The Movie Community HomeLetzer Film Dienstag, 22. Oktober 2019  21:25 Uhr  Mitglieder Online12
Sie sind nicht eingeloggt

Planet of the Apes (US 2001)

Planet der Affen (DE 2001)


Genre      Action / Sci-Fi
Regie    Tim Burton ... 
Buch    Lawrence Konner ... 
Mark Rosenthal ... 
William Broyles Jr. ... 
Darsteller    Charlton Heston ... Zaius - Thade's Father
Estella Warren ... Daena
Helena Bonham Carter ... Ari
[noch 7 weitere Einträge]
 
Agent wonderwalt
 
Wertungen838
Durchschnitt
5.45 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
21.03.2002

Start in den deutschen Kinos:
30.08.2001



23 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

Gnislew
04.07.2019 15:26 Uhr / Wertung: 6
“Planet der Affen”-Reboot die Erste. 2001 hat sich Tim Burton an einer Neuinterpretation versucht und entgegen der eher schlechten Meinungen die ich über den Film gehört und gelesen haben, fand ich diese Interpretation des Stoffes gar nicht mal so schlecht. Ich schreibe bewusst Interpretation und nicht Remake, folgt der Film doch nicht der Story der ersten Verfilmung von Planet der Affen. Für den Film spricht auch die Besetzung, die mit Mark Wahlberg, Tim Roth, Helena Bonham Carter, Michael Clarke Duncan, Kris Kristofferson und Paul Giamatti wirklich einige bekannte Namen aufweisen kann. Mit Charlton Heston und Linda Harrison haben sogar zwei Darsteller aus dem Ur-Film einen Auftritt in dieser Neuinterpretation. Doch große Namen machen noch keinen perfekten Film und so schwächelt Tim Burtons Planet der Affen in Bezug auf die Dramaturgie. Der Film hetzt ein wenig von Actionszene zu Actionszene und die Charaktere bleiben blass. So ist Planet der Affen kein Highlight, aber ein Film der meiner Meinung nach besser als sein Ruf ist.
Patrick
06.05.2010 12:39 Uhr
Tim Burtons Variation ist zwar nicht so gesellschaftskritisch ausgerichtet, dafür hält er sich viel genauer an die Romanvorlage.

Der Roman spielt auf einem anderen Planeten und endet auf der Erde, die inzwischen von Affen beherrscht wird. Es hat sich auf der Erde das gleiche ereignet, wie auf dem Planeten der Affen.

Außerdem war das Ende des Originals eher eine Kritik am "Kalten Krieg", die Angst vor der Zerstörung der Erde durch Atomwaffen. Das hätte in der heutigen Zeit eine ganz andere Wirkung gehabt.

Sserpyc
17.03.2006 16:30 Uhr
Interessant fand ich, dass niemand das Ende erklären kann (auch nicht der Drehbuchautor). Anscheinend wollte man es so gestalten, dass es zum Nachdenken anregen soll, dann wurde es aber einfach sinnlos und unlogisch. Alles in allem ein unterdurchschnittlicher Film ohne tieferen Sinn und vielen Patzern.
Kazushi
10.10.2005 15:04 Uhr / Wertung: 3
Für sich alleine betrachtet ist Tim Burtons „Planet of the Apes“ ein gerade so noch durchschnittlicher Sci-Fi-Film, ausgestattet mit einem hervorragenden Setting, beeindruckenden Affenmasken, aber mit einer nur mäßig spannenden Story, die viel zu viel auf Action und Rasanz setzt und gerade die Charaktere und ihre Entwicklung viel zu stark unter den Teppich kehrt. Gerade beim letzten Punkt hat man bisweilen den Eindruck, dass hier Ansätze vorhanden sind, bei denen man aber irgendwo dazwischen vergessen hat, sie zu Ende zu führen.


Vergleicht man Burtons Film mit dem Original entpuppt er sich sogar als Desaster. Die Atmosphäre des Originals wird nie erreicht, was auch daran liegt, dass die Affen viel zu sehr Affen, die Menschen viel zu sehr Menschen sind. Fast alle Änderungen gegenüber der Vorlage mindern die Qualität des Films, der wie weichgespült wird. Einzig und allein die Erklärung der Herkunft der Affen und das Ende können einigermaßen überzeugen, auch wenn beide Punkte trotzdem bei weitem nicht an die vergleichbaren Punkte des Originals heranreichen. Wenigstens ist das Ende somit auch nicht ganz so weichgespült wie der Film über weite Strecken...


Gerade von einem Tim Burton habe ich mir mehr erhofft...

