The Movie Community HomeLetzer Film Montag, 17. Juni 2019  10:35 Uhr  Mitglieder Online3
Sie sind nicht eingeloggt

Skyline (US 2010)


Genre      Sci-Fi / Thriller
Regie    Colin Strause ... 
Greg Strause ... 
Buch    Joshua Cordes ... 
Liam O'Donnell ... 
Darsteller    Eric Balfour ... 
Scottie Thompson ... 
Brittany Daniel ... Candice
[noch 6 weitere Einträge]
 
Agent 7even
 
Wertungen310
Durchschnitt
3.29 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
12.05.2011

Start in den deutschen Kinos:
23.12.2010



39 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

onyx1160
22.07.2013 13:38 Uhr / Wertung: 8
Das einzige das dem Film fehlt ist eine Fortsetzung. Deshalb sicher auch die niedrige Bewertung, da der Zuschauer zum Schluss im Unklaren übriggelassen wird.

Lasst euch nicht von der durchschnittlichen Bewertung beirren! Der Film ist absolut empfehlenswert, technisch und schauspielerisch auf gutem Nievau.

Durch das mir unverständliche Bashing des Filmes wird es wohl nie zu einer Fortsetzung kommen.
Danke an die Meisten....
Smilegirle
08.11.2012 13:35 Uhr / Wertung: 3 - Letzte Änderung: 08.11.2012 um 13:36
Mega Spoiler im Komentar unter mir
Hatsepsut
06.11.2012 00:54 Uhr / Wertung: 7 - Letzte Änderung: 06.11.2012 um 00:56
Sehenswerte Lichteffekte mit eisigem Blau, schön designte Raumschiffe, gute, geradlinige story ohne Längen, endlich mal siegen die Aliens, und überraschendes Ende. Ich wurde gut unterhalten, daher eine 7.
PS: habe mir wegen der special effects die DVD gekauft.
severus
08.09.2011 23:27 Uhr / Wertung: 0
Man könnte den Film ja noch durchgehen lassen.

Aber das Ende? Was bitte soll dieses Ende? Es gibt keine intelligente Erklärung für diesen Schwachsinn. Sneakpublikum hat sich amüsiert.

Spoiler: Teil zwei ist dann wohl ein reines Familiendrama. Die Problematik die sich stellt, wenn Alien und Mensch ein Kind wollen (und aufziehen wollen)
RimShot
04.07.2011 14:54 Uhr
Ich hab so viel Schlechtes im Vorfeld gehört, dass mich der Film am Ende sogar positiv überrascht hat. Ein Meisterwekr ist Skyline - obwohl einiger gelungener Effekte, die sich allerdings vermischen mit den miesesten Film-Flammen seit langem - wirklich nicht. Die Darsteller wirken blass und das Drehbuch sehr unausgegoren.

