The Movie Community HomeLetzer Film Mittwoch, 23. August 2017  15:40 Uhr  Mitglieder Online7
Sie sind nicht eingeloggt

Monty Python's Life of Brian (UK 1979)

Das Leben des Brian (DE 1980)


Genre      Comedy
Regie    Terry Jones ... 
Buch    Eric Idle ... 
Graham Chapman ... 
John Cleese ... 
Michael Palin ... 
Terry Gilliam ... 
Terry Jones ... 
[noch 11 weitere Einträge]
 
Agent Fox
 
Wertungen2819
Durchschnitt
7.91 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
06.12.2007

Start in den deutschen Kinos:
14.08.1980



36 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

ayla
09.11.2016 17:35 Uhr
Ich bin jetzt mal der Spielverderber. :-D

Für mich eher ein Trash-Movie als ein Beispiel für gute Comedy.
Die Gags waren auf verdammt flachen Niveau.
Grenzdebil und peinlich.
Das gesamte Setting war auf Low-Budget Ebene.
Üble Kamerabilder.
Spielerisch ziemlich wild und unkoordiniert.
(was sollte z.b. gleich zu Beginn diese 'Schlägerei'?)
Dialoge ohne Sinn und Verstand.

Dieser so genannte Kultfilm ist für mich eine der größten Enttäuschungen.
Schade eigentlich...bei so viel Vorschusslorbeeren.
lizzykay
09.05.2012 11:49 Uhr / Wertung: 5
Es liegt bestimmt daran, dass Monty Python generell meinen Humor nicht so trifft, aber dieser Film ist nun wirklich nicht lustig! Außer dem Spruch "Jeder nur ein Kreuz" ist er viel zu albern und überzogen.
Die Idee allerdings, und auch den Mut die Religion so darzustellen finde ich gut. Naja ein Klassiker, den jeder mal gesehen haebn sollte, damit er einfach mit reden kann. Aber keine Panik, jeder wird ihn mal im Religionsunterricht aufgezwängt bekommen.
Caenalor
01.05.2012 12:54 Uhr / Wertung: 10
"oder nur die dt. Version kennt, in der vieles nicht so gut rüberkommt."
Im Gegenteil finde ich die deutsche Version von "Brian" herausragend. Eigentlich bevorzuge ich bei den Pythons selbstverständlich das Original, die Serie ist auf Deutsch fast nicht genießbar, "Ritter der Kokosnuss" statt "Holy Grail" fast ein ganz anderer (und schlechterer) Film. Aber bei Brian ist die Übersetzung inhaltlich ziemlich gut gelungen und die Synchronisation technisch viel besser als die seltsam gelangweilt wirkenden Originalsprecher. Obwohl eine gewisse Gelangweiltheit ob religiöser Absurditäten natürlich auch Methode gehabt haben kann. ;)
Dr. Zoidberg
29.04.2012 12:12 Uhr / Wertung: 10
Ich kann nachvollziehen, wie es für dich unverständlich ist, wie jemand deinen Lieblingsfilm nur mittelmäßig finden kann. Bedenke aber, dass nicht alle Leute den gleichen Humor haben und deswegen genug Leute mit dem (Monty Python) Humor nicht viel anfangen können ;-)
parasite1910
28.04.2012 23:55 Uhr / Wertung: 11 - Letzte Änderung: 28.04.2012 um 23:57
Wie um alles in der Welt kann man diesen Film mit mittelmäßig bewerten? Gut, leuchtet mir ein. Schlecht kann ich zumindest teilweise nachvollziehen, wenn man seine Religion verunglimpft sieht, man keinen Sinn für diese Art von Humor hat oder nur die dt. Version kennt, in der vieles nicht so gut rüberkommt. Aber so mittelmäßig? Was ist da los? Falsche Erwartungen? Ich tippe viele haben es nicht geschafft, sich auf den Film einzulassen und/oder es fehlt das nötige Verständnis, um die Genialität dieses Machwerks in seiner Gänze zu erfassen. Am besten nochmal auf Englisch mit engl. Untertiteln anschauen und einwirken lassen...
MrCookie79
06.09.2011 11:14 Uhr / Wertung: 8
Hab den Film das erste mal mit einem Haufen Leuten geschaut die nichts besseres zu tun hatten als ständig im Film rumzuzitieren und zu lachen bevor Irgendein Gag auch nur eine Pointe aufweisen konnte... Zwei Jahre später hab ich es wieder getan... Demnach war meine Meinung v. diesem Film bisher Unterirdisch (3P. immerhin)

