The Movie Community HomeLetzer Film Mittwoch, 12. August 2020  10:51 Uhr  Mitglieder Online3
Sie sind nicht eingeloggt

Guardians of the Galaxy (US 2014)

Guardians of the Galaxy (DE 2014)


Genre      Sci-Fi / Action / Adventure
Regie    James Gunn ... 
Buch    James Gunn ... 
Nicole Perlman ... 
Andy Lanning ... (Comic-Vorlage)
Dan Abnett ... (Comic-Vorlage)
Darsteller    Chris Pratt ... Starlord (Peter Quill)
Dave Bautista ... Drax the Destroyer
[noch 22 weitere Einträge]
 
Agent TheRinglord1892
 
Wertungen635
Durchschnitt
8.29 
     Meine Wertung



DVD-Erscheinungstermin:
08.01.2015

Start in den deutschen Kinos:
28.08.2014



13 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

Caenalor
10.05.2015 11:58 Uhr / Wertung: 6
Letztes Jahr allgemein bejubelt, für mich bei Nachsichtung eine heftige Enttäuschung. Ja, das Konzept eines mal alberneren "Superhelden"films ist ein sehr gutes. Bei richtiger Umsetzung hätte ich den Film lieben können.
Aber die Kämpfe waren viel zu beliebig und in die Länge gezogen, der Marvel-typische "mythology porn" hat hier absolut nicht reingepasst (warum 2 Bösewichte, wo es einer getan hatte? Keine Ahnung mehr, wie die beiden hießen, was ihre Motivationen waren, warum sich im Hintergrund irgendwelche Völker hassen, und so weiter - jede Szene, die nur solchen für die Heldengeschichte irrelevanten Nonsens darbot, war völlig verschenkte Spielzeit) und die Spezialeffekte waren oft überraschend schlecht (lange in keinem Hochbudgetfilm mehr so künstlich wirkende Hintergründe mehr gesehen wie hier in der Stadt, wo sich das Heldenteam trifft).
6 Punkte noch für die solide Unterhaltung, aber eine völlig verschenkte Chance.
Rafa
04.01.2015 11:10 Uhr
Als ich den Trailer gesehen habe, hatte ich die größten Befürchtungen, was da für ein Mist produziert wurde.

Doch dann die Überraschung. Guardians of the Galaxy ist mitreißend, macht jede Menge Spaß ohne abgedroschen zu sein und gestaltet jede der Figuren liebevoll zu Symphatieträgern! Gerade auch die Musik, die im Trailer leicht befremdlich gewirkt hatte, passt hervorragend zu den Bildern und ist eigentlich das I-Tüpfelchen. Hier freut man sich auf die sehr wahrscheinliche Fortsetzung.
Colonel
01.01.2015 20:26 Uhr / Wertung: 6
Wohl der Überraschungshit 2014. eine Überraschung kann allerdings nur funktionieren, wenn sie ohne Erwartungen kommt und an hohen Erwartungen ist der Film letztlich bei mir gescheitert. Guardians of the Galaxy ist leider zu oft gewollt komisch und ebenso oft 08/15, nach Schema F. Zwar ist das Team der Guardians etwas Frisches, etwas Neues, aber Spannung kommt durch die Vorhersehbarkeit leider zu selten auf. Vieles hat man irgendwo schonmal gesehen und dann ist die Langeweile nicht weit. Einige witzige Ideen so wie die Optik heben den Film am Ende dann aber doch noch etwas vom Mittelfeld ab. Insgesamt wird er den vielen Vorschusslorbeeren nicht gerecht.
cybershock17
25.11.2014 01:30 Uhr
Nach dem Sehen, bin ich absolut geflasht. Wo ich dachte, dass mit The Avengers das Action/Sci-Fi Kino am technischen Limit angelangt ist, wird diese Grenze weiter nach oben geschraubt. Klasse Effekte, toller Sound, gute Charaktere und eine Prise Humor. Ein Klasse Film.
Gnislew
21.09.2014 13:58 Uhr / Wertung: 10
Auf den ersten Blick scheint die Story von “Guardians of the Galaxy” vielleicht etwas dünn zu sein und auch die Vorstellung, den ganzen Film von einem sprechenden Waschbärenwesen und einem Baum begleitet zu werden mag erst einmal sehr albern klingen. Doch schon nach wenigen Filmminuten sind alle Zweifel vergessen, denn Regisseur James Gunn (Slither, Super) erschafft ein Filmuniversum, in dem einfach alles zusammenpasst. Die Musik aus einer fast vergessenen Zeit, die fantasiereichen Schauplätzen, die unterschiedlichen Alienrassen, das Heldenteam bestehend aus Outlaws und natürlich auch das Stan Lee Cameo. Selten gab es einen Film, bei dem alle Bausteine so gut ineinander greifen, wie bei “Guardians of the Galaxy”.