Wie gesagt, ich hatte weniger erwartet und fand Skyline teilweise sogar ganz unterhaltsam und spannend, wirklich viel bieten tut der Film allerdings nicht. Was positiv zurück bleibt ist das mutige Ende, das zwar ziemlich besch...eiden ist (zumindest die letzten 5! Minuten), aber mal eine Abwechslung zu dem ganzen Patriotismus-Schmu der bei solchen Filmen meistens das Ende begründet. Hier fühlte ich mich dann kurzzeitig an District 9 erinnert. Aber ich schweife ab. Der Film ist kein Highlight und ein ziemlich unwichtiges Werk, das nichts Neues bietet. Man kann ihn sich schon einmal ansehen, ist aber mit diversen Genre-brüdern DEUTLICH besser beraten.
Nackenschelle
03.06.2011 08:29 Uhr
Nachdem ich viel - vorallendingen nichts Gutes - über diesen Film gehört habe, wollte ich mir dieses "Werk" auch mal anschauen und eine eignene Meinung bilden. Die Geschichte ist nicht wirklich innovativ, da man schon aus dem Trailer einen überwiegenden Teil der Handlung kennt.
- Spoiler -
So kann man beobachten, wie die Charaktere hölzern durch den Film nacheinander in die virtuellen Arme der Aliens stolpern.
Was ich an dem Film gut finde: die Eroberung durch die Invasoren nicht noch durch einen glücklichen Zufall oder die US Army (siehe World Invasion) abgewendet. Für diese Konsequenz gibt es fünf Punkte. Hätten die Filmmacher die letzten zehn Minuten weggelassen, hätte man vielleicht noch mehr Punkte geben können.
- Spoiler Ende -
nincogrande
06.04.2011 19:32 Uhr / Wertung: 3
Grundsätzlich hatte ich keine hohen Erwartungen an den Film; schaut man sich halt auch mal an, wenn man alles andere schon gesehen hat. Diese wurden aber locker unterboten. Eine gewisse unfreiwillige Komik konnte man ihm sicher nicht absprechen - mach den Rolladen zu; sonst kommt dich das böse Alien holen und saugt dir das Hirn raus, lach - geil. Eine glatte Drei, mehr gibts beim besten Willen nicht.
Horatio
14.02.2011 14:37 Uhr / Wertung: 3
Skyline - Bis zehn Minuten vor Schluss war ich noch gewillt dem Film sechs Punkte zu überlassen. Bis hier haben wir eine Mischung aus Transformers 2 und Cloverfield in einer Optik, die wohl als Michael Bay-B-Movie Version verstanden werden darf. Das heißt man trifft auf unlogisches Verhalten der Figuren, Stereotypen, ein paar netten Effekten, keine Geschichte und amerikanische Charts im Soundtrack. Genau das Ergebnis was Skyline erwarten lies. Mehr und nicht weniger. Tja, aber dann gibt es da noch diese Szenen zum Schluss. Dazu nur ein paar Adjektive, die meinen Eindruck und die abschließende 3 Punktevergabe erklären: dämlich, dumm, seltsam, unpassend, trashig, lächerlich, kopfschüttelprovozierend.
BENDET
29.01.2011 11:45 Uhr
Naja, was soll ich sagen, schöne Effekte und Klasse Bild.
Das war es dann auch schon wieder.
Der Film hatte ansonsten alles, was mich an Filmen aufregt und die ganze Geschichte total unglaubwürdig macht. Nicht empfehlenswert. Ich möchte mich zu den Details nicht äußern, sonst steigt nur wieder mein Blutdruck ;-).
hautschi
07.01.2011 22:53 Uhr / Wertung: 1
Filmgenuss auf niedrigstem Niveau. Der Trailer nimmt den kompletten Inhalt des Film vorweg und leider auch alle sinnvollen Dialoge. Setwahl und Schauspieler wirken, als wären von dem 10 Millionen Budget nach dem "Special-Effects-Wahnsinn" nur noch 0,5 Mio. für Drehbuch, Set und Cast übrig gewesen.
Wenigstens einen Trostpunkt gibts für die schönen Animationen und die "Ferrari-in-der-Tiefgarage-Szene" (die einzig lohnende Szene im Film, die leider nach 2 Minuten vorbei war).
Spooksta
07.01.2011 20:03 Uhr
Wenn Distric 9 gut gewesen sein soll, dann macht mir dieser Film schon Angst bevor ich ihn gesehen habe!
pete88
06.01.2011 16:13 Uhr
@smilegirle in diesem gerne. also mit aliens und apokalypse, der letzte gute war da district 9, der war aber um einiges besser als dieser hier, das ist richtig^
Smilegirle
05.01.2011 04:15 Uhr / Wertung: 3
@pete88
du tust mir ein bisschen Leid ...ich meine wenn du lange keinen so guten Film wie diesen mehr gesehn hast ;)
pete88
03.01.2011 20:28 Uhr - Letzte Änderung: 03.01.2011 um 20:36
ich weiß echt nicht was ihr alle habt... der film hat mich gut unterhalten. gerade das ende fand ich ziemlich cool, auch wenn man ab nem gewissen moment damit rechnen konnte...
klar es ist kein klasse film, und driftet oft ins trashmäßige ab, aber ich habe lange keinen film in diesem genre mehr gesehen der mich so gut unterhalten hat... meist zwar unfreiwillig aber immerhin :D
für mich ist der film hier trotzdem unterbewertet. ist schon 5 bis 7 punkte wert

