The Movie Community HomeLetzer Film Samstag, 16. Januar 2021  22:19 Uhr  Mitglieder Online4
Sie sind nicht eingeloggt

Angel (TV-Series) (US 1999)

Angel - Jäger der Finsternis (TV-Serie) (DE 2000)


Genre      Horror / Fantasy / Action
Buch    David Greenwalt ... (Creator)
Joss Whedon ... (Creator)
Darsteller    Alexis Denisof ... Wesley Wyndam-Pryce
Amy Acker ... Winifred 'Fred' Burkle
Andy Hallet ... Lorne
Charisma Carpenter ... Cordelia Chase
David Boreanaz ... Angelus
J. August Richards ... Charles Gunn
James Marsters ... Spike
 
Agent Shurengyla
 
Wertungen283
Durchschnitt
5.68 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
14.04.2005



9 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

KeyzerSoze
30.08.2010 12:12 Uhr / Wertung: 9
Die finale Staffel von Angel schlägt nun eine komplett neue Richtung ein. Das liegt zum einen an der neuen Situation mit Wolfram & Hart und zum anderen dass es deutlich blutiger und düsterer zugeht als es im Grunde eh schon war. Dass Spike neu im Cast ist, ist zwar etwas unglaubwürdig aber im Nachhinein zumindest halbwegs glaubhaft gelöst. Zumindest sorgen die Zoffereien zwischen ihm und dem Titelhelden für viele unterhaltsame Momente. Zugegebenermaßen dauert es etwas bis ein wenig Schwung in die Geschichte kommt, aber spätestens ab dem eintretenden Ilyriahandlungsstrang gehts hier wieder richtig zur Sache. Gerade Amy Acker darf hierbei beweisen was sie drauf hat und läuft zur Höchstform auf. Die Highlightfolge ist jedoch in dieser Staffel eine One-Shot-Folge in der muppetartige Figuren unseren Titelhelden in eine ebensolche Figur verwandeln. Das sorgt für aberwitzige humoristische Spitzen so dass der Zuschauer aus dem Lachen kaum mehr heraus kommt. Etwas schade ist jedoch, dass die Macher zu spät von der Absetzung der Serie erfahren haben und somit das Ende der letzten Folge etwas gewöhnungsbedürftig ist. Dennoch ein hervorragendes und mutiges Staffelfinale, so dass ich schon sehr auf die Comics gespannt bin welche die Geschichte weitererzählen. Dennoch blicke ich etwas wehmütig zurück. Danke Joss Whedon für diese vielen großartigen Seasons. Gehört in der OV gemeinsam mit Buffy zu den besten Serien ever ... nicht nur innerhalb des Genres.
KeyzerSoze
24.07.2010 10:57 Uhr / Wertung: 9
Auf Staffel 4 blicke ich doch eher mit gemischten Gefühlen zurück. Der tolle nahezu ausweglose Cliffhanger der vorherigen Season wurde mir doch ein wenig zu schnell und nüchtern wieder aufgelöst, gleiches gilt für das sich daraus entwickelnde Szenario. Dannach hängt die Staffel erst mal ein wenig durch bis sie im Mittelteil mit Angelus die Kurve kriegt und wieder einige Topepisoden zu Tage bringt. Sozusagen ein kleines Zwischenhoch auch als der Bösewicht der Staffel enthüllt und es endlich spannend wurde. Leider hält sich das Niveau nicht bis zum Ende hin. Grund dafür ist wohl der neue Handlungsstrang der die letzten 5 Folgen aufgeführt wurde und in denen Josh Whedon nach Absetzung von Firefly seine Darsteller unterbringen wollte. Das war mir dann zu abgehakt und irgendwie auch nicht glaubwürdig genug. Der größte Schwachpunkt ist jedoch wie befürchtet Mad Men-Star Vincent Kartheiser, der nicht nur extremst bescheiden agiert, sondern gleichzeitig auch einen so nervtötenden Charakter spielt, dass man ihn am Liebsten einen schnellen Serientod wünscht. Das klingt jetzt etwas schlechter als es eigentlich war, denn es gibt auch viel Positives zu bereichten, so gefällt die Entwicklung von Wesley, gerade im Zusammenspiel mit Lilah, ungemein. Und mit Alexa Davalos hat man sich für eine kleine Nebenrolle noch eine hübsche Nebendarstellerin geangelt, die zudem eine interessante Figur von sich geben darf ... und von der ich gerne mehr gesehen hätte. Wie so oft erweist sich auch der Auftritt von Faith zwischendurch als großes Plus und wie gesagt erreicht die Serie im Mittelteil durchaus die gewöhnten Höhen. Jedoch spielt sich zu Beginn und vor allen Dingen gegen Ende das Ganze nur im gehobenen Mittelmaß ab. Schade, bislang die wohl schwächste Staffel der Serie. One to go...
KeyzerSoze
17.05.2010 19:50 Uhr / Wertung: 9
