The Movie Community HomeLetzer Film Dienstag, 26. Mai 2020  20:00 Uhr  Mitglieder Online1
Sie sind nicht eingeloggt

I Am Number Four (US 2011)

Ich bin Nummer Vier (DE 2011)
Ich bin Nummer 4 (DE 2011)


Genre      Action / Sci-Fi
Regie    D.J. Caruso ... 
Buch    Alfred Gough ... 
Miles Millar ... 
Darsteller    Alex Pettyfer ... 
Timothy Olyphant ... 
Teresa Palmer ... 
Dianna Agron ... 
[noch 3 weitere Einträge]
 
Agent Joey 4ever
 
Wertungen238
Durchschnitt
6.48 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
04.08.2011

Start in den deutschen Kinos:
17.03.2011



14 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

Colonel
13.08.2011 15:33 Uhr / Wertung: 6
So schlecht wie der Filmtitel ist der Film dann doch nicht. Jedoch auch nicht wirklich gut. Dafür nerven die Soap Elemente einfach zu oft. Die Überladung mit Klisches und sonstigen naiven Belanglosigkeiten haben großen Anteil daran. Man findet hier einen Mix von O.C. California und vielleicht den X Men "light" vor. Die Tricks und Stunts stimmen aber soweit und so kann man "Ich bin Nummer 4" (ja, er heißt tatsächlich so) einen gewissen Unterhaltungsgrad nicht absprechen. Das reicht für kurzweilige Unterhaltung an einem verregneten Sommertag und für eine nette DVD Reihe, falls es Fortsetzungen geben sollte, die sich zwischen Kino und TV Qualität wieder findet. Aber fürs Kino zwar mutig aber nicht groß genug.
Horatio
11.05.2011 14:37 Uhr / Wertung: 7 - Letzte Änderung: 11.05.2011 um 14:39
Ich bin Nummer Vier - Mehr Smallville geht nicht. Die Charaktere sehen alle für ihre Rolle perfekt aus. Die Highschool besteht nur aus Stereotypen der Marke Nerd, Footballprofi, der Neue, die Cheerleaderin. Der Ort, welcher auch Smallville heißen könnte besteht auch nur aus Farm, Schule und Party im Haus irgendwelcher Eltern. Jeder Song des Soundtrack ist mit Sicherheit zu 100 % schon in irgendeiner Smallville Folge aufgetaucht und verlässt das Genre American- und Alternativerock kein bisschen. Die Actionsequenzen mit den Ausserirdischen sind auf hohem Smallville-Niveau und natürlich explodiert auch irgendein Haus oder eine Fabrik. Man mag es kaum glauben, aber auch ausserirdische farbige Steine spielen hier eine Rolle. Es fehlt einfach nur der Mann mit dem S auf der Brust. So, wie man aus Smallville auch einen Episoden-Film machen könnte, so hätte man aus Ich bin Nummer 4 auch eine Serie machen können. Es ist sehr leichte Unterhaltung, aber bei aller Liebe, es unterhält. Ein idealer Film für die Jungs der Twilight Generation. Denn genau so seicht, wie die Verfilmungen der Vampirsaga, ist auch die Verfilmung um eine Gruppe von Ausserirdischen geworden. Eben mehr für Jungs.
Fazit: Hätte Michael Bay einen Film für Teenies gemacht, dann wäre in etwa das herausgekommen.
masterofmuppets
07.05.2011 21:13 Uhr / Wertung: 5 - Letzte Änderung: 07.05.2011 um 21:16
Teenie Drama mit Superkräften.

Bin nicht die Zielgruppe. Die wenigen Action Szenen sind gut gemacht. Ansonsten Standard Kost ohne große Highlights.
TV Pilot ist echt ein guter Vergleich.