Nun hat ein lieber Mensch in meinem Leben diesen Film noch gar nicht gesehen und hat die halbe Menschheit und die daraus zitierten Sprüche beim Besten Willen nicht verstehen können, so habe ich mich geopfert und den Film ausgeliehen und Siehe da, der Film kann richtig gut sein wenn man die ganzen Zitatfritzen im Vorfeld einfach abschafft.

Immerhin konnte in einer Drittsichtung noch kein Film v. 3P. auf 8P. kommen bei mir. Dank an meine Freundin, dass ich mir den Film tatsächlich noch einmal nach fast 12 Jahren angeschaut habe!

:-)

p.s. In der Tat hat dieser Kommentar nicht viel zu tun mit einer Filmkritik oder ähnlichem, aber vielleicht gibt es jmd einen Anstoß dem Film doch nochmal eine Chance zu geben. Immerhin gibt es fast 100 Stimmen die den Film nicht so gut fanden.
Aquarii
09.09.2010 13:06 Uhr / Wertung: 5
Ich hatte schon lange vor mir "Das Leben des Brian" anzusehen.Da ich die "Die Ritter der Kokosnuss" nicht so gut fand und allgemein kein Fan von Monty Python hatte ich auch nicht allzu hohe Erwartungen, obwohl es natürlich ein vielgelobtes Meisterwerk ist.
Leider hat es sich bewahrheitet und ich konnte dem Film nicht viel abgewinnen. Es fing schon an mit der fürchterlichen dt. Synchro von Brian's Mutter, so eine nervige Stimmlage, dass ich mich da schon schwertat weiter zu gucken.
Weiterhin finde ich, dass die Trefferquote der Gags einfach viel zu gering ist, bei einem Film der sich im Grunde nur über seine Sketches definiert. Sicher waren brilliante Sachen dabei doch von vielen Szenen war ich einfach nur genervt. Besonders von Pilatus und seinem Kumpel. Ich hätte mir auch gewünscht, dass viele Sachen etwas subtiler rübergebracht worden wären und nicht ganz so übertrieben.
Aber das größte Manko des Films ist für mich seine Vorhersehbarkeit. Und damit meine ich nicht die Sketche, sondern man weiß das auf jedenfall ein Sketch kommen wird. Es fehlte für mich einfach der Überraschungseffekt, der doch einen Großteil von Humor füch mich ausmacht. Gerade am Ende wurde es sehr deutlich, als Brian am Kreuz hing und alle seine Buddys kommen, die judäische Volksfront, Judith und noch seine Mutter.

Alles in Allem hat "Das Leben des Brian" nicht allzuviel auf der pro-Seite. Natürlich eine an sich geniale Idee mit der Institution Kirche abzurechnen aber von zu vielen Szenen war ich einfach zu genervt, um eine gute Bewertung abgeben zu können.

