The Movie Community HomeLetzer Film Samstag, 06. März 2021  05:00 Uhr
Sie sind nicht eingeloggt

Swordfish (US 2001)

Passwort: Swordfish (DE 2001)


Genre      Action / Crime / Thriller
Regie    Dominic Sena ... 
Buch    Skip Woods ... 
Darsteller    John Travolta ... 
Hugh Jackman ... 
Halle Berry ... 
Don Cheadle ... 
Sam Shepard ... 
[noch 4 weitere Einträge]
 
Agent wonderwalt
 
Wertungen1263
Durchschnitt
7.24 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
02.05.2002

Start in den deutschen Kinos:
01.11.2001



23 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

Pflasterkleber
04.12.2009 19:44 Uhr
Über die Hackersequenzen in diesem Film darf man denken wie man will, wurden halt für ein mainstreampublikum hübsch visaulisiert...
Aber auch wenn man von DER MÄNNERSZENE (Halle Berry am Pool) absieht ist es immer noch ein genialer Film, in dem vor allem John Travolta als Oberkrimineller brilliert. Damit stellt er seine Leistung aus Face off noch in den Schatten und auch sein neuester Coup in "Taking of Palham 123" kommt nicht an Swordfish heran.
Das die Story natürlich noch nicht mal die Tiefe von nem mittleren See hat ist schade, aber nicht schlimm. Das wird vor allem dadurch wett gemacht, dass der Film nicht versucht sich selbst immer wieder zu übertrumpfen und die top-actionszene des Films schon direkt am Anfang kommt.
Story: Naja, Action: Super, John Travolta: Genial! und Halle Berry: SIE SIND ECHT!
burnt
22.10.2009 22:53 Uhr
Punktgewinn für Halles Brüste =) Punktabzug für die affig stilisierten Hackersequenzen.
Nexos
04.08.2005 23:32 Uhr
Unterhalsam, aber doch nicht mehr! Ich kenne mich zwar überhaupt nicht in der Hackerszene aus, aber halte viele Szenen für übertrieben, auch viele Actionszenen wurden unrealistisch gestaltet, dafür konnte die Story widerum vieles rausreißen, der Clou wurde dem Publikum gut vermittelt und auch die Schauspieler gaben sich ihren Rollen gut hin.
namecaps1
09.07.2005 07:45 Uhr / Wertung: 4
Bill Dwyer, ein US-Komiker hat gesagt: Ich konnte mir den Film erst in der zweiten Woche nach Kinostart ansehen. Der Saal war recht leer. Tatsächlich war er so leer, dass der Platzanweiser hätte staubsaugen können.PW Swordfish hat ein zwei gute Ideen, scheitert aber an einem verquasten Drehbuch - und an der durchweg wenig inspirierten darstellerischen Leistung.
borttronic
10.06.2002 12:25 Uhr
Die Nebensächlichkeiten machen den Film erst wirklich interessant. So ähneln die Namen der beiden Hackern doch sehr stark dem Linux-Erfinder Thorvald und dem Microsoft-Chef Steve Jobs. Ansonsten ist die Story etwas krude und wirr, aber Travolta reisst wieder alles raus.
Michael
30.12.2001 04:45 Uhr
"Passwort: Swordfish" ist ja eigentlich ganz unterhaltsam, wenn da nicht diese Möchtegern-Hacker-Szenen und viele stark übertriebene Actionszenen (Auto fährt gegen eine Mauer, explodiert, und wird dadurch mindestens 3m in die Luft "gehoben") wären. Für ein bißchen mehr "Realismus" (ja, ich weiß, daß Actionfilme von Natur aus unrealistisch sind, aber man sollte gewisse Toleranzgrenzen beachten) hätte ich den Film mit 7 oder 8 bewertet.
Christian
08.11.2001 14:01 Uhr
Wie ist denn das mit einer guten Story in einem Action Film? Gibt es so was? Zumindest fällt mir ohne zu überlegen da nix ein. Oder gar gut gezeichnete Charachtere? Will mir jemand erzählen das auf so was in Face off (das schon mehrmals als "state of the art" seiner Zeit genannt wurde) Rücksicht genommen wurde? Ich glaube das sich so etwas schon in Ermangelung einer Zielgruppe nicht lohnt. ICh lass mich gern eines besseren belehren.
trendsetter
07.11.2001 17:22 Uhr
Gut, gut, angesichts der Ereignisse in den USA mag der Film zum falschen Zeitpunkt herausgekommen sein.
Dennoch, endlich mal wieder ein "ernster" Action-Film, der es so richtig krachen läßt.
Das Genörgel um die Story kann ich nun gar nicht nachvollziehen, erst recht nicht, wenn ich mir anschaue, was vergleichbare Filme da zu bieten haben.
"Kiss of the dragon", "The fast and the furious", "Romeo must die" sind da einige Paradebeispiele von Filmen mit wirklich ÜBLER Story.
Password Swortfish hat da zumindest eine komplexe Geschichte mit interessanten Charakteren zu bieten, wenn auch vielleicht nicht immer sonderlich logisch, aber das erwartet man von einem Action-Film ja auch nicht unbedingt.
Travolta als Bösewicht ist wieder mal schlichtweg genial, der Film hält durchgehend die Spannung und Action gibt´s ebenfalls reichlich.
Schließlich muß man nicht in jeder Szene versuchen, alles dagewesene zu übertreffen.

