The Movie Community HomeLetzer Film Donnerstag, 21. November 2019  09:52 Uhr  Mitglieder Online3
Sie sind nicht eingeloggt

The Third Man (UK 1949)

The 3rd Man (US 1950)
Der dritte Mann (DE 1949)


Genre      Mystery / Thriller / Crime
Regie    Carol Reed ... 
Buch    Alexander Korda ... 
Carol Reed ... 
Graham Greene ... 
Orson Welles ... 
Darsteller    Joseph Cotten ... Holly Martins
Alida Valli ... Anna Schmidt
[noch 11 weitere Einträge]
 
Agent Fox
 
Wertungen232
Durchschnitt
8.08 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
03.11.2006



12 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

Narcotic
25.10.2010 18:54 Uhr / Wertung: 9
Cool, ich bin scheinbar nicht der einzige, der gerne mal "Der dritte Mann" und "Der unsichtbare Dritte" verwechselt. :)
cineman
25.10.2010 18:27 Uhr / Wertung: 10 - Letzte Änderung: 25.10.2010 um 18:29
wollt ich gerade noch ändern - ist mir auch aufgefallen dass mir da ein kleiner schnitzer passiert ist - und alles nur wegen dem deutschen titel von north by northwest... Asche über mein haupt! Aber schlussendlich sind ja beide filme Oldie-Gedönst die im 21.Jahrhundert nur noch auf den schrotthaufen gehören ;-)
ZordanBodiak
25.10.2010 18:25 Uhr / Wertung: 10
"Arizona dream" sollte er sich vielleicht eher angucken, wenn er mit "North by northwest" nichts anfangen kann...
cineman
25.10.2010 18:19 Uhr / Wertung: 10 - Letzte Änderung: 25.10.2010 um 18:25
@ Wonderwalt: schön gesagt, hätt ich nicht besser formulieren können und bin auf der bestenliste auch über den Paten gestolpert und hab mich am kopf gekratzt...und was werden sich die jungen der zukunft wohl über transformers ein loch in den bauch gröhlen... und @onyx1160: schau dir doch mal arizona dream an, dann kanst du mit dem dritten mann ev. auch etwas mehr anfangen...
wonderwalt
25.10.2010 17:55 Uhr / Wertung: 9 - Letzte Änderung: 25.10.2010 um 18:03
@onyx1160: Wir sprechen uns in 20 Jahren, wenn Deine Kinder auf "Deinem" "Sin City" rumhacken und Dich als 'nostalgisch, blind und senil' disqualifizieren.
Aber manchmal scheinen dennoch auch ältere Filme bei Dir zu funktionieren. "Der Pate" ist auch schon 40 Jahre alt und den scheinst Du ja zu mögen. Und zwischen der "Der dritte Mann" und "Der Pate" sind deutlich weniger Jahre vergangen als zwischen "Der Pate" und "Sin City".
Ansonsten nostalgische Grüsse aus der Blinden-Geriatrie. Onyx, kannst ja mal vorbeischauen und uns in den Park fahren. ;-)
onyx1160
25.10.2010 09:28 Uhr / Wertung: 0 - Letzte Änderung: 25.10.2010 um 09:29
Bleibt mir doch endlich mit diesen Ach-so-großartigen-Filmklassikern gestohlen.
Ich falle immer wieder, aufgrund der Wertungen, drauf rein mir dieses Oldie-Gedönst zu geben.
Hört auf mit euren nostaligischen, blinden, senilen Wertungen auf!
Willkommen im 21. Jahrhundert
mountie
20.08.2009 22:17 Uhr
Auch ich bin, wie Moociloc und Keyzer, eher enttäuscht von diesem, als einer der großen Klassiker geltenden, Film.
Er war zwar ganz ordentlich inszeniert, was aber als absolut interessantes Kriminal-Stück begann, entwickelt sich im Laufe seiner Laufzeit zu einer fast schon belanglosen Nachkriegs-Geschichte, mit einem ebenso unspektakulären Ende.
Auch der allgemein bekannteste Aspekt des Films, seine Zitter-Musik-Untermalung, mochte mir so gar nicht zu den gezeigten Bildern passen, da sie dadurch für mich eine leicht humorige Atmosphäre erzeugten, was eigentlich gar nicht zur bedrückten Nachkriegs-Stimmung passen wollte.
Ein durchschnittlicher Film für mich, der zur Mitte hin sich entscheidet von einem guten Krimi, zu einer langweiligen Unterweltsstory zu wechseln. Schade.
Caenalor
05.07.2007 13:41 Uhr / Wertung: 10
Für mich einer der besten Filme aller Zeiten. Die Inszenierung und Darstellung ist brilliant, vor allem die Licht-und-Schatten-Verwendung ergibt wohl das beste, was die Schwarz-Weiß-Filmepoche optisch hervorgebracht hat. Dazu wunderbare Musik, eine sauber durchkonstruierte Handlung und herrlich zynischer Humor. Ein verdienter Klassiker.
h03hn0r
03.01.2005 22:34 Uhr
geil0r film, der vorallem durch seine durch und durch GENIALE schluss ¾-stunde überzeugt. Wahnsinn der Film, einfach großartig.

QUOTE Martins: Have you ever seen any of your victims?
Harry Lime: You know, I never feel comfortable on these sort of things. Victims? Don't be melodramatic. Tell me. Would you really feel any pity if one of those dots stopped moving forever? If I offered you twenty thousand pounds for every dot that stopped, would you really, old man, tell me to keep my money, or would you calculate how many dots you could afford to spare? Free of income tax, old man. Free of income tax - the only way you can save money nowadays.
Moociloc
02.07.2004 21:23 Uhr
Also ich muss ganz ehrlich sagen ich war maßlos von dem Film enttäuscht. Der gesamte Film hat mich durchgehend richtig gelangweilt. Die Story konnte mich nicht überzeugen da einfach viel zu vorhersehbar und sie konnte mich zu keinem Zeitpunkt richtig fesseln oder begeistern. Es gab zwar einige positive wirklich gute Aspekte, wie die Nachkriegsstimmung in der zerbombten Stadt mit den 4 Besatzungsmächten und ihrer Mauschelei untereinander, oder der mitunter guten Schauspielern, vorallem mal wieder Welles. Hingegen war die Anna Schmidt Darstellerin ein absoluter Totalausfall und mit der Rolle maßlos überfordet. Jedenfalls habe ich mich selten so gelangweilt, bis dato bei eigentlich noch keinem so hochgelobten Film.
KeyzerSoze
25.11.2003 21:58 Uhr / Wertung: 5
Ich weiß nicht so recht, aber irgendwie hat mir das Überraschende gefehlt. Der Film war von A-Z vorhersehbar und konnte mich eigentlich nur durch den Hauptdarsteller und die größtenteils gelungene Regie überzeugen.
Masterlu
14.05.2002 09:03 Uhr
Harry Lime: In Italy for 30 years under the Borgias they had warfare, terror, murder, and bloodshed, but they produced Michelangelo, Leonardo da Vinci, and the Renaissance. In Switzerland they had brotherly love - they had 500 years of democracy and peace, and what did that produce? The cuckoo clock.

12 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]