evidence
20.05.2010 19:25 Uhr / Wertung: 9
Bevor ich "Life of Brian" gesehen habe konnte ich den Monty Python Filmen fast gar nichts abgewinnen. Dann hat mich die Langeweile dazu gebracht mir den Film doch anzusehen und seitdem gehört er zu meinen Lieblings-Comedys. Es gibt unzählige lustige Szenen und an den anderen Kommentaren merkt man, dass einiges dabei ist, was oft zitiert wird. Selbst nach gefühlten 25 mal "Life of Brian" kann ich über die Gags immernoch lachen! Geiler Film!!!
chifan
19.10.2009 16:02 Uhr / Wertung: 9
Es heißt aber Chleudert den Purchen zu Poden. :-)
Dr. Zoidberg
12.10.2009 11:47 Uhr / Wertung: 10
Werft den pösen Purchen zu Poden! :D
Mr. Calderon
11.10.2009 23:01 Uhr
Ein dermaßen genialer Film, dass ich den zahlreichen niedrigen Wertungen nur mit Sprachlosigkeit begegnen kann.
Selbst nach dem x-ten Mal gucken,ist dieser Film noch super lustig...
Manch eine Komödie hat 3-4 richtig gute Stellen (was schon zufriedenstellend ist) aber hier sind locker 15-20 davon zu finden und jede einzelne bringt mich beim reinen Gedanken daran schon wieder zum Lachen...
ZordanBodiak
21.05.2008 14:38 Uhr / Wertung: 10
"Monty Python's life of Brian" ist vielleicht die intelligenteste Komödien aller Zeiten. Die unzähligen Seitenhiebe richten sich gegen nahezu jeden - Zentrum des Spottes ist aber ganz klar die Kirche und ihre Gefolgsleute. Dummerweise übersehen viele Kritiker den deutlichen Unterschied zwischen Blasphemie und Ketzerei. Denn an der Person Jesus rütteln die Pythons zu keinem Zeitpunkt, sie zeigen mit dem Ex-Leprakranken sogar, dass Jesus Wunder vollbracht hat. Dafür wird über das, was die -hier- Christen aus ihrem Glauben machen, gnadenlos hergezogen. Besonders treffsicher ist hierbei gerade die Szene, in der Brian seine Sandale verliert und daraufhin seine Gefolgschaft hitzige über die Bedeutung diskutiert. In einer guten Minute zeigen die Pythons das, was die Kirche seit gut zweitausend Jahren macht: Streiten über -final gesehen- Nichtigkeiten und betreiben eines teilweise blödsinnigen Dogmatismus (herrlich natürlich, wenn aus "peacemakers" die "cheesemakers" werden).
Es ist sicherlich bedauerlich, dass die Pythons nicht noch den Mut aufgebracht haben und den von Eric Idle gespielten Otto, den Befreier Israels vom Abschaum aller Nichtjuden, aus dem fertigen Film herausschnitten. Wahrscheinlich wäre diese Szene damals aber wohl doch einen komischen Schritt zu weit gegangen.
Abgesehen von diesen Sticheleien gegen die Kirche ist bei "life of Brian" allerdings auffällig, dass der Film im Gegensatz zu "Monty Python and the Holy Grail" wie aus einem Guss wirkt. Hier muss -vermutlich sehr zum Bedauern Terry Gilliams- nicht mit Zeichentrickszenen zwischen den Sketchen hin- und hergeschnitten werden. Die Handlung wird stringent erzählt und selbst die urplötzlich auftauchenden Außerirdischen funktionieren als wohl abstruseste Deus-Ex-Machina der Filmgeschichte.

Unter dem Strich ist "life of Brian" unzweifelhaft eine der besten Komödien. Zahlreiche Zitate sind fast schon zu geflügelten Worten geworden, der grandios-optimistische Abschluss "always look on the bright side of life" hat es zu einem der meist gewünschten Popsongs auf Trauerfeiern geschafft und auch ansonsten ist die boshafte Abrechnung mit fehlgeleitetem Fanatismus, sinnlosem Konformismus und Frauenbewegungen einfach ein urkomisches Vergnügen. Einzig Billy Wilders "some like it hot" und Frank Capras "arsenic and old lace" können diesem Geniestreich wohl noch das Wasser reichen...
nightwish
17.03.2008 19:42 Uhr / Wertung: 10
Habe den Film bestimmt 15 Jahre nicht mehr gesehen und war jetzt schon ein wenig skeptisch, ob ich noch drüber lachen kann. Aber weit gefehlt. Habe mich weggeschrien. Einfach genial.
KeyzerSoze
01.08.2007 10:50 Uhr / Wertung: 7
Mal wieder geschaut und wie immer hab ich mich beim Großteil der Gags einfach nur wegschmeißen können. Gut nicht jeder Gag sitzt, aber die herrlich abstrusen Ideen von Python sind einfach immer wieder ein Genuss. Muss wohl langsam mal die restlichen Filme von ihnen anschauen...
KazzZ
22.05.2007 01:21 Uhr
Wer wirklich witzig war, war ja wohl der Blonde, der ständig alle verarscht hat, sie als rübennasen bezeichnet hat und sich am ende als brian ausgibt. leider kann ich den hype um den film auch nicht wirklich nachvollziehn, da ich ihn mir grade das erste mal komplett angeschaut hab.. ein paar szenen sind gut, trotzdem fand ich einige hier schon kritisierte szenen auch nicht wirklich so kultig, vor allem schwancus longus und pilatus waren nicht witzig. (ausser in der ersten szene, wo sich alle das lachen verkneifen müssen)
leider nur enttäuschte 4 punkte.
El Camel
05.03.2007 03:24 Uhr
"Wer war das?!"
"Sie wars!! Sie wars!!...ähhh... Er wars..er wars.."
"Ist etwa Weibsvolk anwesend?!"
"Nein, nein, nein..ääähh...noin,noin,noin!"

