The Movie Community HomeLetzer Film Donnerstag, 19. Mai 2022  03:37 Uhr  Mitglieder Online2
Sie sind nicht eingeloggt

Homevideo (TV) (DE 2011)


Genre      Drama
Regie    Kilian Riedhof ... 
Buch    Jan Braren ... 
Darsteller    Jonas Nay ... Jakob Moormann
Wotan Wilke Möhring ... Claas Moormann
Nicole Marischka ... Irina Moormann
Sabine Timoteo ... Vera
Sophia Boehme ... Hannah
[noch 7 weitere Einträge]
 
Agent scheuche
 
Wertungen88
Durchschnitt
8.36 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
20.01.2012



3 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

WinstonSmith
30.11.2017 17:22 Uhr / Wertung: 7
War 2011 das Internet wirklich noch so "neu", dass die ARD sich veranlasst sah, einen derart drastischen Film zum Thema "Cybermobbing" zu drehen? Nicht nur das Wort "Cyber" wird heutzutage gar nicht mehr verwendet, sondern auch das Hauptthema des Films, das von dem Jungen gedrehte "Homevideo" wirkt aus heutiger Sicht fast schon antiquiert.
Leider begehen die Autoren den Fehler, dass sie die Handlung total überfrachten. Wären sie beim "Homevideo" geblieben, und hätten schlicht erzählt was über den Jungen hereinbricht, wäre dies, besonders durch die gute Leistung von Jonas Nay, ein ausgezeichneter Film geworden. Doch anscheinend haben die Autoren der Tragfähigkeit des Stoffes nicht getraut, und haben noch eine Ehetrennung, einen unkontrollierten Vater, Fahrerflucht, und und und, oben drauf gepackt, und somit nicht nur ständig von der Tragik des Jungen abgelenkt, sondern eine fast schon so absurde Anhäufung von Drama geschaffen, das es unglaubwürdig wird.
Auch wenn den Film nicht auf der Höhe der Zeit ist, so ist er doch absolut sehenswert.
ayla
05.04.2012 01:07 Uhr - Letzte Änderung: 05.04.2012 um 01:08
*doppelpost*
ayla
05.04.2012 01:07 Uhr
Noch ohne Comment?
Wat is los, Filmfreaks!? ;-)

SPOILER ON

Thematisiert wird hauptsächlich 'Mobbing in der Schule'.
Ein 15-Jähriger Junge in der Blütezeit seiner Pubertät ist in seine Mitschülerin verliebt. Er filmt sich beim onanieren. Seine dabei verwendete Kamera gerät in die Hände eines fiesen Mitschülers der das Video weiterschickt. Die ganze Schule weiß nun bescheid.
Es kommt zu einer Schlägerei. wo der Video-Junge jemanden schlägt der das Video allen zeigt.
Der Film-Junge wird von der Schule verwiesen.
Vollkommen bestürzt wegen der gesamten Ereignisse, sieht der Junge nur einen Ausweg....

SPOILER OFF

Und gerade das Ende ist sehr zu beklagen.
Solche Handlungen sind sicher nachzuvollziehen.
aber es eröffnet auch gleichzeitig viele W-fragen.

Die Dialoge sind nachzuvollzehen, und so kann man auch von einer authentischen Story reden.
Aber etwas mehr Fingerspitzengefühl im Inahltlichen hätte durchaus nicht geschadet.

3 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]