Und Staffel 3 erweist sich nicht nur als die bislang beste Staffel der Serie, sondern als eine der besten im gesamten von Whedon geschaffenden Universum. Die durchgehenden Storylines, deren jeweiligen Auflösungen zu den besten Serienfolgen überhaupt zählen, sind nahezu perfekt, ob nun die Schwangerschaft, die Prophezeihung und wie genial das Ganze in einem großartigen Cliffhanger endet. Die Neue im Bunde Amy Acker könnte besser nicht besetzt sein und bringt einiges an Schwung in die Serie und auch sonst gibts nicht einen Grund zu klagen. Halt, doch: Wie schon in Mad Man geht einem Vincent Kartheiser von der ersten bis zur letzten Minute an auf die Nerven, aber ich glaub das wird mich erst in der nächsten Staffel so richtig stören: Diese Staffel jedoch konnte er mit seiner Anwesenheit nicht von der Höchstpunktzahl hieven.
KeyzerSoze
16.04.2010 14:40 Uhr / Wertung: 9
Mit Staffel 2 nimmt die Serie erst so richtig an Fahrt auf. Der Handlungsstrang um Darla ist schlichtweg brillant und kann den Zuschauer über 10 Folgen hinweg durchweg begeistert. Dann herrscht zwar im Mittelteil ein kleiner Durchhänger mit einigen One-Shot-Folgen zu viel, aber spätestens wenn man in den letzten Folgen in die aberwitzige Dimension von Lorne abtaucht, wird kein Auge mehr trocken bleiben. Angesprochener Lorne ist im übrigen ein hervorragender neuer Charakter in dieser Staffel ... schon der erste Auftritt des karaokesingenden Dämon ist wie sein ganzes Auftreten sehr kultig geraten. Auch Amy Acker wird zum Ende der Staffel eingeführt, wird jedoch wohl erst in den nächsten Staffeln die Möglichkeit bekommen sich richtig zu entfalten. Einige One-Shot konnten sich ebenfalls sehen lassen, beispielsweise die Folge in der sich Wesley als Angel ausgeben muss und damit alle Lacher auf seiner Seite hat. Eine großartige Staffel, der nur aufgrund kleiner Durchhänger im Mittelteil die Höchstwertung verwehrt wurde.
KeyzerSoze
23.10.2009 08:17 Uhr / Wertung: 9
Da Pro7 ja bei der Ausstrahlung Mist gebaut hat und die Serie in falscher Reihenfolge und nicht immer direkt hinter Buffy ausgestrahlt hatte (was ja nötig war um den roten Faden folgen zu können) hab ich mich schon sehr gefreut ihr erneut eine Chance zu geben, zumal mir die ersten Buffy-Seasons so ausgesprochen gut gefallen haben. Die Einführung des Spin-Offs ist auch sehr gut gelungen, die liebgewonnenen Charaktere passen sich in ihrer neuen Umgebung gut an und auch der Neue im Bunde, der inzwischen leider verstorbene Glenn Quinn weiß zu gefallen. Etwas enttäuschend ist noch, dass es gerade im Mittelteil viel zu viele One-Shot-Folgen gibt, die die Qualität der Staffel ein wenig nach unten zieht. Da hilft auch nicht, dass ab der Hälfte mit Alexis Denisof ein weiterer alter Bekannter zum Cast stößt, der zwar gefällt, aber irgendwie noch seinen Weg im Team finden muss. Dennoch braucht sich Angel nicht vor seinem Original zu verstecken, schlägt er doch einen eigenen Weg ein, ist depressiver und ruhiger ... nur fehlt mir noch der durchgehende Handlungsstrang, der sich erst am Ende ein wenig etabliert. Dafür gibt es dennoch ein paar Topfolgen, die sich meist im Crossover mit Buffy ergeben, denn wenn Spike, Buffy und vor allen Dingen Faith in einer nahezu perfekt geschriebenen Folge auftauchen, dann ist immer Hochspannung angesagt. Ebenso stellt die tragische und extrem emotionale Folge Hero eine der besten Folgen der ersten Staffel dar, kann sie doch auch aufgrund ihres Ausgangs mehr als nur überraschen. Noch hinkt Angel ein kleinwenig hinter Buffy zurück, aber die erste Staffel zeigt schon das enorme Potential und wenn die Serie in der nächsten Season ein wenig weg von den One-Shot-Folgen kommt, dann bin ich guter Dinge, dass es nach oben geht.
Superbrain
13.03.2008 23:36 Uhr
Als Spin-off der Serie Buffy hat die Serie mit dem grüblerischen Vampir mit Seele hat sie ihre "Mutterserie" doch weit hinter sich gelassen.
sugarnr4
03.11.2007 21:43 Uhr
Einfach immer nur einsame spitze. Angel ist supersüß und passte damals sooooooo gut mit Buffy
Thanatos
14.04.2005 17:57 Uhr / Wertung: 8
Sehr geile Serie... wird für mich nie langweilig. Auf meiner Top 10 gleich auf Platz 2 unter Buffy.
inktvis
05.05.2001 05:30 Uhr
wie heiszt der regisseur denn mit vornamen? N.N.? ;-)

9 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]