The Movie Community HomeLetzer Film Freitag, 03. Dezember 2021  01:40 Uhr  Mitglieder Online1
Sie sind nicht eingeloggt

The Master (US 2012)


Genre      Drama
Regie    Paul Thomas Anderson ... 
Buch    Paul Thomas Anderson ... 
Darsteller    Philip Seymour Hoffman ... 
Joaquin Phoenix ... 
Amy Adams ... 
Fiona Dourif ... Dancer
Jesse Plemons ... Val Dodd
[noch 9 weitere Einträge]
 
Agent Maddin
 
Wertungen65
Durchschnitt
5.62 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
26.07.2013

Start in den deutschen Kinos:
21.02.2013



4 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

Willi123
30.12.2014 13:21 Uhr / Wertung: 0
Ich kann mich den anderen Kommentaren nur in der Qualität der schauspielerischen Leistung anschließen, die mehr als hervorragend ist. Doch fehlt es leider an allem anderen. Im Kino hatte ich mich schon nach ca. 60 min zwingen müssen zu bleiben, um dem Film ein faire Chance zu geben. Nach weiteren 20 min gab ich dieses Elend an Entwicklung auf und bin gegangen.
SofieWalden
21.05.2013 02:14 Uhr
Was auf jeden Fall bleibt, ist das 'Kammerspiel' zweier sehr beeindruckender, toller Schauspieler, Hoffman und Phoenix.
KeyzerSoze
04.03.2013 23:29 Uhr / Wertung: 6 - Letzte Änderung: 04.03.2013 um 23:33
Einmal mehr serviert Paul Thomas Anderson seinen Film schwere Kost und auch wenn man nur sehr schwer Zugang zu seinem opulenten Werk findet: Schlecht kann man diesen Film eigentlich kaum finden. Zu gut sind die Leistungen der Darsteller. Während Joaquin Phoenix eine beeindruckende Tour de Force durchlebt, überzeugt Philip Seymour Hoffman einmal mehr mit seiner imposalen Leinwandpräsenz und mimt die titelgebende Figur hervorragend. Auch Amy Adams zurückhaltendes Spiel gefällt, hat sie doch alle Fäden in der Hand und ohne ihr würde der Film nicht im Ansatz funktionieren. Begeisternd ist ebenso die imposante Regie: Man könnte sich so viele Bilder an die Wand hängen. Ebenso beeindruckend ist die wunderbare Musikuntermalung. Doch woran sich wohl die Geister scheiden werden ist der Inhalt der Geschichte zu dem sicher eine breite Masse, dazu zähle ich auch mich, keinerlei Zugang finden konnte. So lief der Film komplett an mir vorbei und ich konnte mich letztendlich nur an Inszenierung und Schauspielkunst erfreuen ... was insgesamt doch ziemlich schade ist.
Caenalor
02.03.2013 17:32 Uhr / Wertung: 8
Im Nachhinein ist klar, dass dieses lange als Oscar-Kandidat gehandelte Frühe-50er-Sektendrama nie eine ernsthafte Preischance hatte. Schließlich ist Andersons Film noch viel sperriger geraten als sein vorheriges "There Will Be Blood", der die Leute schon entzweite. Ein Film ohne Sympathieträger, ohne Anfang und Ende, ohne klare Struktur oder Botschaft. Aber mit tollen Bildern, drei großartig aufgelegten Darstellern (von denen zumindest Phoenix den Preis auch noch vor Day-Lewis verdient gehabt hätte; Hoffman war mit Waltz und Jones in etwa gleichauf, Adams in ihrer Kategorie auch) und einer irren inhaltlichen Bandbreite. Zeitgeiststudie, Charakterstudie, die Psychologie von Kulten allgemein - alles wird behandelt, und auch deutlich tiefergehend als nur mit streifenden Referenzen.
Letztlich macht es keinen Spaß, "The Master" anzusehen, dafür ist er zu zerfahren und anstregend. Aber er hat faszinierende Momente geliefert und bleibt als intelligent und gut gemacht in Erinnerung. 8 Punkte.

4 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]