edit: ich will ein game das genau da weitergeht wo der film aufhört xD
Thanatos
03.01.2011 19:17 Uhr / Wertung: 6 - Letzte Änderung: 03.01.2011 um 19:33
Ich sah den Trailer und war interessiert. Dann laß ich die Kritiken und schraubte meine Erwartungen stark nach unten. Nun hab ich mich dafür entschlossen diesen Film doch zu schauen und wurde positiv überrascht. Sicherlich die Dialoge, Schauspieler und Effekte sind nicht Up-to-Date, aber dennoch weit entfernt von schlecht. Die Story wird mit einigen wenigen Unterbrechungen kontinuierlich forterzählt und lässt, trotz Logiklöcher, eigentlich keine Momente der Langeweile zu. Ich kann also nur sagen: Es gibt deutlich schlechteres! Kein Highlight, aber für Fans des Genre wenigstens einmalig sehenswert. 6 Punkte.

EDIT:
Nachdem ich einige Kritiken kurz überflogen habe, folgt nun meine bescheidene Interpretation der Ereignisse: (Spoiler)
Die Aliens arbeiten ggf. zur Kriegsführung (o.ä.) mit Drohnen. Diese Drohnen müssen gesteuert werden. Wie jeder weiß, ist das menschliche Gehirn der effektivste und leistungsfähgigste "Computer" auf diesem Planeten. Die Aliens ernten die Menschen um diese Gehirne als Steuerzentren in ihren Drohnen zu verwenden. Das blaue Licht wirkt ähnlich wie das eines Insektenvernichters auf Insekten und soll die Menschen anlocken. Es bleiben zwar immernoch Fragen offen, aber das wäre nicht der erste Film, der den Zuschauern ohne Antworten zurück lässt...
Muddi
03.01.2011 01:49 Uhr / Wertung: 1 - Letzte Änderung: 03.01.2011 um 01:51
Hihi, Score11 schämt sich sogar, 'ne Wertungsprognose für dieses Meisterwerk des schlechten Geschmacks abzugeben.
Nach den Kommentaren hier hab ich mich schon unendlich darauf gefreut, mal wieder ordentlichen Trash im Kino zu sehen. Mit dem, was ich dann aber zu sehen bekam, hatte ich wirklich nicht gerechnet. Ich schaue gerne Trash. Aber... irgendwie wäre es mir am liebsten gewesen, wenn man die Hälfte der Dialoge mit meinem Lieblingszitat aus 'Rambo III' ersetzt hätte ('What's that?' - 'It's blue light.' ...).
Da ich kein Mediziner bin, hätte ich am Ende noch eine kleine Frage: ist 'ne Atomexplosion in 5-10 km Entfernung oder Passivrauchen schlimmer für einen Embryo?
Terren
02.01.2011 17:27 Uhr - Letzte Änderung: 02.01.2011 um 17:28
Der Film kam ja bei der Kritik nicht so gut weg. Nachdem ich ihn nun mit Null Erwartung gesehen habe, wurde ich doch positiv überrascht. Kein ganz großes Kino, aber auch nicht so schlecht wie viele sagen. Definitiv oberes Mittelmaß!
GabberDuDe
27.12.2010 00:12 Uhr / Wertung: 3
Hugo nicht jeder Film muss von nennenswerten Hollywood Typen produziert sein, aber hier hätte man eher auf der Schiene "weniger ist mehr" fahren sollen. Nicht tonnenweise CGI Effekte, sondern ein wenig mehr auf die Story hätte man acht geben sollen. Die Handlung ist ein graus. Ich hab nebenbei Doodle Jump gespielt, weil es einfach nicht zum aushalten war.
Bei aller Liebe, ich gebe dem Film höchstens 3 von 10. 1 Punkt weil Blau meine Lieblingsfarbe ist ;)
Hugo779
24.12.2010 19:44 Uhr
Ich weiß nicht warum man diesen Film so zerreist, kann es daran liegen das er nicht von einen großen Hollywood Studio gedreht bzw finanziert worde?

