die On Liner einfach zum schießen. Ich hätte mir den Film nochwas länger gewünscht, sodass die einzelnen Stars noch mehr hätten auftreten können. Um Jet Li fand ich es ein wenig schade, der ist einfach untergegangen. Aber bei ner Schießerei hilft Martial Arts wohl eher selten. Ich würde mich über ein Sequel freuen und vor allem wenn Arni und Bruce dann nochmal richtig mitmachen würden.

Gehirn aus, Bier in die Hand, Chips daneben und Spaß haben :D
Inyrie
31.08.2010 14:07 Uhr / Wertung: 6
Jupp. Schließe mich Zoidi an. Zwischen der Action langweilt der Streifen teilweise arg. Und für FSK 18 fand ich ihn auch ziemlich zahm...

Unvergesslich aber die Szene in der Kirche! Wir lagen am Boden! :)
Dr. Zoidberg
31.08.2010 05:43 Uhr / Wertung: 6 - Letzte Änderung: 31.08.2010 um 05:44
The Expendables verschenkt (es ist fast schon zu traurig) wahnsinnig viel Potenzial, denn er ist stellenweise schlicht und ergreifend zu langatmig und mitunter regelrecht langweilig. Die Action-Szenen sowie die Kirchen-Szene sind grandios, keine Frage, aber mehr als nette Unterhaltung ist hier leider nicht bei herausgekommen.

Und um Dolph Lundgren fand ichs schade, der hat seine Sache mit am Besten gemacht und hatte nur so wenig Screentime :(

Jetzt freu ich mich erst mal auf Machete, der wirds hoffentlich schon richten :D
blingblaow
30.08.2010 22:59 Uhr / Wertung: 8
The Expendables. Ein Film der natürlich hauptsächlich durch seinen gewaltigen Actioncast auffällt und das sehr positiv. War ich vom Trailer eher weniger begeistert, so konnte mich das Endprodukt Sly's durchaus begeistern. Um die Story oder Logiklöcher machte ich mir überhaupt keine Gedanken, warum auch. Hier geht es in erster Linie um den hochkarätige Cast und die Action. Ersterer war klasse aufgelegt und über zweiteres konnte ich wahrlich nicht klagen. Etwas schade waren vielleicht die CGI-Gore-Einlage. Hätte man aufwendiger machen können, aber seis drum. Gefetzt hat der Sreifen dennoch ordentlich. Hirn raus schadet auf jeden Fall nicht. Also Spaß an den Genreveteranen haben und dem übertriebenen Gewaltspektakel auf der Leinwand folgen. Von David Zayas war ich aber ein wenig entäuscht, mag aber auch an der uncharismatischen dt. Synchro liegen. Egal, dennoch ein prächtiger Spaß.
Forceflow
30.08.2010 14:43 Uhr - Letzte Änderung: 30.08.2010 um 14:43
@SteffenX:
Van Damme fand den Film doof, Snipes darf zur Zeit das Land nicht verlassen und Seagal mag den Producer nicht. (Die drei wollte man auch gerne im Film haben)
Mir hat in der Liste dann eigentlich nur noch Chuck Norris gefehlt, der in einer Cameo wäre sicher auch sehr lustig gewesen.