Oh mann... der Film steckt einfach voller Klassiker Zitate..

Jehoba, Jehoba, Jehoba...
Knille
25.02.2007 15:50 Uhr / Wertung: 11
Jetzt kam das Zitat an dieser Stelle schon zwei mal und beide Male falsch. Deshalb der Vollständigkeit halber hier die korrekte Version:
"Ich bin nicht der Messias!"
"Nur der wahrhaftige Messias leugnet seine Göttlichkeit."
"Was? Ihr müsst mir doch eine Chance lassen, da raus zu kommen. Also gut, ich bin der Messias."
"Er ist es! Er ist der Messias!"
Lotterbast
25.02.2007 00:51 Uhr
"Ich nicht der Messias!!"
"Nur der wahre Messias verneint seine Herkunft"
"Also gut, ich bin es!"
"ER IST ES!"

Allein dieses Filmzitat zeigt die Genialität die dahinter steht. Eine absolute Persiflage auf alles.

Sowas kann heute ja kaum noch einer drehen, ohne gleich irgendjemanden am Hals zu haben. Deshalb, absolut Top, der Film.
scheuche
13.04.2006 14:35 Uhr / Wertung: 10
Ich kann durchaus Verständniss für ein "nicht mögen" dieses Films aufbringen. Wenn seine Gags zu heufig im Supermarkt und in der Kneipe zitiert werden, frage ich mich auch... das war lustig? Aber eine minus 1 represntiert (für mich) den schlechtesten Film den man jemals gesehen hat... aber mir ist keiner Rechenschft schuldig!!!Ehrlich nicht, will ich auch nicht...(oder doch...;+))
namecaps1
30.03.2006 00:03 Uhr / Wertung: 10
@ Pemaroth: Zwar teile ich deine Meinung im Sinne der endgültigen Wertung nicht - aber es ist schon richtig, dass "Life of Brian" als Film das Manko hat, vor allem eine sehr gelungene Aneinanderreihung von Sketches zu sein. Mit einem gemeinsamen Thema, mit gelungenen Überleitungen. Und das alles setzt natürlich eine Vorliebe für Monty Python's "Sicht" der Dinge voraus. Umgekehrt ist es natürlich okay, das nicht zu mögen.
Pemaroth
29.03.2006 15:08 Uhr
Das find ich jetzt aber lieb von euch. *gg*
wonderwalt
29.03.2006 14:31 Uhr / Wertung: 10
@Pemaroth: Macht nix, Pemaroth, wir haben Dich trotzdem lieb! ;-)
Pemaroth
29.03.2006 11:25 Uhr
Dann werde ich mich mal den Wölfen zum Fraß vorwerfen. ;) Ich hab auf jeden Fall vollstes Verständnis für die beiden -1 Wertungen. Monty Python mit seiner Truppe konnten mir noch nie mehr als ein müdes Lächeln abgewinnen. Und das Leben des Brian ist da keine Ausnahme. Der Film ist langatmig, langweilig und zum Einschlafen. Ich wurde jetzt zweimal dazu gebracht ihn zu sehen und er wurde auch beim zweiten Mal einfach nicht besser. Ich weiß einfach nicht, was an „Folgt der Sandale!“ oder „Jeder nur ein Kreuz!“ und den ganzen anderen so oft nicht nur hier zitierten Zitaten soooooo witzig sein soll. Das einzige, was man dem Film wirklich zu Gute halten muss, ist, dass er das Tabu Religionssatire gebrochen hat. Hierfür bekommt er von mir einen Gnadenpunkt. Einen weiteren Punkt kann ich mir noch für die „Always look on the bright side of life“ Szene am Schluss abringen. Die einzige Szene, bei der ich zumindest etwas amüsiert war. Macht also unterm Strich 2 Punkte.
KeyzerSoze
28.03.2006 12:30 Uhr / Wertung: 7
"Ich nicht der Messias!!"
