The Movie Community HomeLetzer Film Mittwoch, 15. Juli 2020  11:29 Uhr  Mitglieder Online2
Sie sind nicht eingeloggt

Conviction (US 2010)

Betty Anne Waters (DE 2011)


Genre      Drama / Thriller
Regie    Tony Goldwyn ... 
Buch    Pamela Gray ... 
Darsteller    Hilary Swank ... Betty Anne Waters
Juliette Lewis ... 
Melissa Leo ... Nancy Taylor
Minnie Driver ... Abra
Peter Gallagher ... 
[noch 7 weitere Einträge]
 
Agent KarlOtto
 
Wertungen118
Durchschnitt
6.75 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
18.08.2011

Start in den deutschen Kinos:
17.03.2011



6 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

KeyzerSoze
10.06.2020 11:55 Uhr / Wertung: 7
Durchaus sehenswertes Drama, welches die wahre Geschichte einer Frau erzählt, die mehr oder weniger ihr komplettes Leben für die Chance, ihren wegen Mordes verurteilten Bruder aus dem Gefängnis zu holen, "opfert". Im Anbetracht der faszinierenden Thematik vielleicht ein wenig zu seicht inszeniert und verliert so manches Mal den Fokus aus den Augen, aber die Geschichte ist einfach viel zu interessant um den Zuschauer zu verlieren. Rockwell ist gewohnt klasse und schafft es mit seinem nuancierten Spiel den Zuschauer tatsächlich das ein oder andere Mal an der Unschuld seiner Figur zweifeln zu lassen. Letzten Endes ist die große Stärke aber die nahezu unglaubliche Geschichte selbst, die mich so fasziniert hat, dass ich nach dem Schauen noch eine Weile die wahren Begebenheiten recherchiert habe, welche gerade hinsichtlich ihres Endes dem Ganzen noch einmal eine ganz eigene Note verleihen.
Muddi
29.03.2011 01:14 Uhr / Wertung: 8
Leider weiß ich nicht, was alles so in der echten Geschichte passiert ist und was für den Film abgeändert wurde. Herausgekommen ist auf jeden Fall ein überaus sehenswertes Drama, das entgegen meinen Erwartungen zum Glück kaum im Gerichtssaal spielt.
Die Kombination aus Rückblenden und Gegenwart und wie sie in die Geschichte eingebaut sind ist meiner Meinung nach sehr gut gelungen. Das beste am Film ist jedoch die Tatsache, daß die innige Beziehung der beiden Geschwister richtig gut rüberkommt und auch die anderen zwischenmenschlichen Beziehungen gut dargestellt sind. Da der Film nicht krampfhaft versucht, auf die Tränendrüse zu drücken, sondern sich lieber auf seine inszenatorische Qualität verläßt, schafft er es des öfteren, den Zuschauer (zumindest die, die Geschwister haben) emotional ordentlich zu berühren. Alles in allem liefern alle Beteiligten mehr als respektable Leistungen ab, wobei Hilary Swank und Sam Rockwell noch einmal herausstechen.
Imbiss-Freak
03.03.2011 15:25 Uhr - Letzte Änderung: 03.03.2011 um 15:52
@t0mAs: Ich denke SilentDeath spielt auf die Geschichte des wahren Kenneth Waters an ,der nur 47 Jahre alt wurde, von denen er 18 (also mehr als 1/3) im Gefängnis verbrachte.
t0mAs
03.03.2011 15:05 Uhr
ACHTUNG SPOILER bei SilentDeath!


Ich war überrascht wie sehr dieser Film mich berührt hat. Sam Rockwell war einfach mal wieder große Klasse. Und Hilary Swank sowieso.
@check0r0: Ich denke das war so gewollt.
@SilentDeath: Welches kurze Leben?
check0r0
03.03.2011 11:42 Uhr / Wertung: 7
Ich habe diesen Film gestern in der Sneak gesehen.
Die Story wurde meiner Meinung nach schön rübergebracht, jedoch waren die Rückblenden meiner Meinung nach zu lang und enthielten relativ viele unnötige Details.
Zudem machten die Hautp-Charaktere über den ganzen Film gesehen einen geistig zurückgebliebenen Eindruck, ich bin mir nicht sicher ob das so gewollt war.
Alles in allem hätte ich mir den Film ohne Sneak nicht angeschaut, verschwendete Zeit war es aber auch nicht.
SilentDeath
01.03.2011 09:21 Uhr
Ein auf wahren Begebenheiten basierender Film um einen Mann, der zu Unrecht den Großteil seines kurzen Lebens in einem Gefängnis verbringt - für einen Mord, den er nicht begang. Sein Schwester macht ihren Schulabschluss nach und studiert Jura, um in juristisch vertreten und seine Unschuld beweisen zu können.

Sehr guter Film, der mir ohne Sneak wohl nicht aufgefallen wäre. Empfehlenswert!

6 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]