The Movie Community HomeLetzer Film Samstag, 24. Oktober 2020  21:51 Uhr  Mitglieder Online4
Sie sind nicht eingeloggt

Fast Five (US 2011)

Fast & Furious Five (DE 2011)
Fast & Furious 5 (DE 2011)


Genre      Action / Crime / Thriller / Drama
Regie    Justin Lin ... 
Buch    Chris Morgan ... 
Gary Scott Thompson ... 
Darsteller    Vin Diesel ... Dominic Toretto
Paul Walker ... Brian O'Conner
Dwayne Johnson ... 
Jordana Brewster ... 
[noch 5 weitere Einträge]
 
Agent Maddin
 
Wertungen312
Durchschnitt
7.33 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
01.09.2011

Start in den deutschen Kinos:
28.04.2011



25 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

Gnislew
29.07.2020 15:15 Uhr / Wertung: 8
Fast Five, so der englische Originaltitel ist mit Sicherheit der bisher Beste Teil der Reihe. Für mich ist er sogar besser als der Originalfilm, nimmt er doch die bekannten Charaktere, führt mit Hobbs eine neue coole Sau ein und verlegt die Story weg von illegalen Straßenrennen zu einem Heist-Movie. Das funktioniert, das macht Spaß. Mit dabei platte, aber unterhaltsame One-Liner und tolle Action mit und ohne Auto. Befand sich die Serie nach dem schwachen zweiten Teil bereits im Aufwärtstrend, schafft es Teil 5 aus der Serie nun eine mehr als solide Actionreihe zu machen. Da freut man sich doch schon darauf zu erfahren, wie es in Teil 6 weiter geht.
sammy
17.04.2013 08:53 Uhr
@mountie Vielen Dank! Die Crazy Credits waren mir bisher unbekannt.
mountie
17.04.2013 08:46 Uhr
@sammy SPOILER: After the credits roll, Agent Fuentes (Eva Mendes) comes in with a file to Hobbs' office. He asks if the file contains news on Dom and says he is not interested when she says it doesn't. She informs him he should be very interested, and asks if he believes in ghosts as she shows him a picture of Letty, alive.
siehe Crazy Credits auf der jeweiligen IMDB-Seite. Da stehen meist solche Sachen...
sammy
17.04.2013 07:24 Uhr
Ich kann mich hier auch der Mehrheit anschließen. Mir hat der 5. Teil ebenfalls gut gefallen, da ich ein großer Fan von "The Italian Job" und "Oceans 11" bin.
Dazu noch tolle Actionszenen, paar gute Sprüche und heiße Frauen - was will man(n) mehr ;-)