OK die Story hat so seine Lücken, haben andere Film auch... und?

Die Schauspieler sind nicht die 1.Garde Hollywoods, brauch es auch nicht sein!

Die Effekte müssen sich nicht hinter grössen wie ID, Matrix und Co. verstecken.

Und das Ende, naja kommt ja noch ein Teil, also bevor man irgend ein Blödsinn am Anfang des 2. Teils erzählen muss, der Film funktioniert auch so.

Wer also ein netten Actionfilm mit schönen Effekten sehen will (Popcornkino!!!) ist hier genau richtig.
Dr.MZ
17.12.2010 00:40 Uhr / Wertung: 4
Was kommt heraus wenn man die Filme Cloverfield, Independence Day und Krieg der Welten miteinander vermischt? Genau diese Frage haben sich wahrscheinlich auch die Strause Brüder gestellt und bringen am 23.12.2010 mit Skyline ihre Antwort in die deutschen Kinos. Leider aber erreicht dieser Film nicht annähernd die Klasse einer der genannten Filme, obwohl er ganz ansprechend beginnt wird die Handlung im weiteren Verlauf immer spannungsloser und unmotivierter, bis sie schlussendlich in einem abstrusen Finale gipfelt. Dieses wirkt doch eher so als hätten die beiden Brüder nicht wirklich gewusst wie man Skyline vernünftig zu Ende bringen kann. Dabei wäre es durch ein wenig mehr Tiefgang und Hintergrundinformation, sowie einer wirklichen Handlung um die Alieninvasion herum, leicht gewesen mehr aus dem Film herauszuholen. Aber anstatt einer guten Handlung mit schicken Specialeffects, werden hier Specialeffects mit einer lieblosen Handlung garniert. Nicht verwunderlich wenn man bedenkt das die Strause Brüder früher ausschließlich für visuelle Effects zuständig waren. Allerdings waren diese und der Sound des Ferraris in der Tiefgarage auch schon das beste am gesamten Film. Entäuscht bin ich von den Schauspieler. Denn entweder konnten die ihr wahres Talent nicht wirklich entfalten oder ihre Fähigkeiten liegen nur auf dem Niveau eines Laiendarstellers.
Fazit: Nach der ersten Sichtung des Trailers stand für mich fest das ich Skyline umbedingt im Kino sehen muss, nachdem ich ihn nun gesehen habe empfehle ich jedem lieber auf die DVD-Auswertung zu warten.
Matzematiker
16.12.2010 13:08 Uhr
http://www.suite101.de/content/skyline---alien-quatsch-ab-23-dezember-2010-im-kino-a94943
oixnoix
16.12.2010 11:45 Uhr - Letzte Änderung: 16.12.2010 um 11:45
Nach den Wertungen hier hab ich auch nichts großartiges erwartet; der Film ist aber besser als hier im 2er,3er Bereich.
M1ghtym0s
16.12.2010 01:37 Uhr / Wertung: 2
Da ich mit einer sehr negativen erwartung den Film gesehen habe, hatte ich mit einer schlechten Story gerechnet.
Doch Skyline schafft es jede noch so kleine Hoffnung zu zerstören. Vollkommen sinnlose Storys die von überwiegend mittelmäßigen Schauspielern dargestellt werden dienen ausschließlich zur Belustigung.
Die Effekte wirken teilweise ok aber an vielen stellen nicht ganz ausgereift. Was egal ist, weil man die besten Szenen schon im Trailer zu sehen bekommt.
Im ganzen hat Skyline meine Erwartungen sogar unterboten und ist daher nicht weiter zu empfehlen.
Coasterolli
14.12.2010 10:52 Uhr
Wenn der Trailer noch einen durchschnittlichen Film versprochen hatte, so konnte der Film es selbst nicht schaffen, überhaupt das Niveau der Eiswerbung zu erreichen.
Ich habe mir mit der Bewertung extra eine Nacht Zeit gelassen, aber ich habe es nicht geschafft, einen einzigen Punkt zu finden, der Ansatzsweise mehr als einen Punkt rechtfertigt.
Der Film hatte die selbe Eigenschaft wie unser Busverkehr an dem Abend: Großes Chaos und am Ende kam alles zum Erliegen.