Aber gut, angeblich soll es ja ein Sequel geben, da kann ja der Rest dann noch mitmachen ;)
SteffenX
30.08.2010 13:34 Uhr / Wertung: 8
Allein das Treffen der 3 Titanen des 80ger Actiogenres war den Eintritt wert, auch wenn es nur eine kurze Szene war. Van Damme hätte ich mir auch noch ganz gut vorstellen können.
Dr.MZ
30.08.2010 00:16 Uhr / Wertung: 8
Dieser Film hat zwar eine Story, aber diese ist simpel und eher nebensächlich. Denn The Expendables ist ein reiner Actionfilm mit vielen Nahkampfsszenen, Explosionen und Schießereien. Der Härtegrad der einzelnen Szenen ist hoch, was nicht sonderlich verwundert da er bei uns, freudiger Weise, Uncut im Kino läuft.
Leider sind die Schnitte bei den Nahkampfszenen sehr schnell, teilweise zu schnell und dadurch kann man dem Geschehen nicht immer komplett folgen. Die Actionstars machen ihre Sache gut und können vor allem durch ihre Kampfszenen auftrumpfen. Die einzigste Ausnahme ist Jet Li. Denn seine Kampfkünste kommen nicht wirklich zur Geltung und so wirkt er eher wie eine Randfigur neben den ganzen Schwergewichten. Ansonsten macht es einen riesen Spaß den vergangenen Actionikonen bei ihren Zerstörungsfeldzug zuzusehen, ihren coolen Sprüchen zu lauschen und es einfach genießen sie alle in einem Film zu sehen.
Fazit: Ein Muss für alle Action-Fans.
KeyzerSoze
28.08.2010 13:02 Uhr / Wertung: 6
Einer der meisterwarteten Filme des Jahres für mich und eine herbe Enttäuschung. Sicherlich ist The Expendables alles andere als ein schlechter Film, aber es ist doch ärgerlich wie viel Potential ungenutzt blieb und wie viele kleiner Ärgernisse der Filme doch zu bieten hat. Das geht vom absolut unnötigen Handlungsstrang um Charisma Carpenter, hin zur unglaubwürdigen Motivation der Helden über lächerliche Wiederauferstehungen bis hin zu der riesigen Fülle an Logiklöchern wie beispielsweise die Tattooszene. Sicherlich ist das bei einem 80er-Jahre-Action-Revival nicht der Maßstab, aber es gibt einfach Dinge die jeder Film zumindest ansatzweise berücksichtigen sollte. Sieht man von diesem Punkten ab bekommt man einen schönen altmodischen Actioner mit gut aufgelegten Stars und vielen Onelinern geboten. Dass bei einer solchen Fülle einige der Figuren zu kurz kommen ist unvermeidlich, aber dennoch bekommt jeder würdig seinen kleinen Auftritt. Die positive Überraschung ist dabei ganz klar Dolph Lundgren, der nicht nur die interessanteste Figur hat, sondern auch bei deren Auslegung zu gefallen weiß. Schade nur, dass sie etwas zu kurz kommt. Das Highlight des Filmes ist dennoch das aberwitzige Aufeinandertreffen zwischen Stallone und Schwarzenegger, die sich hier die Sprüche nur so um die Ohren hauen. Ein durchaus gelungener Actioner, gemessen aber an den Erwartungen und dem Talent des Regisseurs eine Riesenenttäuschung.
Muddi
28.08.2010 11:10 Uhr / Wertung: 3
The Expendables ist genau das geworden, was ich mir davon erwartet hatte: ein komplett anspruchsloser No-Brainer mit mächtig Action. Leider hakt es an vielen Stellen: die CGI-Effekte sind richtig schlecht gemacht, die Beziehungen der Teammitglieder zueinander werden nicht richtig herausgearbeitet (das Duo Stallone/Statham birgt viel mehr Potential als genutzt wurde), die 'Story' hat auf 'nem Bierdeckel Platz (inklusive aller Drehungen und Wendungen...) und die Dialoge hätten ein bißchen weniger gewollt witzig (geht einem ziemlich schnell auf die Nerven) sein können. Die eine oder andere markante Szene hat der Film zwar auch zu bieten, das reicht aber leider nicht, um den Film an sich als gut dastehen zu lassen. Der (vielbeworbene) Cast hätte Potential für den Actionfilm des Jahres geboten, aber leider bleibt, objektiv betrachtet, nur eine ziemlich (CGI-)blutige Gurke übrig. Schade.
Al Gore
27.08.2010 15:11 Uhr
Eine Reminiszenz an die 80er-Actionfilme. Oder ein Wiederaufleben? Es wäre schön, wenn Sly in diesem Stil noch ein bisschen weitermacht. Nach "John Rambo" ein weiterer Actionreißer, der wirklich sehenswert ist und die verweichlichten Actionhelden der letzten Jahre vergessen macht. Endlich wieder Muckis, dicke Wummen, markige Sprüche und Explosionen mit Typen, denen man das auch gerne abnimmt.
Teilweise ein bisschen zu viel Klamauk, aber sonst ein toller Film.
Agent_Schmecker
27.08.2010 10:10 Uhr / Wertung: 7
Ich hab ihn gestern gesichtet und ich muss schon sagen, dass er mich sehr gut unterhalten hat. Allerdings benötigt man eine gewisse Affinität zu Actionfilmen der 80er Jahre, sonst wirds wahrscheinlich eher eine Tortur über 100 Minuten ;)