ScoreMaster
05.11.2001 23:20 Uhr
Wenn ich mir die übrigen Wertungen zu diesem Film so anschauen, kommt mir, dass ich einen anderen Filme gesehen haben. Üble Story, ein Wahnsinns-specialeffect. Das war's.
andy
05.11.2001 10:47 Uhr
nach "kalifornia" und "nur noch 60 sekunden" der nächste flop von dominic sena. eine gute action-sequenz: ziemlich am anfang die bombenexplosion in zeitlupe. das wars. ansonsten: john travolta spielt überzeugend den oberarsch, halle berry zeigt ihre brüste, minimalistische story , die nur als aufhänger für vollkommen hirnlose action-szenen dient, die darüber hinaus angesichts der terror-anschläge einen mehr als üblen beigeschmack hinterlassen. man hätte den film-start besser ins nächste jahr verschoben.
fazit: schlechter film zum schlechten zeitpunkt
lurchi
03.11.2001 16:20 Uhr
Wow, grandiose Inszenierung von Action! John Woo soll sich schon mal warm anziehen...
Christian
29.10.2001 16:58 Uhr
ach ja, noch was: Wenn Hollywood nur Hacker vor einer Leinwand von LCD-Displays mit rumfliegenden 3D-Animationen zeigen kann, dann sollten sie's lieber bleiben lassen.
Christian
29.10.2001 16:56 Uhr
Ich hab hier keine so wahnsinnige Terrorismus-Analogien erkannt. Hier gings schlichtweg um Kohle - die wirren Ansichten des Oberhaupts (Travola: 1 mit Stern!) kommen am Ende doch nur am Rande zu Tage. Starke(!)Action und schlichtweg idiotische Story. Am besten fand ich ein paar kleine Nebensachen, z.B. die Geschichte die Travolta gleich am Anfang über Hollywood Kino erzählt... oder den Namen des Hackers: Axel "Torvalds" ;)
frumpel
19.09.2001 09:04 Uhr
Apropos fehler ... ja ein deutscher Pass ... aber ein GRUENER und dann MIT der maschinenlesbaren Karte ... jemand hat da echt boes gepatzt!
frumpel
19.09.2001 09:00 Uhr
Vor dem Attentat auf das WTC haette ich diesen Film als einen von vielen Action Filmen abgetan ... vielleicht mit einem kleinen Bonus fuer einen Hollywood Film in dem der Boesewicht ungeschoren davonkommt. Heute muss ich aber sagen ich bin von der beinahe hellsehrischen Vorhersage dieses Filmes beeindruckt, auch wenn es mir schwerfaellt zu sagen was zuerst kam, der Terrorist oder der selbstherrliche Amerikaner ...
inktvis
14.09.2001 19:13 Uhr
schon irgendwie verstaendlich. wie ich weiter unten schon sagte, ein ziemlich terroristischer film.
Clou
14.09.2001 15:10 Uhr
In Großbritannien wurde der Film aufgrund der aktuellen Ereignisse abgesetzt.
inktvis
13.09.2001 18:31 Uhr
stimmt es eigentlich, dasz 'men in black 2' gestoppt wurde wegen des anschlages in den usa?
Clou
13.09.2001 13:19 Uhr
Na ja, im Schatten der aktuellen Ereignisse in New York hätte ich diesen Film in der Sneak nicht gebraucht. Ja, er war schon einigermaßen spannend gemacht, aber die Story war meiner Meinung nach hanebüchen und teilweise ziemlich wirr.
Aristoculus
13.09.2001 03:22 Uhr
Wahnsinn! Wohl einer der bessten amerikanischen Produktionen des Jahres. Leider etwas überschattet von den Terroranschlägen in New York und Washington. Trotzdem ein Muss für alle Kinofans!
inktvis
29.08.2001 00:02 Uhr
und ein witziger fehler: bei der einreise eines finnen in die usa wird bei ihm ein deutscher reisepasz gefunden. er wird festgenommen und bekommt von der finnischen botschaft einen anwalt gestellt. die beiden unterhalten sich aber in -- zugegeben akzentuiertem -- deutsch ...
inktvis
28.08.2001 23:59 Uhr
was soll ich noch dazu sagen? ziemlich abgefahrener film, den ich nur sehr gerne weiter empfehle. der inhalt laeszt sich mit 'RAF meets Goldfinger' am besten beschreiben (rote armee fraktion, nicht royal air force). amerikanischer anti-terror-terrorist besorgt sich geld, um die feinde amerikas bekaempfen zu koennen.
inktvis
28.08.2001 23:56 Uhr
nach den ganzen neuheiten von wonderwalt habe ich auch eine: erster film, den ich im kino gesehen habe, dessen trailer in der werbung vor dem film lief.

23 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]