Vielleicht kann ja derjenige mit den 10 Punkten bei gewissen Fragen Aufklärung schaffen:

Warum überfallen die Aliens die Großstädte?
Brauchen sie die Menschen nur, zum Überleben?
Gab es einen Grund, warum sie die Erde aussuchten?
Was soll uns bitte das Ende sagen? (Hoffentlich keinen Fortsetzung)

Eine Frage liegt mir dann doch noch auf den Lippen. Ich tolleriere ja viele Geschmäcker und Meinungen, aber wie kann man diesem (geschmeichelt ausgedrückten) Machwerk mehr als 4 Punkte zugestehen?

Naja, letzten Endes gibt es einen Punkt, weil die Filmemacher mit ihrem Publikum ein Einsehen hatten und die Filmlänge bei knapp 90 Minuten gehalten haben.
Basti Bargeld
14.12.2010 07:40 Uhr / Wertung: 3
Bei uns hat der Film sogar Szenenapplaus in der Sneak bekommen. Aber nur weil alle sich vor Lachen gekrümmt haben. :)
Also ich hatte meinen Spaß wie man es nur bei Filmen haben kann, die so unsagbar schlecht sind dass man immer wieder die Hände überm Kopf zusammenschlägt und sagt "Ich glaube jetzt nicht dass die dass wirklich gemacht haben!!".
Gut macht den Film das aber noch lange nicht.
bienetvous
13.12.2010 23:32 Uhr - Letzte Änderung: 13.12.2010 um 23:38
Möglicherweise der teuerste B-Movie, den ich je gesehen habe, oder: wir stecken alles Geld in die CGI FX und keinen Cent in die Story. Wer nun aber denkt "Oh, viele Special FX, was fürs Auge!" der irrt auf tragische Weise, denn auch die Effekte sind nicht originell, eher ein schamloser Remix aus altbekanntem.

Versteht mich nicht falsch: Ich mag Monster. Ich mag Roboter. Noch lieber mag ich nur Monsterroboter. Ich mag sogar blaues Licht und für eine ordentliche Portion Tentakeln gebe ich heimlich Bonuspunkte. Und trotzdem gelingt es mir einfach nicht, diesem sogenannten Film irgend etwas gutes abzugewinnen. Die Dialoge sind hölzerner als in den meisten Pornos, die Logik hat schwärzere Löcher als so manche Galaxie und der Plot...ja, welcher Plot eigentlich? Bei diesem zähen hin und her von Handlungssträngen zu sprechen wäre schon sehr wohlwollend.


Selbst die in Los Angeles herumstapfenden Monster wirken in diesem Machwerk irgendwie ratlos, lustlos, ziellos - so als wollten sie mit ihren hochgezogenen Schleimschultern sagen "Ich weiss doch auch nicht!" Andererseits stimmt wenigstens hier die Logik: Wär ich ein Monster und weit aus dem Weltall angereist, nur um festzustellen, dass ich in so einem langweiligen Schmarrn mitspielen soll - ich wär auch sauer und würd Sachen kaputt machen.

