The Movie Community HomeLetzer Film Mittwoch, 21. August 2019  09:46 Uhr  Mitglieder Online7
Sie sind nicht eingeloggt

Chocolat (US 2000)

Chocolat... ein kleiner Biss genügt (DE 2001)


Genre      Drama / Romance
Regie    Lasse Hallström ... 
Buch    Joanne Harris ... (Novel)
Robert Nelson Jacobs ... 
Produktion    Bob Weinstein ... 
Harvey Weinstein ... 
Darsteller    Juliette Binoche ... Vianne
Johnny Depp ... Roux
[noch 11 weitere Einträge]
 
Agent wonderwalt
 
Wertungen729
Durchschnitt
7.51 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
29.11.2001

Start in den deutschen Kinos:
15.03.2001



16 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

Heroes81
23.11.2011 12:25 Uhr
Es hatte mich viel Überwindung gekostet, aufgrund des recht schnulzigen Covers, mir den Film anzuschauen. Und war letztendlich völlig positiv Überrascht. Sehr locker und romantisch ohne dabei schnulzig zu wirken.
Allerdings finde ich das Cover und die große Darstellung das Johnny Depp mitspielt etwas unangebracht. Wenn man bedenkt das er wenn man es genau nimmt, ja doch nur eine kleine Nebenrolle hat. Man ist viel zu sehr darauf fixiert das JD mitspielt und erwartet ihn als ständigen Darsteller. Daher ist es etwas irreführend, seinen Namen gleich so anzupreisen. Ist nur meine Meinung und nicht wirklich ein Spoiler.

Fazit: Macht Lust auf Schokolade ;-)
Kazushi
02.04.2005 13:36 Uhr / Wertung: 9
Liebe auf den ersten Blick. Ich weiß nicht, ob mir der Film bei einer Sichtung zu einem anderen Termin auch so gut gefallen hätte, aber am Donnerstag Abend hat er genau meinen Nerv getroffen. Ich fand den Film einfach wunderbar und das rundum. Die ruhige Erzählweise von Hallström hat mir wieder mal gefallen und die Darstellerleistungen sind sowieso durch die Bank weg großartig, vor allem von Judi Dench. Da fällt es auch nicht negativ ins Gewicht, dass der Film doch sehr vorhersehbar ist. Und Dank der Sichtung zu Hause und des nicht weit zurückliegenden Osterfestes konnte ich die durch den Film geweckten Gelüste auf etwas Schokolade mit einem Stück meines - Achtung Schleichwerbung - Lindt Osterhasen befriedigen. Auf jeden Fall ein sehenswertes Plädoyer für Toleranz und Offenheit, bei dem eigentlich nur die Frage zurück blieb, warum die Aushänge und Flugblätter in einem französischen Dorf in Englisch verfasst werden.
Nexos
31.03.2005 22:20 Uhr
Den ihr Rezept hätte ich auch gerne, weil diese Gesichter die die beim Schokoladen essen gemacht haben, hatte ich noch nie drauf.
Romantischer Film der die damals sehr christliche und konservative Gesellschaft vor der Aufklärung zeigt.
cinema
08.12.2003 11:16 Uhr
Ein sehr schöner leichter Film der für jeden Schokoladen-Liebhaber ein Leckerbissen ist. Beim Anblick der Bilder fliesst einem das Wasser im Mund zusammen und man würde nur zu gerne Teil des Film, also Proband der Leckereien sein. Story und Akteure bilden einen passenden Rahmen.
Guhl
03.09.2003 23:16 Uhr
oooch .. keyser... das ist aber 'n bischen hart über diesen schönen fiml geurteilt.

G~
KeyzerSoze
29.08.2003 16:02 Uhr / Wertung: 6
Schöne Ausstattung, ein sehr gut aufgelegter Alfred Molina, Johnny Depp als "Pirat" und eine schöne Atmosphäre; was will man mehr? Naja, etwas mehr Unterhaltung und weniger langeweile wäre nicht schlecht gewesen, da sich der Film schon sehr zieht und die Story ist leider auch nicht gerade die Beste.
wonderwalt
25.12.2001 10:15 Uhr / Wertung: 6
Danke Marcel, zuviel der Ehre. Hoffentlich hab ich Deine Erwartungen bzgl. "Serendipity" nicht zu sehr hochgeschraubt. Es ist nicht der wirklich bessere Film, aber an "chocolat" wirkt diese ganze putzig-verschnörkselte Märchen-Biedermann-Welt so aufgesetzt und gewollt und die Geschichte ist in jedem Moment so leicht auszurechnen, daß ich den Film leider nicht sehr mochte.
Marcel
23.12.2001 02:28 Uhr
Wenn ich meine Kritik so lese ist sie irgendwie doch zu hart. Naja, um auch noch was positives zu sagen: Juliette Binoche sieht wie immer sehr gut aus.
Marcel
23.12.2001 02:24 Uhr
Wieder einer dieser kitschigen, aufgesetzten, Habt-euch-alle-lieb-Schonzetten. Hier wird heile Welt und Humanität so unerträglich durchschaubar propagiert, dass einem fast das Kotzen kommt. Erhobener Zeigefinger-Film. Ultrakonservativ und spiessig. Gleiche Schiene: Club der toten Dichter und Good Will Hunting. Würg. Das Schlimmste an Good Will Hunting: Ben Affleck. Was würd' Ich drum geben wenn dieser Typ nie mehr auf der Leinwand zu sehen wäre. Matt Damon auch. Weg mit den beiden!!! Worauf ich mich allerdings freue ist "Weil es Dich gibt". Glaube dass die Old-School-Klassische-New-York-Atmosphäre mir sehr gut gefallen wird. (Erinnere noch mal an Manhatten von Woody). Insofern: Kein Alien-Wonderwalt hier sonndern: der Wonderwalt mit Geschmack (hoffe dass jedenfalls, nach seiner Kritik bin ich jedenfalls vollends überzeugt rein zu gehen, möchte hier aber jetzt nicht zu sehr rumschleimen) So, fertig, und frohe Weihnachten, bin die nächsten 2 Wochen wahrscheinlich offline )
inktvis
24.03.2001 20:45 Uhr
was hast du denn mit pfannen schon so getan, pelikan? :-)
Pelikan
24.03.2001 14:44 Uhr
War teils sehr verzaubernd! Jedoch war er stellenweise sehr langweilig und langgezogen! Doch mit ner Pfanne kann ich auch umgehen :-)
pinguin
19.03.2001 12:08 Uhr
Mal wieder ein richtig schöner Film, der wirklich Oscar-würdig ist. Ich war begeistert.
redsett
18.03.2001 01:17 Uhr
Ein wunderbares Märchen! Endlich mal wieder ein ungewöhnlicher Film der bezaubert. Oscar-würdig!
wonderwalt
17.03.2001 11:08 Uhr / Wertung: 6
Für Diabetiker unter 16 BE ungeeignet
wonderwalt
17.03.2001 03:33 Uhr / Wertung: 6
Ganz nett, und die wie immer bezaubernde Juliette Binoche macht einige Schwächen wett. Dennoch wirkt die ganze süß-nostalgische Patina des Films gekünstelt und aufgesetzt. Zwischendurch langweilig.
ScoreMaster
24.02.2001 00:24 Uhr
Nominiert für den Oscar für den besten Film 2000.

16 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]