Habe den Film im Fernsehen gesehen und dort wurde natürlich leider nicht der ganze Abspann gezeigt.
Kann mal bitte jemand spoilern, was denn nach dem Abspann für eine Szene kommt, die hier mehrfach angedeutet wurde?
Knille
02.11.2011 21:38 Uhr / Wertung: 8
Whoa, damit hatte ich nicht gerechnet. Da ist Fast Five doch tatsächlich ein richtig geiler Film und ein schöner Reboot der Serie geworden. War schon der vierte Teil von ganz annehmbarer Qualität, legt man hier sogar nochmal eine Schippe drauf. Fast Five ist (für einen Actionfilm) gut geschrieben, mit nur wenigen pseudocoolen Einzeilern und dafür umso stimmigerer Charakterentwicklung. Zwar kommen bei so einem großen Cast nicht alle Charaktere zur Entfaltung, aber das ist sicherlich zu verkraften (so bleibt mehr Potential für die Nachfolger). Besonderen Spaß macht natürlich der "Who's more fucking Badass?"-Contest zwischen Diesel und Johnson, den Johnson wohl ziemlich klar für sich entscheidet.
RimShot
02.09.2011 00:41 Uhr
Fast Five ist überraschend anders! Der frische Wind der hier aufkommt tut der Serie - meiner Meinung nach - allerdings sehr gut. Es dreht sich nicht mehr alles nur um illegale Straßenrennen, möglichst heiße Frauen und durch Optik-Tuning aufgemotzte Autos, obgleich dies auch ein Bestandteil von Fast Five ist. Aber Fast Five hat seinen 4 Vorgängerfilmen entscheidende Vorteile entgegen zu bringen, die es einem als Zuschauer schwer machen, sich nicht gut unterhalten zu lassen. Da wär zum einen mal die Rückführung einiger Charaktere, was mich persönlich gefreut hat, denn dadurch müssen die Charaktere nicht extra neu eingeführt werden und man hat gleich seine Sympathieträger parat. Interessant ist auch der Sinneswandel die Handlung auch von der "anderen Seite" aus zu betrachten - und hier zieht der Film dann mit neuer Sichteweise und neuem Charakter alle Register um einen potentiellen Hit zu landen, denn Dwayne "The Rock" Johnson spielt in (körperlicher) Bestform den restlichen Cast nahezu an die Wand. Vin Diesel hat einen ehrwürdigen Gegenpart erhalten und die Actionszenen zwischen den beiden lassen keine Wünsche offen.
Perfekt ist Fast Five natürlich bei langem nicht. So sind einige Szenen einfach zu kurz geraten (gerade zu Anfang wirken die Szenen geradezu aneinander gereiht) und einige Actionszenen schon fast zu überdreht. Andererseits kommt durch Ersteres schon einmal keine Langeweile auf und durch letzteres wird eine bombastische Zerstörungsorgie zelebriert, die so gut inszeniert ist, das es schwer fällt sich der Spannung zu entziehen.

Fast Five hat mir gerade auf Grund der niedrigen Erwartungen gut gefallen und wäre aus meiner Sicht auch ein guter Neubeginn für die Serie, da er auf seinen Wurzeln aufbaut. Gegenüber meinem persönlichen Hass-Teil "2Fast2Furious" wirkt der Film fast oscarwürdig. Auch den Vergleich mit dem ersten Teil braucht er nicht scheuen, denn er zeigt eine Entwicklung und ist nicht einfach ein Reboot oder Ähnliches. Auch so pubertär wie etwa der dritte Teil ist "Fast Five" in keiner Sekunde und so langweilig und vorhersehbar wie "Fast And Furious 4" ist er keinesfalls.

Nach dem ersten - wenn nicht sogar vor dem ersten - Teil der Serie, sicher der Beste. Diesel & The Rock harmonieren als Kontrahenten. Der Ausblick auf den sechsten Teil am Ende von "Fast Five" hinterlässt allerdings einen zwiespältigen Eindruck, sodass man nur hoffen kann, das der Cast in etwa gleich bleibt und sich nicht das Geschehen völlig auf eine "alte Bekannte" fokussiert.
Heroes81
25.05.2011 08:36 Uhr
Im Grunde ist es schwierig den Film zu bewerten. Denn aus der Sicht heraus, dass es sich um einen Teil der F&F Reihe handelt, bekäme der Film von mir nur 4 oder 5 Punkte. Denn mit der eigentlichen Serie hat das so gesehen nichts mehr zu tun. Die Szene die bereits Marjan erwähnt hat, war auch für mich die reinste Enttäuschung. Ob es nun rausgeschnitten oder erst gar nie gedreht wurde: die Szene fehlt einfach. Es enttäuscht. Bei der Länge von Film, wären die 5 Minuten wirklich nicht mehr schlimm gewesen ;-)

Was den Film jedoch wiederum sehr hoch zu werten lässt, ist die Tatsache, dass es trotzallem (wenigstens) um schnelle Autos geht - wenngleich das nicht im Mittelpunkt steht. Die Actionszenen sind gut gemacht. Hervorragend gelöst wurden die "dramatischen" Szenen, indem einfach die Musik weggelassen wurde. Das hat bei mir gepunktet!
Von der Handlung her, war es eine Mischung aus "The Italian Job" und "Oceans 11". Zwar sind hier viele sehr unrealistische Szenen drin, aber das sei dem Film gegönnt, aufgrund der letztendlich doch interessanten Handlung.

