The Movie Community HomeLetzer Film Montag, 17. Juni 2019  11:01 Uhr  Mitglieder Online5
Sie sind nicht eingeloggt

Harry un ami qui vous veut du bien (FR 2000)

Harry, He's Here to Help (UK 2000)
Harry Is Here to Help (US 2000)
With a Friend Like Harry... (US 2000)
Harry meint es gut mit dir (DE 2001)
Harry, Dein Freund und Helfer (DE 2001)


Genre      Comedy / Drama / Thriller
Regie    Dominik Moll ... 
Buch    Dominik Moll ... 
Gilles Marchand ... 
Darsteller    Laurent Lucas ... 
Sergi López ... 
Mathilde Seigner ... 
Sophie Guillemin ... 
 
Agent Sneaker
 
Wertungen32
Durchschnitt
4.03 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


Start in den deutschen Kinos:
25.01.2001



9 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

Fox
19.06.2008 22:07 Uhr / Wertung: 8 - Letzte Änderung: 19.06.2008 um 22:07
(Kann möglicherweise kleinere Spoiler enthalten).

Schon das erste Auftauchen von Harry hat mich sofort an "Fight Club" erinnert. Und tatsächlich kann man diesen Film (von der leicht anderen Auflösung abgesehen) als "Fight Club in gut" bezeichnen. Der Hauptunterschied ist, dass anstelle blödsinniger Action-Sequenzen und unglaubhafter Konflikte hier das "normale" Leben realistisch gezeigt wird. Leider ist dies vor allem zu Beginn etwas zu langatmig geschehen, weshalb der Film bei mir knapp an der Höchstpunktzahl vorbeischrammt. Es ist mir nicht ganz klar, ob sich dieser Film von "Fight Club" inspirieren ließ oder umgekehrt, oder ob sie tatsächlich unabhängig voneinander entstanden sind: Die Erscheinungsdaten liegen (für filmische Verhältnisse) ziemlich nahe beisammen.

Die früheren Kommentare, dass der Film "typisch französisch" sei, kann ich absolut nicht nachvollziehen.

namecaps1
13.04.2007 14:28 Uhr / Wertung: 7
@ZordanBodiak: War eine Empfehlung wert. Natürlich gibt es da Besseres. Aber ganz gut.
ZordanBodiak
12.04.2007 11:01 Uhr / Wertung: 9
Entgegen der hundsmiserablen Durchschnittsnote: Heute Nacht unbedingt den Fernseher einschalten. "Harry, un ami qui vous veut du bien" ist ein herausragender Thriller aus unserem Nachbarland. Viele Anleihen bei Hitchcock und ein intelligentes, mit Humor versehenes Drehbuch, das sich vom Genrerest abheben kann. Daneben eine starke Visualisierung und natürlich noch die Darsteller. Sergi López [zuletzt bombastisch in "el laberinto del Fauno] beweist erneut seine großen Qualitäten und vollführt eine perfekte Gratwanderung. Kein Wunder, dass der Film äußerst beliebt bei den Kritikern ist [95% bei den rottentomatoes] und einige Preise abräumen konnte. So wurde u.a. Sergi López sowohl bei den Césars als auch bei den European Film Awards ausgezeichnet und konnte sich bei letzterer Verleihung gegen Bruno Ganz [für den wunderschönen "pane e tulipani"] behaupten...


In meiner Voting History ist der Film mit einer 9 Eier schlürfenden Wertung verzeichnet. Da hielt der Film seinerzeit sogar zwei Kinosichtungen stand. Ob ich unter heutigen Umständen vielleicht etwas nach unten korrigieren würde, weiß ich nicht. Aber nachdem ich sogar damals Freunde, die eher geringeres Interesse am französischen Film hatten [Jean-Pierre Jeunet ist einfach ein unschlagbares Argument für Frankreichs Filmemacher], von "Harry, un ami qui veut du bien" überzeugen konnte, dürfte die Wertung wohl in den obersten Regionen verbleiben...

janssen
12.04.2007 09:39 Uhr / Wertung: 6
die wertungen finde ich etwas seltsam. kann es sein, daß der sehr schlechte durchschnitt daran liegt, daß der film in der sneak gesehen werden MUßTE?
ich fand ihn ganz amüsant.
Alice Harford
14.12.2003 12:19 Uhr / Wertung: 8
Da tut sich mir also eine kollektiv enttäuschte Sneak-Clique auf, oder? Das Badezimmer war schon als Gag gedacht (zumindest haben bei mir da alle gelacht (und nicht nur da)). Jetzt könnte ich natürlich fragen, was euch denn um Himmels willen an "The Limey" und "Süßes Gift" nicht gefallen hat, aber dann wird das hier zu ausschweifend. Aber in einem Punkt muß ich euch Recht geben: Ein Sneak Film ist Harry wirklich nicht.
Sneaker
14.12.2003 05:02 Uhr
@alice: Trendsetter hat sich richtig erinnert. Der Film lief damals in der Corso-Sneak in Würzburg. Einer der "negativen Höhepunkte" (neben Gloria, The Limey und Süsses Gift (oder so...)). Typisch Französisch und das allgemeine typische "nicht-für-anspruchsvolle-Filme-aufgelegte-Sneakpublikum" liessen den Film sehr langatmig, langweilig und keineswegs spannend erscheinen. Der Brüller war dafür natürlich das rosa Badezimmer, was wahrscheinlich gar nicht als Gag gedacht war... Vielleicht wäre der Film an einem anderen Ort, zu einer anderen Zeit besser bewertet worden, aber für den Film wollte ich echt kein weiteren Cent mehr ausgeben...
trendsetter
04.12.2003 01:35 Uhr
Nun, so weit ich mich daran erinnern kann lief der Film damals in der Würzburger Corso-Sneak, ich war also völlig unvoreingenommen und wußte nicht, worauf mich einließ. Der erste Minuspunkt war schon mal, dass es ein typisch französischer Film war, damit konnte ich noch nie was anfangen. Deren unverwechselbare Art Filme zu drehen ist einfach nicht meins. Die Idee war sicherlich gut, aber die filmische Umsetzung geriet dermaßen langweilig und die Darstellung der Figuren so übertrieben, dass es einfach nur tierisch genervt hat. Ich kann mich noch erinnern, dass ich im Sessel hin und her gerutscht bin, da mich der Film nur genervt hat und ich endlich erlöst werden wollte.
Alice Harford
04.12.2003 00:28 Uhr / Wertung: 8
Auf die Gefahr hin, daß ich mir hier viele Feinde schaffe: Ich fand diesen Film richtig gut. Und wenn ich mich recht erinnere, die meisten Filmkritiker auch. Deswegen war ich gerade recht überrascht, daß der Film hier 9 mal die 0 bekommen hat. Warum denn? Was hat euch denn nicht gefallen? Sicherlich, er ist typisch französisch in der Machart, und das Ende ist vielleicht etwas überzogen, aber der sehr, sehr böse Humor und die im Stile Hitchcocks aufgebaute Spannung sind doch durchaus sehenswert. Schon allein die Grundidee ist doch besser, als das meiste, was Hollywood momentan an Themen bietet. Nun, ich freue mich auf eine sicherlich interessante Diskussion zu dem Thema.
ScoreMaster
24.02.2001 00:38 Uhr
Kann ein Film wirklich so schlecht sein, wie es die Durchschnittsnote glauben macht?

9 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]