The Movie Community HomeLetzer Film Samstag, 24. Oktober 2020  21:44 Uhr  Mitglieder Online4
Sie sind nicht eingeloggt

Sherlock (TV Series) (UK 2010)


Genre      Crime / Drama / Mystery
Buch    Mark Gatiss ... (Schöpfer)
Steven Moffat ... (Schöpfer)
Arthur Conan Doyle ... (basierend auf Werken von)
Darsteller    Benedict Cumberbatch ... Sherlock Holmes
Martin Freeman ... Dr. John Watson
Rupert Graves ... Detective Inspector Lestrade
Una Stubbs ... Mrs. Hudson
[noch 6 weitere Einträge]
 
Agent Joey 4ever
 
Wertungen385
Durchschnitt
8.03 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
29.05.2012



6 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

KeyzerSoze
01.10.2014 22:00 Uhr / Wertung: 9 - Letzte Änderung: 01.10.2014 um 22:02
War ja schon etwas skeptisch, aber die Tatsache, dass ich die ersten drei Staffeln jetzt mehr oder weniger in zwei Wochen geschaut habe, sagt denke ich alles aus. Aber eigentlich hätte mir das ja klar sein müssen, denn Steven Moffats bisher gesehene Serien haben mir durch die Bank gefallen und trotz zwei schwächerer Episoden hatte ich hier durchweg großen Spaß. Das Thema ist wunderbar in die heutige Zeit versetzt, die beiden Hauptdarsteller harmonieren wunderbar, die Dialoge sitzen und das Ganze ist zudem ungeheuer witzig ... vor allen Dingen bei den Running Gags. Die Fälle selbst sind im Gegensatz dazu oftmals sehr spannend, erwischen einen immer wieder mal auf den falschen Fuß und Andrew Scott ... oh mein Gott, was für einen wahnsinnig guten Bösewicht er doch abgibt! Sein Moriarty ist schlichtweg brillant und stellt die anderen ohnehin schon guten Darstellerleistungen nochmals in den Schatten. Einfach wunderbar ... jetzt heißt es warten bis 2016 die nächste Staffel erscheint ... und ich hab ehrlich gesagt keinerlei Zweifel, dass es Moffat und Gatiss gelingt ihr Niveau zu halten. Von den zwei etwas schwächeren Episoden mal abgesehen: Überragend.

PS: Ich habe in der dritten Staffel mal kurz in die deutsche Synchronisation umgeschaltet, aus Neugier wie sie das "Best Man" Wortspiel übersetzen: Um Himmels Willen, da geht ja fast alles verloren. Ich bin sicher kein Synchronhasser, aber wer auf die Idee kam Dr. Watson mit der deutschen Stimme von Turk aus Scrubs auszustatten, der gehört gesteinigt. In der OV ist die Serie jedenfalls ein Genuss.
stella_argentea
02.09.2014 22:51 Uhr / Wertung: 10
Für mich ist dies die beste Sherlock- Adaption, die ich bisher gesehen habe. Klar,es sind nicht alle Episoden gleich gut umgesetzt, logisch oder spannend, aber die Charaktere punkten dafür umso mehr.
Die Dialoge, vor allem natürlich von Sherlock und Watson sind einfach einmalig. Allerdings sollte man die Serie am besten in OV schauen, damit diese auch besser rüberkommen.Beide Protagonisten harmonieren perfekt, man merkt, dass sie sich auch privat super verstehen.
Fox
09.06.2014 23:33 Uhr / Wertung: 7 - Letzte Änderung: 09.06.2014 um 23:43
Noch nie habe ich dermaßen krass meine Wertung für eine Serie revidieren müssen: Die ersten beiden Serien waren ausnehmend schlecht, mit ein paar nicht ganz so schlechten Ausreißern. Die einzigen Highlights waren die Ideen der literarischen Vorlage, die aber viel zu selten durchkam.

Mit der dritten Seria hat sich das Bild aber schlagartig gewandelt: Außer durch ein paar Anspielungen scheint man sich vom literarischen Vorbild komplett gelöst zu haben. Statt dessen entstanden meisterlich inszenierte "softe" Psycho-Thriller (teilweise auch Ausflüge in Gentlemen-Gangster-Filme, Agenten-Filme und andere Genres) mit überraschenden Wendungen. Zwar ist der Entwurf der Welt, auf der die Geschichte spielt, zu oberflächlich und einfach gestrickt, um glaubhaft zu sein, aber die Inszenierung macht dieses Manko allemal wett. Sherlocks Reisen in seinen "Gedächtnispalast" sind traumhaft (im wahrsten Sinne des Wortes). Exzellent!

Die Gesamtwertung der Serie ist wegen dieser Extremschwankungen in der Qualität sehr schwer. Von 3 Punkten (die ich ursprünglich vergeben habe) bis 7 oder sogar 8 Punkte könnte ich alles mit guten Argumenten rechtfertigen; eine numerische Mittelung über die einzelnen Folgen wäre sicherlich nicht zweckmäßig...

Jensjens
03.12.2013 15:08 Uhr
@Lotterbast
Wie meinen? Meinst Du den Reichenbachfall? Das ist ja eine recht deutliche Adaption der literarischen Vorlage und so auch geplant worden, da wurde nicht improvisiert, weil es bei den Zuschauern nicht ankam.
Lotterbast
01.12.2013 15:15 Uhr - Letzte Änderung: 01.12.2013 um 15:16
Diese Sherlock Reihe ist wirklich gut gelungen und macht immer wieder Spaß zu schauen.

Außer dem letzten Teil. Man merkt ihm deutlich an das der als (schlechter) Schlußpunkt dieser Reihe gedacht war. Da die Fans gegen dieses Ende waren, muss nun improvisiert werden. Ich bin gespannt wie das klappen soll. Ich fürchte das mir das gar nicht gefallen wird.
Caenalor
02.06.2013 17:13 Uhr / Wertung: 7
Normalerweise bin ich ja gegen Episoden-Wertungen und -Kommentare, aber da das Sherlock-Format mit 90 Minuten einem Spielfilm entspricht, hier mal eine Ausnahme.
Was folgenübergreifend gilt, schreibe ich aber nur hier in den Serieneintrag.

Die Interpretation und Darstellung der Sherlock- und Watson-Charaktere ist großartig, die Dialoge ein Fest. Das reicht dann auch, um mich bei der Stange zu halten und der Serie ein durchgehend ganz ordentliches Unterhaltungsniveau zu verschaffen.

Als Krimi/Thriller gibt es aber, von Folge zu Folgee schwankend, starke Mängel. Mal ist die Grundkonstruktion des Falls einfach holprig, manchmal braucht Sherlock viel zu lange für den entscheidenden und eigentlich offensichtlichen Hinweis, obwohl er sonst die absurdesten Details in seinem Trademark-Stil herausfindet, mal werden handwerklich sehr mäßige Actionszenen eingebaut.

Zudem stimmt die Balance von Haupt- und Nebenhandlung für 90 Minuten oft nicht, vielleucht wäre 60 und mehr Fokus ein besseres Format gewesen.

Trotzdem, wie gesagt, die Serie macht Spaß. Man sollte sich halt mehr auf Humor als auf Krimi freuen. Gute 7 Punkte im Schnitt.

6 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]