The Rock und Vin Diesel sind hervorragend besetzt. Endlich mal Gegner die wirklich in allem zusammen passen. Hier ist keiner dem anderen überlegen. Faire Kämpfe, harte Muskeln und keine Haare ^^

Der erste ist einfach der beste Teil, dennoch ein Lob an den 5., da er wenigstens wieder bischen Lust auf schnelle Autos bringt.
Und das Ende nach dem Abspann lässt ja nun doch einige Fragen offen ^^
KeyzerSoze
24.05.2011 08:56 Uhr / Wertung: 8 - Letzte Änderung: 24.05.2011 um 08:58
Vier schlechte Filme hat es also gebraucht um endlich einen vernünftigen Fast and the Furious-Teil auf die Beine zu stellen. Trotz riesigem IMDB und Rotten Tomato Wert war ich skeptisch, konnten mich die Vorgänger nicht mal ansatzweise überzeugen, doch mit diesem hat Justin Lin voll ins Schwarze getroffen. Genrell hat man das Gefühl, dass das Konzept nahezu komplett geändert hat und statt auf illegale Autorennen nun eher den Fokus auf ein typisches Heistmovie setzt und teilweise zu einem selbstironischen Katz und Maus Spiel mutiert. Zwar ist Vin Diesel dabei noch immer die blasseste Figur im Cast und wird von The Rock sowas von an die Wand gespielt, aber dieses Mal macht der Film doch tatsächlich Spaß, so dass dies nicht groß ins Gewicht fällt. Neben den vielen humoristischen Tönen gefallen auch die atemberaubenden Actionszenen, bei denen natürlich das Finale mit dem Tresor alles überragt. Einfach wow! Dass sogar die Geschichte die ein oder andere nette Wendung gibt und dem Zuschauer nach dem Abspann noch mit einer richtigen Gemeinheit im Saal zurücklässt, ist dann noch das i-Tüpfelchen der bislang positivsten Kinoüberraschung des Jahres; was man bei den unterirdischen Vorgängern sicher nicht mal im Ansatz hätte erahnen können. Wenn das Niveau gehalten wird freu ich mich schon auf Teil 6 in Deutschland ... aber auch nur dann.
Rusticus
14.05.2011 12:44 Uhr / Wertung: 3
@Marjan:
Ok diese Szene stimmt wohl wirklich, allerdings würde ich das nicht als absichtliches Stilmittel sehen um von den Bekannten abzuweichen, für mich war es mehr ein weiterer großer Patzer

Ich weiß leider nicht wohin die mit den Filmen wollen, da die ersten 4 Teile doch alle ungefähr gleich waren

Vlt wäre für Teil 6 eine Rückbesinnung mit neuer Crew ganz ratsam, wenn sie es Storytechnisch hinbekommen
Marjan
14.05.2011 10:55 Uhr
@Rusticus:
Toretto und die coole gang gehen auf die autos-und-schlampen-tunerparty und suchen sich den blauen porsche aus. das rennen, in welchem er ihn gewinnt, allerdings wird überhaupt nicht gezeigt, obwohl genau das der ganze inhalt vom ersten teil gewesen ist.

@Ringlord:
das ist natürlich wahr. :)
Rusticus
14.05.2011 04:47 Uhr / Wertung: 3
@Marjan: Welche bestimmte Szene bitte? Ich stimme mit der objektiven Meinung von dir sehr überein, allerdings finde ich ihn subjektiv auch sehr schlimm
TheRinglord1892
14.05.2011 04:07 Uhr / Wertung: 8
Hatte der nicht Bart-Haare? ;-)
Marjan
14.05.2011 03:30 Uhr
eins noch: daß die produktion sich selbst nicht ernst nimmt, sieht man an dem credits-eintrag hair stylist for Mr. Johnson. irgendwie sympathisch.
Marjan
13.05.2011 23:59 Uhr
so ein käse.
einerseits.
denn dieser film ist ein einziges actiongeballer mit allem, was das kino im moment hergibt. es wird eine synergie aus filmen der 80er und neuzeit versucht herzustellen und man bedient sich mit den schlimmsten klischees aus beidem. der zuschauer sollte nicht zu viel wert legen auf schlüssige story, ethische grundsätze (neuerdings sehr modern), continuity oder grundregeln der physik. außerdem wird - wie bereits angesprochen - auf das tuning und illegale rennen verzichtet - absichtlich und mit anlauf, wie man bei einer bestimmten szene sieht.

