The Movie Community HomeLetzer Film Donnerstag, 02. Juli 2020  13:52 Uhr  Mitglieder Online4
Sie sind nicht eingeloggt

Filth (UK 2013)

Drecksau (DE 2013)
Drecksau - Es ist Zeit, versaut zu sein (DE 2013)


Genre      Comedy / Crime / Drama
Regie    Jon S. Baird ... 
Buch    Irvine Welsh ... (Romanvorlage)
Jon S. Baird ... 
Darsteller    James McAvoy ... 
Jamie Bell ... Ray Lennox
Imogen Poots ... 
Alan Cumming ... Chief Inspector Toal
[noch 5 weitere Einträge]
 
Agent Muckl
 
Wertungen203
Durchschnitt
6.22 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
25.04.2014

Start in den deutschen Kinos:
17.10.2013



10 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

blingblaow
15.01.2016 22:51 Uhr / Wertung: 7
Drecksau. Der Name ist definitiv Programm! Man kommt schnell auf die Spur, dass die "Drecksau" nicht einfach ein wiederlich korrupter Cop ist der seine Intrigen spinnt....sondern mehr dahinter steckt. Bis zur Hälfte ist der Streifen wirklich gut und ziemlich krass. Lieder verliert er dann etwas an Geschwindigkeit und das Ende ist nicht so befriedigend. Definitiv ein spezieller Film ab vom Mainstream. James McAvoy überzeugt auch durchgehend. Würde ich vielleicht nicht nachmals anschauen in nächster Zeit aber gut!
Gynther
17.07.2014 16:57 Uhr / Wertung: 6
Einblick in die Gedankenwelt eines physisch Kranken. Unverblümt und in jeglicher Hinsicht politisch unkorrekt erzählt, also alle Zutaten für eine bitter schwarze Komödie.
KeyzerSoze
26.11.2013 15:40 Uhr / Wertung: 7 - Letzte Änderung: 26.11.2013 um 15:41
Mühelos der kränkste und durchgeknallteste Film des Kinojahres, der seinem Titel alle Ehre macht. Die Geschichte eines nicht ganz so gesetzestreuen Cops kennt nicht mal ein Ansatz ein Tabu und die von James McAvoy hervorragend gespielte Hauptfigur driftet von einer Orgie in die Nächste. Obwohl dieser dabei alles andere als sympathisch ist, fesselt sein Verhalten und man ertappt sich als Zuschauer fast schon dabei Spaß an seinen Eskapaden zu haben. Leider, leider zieht der Film dies nicht konsequent bis zum Ende durch und so vermag die zweite, etwas ernstere Ebene nicht so recht zum großen Ganzen passen. Dies ist schade, aber auch so ist der Film durchaus empfehlenswert ... wenn man nicht gerade mit extremen moralischen Vorstellungen ausgestattet ist.
RiceCake
29.10.2013 13:50 Uhr / Wertung: 1
Ein Film, den die ganze Sneakgemeinde bei uns mit einem WTF-Gesicht verlassen hat - immer, wenn man dachte, jetzt kann das ganze nicht mehr ins negative getoppt werden hat der Film noch einen drauf gesetzt.
SneakMac
15.10.2013 23:58 Uhr - Letzte Änderung: 16.10.2013 um 00:00
Habe den Film leider auch als OV gesehen ... bzw. versucht. Keine Chance :-( Die Bilder ohne die Dialoge waren dann leider auch nicht wirklich selbst erklärend.
Sind halt verstörende Sequenzen, die eigentlich erstmal nur Schulterzucken hervorrufen. Wobei ich mir nicht sicher bin, ob es wirklich eine Handlung gab, der man folgen mußte ;-)
Werde den Film so auch erstmal nicht werten und ihn bei Gelegenheit vielleicht mal auf deutsch sehen
SofieWalden
15.10.2013 03:41 Uhr
Eigentlich dachte ich die ganze Zeit, gleich kommt die Wendung, die den Film 'gut' macht,kam aber nur am Ende in sehr abgeschwächter Form. Für mich war James McAvoy DER FILM; wobei ich mir nicht sicher bin, ob der sich die Seele aus dem Leib spielt oder ganz einfach 'die (Dreck)-sau' raus lässt.
pufmps
08.10.2013 12:18 Uhr
OV war wirklich schwer zu verstehen, aber das Problem hätte ich auch bei schwäbischen oder schweizerischen Filmen. Ich werde mir das Buch kaufen und den Eindruck der Sneak so stehen lassen. Einfach abhaken kann ich den Film jedenfalls nicht, war schon beeindruckend. Gerade am Ende wird schön mit den Erwartungen der Zuschauer gespielt.
Heroes81
08.10.2013 10:53 Uhr
Also viel verstehen muss man bei dem Film nicht, da so ziemlich jedes 3. oder 4. Wort "verfickt" war. Ich kenne keinen Film, der das Wort dermaßen oft benutzt wie dieser hier.

Ein Film den man liebt oder hasst. Ich persönlich gehöre zur 2. Kategorie.
meisterproper
08.10.2013 10:26 Uhr
als OV-Sneak war es echt eine schlechte wahl, mein englisch ist jetzt nicht so schlecht... aber hier hätte man auch streckenweise einen chinesischen film zeigen können und ich hätte ebensoviel verstanden. schottisch ist eben nicht gleich englisch.... muss ich ihn wohl nochmal auf deutsch schauen, weil das was bei mir ankam hat mir gut gefallen, werten kann ich alledings den film so noch nicht
Laara
05.10.2013 16:23 Uhr
Mir persönlich hat der Film sehr gut gefallen, dies ist aber definitiv ein Film der polarisiert. Die Handlung ist sehr verrückt, und auf ziemlich böse. Aber wenn man die Puzzleteile im Kopf sortiert hat, durchaus schlüssig. Besonders haben mir die Musik und die Schauspieler gefallen. Insgesamt ist der Film handwerklich gut gemacht.

10 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]