Durchschnittlich und belanglos.
Heroes81
11.04.2011 12:49 Uhr
Der Film ist durchaus sehenswert. Allerdings hatte ich manchmal das Gefühl einen Pilotfilm zu einer neuen Serie zu sehen ;-)
Dennoch ist der Film gut gemacht und bietet nette Unterhaltung.
Terren
11.04.2011 11:38 Uhr
Saubere Popcorn Action die zwar nicht so emotional mitreißen kann, aber sich sonst keine Schwächen leistet. Gibt eine 7 von mir :)
mountie
04.04.2011 23:38 Uhr - Letzte Änderung: 04.04.2011 um 23:39
Da spricht mein Vorredner genau denselben Eindruck an, den ich nach dem Finale von "Ich bin Nummer 4" auch hatte. Denn wie schon bei der Twilight-Saga bin ich auch hier davon überzeugt, das der Stoff eine ziemlich gute Fernsehserie abgeben würde.
Die Smallville-Macher werfen jedenfalls ihren ganzen Erfahrungsschatz aus ihrer Becoming-Superman-Serie in die Waagschale, und können dabei zwar manchmal nicht vermeiden sich selbst zu wiederholen, aber am Endprodukt gemessen, haben sie eine bessere, actiongeladenere, kitsch-ärmere, zielgruppenorientierte Kinofilm-Version von Smallville abgeliefert, die deutlich mehr Beachtung verdient hätte, als z. B. die bereits erwähnte Twilight-Konkurrenz.
Nummer 4 ist gute Kinounterhaltung, die ihren Pilotfilm-Charakter nicht ganz ablegen kann, aber mit dem Rest dem Zuschauer einen unterhaltsamen Teenie-Actioner liefert, der erfrischenderweise diesmal nicht so weichgespült daherkommt.
spasshaber
19.03.2011 14:45 Uhr
Im großen und Ganzen bin ich mit dem Gezeigten ganz zufrieden, aber ich hatte die ganze Zeit das Gefühl nicht in einem Kinofilm, sondern einem Pilot zu eine Serie zu sitzen. Die Specialeffects waren ordentlich, hätten aber noch eine Spur besser sein können.
HUND
18.03.2011 15:37 Uhr
Oh... richtig, 2 Frauen mit langen blonden Haaren, wie soll man denn die noch groß Unterscheiden? Vor allem hat mir diese Meinung noch wer bestätigt...
Allein aus dem Trailer heraus würde ich daran auch Festhalten, so ist es die Wendung die ich bereits ansprach :D
KeyzerSoze
18.03.2011 15:02 Uhr / Wertung: 7
@HUND Ich glaub du kannst Personen nicht auseinanderhalten oder? ;)
KeyzerSoze
18.03.2011 15:00 Uhr / Wertung: 7 - Letzte Änderung: 18.03.2011 um 15:02
Wer sich über die komplette Laufzeit dem Gefühl eines Deja-Vu nicht erwehren kann fühlt sich im Abspann bestätigt, zeigt er doch, dass die Drehbuchautoren die Creator von Smallville sind und im Grunde eine Kinoadaption ihres Stoffes abgeliefert haben. Entgegen des schwachen Trailers ist I Am Number Four sogar ganz ordentlich gelungen, bedenkt man dass die Zielgruppe eindeutig die jüngere Generation ist. Zwar läuft alles nach den üblichen Mustern ab, aber dank der sympathischen Charaktere und der überraschenderweise funktionierenden Lovestory stört sich der Zuschauer daran nicht weiter. Spätestens wenn am Ende das furiose Finale beginnt dürfte auch der Actionfan überzeugt sein einen durchaus ordentlichen Film gesehen zu haben; zumal die Effekte bei einem im Verhältnis recht kleinen Budget von 50 Mio mehr als nur überzeugend sind. Wer Smallville mochte und damit leben kann dass die Zielgruppe hier sichtlich Teenies sind kann bedenkenlos ein Kinoticket lösen.
HUND
11.03.2011 13:18 Uhr
Evtl. für alle die den Film gucken wollen, aber noch nicht den Trailer gesehen haben SPOILER: Ich frage mich ja, was für eine Wendung der Film präsentieren wird, wenn im Trailer und der Werbung schon vorweg genommen wird, dass "Nummer 4" auf "Nummer 6" trifft, die er vorher als Kommilitonin (oder sowas ähnliches) kennen lernt...
Vielleicht ist das ganze aber auch Marketingstrategie und die Leute gehen in den Film, gerade weil sie sich diese Frage stellen...
F3rr3t
28.12.2010 12:12 Uhr / Wertung: 4
wir wissen jetzt schon: "Nummer 5 lebt" und "Nummer 5 gibt nicht auf"
Horatio
28.12.2010 09:33 Uhr / Wertung: 7
Könnte man nicht nocht disen Untertitel hinzufügen, dann würde es noch besser sein: Ich bin Nummer 4 -Neu Nummeriert.
Colonel
28.12.2010 01:16 Uhr / Wertung: 6
Diesmal kann man nicht über den deutschen Titel meckern...der Originaltitel ist genauso bescheuert.

14 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]