Fazit: Man muss sich schon genau überlegen, ob man wertvolle Lebenszeit für diesen Film opfern will. Andererseits sorgte die (vermutlich? ich bin mir immer noch nicht sicher, ob das alles ernst gemeint sein kann...) unfreiwillige Komik dafür, dass einige der Kinobesucher hysterisch kichernd den Saal verliessen und so unerwartet gut gelaunt nach Hause gingen.
Smilegirle
13.12.2010 23:24 Uhr / Wertung: 3 - Letzte Änderung: 13.12.2010 um 23:24
Ich schließe mich auch TheRinglord1892 an "was ein Schrott!!!" so Schrott könnte fast schon guter Trash sein,
aber er will anscheinend ernst genommen werden o_O
Ich gebe mal extra Punkte weil ich die ganze Zeit lachen konnte, und für den Interessanten(wenn auch trotzdem nicht weiter Hilfreichen) Epilog.

Rest ist Spoiler
PS: Teil 2 beschäftigt sich möglicherweise ja dann mit den Schwierigkeiten der Kindererziehung ^^

PPS: Ich würde gerne ein Fläschchen von dem Licht in Flaschen Kaufen. Die extra Power wäre hin und wieder ja schon praktisch ;)
KeyzerSoze
12.12.2010 02:29 Uhr / Wertung: 1
Ich seh keinen ... falls du das Wort mit A meinst kann man das nämlich auch ander interpretieren ;)
TheRinglord1892
10.12.2010 00:45 Uhr / Wertung: 0
Pfuuui Spoiler mein lieber Keyzer!
KeyzerSoze
09.12.2010 15:22 Uhr / Wertung: 1
Haben die Strausebrüder mit Alien vs. Predator 2 schon einen kleinen Supergau abgeliefert, schließen sie mit dem zusammengeklauten Mix aus Independence Day, Cloverfield und The Matrix nahtlos an diese Performance an. Neugierig war ich zwar schon, da der Trailer doch recht nett aussah und ich gespannt war wie sich denn die Serienhelden Turk (Scrubs) und Agent Batista (Dexter) als Actionhelden machen. Ersterer spielt im Grunde nur eine Variation seiner Scrubsrolle, was aber auch an der deutschen Synchronisation liegen könnte, und David Zayas hat zumindest einen recht amüsanten Abgang zu bieten. Was im Trailer zudem noch so toll aussah war im Grunde auch alles was der Film an Effekten zu bieten hat. Schlecht sehen sie nicht aus, aber beeindrucken kann da kaum etwas. Das können nur die unterirdischen Dialoge, die vom Publikum durchweg mit Lachern und Szenenapplaus kommentiert wurden. Dazu noch eine unglaublich kitschtriefende Inszenierung und ein Ende bei dem man das Gefühl bekommt, dass den Machern das Geld ausgegangen sei. Teilweise hab ich durchaus überlegt dem Film für seinen Trashaspekt ein paar Punkte zu verteilen, aber der Film ist kontinuierlich so mies und wenn das dann noch mit einer solch lächerlichen Ernsthaftigkeit vorgetragen wird, dann dürfte der Weg in nahezu jeder Flopliste des Jahres nicht weit sein. Absolut unterirdisches Werk. Uwe Boll sollte sich in Acht nehmen, die Strausebrüder toppen ihn schon jetzt nach ihrem zweiten von mir gesehenen Film um Längen!
KeyzerSoze
09.12.2010 00:03 Uhr / Wertung: 1
Zu letzterem Punkt die Info: Die beiden Regisseure haben den Filmdreh komplett unabhängig von einem Studio komplett selbst finanziert...
TheRinglord1892
08.12.2010 23:59 Uhr / Wertung: 0
Wo soll man anfangen bei diesem Debakel? Story: fehl am Platz. Die Macher scheinen nicht gewusst zu haben, wohin sie mit ihrer Handlung wollen und erst recht nicht, wie sie das Ganze zu Ende bringen wollen. Genauso uninspiriert sind dann auch die Dialoge, die dafür aber immer wieder für unfreiwilliges Gelächter sorgen. Wäre alles vielleicht nicht so schlimm, wenn wenigstens das Spektakel außenrum gestimmt hätte, aber auch hier wird man gnadenlos enttäuscht. Langweilige Action, das meiste auch noch dreist von anderen, deutlich besseren Genrevertretern geklaut, selbst die Effekte waren eher mau und unbeeindruckend, da kann selbst der inzwischen fast 15 Jahre alte Independence Day noch eher für ein Wow-Gefühl sorgen. Immerhin gabs Szenenapplaus für einen völlig unpassenden, unsagbar überzogenen Actionmoment. Wenn es doch wenigstens eine überraschende Wende gegeben hätte, z.B. dass die Angreifer in Wahrheit nordkoreanische Terroristen sind oder sowas, was weiß ich. Dann könnte man den Film vielleicht noch als Trashperle bezeichnen.
Aber nein, am Ende bleibt nur die Frage: warum? Warum das passiert, was da so passiert, was da überhaupt passiert, ob der Film uns irgendetwas damit sagen will oder wozu das Ganze überhaupt? Warum jemand ein so hundsmiserables Drehbuch in Produktion gehen lassen kann? Ob überhaupt jemand das Drehbuch gelesen hat?
Man weiß es nicht und eigentlich will man es auch gar nicht wissen sondern nur möglichst schnell dieses unsägliche Machwerk vergessen.
FilmSchaf
06.12.2010 23:02 Uhr
Joa, kann mich meinen Vorrednern nur anschließen, optisch ganz gut, aber die Story war SOO unkreativ, dass es mir die Mühe nicht wert ist sie zu beschreiben :)
Sven74
06.12.2010 22:46 Uhr / Wertung: 3
Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen: optisch nett, aber alles andere leider völliger Schrott.
Fällt eindeutig in die Kategorie "Filme, die die Welt nicht braucht!".
noidea
30.11.2010 22:36 Uhr
Der Film lief gestern in der Sneak. Um ehrlich zu sein hat TheRingLord1892 mit seiner Einschätzung absolut Recht gehabt.