Für mich funktioniert der Film einfach und es ist schwer in Worte zusammenzufassen, warum genau. Es ist einfach so, dass ich die Figuren bei ihrem jeweiligen ersten Leinwandauftritt direkt ins Herz geschlossen habe und selbst eine Figur wie Peter Quills Mutter, die nur einen sehr kurzen Auftritt hat, hat es geschafft mich zu berühren.

Es ist auf jeden Fall, dass der Humor des Films für mich einen großen Teil zum Erfolg beiträgt. Liesen einige Szenen in den Trailern die Vermutung zu, dass der Humor von “Guardians of the Galaxy” sich eher auf einer albernen Schiene bewegen könnte, stellen die plumpen Witze wie die Mittelfingermaschine nur einen verschwindet geringen Teil des Humors dar. Es sind eher die vielen sprachlichen Witze die den Film so unterhaltsam machen, aber auch Groots eingeschränkter Wortschatz sorgt für Lacher und entwickelt sich schnell zu einem gelungenen Running Gag, der sich durch den gesamten Film zieht.

Auch in den Actionszenen macht “Guardians of the Galaxy” eine gute Figur. Und von denen hat der Film einige. Ob nun die große Schlacht am Ende des Films, Star-Lords Flucht vor seinen Widersachern in der Eröffnungssequenz oder die Flucht der Guardians aus einem Hochsicherheitsgefängnis, immer fängt die Kamera das Geschehen gut ein und vermittelt stetig das Gefühl selbst Mitten in der Action zu sein und nicht nur stiller Beobachter auf dem Kinosessel.
MrCookie79
17.09.2014 16:10 Uhr / Wertung: 10
Beim Trailer dachte ich mir noch... Och nöö nicht noch ein Marvel mit zig Fortsetzungen. Man muss ja gefühlt schon einen Marvel im Monat sehen um dabei zu bleiben. Besser machten es dann auch nicht irgendwelche bunten Menschen und vor allem nicht sprechende Nager...

Tja dann hörte ich in meinem Umfeld allerdings Lobeshymne um Lobeshymne und schwupp saß ich doch im Kino und siehe da... Jetzt schwanke ich zw. 9 und 10 Punkten...

Da ich zudem noch ein SciFi-"Fan" bin und was gegen sprechende Realtiere habe hatte es der Film vorab schon sehr schwierig.

Wie auch immer, anders wie ich erwartet hatte gab es nur einen Nager und das war es dann schon mit dem tierischen Spektakel... Also aushaltbar.

Zudem gab es ein paar echt gute Ideen im SciFi Bereich.

Imho haben die Macher alles richtig gemacht was man nur richtig machen kann.

