The Movie Community HomeLetzer Film Freitag, 07. Mai 2021  12:08 Uhr  Mitglieder Online3
Sie sind nicht eingeloggt

The Sword in the Stone (US 1963)

Die Hexe und der Zauberer (DE 1963)
Merlin & Mim (DE 1963)


Genre      Animation / Family / Fantasy / Adventure
Regie    Wolfgang Reitherman ... 
Buch    Bill Peet ... 
T.H. White ... 
Synchronisation    Gerd Duwner ... Kay (deutsch)
Karl Swenson ... 
Rickie Sorenson ... 
Sebastian Cabot ... Sir Ector (englisch)
[noch 5 weitere Einträge]
 
Agent Stiff
 
Wertungen234
Durchschnitt
7.91 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
13.06.2002



10 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

ayla
19.10.2014 01:49 Uhr
Ein sehr Lebens-(be-)lehrender Disney-Film.

kannte diesen Klassiker bisher nur in Form eines Büchleins inkl. Schrift & bilder...

basierend auf dem Roman "Der König von Camelot". Ein wirklich amüsanter Film, bei dem man auch noch etwas lernt.
Zudem hatten mich die ganzen Tierverwandlungen schon als Kind fasziniert.
Den intelligenten, etwas mürrischen Kauz namens Archimedes finde ich auch heute noch amüsant. Alles in allem ein großartiger Film, der zu Unrecht nur wenig Erfolg hatte.
MrCookie79
09.11.2013 00:35 Uhr / Wertung: 10
Ich liebe diesen Film!

Letztens beim zappen mal wieder drüber gestolpert und natürlich hängen geblieben...

Ach einfach schön...
Fox
11.07.2011 17:52 Uhr / Wertung: 8
Die Animationen in "Schneewittchen" sind tatsächlich noch eine Länge besser, aber wenn es Dir auf diesen Vergleich ankam, ist das Wort "veraltet" mehr als missverständlich...

Von den anderen genannten Filmen kenne ich nur "Robin Hood" und "Bernard und Bianca" und kann da jetzt subjektiv keinen großen qualitativen Unterschied der Animationen zu diesem hier feststellen.

Aber im Vergleich zu den größtenteils computergenerierten neueren Disneys schneiden alle sagenhaft gut ab. Obwohl auch in den "frühen" späteren noch eine gute Story mit vielen liebevollen Details dahintersteckte (bei Aladin etwa) und sicher auch da noch viel von Hand gearbeitet wurde, wirkt da irgendetwas in den Animationen schon genauso kalt wie der Geschäftssinn der Produzenten.

KeyzerSoze
10.07.2011 14:08 Uhr / Wertung: 8 - Letzte Änderung: 10.07.2011 um 14:12
Ist mein subjektives Gefühl. Finde da gab es optisch ganz andere Kaliber. Ein Lady and the Tramp beispielsweise oder Alice in Wonderland, Dumbo, Pinnochio, Schneewittchen und Cinderella. Das sind wie ich finde absolut beeindruckende Animationen, die auch heute zu keinem Zeitpunkt altmodisch wirken; im Gegensatz dazu eben dieser Film oder auch die Robin Hood-Variante. Nicht dass ich einen dieser Filme schlecht finde, aber optisch wirken die schon etwas altbackener als die anderen genannten Filme. Generell finde ich, dass der Zeichenstil bei den meisten Disneyfilmen in den 60ern deutlich nachgelassen hat und er erst mit The Rescuers wieder auf gewohntem Niveau eingependelt hat.
Fox
10.07.2011 13:56 Uhr / Wertung: 8
@KeyzerSoze: Wie bitte? Animationen wirken veraltet? Weil sie liebevoll, flüssig und lebendig gemacht sind und nicht steril zur Kosteneinsparung mit dem Computer gemacht wurden? Die Disney-Produkte nach ca. 1990 könnten sich von den alten Filmen eine gewaltige Scheibe abschneiden, gerade was die Animation betrifft!
ekaaad
29.03.2006 18:56 Uhr
Ich kann mich KeyzerSoze nur anschliessen. Die Szene mit Merlin und Mim ist einfach ein absoluter Klassiker. Ich hab den Film inzwischen schon länger nicht mehr gesehen würde ihn mir aber jederzeit wieder anschauen und in ferner Zukunft meinen Kindern zeigen!
mountie
03.02.2006 11:35 Uhr
Absolutes Highlight ist natürlich die manische Madame Mim und das Zauber-Duell. Gute alte Disney-Unterhaltung eben.
KeyzerSoze
24.01.2005 20:23 Uhr / Wertung: 8
Ein wirklich schöner altmodischer Disneyfilm, den ich mir auch heute noch gerne anschaue! Dass die Animationen ein wenig veraltet wirken stört nicht weiter, da man bei den tollen Songs auch heute noch ohne Probleme mitsingen kann und die Geschichte zudem auch noch sehr witzig und unterhaltsam inszeniert wurde. Höhepunkt ist sicherlich das Zauberduell zwischen Merlin und Mim, welches ich schon als kleiner Junge immer wieder gern gesehen hab.
Jan Ove Waldner
05.01.2005 22:07 Uhr / Wertung: 9
für mich gilt dieser disney-klassiker als bester zeichentrick-film aller zeiten, die witze sind einfach zeitlos, man fühlt die angst mit, lacht mit, man kann einfach jeder figur etwas abgewinnen. diese alten zeichnungen mögen für manche altmodisch wirken, für mich wirken sie viel lebendiger als diese hölzernen computerhampelmänner. einfach ein must-see für zeichentrick-fans. egal ob erwachsener oder kind.
Knille
18.07.2004 17:26 Uhr / Wertung: 9
Nach vielen, vielen Jahren habe ich mir diesen Disney-Klassiker jetzt nochmal reingezogen und wieder bin ich neu begeistert. Trotz der 41 Jahre, die er mittlerweile auf dem Buckel hat, ist der Humor noch immer frisch, auch wenn die technischen Möglichkeiten anno '63 noch ziemlich beschränkt waren. Dafür sind die (wenigen) Lieder hier viel besser in die Handlung eingebettet als in jüngeren Produktionen und auch die Überdosis Moral, die neuere Disney-Produktionen auszeichnet, ist hier auf ein Minimum beschränkt. Interessant ist es auch, zu sehen, dass sich an der Grundstruktur der Disney-Filme in den letzten vier Dekaden kaum etwas geändert hat. Schon damals gab es den witzigen, knuddeligen Sidekick (hier die mürrische Eule Archimedes) und den vertrottelten Bösewicht, der immer was auf die Mütze bekommt (der Wolf). Die Handlung ist zwar noch etwas episodenhafter und weniger stringent, als man das heute von einem Spielfilm gewohnt ist, dass macht den Film aber nicht schlechter, sondern kurzweiliger, weil es in den knapp 70 Minuten viele verschiedene Abschnitte zu sehen gibt. Für mich war das Schauen ein nostalgischer Trip zurück in die Kindheit ("Die Hexe und der Zauberer" ist meine früheste Erinnerung an einen Film), aber auch darüber hinaus ist der Film durchaus sehenswert, vor allem, da neuere Disney-Produktionen leicht zu schwächeln beginnen...

10 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]