Die Story und Dialoge des Films sind so schlecht, dass man die Autoren am liebsten zwingen würde ihren eigenen Film in Endlosschleife gucken zu müssen.

Was hingegen sehr gut gelungen ist sind die Special Effects. Vor 10 Jahren hätte man mit denen sicherlich noch jemanden beeindrucken können. Heutzutage wirkt das ganze mehr als peinlich.
marcseid
14.11.2010 00:09 Uhr
Hab ihn grad in Wales im Kino gesehen.
Wer Matrix, Krieg der Welten, Destrict 9 und Independence Day mag, der wird von dem Film wahrscheinlich restlos ............. ENTTÄUSCHT sein! Es wurde von allen genannten Filmen ein bisschen was geklaut und das dann zusammengepackt und neu verfilmt. Ausserdem finde ich es lustig, dass man im Trailer Sachen sieht, die man im Film nicht erfährt, die aber eigentlich wichtig sind (zum Beispiel wie die ganze Sache zustande kommt) Die 8 Pfund hätte ich mir echt sparen können!
TheRinglord1892
06.10.2010 00:10 Uhr / Wertung: 0
Wenn ich schon sehe, dass Drehbuch und Regie nur von Visual Effects Leuten sind und die Regisseure sich zuletzt für den grottigen Alien vs. Predator 2 zu verantworten haben, dann mach ich mir gar keine Sorgen dass der Film wohl ziemlich schlecht wird. Wenn auch vermutlich optisch sehr hübsch.
Teler
05.10.2010 22:49 Uhr
Sieht für mich nach Krieg der Welten/Independence day aus. Obwohl ich solche Filme generell mag, sehe ich hier keine neuen Ideen. Meine Prognose: Die Aliens werden übermächtig sein und viele Menschen töten bis irgendetwas unvorhergesehendes die Aliens fertig macht, was laut Trailer irgendwas mit dem Licht zu tun haben könnte.
delacroix
05.10.2010 21:54 Uhr / Wertung: 1
Macht Lust auf mehr:

http://www.youtube.com/watch?v=Oe4gm5gdsaQ

39 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]