The Movie Community HomeLetzer Film Freitag, 23. August 2019  21:41 Uhr  Mitglieder Online5
Sie sind nicht eingeloggt

Thir13en Ghosts (US 2001)

Thirteen Ghosts (US 2001)
13 Ghosts (US 2001)
13 Geister (DE 2002)


Genre      Horror / Thriller
Regie    Steve Beck ... 
Buch    Neal Stevens ... 
Richard D'Ovidio ... 
Robb White ... 
Darsteller    Embeth Davidtz ... Kalina Oretzia
F. Murray Abraham ... Cyrus Kriticos
Matthew Lillard ... Dennis Rafkin
[noch 5 weitere Einträge]
 
Agent inktvis
 
Wertungen402
Durchschnitt
5.54 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
20.08.2002

Start in den deutschen Kinos:
17.01.2002



15 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

lizzykay
09.05.2012 11:05 Uhr / Wertung: 2
Den Drehort find ich ziemlich cool, das wars dann aber auch leider schon. Die Geister sehen auch recht überzeugend aus, aber alles in allem recht weit hergeholt und an den Haaren herbei gezogen. Muss man echt nicht gesehen haben. Das Geisterschloss, und sogar die Geistervilla ist besser.
Gnislew
21.04.2011 10:56 Uhr / Wertung: 1
“13 Geister” in einer dieser Filme, die besser nie gedreht worden wären. Effekte, die nicht wirklich überzeugen, eine Story die auf eine Streichholzschachtel passt und Schauspieler, die diese Berufsbezeichnung nur tragen, weil sie in einem Film mitgewirkt haben. An “13 Geister” stimmt wirklich gar nichts. Regisseur Steve Beck (Ghost Ship) versucht zwar seinem Film Spannung zu verleihen, doch alles wirkt irgendwie aufgesetzt und nicht stimmig. Vermutlich hätte er mit einem kleineren Budget und etwas mehr Kreativität mehr aus dem Film machen können, aber so ist der ganze Film ein mit heißer Nadel gestrickter Versuch einen Mainstreamhorrorfilm zu erschaffen.