also irgendwie ist es mir nicht möglich, diesen film zu bewerten. nach objektiveren maßstäben ist er tatsächlich abgrundtief schlecht, aber teuer. subjektiv hat er hohen unterhaltungswert, der mit persönlichem alkoholpegel bestimmt nur umso mehr steigt. vorerst gebe ich also keine wertung. nur eines bleibt festzuhalten. Mark Wahlberg hat leider pech, denn mit diesem machwerk ist die mindestens fünf jahre alte karteileiche The Brazilian Job bereits ohne sein zutun gedreht worden. denn Fast Five erinnert mit seinen bestandteilen autos, diebstahl, tresor unverwechselbar an The Italian Job. nur, daß nicht an allen enden testosteron und machogehabe heraustrieft, davon hat Fast Five wahrlich genug.
Forceflow
03.05.2011 22:57 Uhr / Wertung: 9 - Letzte Änderung: 03.05.2011 um 22:58
Ach ja, genau so muss ein Fast&Furious Film sein! Absolut herrlich. Klar waren die Stunts teilweise total überzogen, aber irgendwie hat das einfach gepasst. Und die Verfolgungsjagd am Ende war definitiv das Beste seit langem!
Wer F&F mag wird von dem 5. Teil sicherlich nicht enttäuscht werden. Immer dran denken: Hirn aus, Spaß an!

P.S. Auch auf alle Fälle bis zum Ende bleiben ;)
Rusticus
30.04.2011 15:24 Uhr / Wertung: 3
@DDr. Zoidberg

Das trifft das sooo gut, unglaublich, was für ein fantastischer Autor! "... and than goes BOOM"
Dr. Zoidberg
30.04.2011 15:14 Uhr / Wertung: 8
Rusticus
30.04.2011 13:28 Uhr / Wertung: 3
Ich war so was von enttäuscht von diesen Film:

- extremst unrealistische Szenen, James Bond ist ein Dokumentarfilm dagegen
- kaum Autoszenen, obwohl es eigentlich ein Film darüber ist
- kaum schöne Frauen, was auch ein toller Bestandteil bisher war
- die Stuntszenen sind so billig gemacht, das man nur aufstöhnt
- Story ist i-wie nicht wirklich vorhanden bzw schlüssig

Für mich allen in allen ein totaler Reinfall mit 3 Punkten
mountie
29.04.2011 23:45 Uhr - Letzte Änderung: 29.04.2011 um 23:46
Solch einen Action-Overkill wie hier im fünften Aufguss der Fast&Furious-Reihe habe ich, glaub ich, nicht mehr im Kino erlebt, seit Bad Boys 2 :O
Waren die vorherigen Teile mehr auf Tuning, Rennen, und das Street-Racer-Millieu ausgelegt, kommt man hier etwas davon ab, und bietet dem Zuschauer so eine Art Mischung zwischen Heist-Movie und Flucht-Film. Aber genau diese geringfügige Neuausrichtung tut der Reihe richtig gut. Die Story, die Figuren und der ganze andere Tuning- und Race-Schmonzens waren schon bei Teil 2 abgenutzt, und man hat die ganzen Folge-Teile eigentlich nur noch der Standard-Formel hinterher gejagt. Da man also sowieso nie mit glaubwürdigen Geschichten, oder tiefgründigen Charakteren punkten konnte trafen die Macher die nicht-so-blöde Entscheidung ihre Stärken etwas umzubauen, und gleichzeitig hochzudrehen. Und das waren von jeher die Auto-Szenen!
Teil 5 gefiel mir somit fast am besten in der F&F-Reihe, da die Neuausrichtung besser paßte, und The Rock ein netter Bonus ist. Ein "Ganz gut" von mir für einen kurzweiligen Auto-Action-Streifen, der es mal wieder im Kino richtig krachen läßt.
AlexKidd
29.04.2011 17:36 Uhr / Wertung: 5
Also irgendwie werde ich alt oder ich verstehe die neuzeitlichen Action-Filme nur nicht richtig.
Von Genial kann hier meiner Meinung nach nämlich sowas von gar keine Rede sein.
Eher Platt wie ein Satz Reifen der seine besten Runden schon lange hinter sich hat.
Aber ich will erstmal mit den guten Sachen anfangen.
Der Sound war erste Sahne genauso der Soundtrack, das HipHop getrommel past einfach dazu.
Das Setting war ok, wenn auch etwas wenig außergewöhnlich.
Und die Autos waren auch mal wieder ein Augenschmaus.