Grandioser Cast, Oneliner ohne Ende aber leider zu viel überflüssiges CGI (vorallem Computerbluteffekte). Trotzdem meiner Meinung nach für jeden Actionfan zu empfehlen.
stopmat
21.08.2010 09:31 Uhr / Wertung: 2
Der ist einfach nur bescheuert... Ich rechne nachher mit einem 5-7er Durchschnitt.

Ich will ja nichts verraten^^
KeyzerSoze
13.08.2010 00:41 Uhr / Wertung: 6
Lustig: In der deutschen Synchronfassung kreigen Stallone und Schwarzenegger die selbe Synchronstimme:

http://www.youtube.com/user/FoxKino#p/u/2/0c4s8X3bOm8
RimShot
06.08.2010 12:11 Uhr
Zu gut! Das Expendables wohl doch ordentlich was an Action bietet! Was anderes hatte ich von Sly und den Kollegen eigentlich auch nicht erwartet, aber die Vorabberichte haben mir dann doch schon Angst gemacht.

Naja... so ists ja super!:)
Joey 4ever
04.08.2010 23:27 Uhr
Wie nun bekannt wurde, wird The Expendables in Deutschland ungeschnitten im Kino laufen (KJ) - anders als beispielsweise in England, wo er nach dem Willen des Verleihs auf eine BBFC 15 Fassung getrimmt wurde... (*klick*)
Dr. Zoidberg
02.08.2010 12:48 Uhr / Wertung: 6
Soweit ich weiß, hat er nur nen Kurzauftritt als Politiker
KeyzerSoze
02.08.2010 12:30 Uhr / Wertung: 6
Jup, man sieht ihn ja schon im Trailer.
Thanatos
02.08.2010 12:29 Uhr / Wertung: 7 - Letzte Änderung: 02.08.2010 um 12:45
Wieso wird in dem Bericht Herr Schwarzenegger als Schauspielerkollege genannt? Spielt Mr. Gouverneur wirklich in dem Film mit? Arni wäre dann der erste Politiker der es sich erlauben kann, neben der Politik auch noch ausgiebig einer weiteren Beschäftigung nachzugehen.

EDIT: Ok, er hat nur einen kurzen Auftritt... trotzdem bei manch anderem Politiker wäre ein Tag Abwesenheit vom Regierungssessel ein Skandal.
Dr. Zoidberg
02.08.2010 11:30 Uhr / Wertung: 6
tintin
13.07.2010 11:42 Uhr / Wertung: 8
Hier noch ein kleiner Trailer: http://www.youtube.com/watch?v=dMDC76D9l94
wonderwalt
30.04.2010 14:57 Uhr / Wertung: 6
"In ten seconds you will believe, what's gonna happen!"
Trailer
Dr. Zoidberg
14.10.2009 12:58 Uhr / Wertung: 6
Fuck yeah!
KeyzerSoze
14.10.2009 08:39 Uhr / Wertung: 6
Och neee, das wird ja doch eher ne Actionkomödie ...
saint
14.10.2009 04:12 Uhr
Hier der Promo Trailer http://www.comingsoon.net/news/movienews.php?id=59996

