The Movie Community HomeLetzer Film Mittwoch, 27. Mai 2020  14:15 Uhr  Mitglieder Online2
Sie sind nicht eingeloggt

Punch-Drunk Love (US 2002)


Genre      Comedy / Drama / Romance
Regie    Paul Thomas Anderson ... 
Buch    Paul Thomas Anderson ... 
Darsteller    Adam Sandler ... 
Emily Watson ... 
Don McManus ... 
Jason Andrews ... 
Luis Guzmán ... 
Studio    New Line Cinema ... 
Revolution Studios ... 
 
Agent wonderwalt
 
Wertungen126
Durchschnitt
6.13 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
23.10.2003

Start in den deutschen Kinos:
20.03.2003



10 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

ayla
16.01.2015 21:19 Uhr - Letzte Änderung: 16.01.2015 um 21:21
Ein weiterer Film, mit dem man mit Stolz von sich behaupten kann, ein Sandler-Fan zu sein.

Schräge Liebeskomödie mit abgefahrenen Ideen und einigen tollen psychedelischen Farbspielen.
Der Film hat viele kleine Highlights zu bieten,
zu meinen Lieblingsszenen gehören Sandlers Wutanfälle und Ausraster.

Der Film wird mit Fortdauer der Geschichte immer besser.
Neben '50 erste Dates' & 'Mr.Deeds' der beste Film von Sandler für mich -
vielleicht, weil seine Figur mich an mich selber erinnert?!
Das mit dem Pudding beruht übrigens auf Tatsachen...

Leicht störend waren einige male nur die musikalische Untermalung.
Simmons
07.08.2008 11:05 Uhr
Ich hab mir den Film gestern nach langer Zeit mal wieder angesehen. Konnte mich zwar nicht ganz so fesseln, wie beim ersten mal. Aber dennoch: ein sehr gelungener Film. Schön, wie Anderson die Sandler-Figur zeichnet. Der Kontrast zwischen dem nervenaufreibenden Sounddesign und dem relativ ruhigen Außenleben kommt herrlich zur Geltung. Sandler spielt sehr gut. Und Anderson holt das Maximum raus. Ein zarter, ungewöhnlicher Liebesfilm, mit starken Figuren, der weniger Wert auf eine große Story, als auf skurrile, witzige Ideen legt. Dass der Film dabei trotzdem so gut funktioniert, ist sicher der Regie von Anderson zu verdanken.
Nessie
27.12.2007 01:09 Uhr
Keine schlechte Idee und sicherlich eine ideale Rolle für Adam Sandler. Was mir auf die Nerven ging, war der Soundtrack. Sicher, das sollte wohl so sein und war sicherlich künstlerisch wertvoll - aber eben einfach unerträglich.
Efaz
19.11.2005 13:07 Uhr
Da der Film hier teilweise so hoch gelobt wird, muss ich jetzt doch mal erwähnen, dass der damals bei uns in der Sneak ein miserables Ergebnis bekam (ca. 100 von 140 Besuchern stimmten mit "Kannste vergessen"). Anscheinend konnten die alle (mich eingeschlossen) der Handlung nicht ganz folgen...
Bosie
07.04.2005 19:04 Uhr / Wertung: 9
Der wohl mit Abstand beste Adam Sandler Film, den ich je gesehen habe, wohl ganz einfach deswegen, weil er so herrlich anders ist. Dies liegt natürlich vor allem an der Inszenierung von P.T. Anderson, der meiner Meinung nach eine ähnlich polarisierende Wirkung hat wie bspw. ein David Lynch. Entweder man liebt das Gesehene oder man verflucht es. Bei mir war ersteres der Fall, da ich diese skurillen Dinge mag. Wie hier bereits angedeutet, wurde eine sterile Welt geschaffen, in der, wie ich glaube, jedes Detail, dort wo es ist, ganz genau auch da sein sollte und eine Bedeutung hat. Es wird sehr mit den Farben Rot und Blau gespielt und man kann auch inhaltliche Querverbindungen in bezug auf den Buchstaben "P" ausmachen (Piano, PhoneSex, Pudding). Desweiteren gibt es auch mal etwas längere Uncut-Szene, öfters unterlegt mit einer nervtreibenden Hintergrund-Musik. Meiner Meinung nach einer der Filme, die man sich alle halbe Jahre mal wieder anschauen kann, nur um dann wieder einen neuen Aspekt zu entdecken. Außerdem find ich Sandler's cholerischen Charakter einfach köstlich, leider kommt, wie ebenfalls hier schon erwähnt, Philip S. Hoffmann etwas zu kurz, aber man kann ja nicht alles haben. Ich habe mich vielleicht mit meiner Wertung etwas weit aus dem Fenster gelehnt, aber die 9 Punkte sind mir der Streifen echt wert.
Kazushi
21.02.2005 14:22 Uhr / Wertung: 8
Wieder mal ein sehr sehenswerter Film von PTA. Adam Sandler gibt überzeugend einen sehr sympathischen Hauptdarsteller (nicht weniger überzeugend und sympathisch Emily Watson), dem es einfach Spaß macht zuzuschauen. So kommt ein wirklich schöner und unterhaltsamer Film heraus mit einigen kleinen skurrilen Szenen. Schade nur, dass PTAs Stammschauspieler Philip Seymour Hoffman und mit Abstrichen auch Luis Guzmán nicht ganz wie gewohnt aufspielen dürfen.
Dr.Sverige
15.11.2003 00:37 Uhr
Meiner Ansicht nach ein versuch einen Liebeskomödien-Tarantino zu drehen.
Fehlgeschlagen!
trendsetter
20.05.2003 21:14 Uhr
Zunächst einmal muß ich sagen, dass ich sehr skeptisch war - ein Adam Sandler Film? Da kenne ich bisher noch keinen guten. Aber was soll´s, einige gute Kommentare gab´s ja schon und außerdem war´s umsonst :-)
Ich muß sagen, ich habe bislang noch keinen Film gesehen, der es geschafft hat, schon von der ersten Minute an bis zur Unerträglichkeit zu nerven. Am Anfang wurde nur auf laute Schockeffekte gesetzt, das ganze vermischt mit einer sterilen Atmosphäre, die einen fast aufgefordert hat, den Kinosaal fluchtartig zu verlassen. Zum Ende hin wurde wohl versucht, etwas auf Kultstatus zu machen, leider wurde auch das gehörig in den Sand gesetzt.
Man muß zugestehen, kein typischer Adam Sandler Film, aber ein genauso schlechter. Eindeutig ein Anwärter auf die -1 Wertung!
ScoreMaster
28.04.2003 22:25 Uhr
KeyzerSoze hat recht. Der Film ist wirklich gut. Ich hätte ihm beinahe sogar 9 Punkte gegeben. Unbedingt anschauen!
KeyzerSoze
15.04.2003 20:09 Uhr / Wertung: 8
2 Nuller und ein Dreier bisher; naja, da stelle ich die Wertung jetzt mal Kopf und geb dem Film ne 8!!! Ich finde nämlich, dass Punch-Drunk-Love ein wunderschöner kleiner Film mit einem hervorragendem Adam Sandler ist. Vor allem ist der Film sooo spannend; weil bei DIESEM Film wirklich alles passieren kann! Kompliment P.T. Anderson: Punch-Drunk-Love ist sehr gelungen!

10 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]