The Movie Community HomeLetzer Film Sonntag, 12. Juli 2020  12:41 Uhr  Mitglieder Online4
Sie sind nicht eingeloggt

I Am Sam (US 2001)

Ich bin Sam (DE 2002)


Genre      Comedy / Drama
Regie    Jessie Nelson ... 
Buch    Jessie Nelson ... 
Kristine Johnson ... 
Darsteller    Sean Penn ... 
Michelle Pfeiffer ... 
Dakota Fanning ... 
Dianne Wiest ... 
[noch 8 weitere Einträge]
 
Agent wonderwalt
 
Wertungen181
Durchschnitt
7.88 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
21.11.2002

Start in den deutschen Kinos:
09.05.2002



7 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

hoeen
09.03.2005 08:55 Uhr
ein wunderschöner film mit genialem soundtrack und einem abermals genialen sean penn!
cineman
07.01.2003 08:28 Uhr / Wertung: 8
Ein sehr guter film mit einem noch besseren sean penn. seine vorstellung kommt niemals aufgesetzt herüber.
Guhl
03.01.2003 14:44 Uhr
netter wertvoller film, der kräftig auf die tränendrüse drückt. für meinen geschmack zu wenig wert auf die darstellung der (guten) gründe, warum es problematisch sein kann, wenn geistig Zurückgebliebene kinder aufziehen müssen. wie konnte die tochter überhaupt so alt werden? naja ich setze hier wohl deutsche massstäbe an, da wäre das jugendamt wohl etwas früher gekommen.
sehenswert, taschentücher mitnehmen.
G~
Lulu
03.01.2003 11:13 Uhr
ein sehr schöner film und ich muss ehrlich gestehen, dass mir mitunter die tränen liefen.
die wirklich sehr lustigen szenen verhindern, dass der gesamte film zu sehr ins schwülstige abdriftet.sean penn ist ohne zweifel ein grosser schauspieler, aber er stand zu sehr unter dem einfluss von dustin hofmann in *ran man*. teilweise trug er sogar klamotten die wirklich täuschend nach *rain man* aussahen.

michelle pfeiffer war ganz ok, bis auf die szene in der sie sam sagte was in menschen wie ihr vorgeht. da wirkte sie über die ganze szene absolut unglaubwürdig.

netter film, der zum nachdenken anregt und ein problem für das es keine einfache antwort gibt.
lurchi
12.05.2002 21:14 Uhr
Jep. *SPOILER* Sean Penn spielt einen Vater mit einem Auffassungsvermögen eines Siebenjährigen. Als seine Tochter sieben Jahre alt wird, soll ihm das Erziehungsrecht abgesprochen werden.
inktvis
12.05.2002 19:26 Uhr
ist das der film, in dem einem vater das recht abgesprochen wird, seine tochter zu erziehen, nur weil er nicht besonders intelligent ist? ohne anderen grund? meine guete. ich moechte nicht wissen, wie viele kinder viel, viel intelligenter sind als ihre eltern.
lurchi
12.05.2002 16:49 Uhr
Wunderbar gefühlvoller Film. Die Oscarnominierung für Sean Penn ist mehr als nur gerechtfertigt. Unbedingt anschauen!

7 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]