Freu mich echt riesig auf Action, Explosionen, Geile Typen und dabei auch noch das Gehirn ausschalten. Einfach Geil :-))
blingblaow
15.09.2009 16:08 Uhr / Wertung: 8
Yehaa, David Zayas aka Angel Batista aus Dexter ist ja auch am Start! Der Trailer ist ok, ich schätze der Haupteffekt liegt eh bei der Tatsache, dass die ganzen Actionhelden in einem Streifen zu sehen sind. Wenn dann noch kräftig die Leinwand explodiert passt das doch! :D
Dr. Zoidberg
15.09.2009 11:54 Uhr / Wertung: 6
Alter, was freu ich mich auf den Film!

Aber April auf August ist irgendwie doof
KeyzerSoze
15.09.2009 10:51 Uhr / Wertung: 6
Dazu noch ne schlechte Nachricht ... der Film wurde in den US von April auf August verschoben.
KeyzerSoze
15.09.2009 10:48 Uhr / Wertung: 6
Erster Bootleg Teaser aus Venedig: http://www.youtube.com/watch?v=uGh_RhtTS2Q&feature=player_embedded#t=98
Joey 4ever
20.06.2009 22:45 Uhr
blingblaow
24.05.2009 17:02 Uhr / Wertung: 8
Es wird gemunkelt, dass Mr. Bruce Willis ebenfalls dem Actionspektakel beiwohnen wird: Klick
Das wird das Actionfest schlechthin, Stallone macht das schon.
KeyzerSoze
30.04.2009 14:47 Uhr / Wertung: 6 - Letzte Änderung: 30.04.2009 um 14:47
Und wieder ein Clip zu den Dreharbeiten:

http://ethelmae.wordpress.com/2009/04/28/just-a-spoonful-of-footage/
Maddin
14.04.2009 18:38 Uhr
Sandra Bullock ist nicht mehr dabei, dafür Charisma Carpenter und Brittany Murphy. Auch nicht schlecht ;)
Maddin
12.03.2009 13:27 Uhr
Dafür sind Knepper und Kingsley draußen :(
Matzematiker
12.03.2009 12:58 Uhr
Auch dabei:

Stone Cold Steve Austin! Und: Charisma Carpenter ("Buffy"), Eric Roberts ("Pulp Fiction"), Randy Couture (Mixed Martial Arts-Kämpfer) und Forest Whitaker...

Leck mich, wird das geil! :D
Marjan
02.03.2009 00:37 Uhr
ich will Steven Seagal und Chuck Norris!!
Dr. Zoidberg
01.03.2009 23:49 Uhr / Wertung: 6 - Letzte Änderung: 01.03.2009 um 23:53
Nachdem ich schon meinte, er fehlt noch: In der IMDB wird Arnie sogar mittlerweile als Castmitglied aufgeführt :D

Edit: Oh, seh grad erst Maddins Beitrag^^
Edit 2: Danny Trejo wohl auch... Coole Sache :D
Edit 3: Kann bitte jemand noch Clive Owen verpflichten? Danke! :D
Joey 4ever
19.02.2009 16:23 Uhr
Drehbeginn soll übrigens bereits in etwa einem Monat sein...
Maddin
18.02.2009 14:48 Uhr
Mittlerweile ist sogar Schwarzenegger dabei... (http://www.widescreen-vision.de/aid,676541/YesArnoldSchwarzeneggerinStallonesTHEEXPENDABLES/)
Narcotic
09.01.2009 17:59 Uhr
Wozu noch Vin Diesel? Reichen nicht diese fünf Gründe, um einen möglichst großen Bogen um diesen Film zu machen? ;-)
Dr. Zoidberg
09.01.2009 14:51 Uhr / Wertung: 6 - Letzte Änderung: 09.01.2009 um 15:11
Sly, Statham, Li, Lundgren und Rourke in einem Film... Heilige Scheisse!

:D
(Fehlen eigentlich nur noch The Rock, Vin Diesel und Arnold Schwarzenegger :D)

56 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]