"Nur der wahre Messias verneint seine Herkunft"
"Also gut, ich bin es!"
"ER IST ES!"
flechette
26.12.2005 04:13 Uhr
"Ist noch jemandem zumute nach einer kleinen Chelmerei?" Spätestens bei Pilatus liegt der
Zuschauer am Boden, Das Leben des Brian ist eine herrliche Satire auf den religiösen blinden Gehorsam. Die Komödie beinhaltet so viele Sprüche und witzige Szenen, die heute immer noch gerne zitiert werden. Die Szene mit dem Raumschiff finde ich unpassend, aber das ist im Vergleich zu den anderen Teilen des Filmes nicht erwähnenswert. Hier muss man das Wort Kult in den Mund nehmen, Das Leben des Brian ist auch nach dem x-ten Mal anschauen noch interessant und unterhaltsam.
Nexos
15.09.2005 15:41 Uhr
Ist der Film eigentlich in der OV auch so schlimm mit den britischen Akzent, der Schlussgesang war ja mit british-english schon gewöhnungsbedürftig, der nur noch grauenhafter ins Deutsche bei den Untertiteln übersetzt wurde (man hat versucht in der Übersetzung zu reimen, grottenschlecht).
Nexos
09.09.2005 20:53 Uhr
Ich bin eher so der Typ der nicht bei jeden englischen Witz Bauchkrämpfe kriegt, manchmal wirken diese eher unkomisch für mich, trotzdem verdient die Python's Truppe Lob, da ihre Gags heute noch kopiert werden und da ich sowieso wenig von Religion halte finde ich es genial wie sie das Mesiaswesen total verarschen. Manchmal wirkt der Film mir zu abgedreht, zum Beispiel die Raumschiffszene, mir kommt es so vor als wäre der Truppe in der Turmszene nichts mehr eingefallen und haben Aliens dafür verantwortlich gemacht, dass Brian wieder heile auf den Boden landet.
Zwerg-im-Bikini
24.08.2005 17:12 Uhr
Mein absoluter Lieblingsfilm von Monty Python! :)Man kann sich bei so ziemlich jeder Szene schlapp lachen, und dabei ist das ganze nicht nur oberflächlicher Nonsens sondern eine geniale Satire. Lasst uns der Sandale folgen...
scheuche
16.08.2004 18:20 Uhr / Wertung: 10
Da muss ich doch mal ein ernstes Wort an die Community richten... WIE KOMMT DISER FILM AUF DIE LISTE DER UNBELIEBTESTEN FILME?Das schmerzt... Ich bitte denjenigen, mit der -1 das nochmal zu überdenken.Also bitte!!!!!!!Noch nicht viele Filme gesehen wie?Entschuldigung, da gingen die Emotionen mit mir durch.
Alice Harford
25.02.2003 17:21 Uhr / Wertung: 10
Der vielleicht böseste, und brillianteste Film über Religion!
bhorny
25.02.2003 17:12 Uhr
Ein Kultklassiker. Heute Nacht wieder bei ARTE gesehen und immer noch so cool wie die vorherigen 100mal! Der Film hat so unglaublich viele gute Pointen, sowohl im engl. als auch im dt.!
Shark
19.01.2002 23:47 Uhr
Dieser Film ist einfach klasse! Ein wahrer KULTFILM ohne Zweifel!
Wolbolar
31.12.2001 11:45 Uhr
Auf DVD ist der Film erhältlich, allerdings nur im Englischen Orginal. Aber die Witze kommen im Orginal sowieso besser rüber.
BendR
28.09.2001 20:03 Uhr
wann kommt der eigentlich auf dvd bei uns? :)
martini
24.09.2001 18:27 Uhr
Der Film ist einfach nur KULT
wonderwalt
09.03.2001 14:06 Uhr / Wertung: 10
Es lebe Schwanzus longus!

36 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]