Orgulas
04.01.2005 00:47 Uhr
Also das Setting scheint mir logischer zu sein als beim Original. Das war's auch schon, abgesehen von der Ausstattung. Aber für das Setting opfert man den genialen, wenn auch letztendlich nicht völlig durchdachten Schluss des Originals, was dennoch bedauerlich ist. Der Rest der neuen Story ist banal, das Ende auch. Die letzte Sequenz ist meiner Ansicht nach einfach Mist. Leider funktioniert der unten angegebene Link nicht mehr, vielleicht können die Wissenden ihr Wissen mit den Unwissenden teilen, wir wollen ja nicht dumm sterben.
Knille
02.01.2005 23:59 Uhr / Wertung: 1
Ich weiß, auf den Plakaten steht Tim Burton und doch kann ich mir kaum vorstellen, dass dieser visionäre Meister phantastisch-skuriller Bildlandschaften für so einen albernen und bisweilen sogar lächerlichen Schund verantwortlich zeichnet. War der Film in der ersten Hälfte gerade noch erträglich, war die Deus-Ex-Machina-Errettung während der Schlacht hochgradig lächerlich und unglaubwürdig. Dass man dafür das brillianteste Film-Ende der Kinogeschichte geopfert hat, tut einfach weh. Eine ziemliche Enttäuschung, von Tim Burton hätte ich mir wesentlich mehr erwartet.
lurchi
17.12.2001 09:24 Uhr
Apes are afraid of water. They can't swim. - We drown! - Which is why every day we pray for rain.
Masterlu
05.09.2001 16:17 Uhr
@lurchi: Ich hab nicht behauptet ich sei da im Kino gesessen und so frei nach dem Motto : "Oh hilfe, hilfe ich hab den Schluss nicht verstanden, uaaaa! Wer kann mich den da noch retten!?!?" Ich finde den Schluss nun mal nicht gerade besonders plausibel, da ändert auch der Link von ScoreMaster nicht viel dran. Und sieht man sich einige Kommentare der anderen hier an, stellt man ja fest, dass es nicht nur mir so ging. Aber nun kannst Du uns alle ja zum Glück aufklären wie simpel der Schluss des Filmes wirklich ist!
lurchi
05.09.2001 12:15 Uhr
Klar doch, musste doch mal schauen, bei was du da nicht nachkommst. Na ja, nun weiss ich wo das Problem liegt... ;-)
Masterlu
04.09.2001 22:43 Uhr
@lurchi: Ganz nebenbei, Du hast den Link ja scheinbar auch benutzt, oh Grossmeister der Zeitreisen! ;-)
Masterlu
04.09.2001 22:34 Uhr
@lurchi: Aha, für dich war der Schluss also absolut logisch und du hast sowas natürlich von anfang an erwartet, was?
lurchi
04.09.2001 20:56 Uhr
@Masterlu: Für was brauchste den Link? Das verwirrt mehr als es hilft! Aber ein bisschen selber Zeitrechnen sollte doch schon drinliegen, oder?
Masterlu
04.09.2001 20:35 Uhr
Ich hab' mal den Link von ScoreMaster ausprobiert. Zugegeben, dies ist schon eine Erklärung, aber alles andere als plausibel.
Masterlu
03.09.2001 21:08 Uhr
Nur mal ne kurze Frage: In der Szene am Schluss, in der General Thad wie wild um sich ballert, hat da sonst noch jemand eine nickelbeschlagene Beretta in seiner Hand gesehen, anstatt der futuristischen Handfeuerwaffe? Das wäre nur ein ganz kurzer Teil dieser Szene gewesen...
Sneaker
03.09.2001 11:41 Uhr
Stimmt! Bei uns 13 Leuten, die in der Vorpremiere waren gab es auch zwei, die bei der anschliessenden 40-minütigen Diskussion um den Film geglaubt haben, dass es die Erde war... Am nächsten Tag hat Scoremasters Link sie zum Glück zur Vernunpft bewegt ;-)
Masterlu
02.09.2001 01:23 Uhr
@lurchi: Also die Sache mit der Erde hätte an dieser Stelle ja nun nicht unbedingt schon im Voraus aufgeklärt werden müssen!
lurchi
01.09.2001 19:35 Uhr
Wow, Tim Burton hat gewagt, viele Teile des Filmes komplett umzuschreiben (z.B. findet die Handlung diesmal nicht auf der Erde statt) und hat gewonnen! Heisse Action, coole Gags und eine Bilderwucht von schon fast epischem Ausmass... Rule the planet!
wonderwalt
30.08.2001 20:52 Uhr / Wertung: 8
Coooles Remake!
Marcel
30.08.2001 15:31 Uhr
Jaja, da wäre sie wieder die Frage: Macht ne tolle Ausstattung nen tollen Film..und was sag Ich: Fast Ja. Kostüme, Set Design, Masken: Wow!!!!
(Oder ums mit der McDonalds KinoNews zu sagen: Affenstark). Handlung: eher Lau(t) als Schlau, aber ok. Nur das Ende.Argh! In 5 Minuten ist alles vorbei: (Achtung Spoiler-Alarm) Krieg, Sklaverei. Und MarkyMark ist schon wieder aufm Weg nach Hause(Ich muss weg!!!). Da ist auch kein Abendessen mehr drin, oder ne kleine Nummer mit H.B.Carter. Oder mit der Blonden die nix sagt, dafür aber auch nix anhat. Oder mit beiden? In der Kapsel, oder Back on Earth auf der Rückbank von MarkyMarks altem Golf. Naja, das Ende kann man trotzdem verschmerzen, weil der erste Sci-Fi Film seit langem ohne nervigen B-Movie-Touch und überhaupt nach Pearl Harbour, Tomb Raider usw (Dem ganzen diesjährigen Action-Dreck)ein wirklicher Kracher. Trotzdem besser nicht mit dem Original vergleichen, einfach ganz anders. Tim Burton hat einfach Stil, das muss man ihm lassen.
Sneaker
30.08.2001 11:46 Uhr
Na da kann man ja mal gespannt auf die DVD sein - hoffentlich enthält sie alle 5 Enden!
ScoreMaster
30.08.2001 11:13 Uhr
Wer sich keinen Reim auf den Schluss machen kann, und das dürften so ziemlich alle sein, sollte mal hier vorbeischauen: http://slate.msn.com/culturebox/entries/01-07-30_112781.asp
trendsetter
30.08.2001 01:14 Uhr
Tim Burton hat übrigens fünf verschiedene Filmenden drehen lassen und sich erst ganz zum Schluß für die jetzige Version entschieden ...
ScoreMaster
31.07.2001 21:47 Uhr
Tim Burton's Remake Planet der Affen ist in den USA am letzten Wochenende (27./28) sensationennell gestartet. Mit einem Einspielergebnis von 69,6 Mio Dollar erzielte er das beste Wochenendergebnis des Jahres. Hut ab!

23 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]