Danke dafür! :-)
mountie
28.08.2014 23:38 Uhr - Letzte Änderung: 28.08.2014 um 23:42
Guardians of the Galaxy wurde die Science-Fiction-Variante der Avengers.
Diesen Vergleich ziehe ich deswegen, weil auch bei den Guardians der Reiz sich aus den verschiedenen Charakteren und ihrem Spiel unter- und miteinander ergibt. Wo jedoch die Avengers von ca. einem halben Dutzend Filme profitieren, zur Einführung über Herkunkt und Hintergründe ihrer Figuren, da müssen die Macher hier von Punkt Null beginnen. Und das gelang ihnen sehr ordentlich (Gamorra allerdings hätte, meiner Meinung nach, noch deutlich mehr an Hintergrund benötigt). Außerdem wurde der Comedy-Faktor deutlich aufgedreht, wobei dies keinesfalls schlecht ist, da auch die Action, Charakterentwicklung und Main-Story genug Zeit bekommen.
Alles in allem konnte man bei den Guardians mehr Spaß haben, jedoch der bessere Marvel-Team-Film im Ganzen bleibt Avengers. Wer jedoch diesen Vergleich überhaupt nicht ziehen möchte, und einfach mal einen witzigen, actiongeladenen Science-Fiction-Streifen sehen will, bei dem sympathische Underdog-Helden gegen schön fiese Weltenzerstörer antreten, auch denen sei dieser Film empfohlen.
Meine Erwartungen wurden zwar nicht ganz bestätigt, aber die waren auch schon unmenschlich hoch, nach den genialen Trailern. Guardians liefert trotzdem einen Heidenspaß. Marvel zeigt ERNEUT das sie selbst ihre unbekannteren Stoffe zu klasse Filmen machen können... Was ist also los, DC Comics???
KeyzerSoze
28.08.2014 17:59 Uhr / Wertung: 6 - Letzte Änderung: 28.08.2014 um 18:01
Nach einem vielversprechenden Beginn wird der Zuschauer leider schnell auf den Boden der Tatsachen geholt und der Film verkommt immer mehr zu einer Kalauerparade. Das ist jetzt nicht so schlimm, da genügend Gags zünden, allen voran die unzähligen Anspielungen auf andere Medien, aber dennoch sind einige Rohrkrepierer dabei. Gerade die Figur Rocket und der völlig überfordert wirkende Chris Pratt gehen bisweilen ziemlich auf die Nerven und dämpfen den an sich durchaus ordentlichen Gesamteindruck. Denn wirklich böse sein kann man diesem kurzweiligen, seichten Spaß nicht, will er doch offensichtlich nicht mehr sein. Da stört es auch nicht, dass kein guter Bösewicht vorhanden ist. Hervorzuheben sei Dave Bautista, der ein überraschend gutes komödiantisches Timing besitzt und sich als heimlicher Scene Stealer des Filmes entpuppt. So bleibt Guardians of the Galaxy durchaus ein amüsanter Film, jedoch hat James Gunn mit Super schon einen um Längen besseren Superheldenfilm geschaffen.
Gynther
26.08.2014 14:38 Uhr / Wertung: 8
Mit vielen kunterbunten Charakteren von „größtenteils harmlos“ bis böse wird die Handlung wie beim lesen eines Comicheftes präsentiert. Dabei wird ein reichhaltiges Actionfeuerwerk abgefeuert.
Der Film hat mehr Humor als Spannung, da ständig irgendetwas passiert wird es aber nie langweilig.
Und bei dem Ganzen kommen auch die Charaktere nicht zu kurz.
Horatio
26.08.2014 09:30 Uhr / Wertung: 9 - Letzte Änderung: 26.08.2014 um 09:36
Guardians Of The Galaxy - So langsam neigt sich der Marvelstern etwas. Mit Captain America: The Winter Soldier und Thor: The Dark Kingdom sind keineswegs schlechte Filme in den Lichtspielhäusern erschienen, allerdings konnte man ihnen eine gewisse Eintönigkeit unterstellen. Gut, dass man mit Guardians Of The Galaxy nun ein Eisen ins Feuer legt, dass so gar nicht vergleichbar mit den bisherigen Filmen ist. Hier handelt es sich um einen lupenreinen Sciencefiction Film, der wenn man ihn mit einer Comicverfilmung vergleichen sollte, dann wohl am ehesten an Hellboy II erinnert. Nicht wegen des Genre, sondern wegen der Charaktere, der Nebenfiguren, der Ausstattung und des Settings. Aber vor allem