The Movie Community HomeLetzer Film Montag, 30. März 2020  14:17 Uhr  Mitglieder Online3
Sie sind nicht eingeloggt

What Women Want (US 2000)

Was Frauen wollen (DE 2001)


Genre      Comedy / Fantasy / Romance / Sci-Fi
Regie    Nancy Meyers ... 
Buch    Cathy Yuspa ... 
Diane Drake ... 
Josh Goldsmith ... 
Darsteller    Mel Gibson ... Nick Marshall
Helen Hunt ... Darcy Maguire
Marisa Tomei ... Lola
[noch 12 weitere Einträge]
 
Agent wonderwalt
 
Wertungen1726
Durchschnitt
6.68 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
22.11.2001

Start in den deutschen Kinos:
15.02.2001



14 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

Gnislew
23.07.2015 20:20 Uhr / Wertung: 7
Nancy Meyers (Liebe braucht keine Ferien, Was das Herz begehrt) hat mit „Was Frauen wollen“ eine nette Komödie erschaffen. Mel Gibson passt prima in die Rolle des frauenfeindlichen Nicks, der plötzlich der beste Frauenversteher wird. Er schafft es einfach, dass man ihm als Zuschauer seinen Wandeln vom Fiesling zum netten Kerl abkauft und ist Nick Marshall zu Beginn des Films noch eine Figur, die man einfach nicht mögen kann, macht seine Figur eine echte Entwicklung im Film durch und Gibson spielt eben diese glaubwürdig.

Auch sein weiblicher Gegenpart wird von Helen Hunt toll gespielt. Auch außerhalb der Leinwand hat man beim Anblick dieser Frau den Eindruck, dass Hunt eine Powerfrau ist und so passt sie natürlich perfekt in die Rolle als Creative Director Darcy.

Meyers hat es aber nicht nur danke der beiden Hauptdarsteller vollbracht, dass „Was Frauen wollen“ ein Film ist, den man sich gut anschauen kann, sie hat auch ein Händchen für das Timing der Witze bewiesen. Allein wie Nick zu Hause die Frauenprodukte ausprobiert und verzweifelt versucht eine Damenstrumpfhose anzuziehen ist sehr erheitert und auch im weiteren Film gelingt es Meyers immer wieder unterhaltsame Slapstickeinlagen einzustreuen.

Auch schafft sie es so manchen Wortwitz zu erschaffen. Gerade bei den Gedanken die Nick aufschnappt kommt dies gut zur Geltung und eben diese Gedanken sorgen dann auch sowohl bei den weiblichen als auch den männlichen Zuschauern für ein schmunzeln.

Natürlich muss man sich bei einer Sichtung von „Was Frauen wollen“ bewusst sein, dass man es mit einer romantischen Komödie zu tun hat. So schafft es auch Nancy Meyers nicht die gängigen Klischees des Genres zu umgehen. Natürlich funkt es zwischen den beiden Konkurrenten Darcy und Nick und natürlich ist der Weg zueinander nicht ohne die üblichen Hürden möglich. Zweifel an der möglichen Beziehung und andere Frauen sind hier nur zwei Beispiele.

Doch wenn man damit leben kann, dass „Was Frauen wollen“ eben nicht ohne diese bekannten Strickmuster auskommt, wird man gut unterhalten. Es ist eben die Grundidee die den Film sehenswert macht, gibt es doch nicht oft die Möglichkeit einen filmischen Einblick in die Gedankenwelt des weiblichen Geschlechtes.

Und so verkehrt kann die Gedankenwelt der Frauen ja auch nicht gezeigt werden. Der Film zielt natürlich auf ein weibliches Publikum ab und wenn Meyers nun eine völlig verkehrte Gedankenwelt zeigen würde, wäre der Schuss sicher nach hinten losgegangen und dem Film ein finanzieller Erfolg verwehrt gewesen.
janssen
10.11.2008 06:46 Uhr / Wertung: 5
das wär die hölle! wenn man die entstehung weiblicher kausalketten mithören könnte - ein grauen!!!
Czech
09.11.2008 22:54 Uhr
Ja das hat das gewisse etwas! ^^
wtfunblockeduii
09.11.2008 22:52 Uhr / Wertung: 8
Also ich persönlich wurde echt neidisch auf die fähigkeit zu wissen, was frauen denken...! ^^
Czech
01.03.2008 16:37 Uhr
McWaldmann ich fand diesen Film auch nicht besonders gut, deswegen stimme ich dir zu, aber was ich gut fand ist wie Mel Gibson immer wusste was sie denke. Dies Wahr eine gute Idee, deswegen gebe ich ihm 5 Punkte.
Eigentlich noch Empfehlenswert.
McWaldmann
18.10.2005 16:52 Uhr
Ich fand den Film völlig langweilig.
Tinbox
09.10.2005 18:53 Uhr
genau: der Anfang - fast Billy Wilder. Das Ende - nur Gesülze...
Masterlu
12.12.2001 09:40 Uhr
@lurchi: Naja, das ist wohl doch etwas untertrieben, ich fand eher das es ab etwas über der Mitte des Filmes abwärts ging...
lurchi
11.12.2001 18:37 Uhr
Man sollte vielleicht noch erwähnen, dass dieses Abflachen nur die letzten zehn Minuten betrifft...
Masterlu
11.12.2001 18:27 Uhr
Ich muss euch beiden zustimmen, der erste Teil des Films ist herrlich witzig und die Machorolle ist Mel Gibson auf den Leib geschrieben. Dennoch, wie auch Duke und lurchi sagen, der Film flacht einfach stark ab. Etwas zu stark für meinen Geschmack. Dennoch, für einen vergnüglichen Abend reicht auch dieser Film. ;-)
Masterlu
11.12.2001 18:24 Uhr
What's the difference between a wife and a job? After 10 years a job still sucks.
lurchi
11.12.2001 17:52 Uhr
What kind of knight in shining armor would I be if the man I love needs rescuing and I just let him walk out my door?
lurchi
11.12.2001 17:50 Uhr
Ich kann hier Duke voll und ganz rechtgeben. Gegen den Schluss verliert den Film seinen Charme. Trotzdem ist er immer noch herrlich; Mel Gibson spielt super. Ein ganz grosses Kompliment muss man auch den Drehbuchautoren machen. Sie liessen Mel Gibson immer die ultimativen Antworten auf die Gedanken der Frau und ihrer Aussage geben.
Duke
02.12.2001 20:19 Uhr
Leider verliert die Regisseurin gegen Ende des Films die Courage und einer herrlich luftig-leichten Komödie werden drei Herzschmerz- Episoden "angefügt" (blasse Bürobotin, jungfräuliche Tochter & das Geständnis gegenüber Helen Hunt). Dabei ließ Nancy Meyers ihre tollen Hauptdarsteller vor Drehbeginn noch etliche Howard Hawks Filme studieren, um den Esprit dieser Streifen in unsere Zeit zu übertragen. Dies ist zwar nicht ganz gelungen, aber immerhin fühlt man sich wegen der originellen Grundidee gut unterhalten.

14 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]