Damit hab ich mir aber auch schon alles gute aus den Fingern gesogen, mehr bietet der Film nicht.
Die einzelnen Charaktere sind allesamt flach und ersetzbar.
Die Story setzt sich wie folgt zusammen: "Direkt aus dem Knast wollen ein Haufen Proleten nochmal ans ganz große Geld" Ende.
Keine einzige Figur hinterfragt sein tun oder denkt über eine Alternative nach, nichts.
Und damit sind wir auch schon beim einstigen Nitro-Knopf der Serie angelangt, der Action und den Rennen.
Rennen gibt es für meinen Geschmack viel zu wenige (glaube nur eins gezählt zu haben, der Rest war Verfolgungsjagd) und die Action ja die ist nicht von dieser Welt.

SPOILER:
Busse werden gestoppt indem sich ein PKW davor setzt und der Bus auf diesen PKW auffährt, anschließend überschlägt sich selbstverständlich...der Bus der auf den PKW auffährt...logisch.
Und selbst wenn dieses möglich gewesen wäre (kommt in dem anschließend zerfetzten Bus NIEMAND zu schaden (nach mehreren überschlägen)).
Oder es wird ein Tresor mit der bloßen Kraft von sage und schreibe 2 PKWs aus seiner Stahlbeton Verankerung gerissen und durch komplett Rio geschleift und dabei auch noch gezielt gelenkt.
Und viele Szenen mehr in denen Gesetze der Physik wie weggewischt schienen.
/SPOILER

Nagut, Logik & Realismus konnte man Fast&Furios noch nie vorwerfen, aber dieses ist mir dann einfach zu viel gewesen.
Aber die alten Teile (zumindest 1+2) haben mir noch Spaß bereitet, ohne das ich dabei jeglichen Denkapparat abklemmen musste.
Bei Fast Five kam mir die Action nur noch unnötig übertrieben vor.
Mehr als Durchschnitt ist der Film in diesem Leben nicht mehr, da kann es noch so laut krachen.
Spreewurm
28.04.2011 23:32 Uhr / Wertung: 9
da war er wieder der Deutschen-Gag

***Spoiler


Autobahn Richtung Berlin

Spoilerende***
Spooksta
28.04.2011 19:26 Uhr
nackte heiße Frauen?! :-)
Calyn
27.04.2011 23:34 Uhr
Genialer Film, hat sehr viel Spaß gemacht ihn gerade im Kino zu sehen! Genau das, was man von einem Actionfilm der "Fast & Furious"-Reihe erwartet: Wettkämpfe, Verfolgungsrennen mit der Polizei, Schießereien, heiße Frauen und Humor - was will man mehr?
Dr. Zoidberg
11.03.2011 13:32 Uhr / Wertung: 8
Dr. Zoidberg
14.12.2010 22:56 Uhr / Wertung: 8
Der Titel "Fast & Furios 5" dürfte den meisten wohl mehr sagen. Trailer sieht eigentlich gar nicht so übel aus: http://www.traileraddict.com/trailer/fast-five/trailer.

Sah er beim vierer allerdings auch und der Film war dann doch recht gurkig^^

25 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]