machen die Guardians Of The Galaxy eines: Sie machen extrem viel Spass und ihren Film somit zum besten Blockbuster des Jahres 2014. Die Gruppe der Guardians ist perfekt in Szene gesetzt und gut geschrieben, so dass jeder seine Spielzeit bekommt, jeder seine Charakterzüge und jeder seine Magicmoments. Hier nervt keiner. Auch die Angst, dass der von Chris Pratt dargestellte Starlord, wie im Trailer eher ein Clown ist, wird im Film schon nach wenigen Minuten negiert. Mit einer so abstrusen, aber gerade deshalb genialen Szene am Ende, verwirt er nicht nur den Gegner, sondern auch gleich den ganzen Kinosaal, so dass kein Auge trocken bleibt. Die Effekte bewegen sich auf hohem Niveau und die Action kommt keineweges zu kurz.
Als Defizit könnte man dem Film seine recht simple Geschichte unterstellen, da ein böses Volk ein gutes auslöschen will. Da schraubt sich eine Gruppe Exoten zusammen, die ihm nun das Handwerk legen wollen. Klingt nicht wirklich nach einem Novum, aber wie würde es die von Vin Diesel köstlich gesprochen Baumkreatur am besten beantworten? 'I am Groot'. Alles klar?
Zum Soundtrack muss man nicht mehr sagen. Die Integrierung dessen im Film sowie die die Songauswahl ansich, lässt einzig darauf zurückschließen, dass James Gunn ein großer Kenner und Liebhaber von Musik ist. Diesen Kniff in einen Blockbuster zu integrieren ist eine geniale Idee.
Fazit:
Spass, Spass, Spass. Der Film ist absolut kurzweilig. Knackig und witzig. Science Fiction, die eine Mischung aus Hellboy und Firefly darstellt und somit ein Kinoticket im Jahr 2014 absolut wert ist.
Originalversion ist wegen der Dialoge zwischen den Guardians eine absolute Empfehlung. Das letzte, was man jetzt noch bräuchte ist vielleicht das Auge von dem Typen dort drüben!
Wenn Marvel nun seinen Kosmos weiter variert, dann können wir uns nur freuen!
stella_argentea
24.08.2014 19:13 Uhr / Wertung: 10
@What the fuck
Danke für die Belehrung und den Tipp ;-D
war wohl bei mir ein klassischer Fall von erst schreiben und dann nachdenken, oder eben auch nicht...
Trotzdem ändert dies natürlich nix an dem Retro-Feeling durch die Songs und dem klasse Film im Generellen.
Ach ja, übrigens "Ich bin Groot" :)
What the fuck
23.08.2014 18:13 Uhr / Wertung: 9
Einer der besten Filme die ich in letzter Zeit gesehen hab.
Er macht sehr viel Spaß und auch die Story wird nie langweilig oder zu "abgespaced".
Besonders die Charaktere sind alle sehr gut gelungen, wirken rund und sind teilweise sehr erheiternd, dabei aber nie zu übertrieben oder unpassend.
Auch die Synchro finde ich gelungen. Ich glaube Rocket hat im Trailer noch eine andere Stimme, im Film kommt er exzellent rüber ;)

Obwohl ich kein Marvelfan bin, muss ich sagen, dass ich diesen Film sehr gut fande, er macht Lust auf mehr und ich hoffe auf eine Fortsetzung.

Und noch was zum guten Soundtrack @stella:
Zwar hört der junge Quill den Mix 1988, jedoch wird gesagt, dass seine Mutter für ihn ihre Lieblingslieder aus ihrer Jugend aufgenommen hat, so dass es nicht die 80er sein können, was ich auch bestätigen kann.
Ohne die Musik wirklich zu kennen sind es aber wohl die 70er, evtl. auch noch späten 60er.

Ich kann dir aber empfehlen auch mal in die 80er reinzuhören, die sind auch ziemlich gut :)
stella_argentea
23.08.2014 15:43 Uhr / Wertung: 10
Absolut sehenswert, sehr gut umgesetzter Film von Marvel. Meiner Meinung nach noch besser als die Avengers. Einfach die richtige Mischung aus Action und Comedy. Besetzung ist perfekt, Chris Pratt überzeugt total. Außerdem bringt der Film einen super Soundtrack mit, der einen in die 80 er zurückversetzt.
Alles in Allem, einer der besten Filme, den ich seit langem gesehen habe.

13 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]