The Movie Community HomeLetzer Film Dienstag, 25. Juni 2019  10:02 Uhr  Mitglieder Online1
Sie sind nicht eingeloggt

Goldfinger (UK 1964)

James Bond 007 - Goldfinger (DE 1965)
Ian Fleming's Goldfinger (1964)


Genre      Action / Adventure
Regie    Guy Hamilton ... 
Buch    Ian Fleming ... 
Paul Dehn ... 
Richard Maibaum ... 
Darsteller    Sean Connery ... James Bond
Gert Fröbe ... Auric Goldfinger
Honor Blackman ... Pussy Galore
[noch 14 weitere Einträge]
 
Agent Fox
 
Wertungen854
Durchschnitt
7.61 
     Meine Wertung



DVD-Erscheinungstermin:
24.08.2000



9 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

mountie
15.10.2017 00:41 Uhr - Letzte Änderung: 15.10.2017 um 00:42
War Liebesgrüße aus Moskau noch ziemlich im Spionage-Film-Genre verankert, so brach man mit Goldfinger nun endgültig in den Bereich der Agenten-Action auf. Goldfinger setzte Standards im Bereich Bösewicht, Handlanger, Names-Wortspiele, fantastische Gadgets, etc. All die Dinge die in so manch späteren Bonds leider sehr übertrieben wurden, und weit über das Ziel des guten Geschmacks hinaus schossen, waren 1964 noch Neuland. Mit Auric Goldfinger, seinem Diener Oddjob, dem Bond-Girl Pussy Galore, einem gar nicht mal so doofen Plan des Bösewichts, und einem Bond, bei dem diesmal nicht alles glatt läuft, und der gerade deswegen vor einer richtigen Herausfoderung steht, bietet Goldfinger auch heute noch für mich ein sehr unterhaltsames Gesamtpaket.
Zum Zeitpunkt seines Erscheines eindeutig der beste Bond, heutzutage immer noch unter den Top-Filmen des Franchises.
Colonel
15.10.2015 11:04 Uhr / Wertung: 7
Aus heutiger Sicht eine Trashperle erster Güte. Lächerliche Prügelszenen, Effekte kann man das heute auch nicht wirklich nennen, casanova-Sprüche am Fließband und die Handlung teilweise nicht nachvollziehbar sinnfrei, aber...dieser Bond ist auch einfach Kult! Dem Film muss man natürlich zu Gute halten, dass er nun über 50 Jahre alt ist und einen Meilenstein für das Agentengenre darstellte. Gadgets, ein markanter Bösewichte, ein irrwitziger Schurkenplan und hübsche Bond Girls verhelfen Goldfinger zu seinem Status "Bester Bond".
Trotzdem schön das sich die Serie weiterentwickelt hat!
Gnislew
21.01.2015 14:20 Uhr / Wertung: 9
Gerade die älteren “James Bond”-Filme sind ja nicht gerade für ihre komplexe Story bekannt und so verwundert es auch nicht, dass auch “Goldfinger” mit einer eher simplen Story daher kommt. Dennoch ist das dritte “James Bond”-Abenteuer für mich einer der besten “James Bond”-Filme. Dies liegt zu großen Teilen an Bond-Bösewicht Goldfinger, der von Gert Fröbe (Ludwig, Der Räuber Hotzenplotz) wirklich herausragend verkörpert wird. Seine Art den Bösewicht zu verkörpern bleibt einem noch lange nach dem Abspann in Erinnerung und ohne Fröbe wäre “Goldfinger” sicher ein deutlich schwächerer Film. Fröbe spielt den Bösewicht auf die eine Art liebenswert und gleichzeitig schafft er es, dass man als Zuschauer die Figur abgrundtief hasst.

Unvergessen sind natürlich auch die weiblichen Opfer des Films. Wenn die Damen komplett mit Gold überzeugen auf dem Bett liegen, kann man diesen Szenen eine bizarre Erotik nicht absprechen und abgesehen davon ist diese Art jemanden zu töten einfach super einfallsreich.

Ebenso bleibt wohl Honor Blackman (Fright, Bridget Jones – Schokolade zum Frühstück) den Bond-Fans ewig im Gedächtnis. Wenn man der Dame vielleicht auch aus dem Stehgreif kein Gesicht zuordnen kann, wird es bei ihrem Rollennamen sofort klingeln. Pussy Galore ist einfach ein Name der im Gedächtnis bleibt.

Schön an “Goldfinger” ist auch, dass man mit der dritten Agentenverfilmung dort weitermacht wo man bei “Liebesgrüße aus Moskau” aufgehört hat. Wieder bekommt man ein einen Sean Connery präsentiert, der charmant auf Verbrecherjagd geht und dabei den Frauen Kopf verdreht. Ebenso fehlen die Gadgets aus Q’s Werkstatt genauso wenig, wie die obligatorischen Actionszenen.
Alex
26.11.2006 12:52 Uhr
Es war ja eigentlich geplant, diesen Dialog in den Film reinzubringen, wurde aber gestrichen, weil er "zu sexistisch" war:

Pussy: "I'm Pussy Galore" - Bond: "I know, but what's your name?"
DonVito
16.02.2004 14:19 Uhr
Wahrscheinlich der erste Bond, der nach der bis heute klar erzählten Linie agiert. Theoretisch der Prototyp des Bonds, aber nicht der beste Bond. Auch wenn er Spaß macht und sicher damals megacool war, kann ich mich einer Mehrheit der Bond- Fans nur anschließen und sagen, dass "Liebesgrüße aus Moskau" der beste Bond ist, da er einfach das beste Flair des Geheimagentendienstes rüberbringt. Trotzdem: Goldfinger ist ein wirklich guter Film (zeigt sich ja auch dadurch, dass das betagte Stück auch heute noch gern gesehen wird.)
lurchi
15.02.2004 17:27 Uhr
Trotz seinem Kultstatus vermag Goldfinger nicht komplett zu überzeugen. Der Einsatz vom Aston Martin DB 5 ist cool, die neue Erzählstruktur ganz interessant, aber irgendwie fehlt dem Film der letzte Schliff und die liebevollen Details, welche hier von Guy Hamilton ein bisschen zu wenig berücksichtigt werden.
KeyzerSoze
14.07.2003 20:11 Uhr / Wertung: 8
Der bis dato beste Bond Film meiner Meinung nach! Gute Story, cooler Hauptdarsteller, klasse Bösewicht und ein noch besserer Handlanger des Bösewichts. Dafür ist das Bondgirl Pussy nicht so toll. Aber das gleicht Sheena Eaton sofort wieder aus :D
lurchi
16.12.2001 01:21 Uhr
Q Now this one I'm particularly keen about. You see the gear lever here? Now, if you take the top off, you will find a little red button. Whatever you do, don't touch it. 007 Yeah, why not? Q Because you'll release this section of the roof, and engage and then fire the passenger ejector seat. 007 Ejector seat? You're joking! Q I never joke about my work, 007.
wonderwalt
01.09.2001 10:27 Uhr / Wertung: 9
Ultracool die Szene mit dem Laser: "What do you want me to do, Goldfinger?" "I want you to die, Mr. Bond!"
Übrigens, lest mal die Romane von Ian Fleming, beste Trivialliteratur, gnadenlos brutal, action , sex & crime vom Feinsten!

9 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]