The Movie Community HomeLetzer Film Dienstag, 11. Mai 2021  22:41 Uhr  Mitglieder Online2
Sie sind nicht eingeloggt

Almanya - Willkommen in Deutschland (DE 2011)


Genre      Comedy / Drama
Regie    Yasemin Samdereli ... 
Buch    Nesrin Samdereli ... 
Yasemin Samdereli ... 
Darsteller    Fahri Ögün Yardim ... Hüseyin Yilmaz (jung)
Vedat Erincin ... Hüseyin Yilmaz (alt)
Demet Gül ... Fatma Yilmaz (jung)
Lilay Huser ... Fatma Yilmaz (alt)
[noch 15 weitere Einträge]
 
Agent KarlOtto
 
Wertungen192
Durchschnitt
7.43 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
06.10.2011

Start in den deutschen Kinos:
10.03.2011



7 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

ayla
11.12.2014 22:44 Uhr
çok güzel

Tolle Darsteller und eine gut aufgebaute Story.
Eine augenzwinkernde, versöhnliche, mit viel Einfühlungsvermögen gedrehte Multikulti-Komödie mit extra überzeichneten Klischees, welche an den deutschen Kinokassen zum Hit wurde.
Gedreht wurde der Film in München, Augsburg und in der Türkei.
ZordanBodiak
17.04.2011 14:13 Uhr / Wertung: 8
"Almanya" ist tatsächlich eine fausdicke und äußerst sympathische Überraschung. Die Samdereli-Schwestern schaffen trotz aller Pointen einen wunderbaren Spagat zwischen Komödie und tiefgehender Auseinandersetzung mit der Problematik einer Einwandererfamilie in der nunmehr dritten Generation. Vielleicht ist das Finale in der Türkei etwas zu dick aufgetragen. Das kann man aber dank der einfallsreichen Inszenierung mühelos verschmerzen.
Muddi
16.04.2011 01:41 Uhr / Wertung: 7
Dies ist mal wieder einer der Filme, die ich als Lückenfüller angeschaut habe, ohne vorher große Erwartungen in ihn zu setzen. Nun bin ich doch positiv überrascht, daß der Film (anders als der Trailer es vermuten ließ) nicht von einem Klischee zum nächsten springt, sondern diese meist gut umschifft bzw. gut was draus macht.
Nun steht der Film vor dem Problem, daß er, auch in den Szenen, in denen keine Kinder spielen, teils recht holprig umgesetzt ist, wobei nicht ganz klar ersichtlich wird, ob es am Drehbuch oder an den Darstellern liegt.
Insgesamt wechseln sich richtig gute Momente (wie z.B. die großartige Szene zwischen Großvater und Enkeltochter) mit Filmstandardware ab. Da der moralische Völkerverständigungszeigefinger dem Zuschauer aber meist nicht zu sehr ins Auge sticht, bleibt ein ganz guter deutsch-türkischer Film übrig, dem zwar ab und zu der nötige Biß fehlt, der aber alles andere als eine Enttäuschung ist.
SteffenX
13.04.2011 22:00 Uhr / Wertung: 8
Bedienung von Klischees und Rührseligkeit wie mein Vorredner kann ich dem Film nicht bescheinigen. Es wurde halt versucht, das anatolische Leben und einige Bräuche auf humoristische Art näher zu bringen, ohne irgendwelche Wertungen zu treffen. Ich habe mich gut bei diesem Film amüsiert. Witziges Stilmittel fand ich die Umkehrung der jeweiligen Sprachen (Begrüßung, Einkauf) und die Sichtweise der Kinder (wurden gerufen, essen Menschen). Meine Freundin konnte ich zu diesen Film überreden, da ich nicht schon wieder einen 3D Animationsfilm sehen wollte und auch ihr hat der Film gut gefallen. Fazit, ein Film für beide Geschlechter, in dem man nicht nur dem anderen zu liebe gehen muss, sondern jeder etwas davon hat.
Deutsche Weihnachtslieder auf türkisch zu hören hat auch was für sich
blauerengel
11.03.2011 10:26 Uhr
Eine harmlose, klischee-lastige Komödie, die das Tempo und den Witz, den der Trailer verspricht, nicht halten kann. Allen, die beim Thema Familie nicht die Rührung packt, wird der Film deutlich zu lang werden.
cookie
17.02.2011 01:29 Uhr - Letzte Änderung: 17.02.2011 um 01:30
Ein Überraschungsfilm, da er nicht in der Prognose stand. Nach den ersten eher negativen Gedanken folgte doch ein positiver Eindruck. Es ist ein eher lustiger Film, dennoch gibt es einige traurige Momente. (Die leider durch sinnfreie Kommentare aus dem Publikum ein wenig zerstört wurden. Sneak eben.)
Leider wurden uns die letzten Minuten des Films vorenthalten, da der Film auf einen Schlag aus und das Saallicht an ging. Aber das ist man in unserem Kino wohl leider schon gewöhnt.

Fazit: Ein guter Film, dem ich ohne Sneak nie Beachtung geschenkt hätte. Besonders der kleine "Cenk" hat beim weiblichen Publikum für Schmunzeln gesorgt. Solche positiven Überraschungen dürfen gerne öfter in der Sneak laufen!
Hecht
16.02.2011 23:47 Uhr / Wertung: 8
Eigentlich sehr gelungen. Schade fand ich dass der Film schon viele epic Gacks in den ersten 15 Minuten verschießt und dann einfach viel viel ruhiger wird.

7 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]