Mit Shannon Elizabeth (American Pie, Scary Movie) bietet der Film zumindest für das männliche Publikum ein kleines Highlight. Diese optische Ausschmückung kann den Film aus meiner Sicht zwar nicht retten, Erwähnung finden sollte sie aber dennoch.
-BigK-
11.02.2009 16:09 Uhr
Mir hat der Film gut gefallen, vor allem wegen den verschiedenen Geister. Ein wirklich sehenswerter Film.
hornets4life
11.01.2009 17:17 Uhr
Gestern Nacht, wieder mal eine Wiederholung dieses Films auf Pro7 gesehen. Und ich muss sagen, der Film ist wirklich einfach nur grottenschlecht.Die Geister werden, anders als hier bisher geschrieben, meiner Meiung nach eher lächerlich dargestellt (sehen aus wie Actionspielfiguren o.ä), die Handlung ist fürn Arsch und die Darsteller sind einfach nur lächerlich.
Alles in Allem, GROTTIG!
MeisterShredder
07.08.2008 12:03 Uhr
also ich fand nur die darstellung der geister interessant..
dopeman
18.01.2007 16:12 Uhr
Nach so vielen guten Wertungen hab ich mich gezwungen gefühlt den Film ein zweites mal anzuschauen was meine Meinung nur bestätigt hat. Der Film ist mit Abstand der schlechteste den ich jemals gesehen habe. Die Charaktere handeln absolut dumm und unverständlich. Die Story ist so schlecht dass ich keine Worte darüber verlieren möchte. Es tut mir leid aber in meinen Augen hat der Film die -1 verdient.(vobei 28 days later eine große konkurrenz war! ;) ) Wer also einen Horrorfilm sehen will empfehle ich seine Zeit nicht mit diesem Film zu verschwenden sondern lieber zum wiederholten male einen alten klassiker wie Shining anzuschauen.
Sserpyc
30.05.2006 09:44 Uhr
Ich hab ihn mir schon 2x angeschaut und rückblickend war er einfach zu steril, glatt, vorhersehbar und teilweiße etwas nervig. Horror sieht anders aus. Wenn sie die Handlung in eine dunkle Betonfestung verfrachtet hätten, wär das besser rüber gekommen als das (durchaus beeindruckende) Glashaus. Storymäßig war´s auch nicht gerade der Hit. *SPOILER* Vor allem ist es doch total sinnlos, dass der Typ nur extrem gewalttätige Geister einsperrt - nur die Frau des Hauptdarstellers ist natürlich ein netter Geist. *SPOILER-ENDE* 5/10 Punkten für das gute (aber unpassende) Set und die tollen Effekte.
Fox
28.05.2006 20:21 Uhr / Wertung: 7
Dieser Film ist ähnlich gut wie die "Geistervilla", und man muss ihn natürlich unter diesem Aspekt sehen: Als Film um Familienintrigen mit atmosphärischen Gothic-Elementen. Das ist natürlich etwas anderes als Horror. Trotzdem ist er für diese Art von Film sogar erstaunlich "hart". Dass dann viele Elemente aus "Hellraiser" (und dessen Nachfolgern) dazukommen, wertet ihn auf. Er ist damit deutlich besser als "Hellraiser", bei dem es doch mehr auf die Splatter-Elemente als die Story ankommt.
Daniela85
28.05.2006 00:03 Uhr
Meiner Meinung nach war das einzig Gute an diesem Film die Darstellung der Geister (die sahen wirklich einmalig klasse aus, deshalb gibt es von mir auch 4 Gnadenpunkte). Auf Grund der Geister hätte man wirklich etwas aus diesem Film machen können, aber das war leider nicht so. Die Geschichte war einfach grauenhaft und dieses furchtbare Hause hat mich von Anfang an genervt. Das Haus ist so was von übertrieben und sieht einfach nur seltsam aus (eben nicht wie ein normales Haus) und die ganze Familie meint doch ständig wie toll es aussieht und wie gerne sie dort wohnen würden, ohne auf den Gedanken zukommen, dass so kein normales Haus aussieht und das deshalb etwas nicht stimmen kann (daran erkennt man meiner Meinung nach schon, dass die ganze Story unüberlegt und mies ist). An alle die den Film noch nicht gesehen habe: erwartet nicht zu viel davon. Fazit: Dieser Film lebt einzig und alleine von der genialen Darstellung der Geister. Nicht mehr und nicht weniger...
mountie
18.01.2006 14:08 Uhr
so mies fand ich ihn nicht. grusel-atmo wird ganz gut aufgebaut. allerdings ist die story nun wirklich nicht der bringer. nett ist aber das sich die storyschreiber zu jedem der geister ne hintergrundgeschichte ham einfallen lassen (auf dvd zu betrachten). wieso die dann im film komplett weggelassen wurde, weiß ich auch nicht. hätte der stimmung sicher gut getan.
DonVito
29.06.2004 01:47 Uhr
Der Don muss enttäuscht feststellen: Nicht alles was glänzt ist Gold. Das Haus ist cool, der Rest ist Schmuh! Langweiliger 08/15- Horror- Trash eingepackt in hübsche Bildchen, alles ohne Biss und Reiz. Nicht jeder Mitternachtsfilm kann gut sein, der hier ist einfach ausgedrückt: abgrundtiefer Mist!
KeyzerSoze
13.07.2003 15:23 Uhr / Wertung: 2
Grottenschlechter Horrorfilm mit besch... Handlung, miserablen Darstellerleistungen (einzig Matthew Lillard lässt ein wenig schauspielerisches Talent erahnen) und ohne jegliche grusligen Szenen. Zwar sahen die Geister ganz nett aus, aber trotzdem bleibt es dabei: Dark Castle kriegt keine vernünftigen Horrorfilme hin!
lurchi
21.01.2002 20:45 Uhr
Geisterfilme haben die Angewohnheit, ein bisschen viel Phantasie zu haben. Doch Thirteen Ghosts übertrifft alles, eine der unglaubwürdigsten Stories, die ich kenne. Dazu ist der Film weder spannend, noch hat er gute Schockeffekte...
Sneaker
21.01.2002 12:02 Uhr
ganz gute schaurige Effekte, aber leider fehlt total das "thrilling".
evelyn
28.12.2001 18:17 Uhr
Filme die die Welt nicht braucht!

15 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]