The Movie Community HomeLetzer Film Freitag, 18. Juni 2021  04:17 Uhr
Sie sind nicht eingeloggt

Begin Again (US 2013)

Can a Song save your Life? (DE 2014)


Genre      Comedy / Drama / Romance
Regie    John Carney ... 
Buch    John Carney ... 
Darsteller    Keira Knightley ... 
Mark Ruffalo ... 
Catherine Keener ... 
James Corden ... 
Studio    Apatow Productions ... 
Sycamore Pictures ... 
Verleih    StudioCanal ... 
 
Agent Joey 4ever
 
Wertungen159
Durchschnitt
7.59 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
29.12.2014

Start in den deutschen Kinos:
28.08.2014



6 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

drizzle
29.09.2015 10:33 Uhr
Ein wirklich toller Film! Dank der interessanten Erzählweise zu Beginn, den tollen Settings und den großartigen Darstellern schafft es der Film eine gewisse (Sommer-)Stimmung zu erzeugen. Im Mittelpunkt des Films stehen natürlich die wunderschönen Lieder. Vor allem die von Keira Knightley gesungenen Songs schaffen es, den Zuschauer wirklich zu berühren.

Eine klare Empfehlung, den Film zu schauen!
MrCookie79
13.04.2015 23:36 Uhr / Wertung: 10
Was für ein absolut großartiger Film. Da ich bisher weder was von once gehört habe noch von John Carney muss ich erstmal meine todo-liste erweitern. kleiner spoiler: am meisten hat mich gefreut, dass am Schluss alles richtig gemacht wurde. 10 P.
Colonel
01.09.2014 12:45 Uhr / Wertung: 8 - Letzte Änderung: 01.09.2014 um 12:47
Eine Ode an die Musik und ihre Künstler. Trotz Hollywood im Rücken gelingt auch der neue Musikfilm von John Carney. Diesmal mit gelungen gesetzten Vor- und Rückblenden, erzählt er das Schicksal von 2 Musikern, deren Wege sich in New York kreutzen. Das allein bringt schon genug Abwechslung, so dass man nicht in Verlegenheit gerät eine Adaption von "Once" zu erleben. Dabei überzeugen sowohl Musik, Darsteller sowie Story, auch wenn diese an ein paar Stellen Storydurchhänger aufweist und bisweilen etwas naiv erscheint. Trotzdem mangelt es nicht an tollen magic moments, die man so schnell nicht vergisst.
Interessant ist auch der Aspekt, dass man sich für die Rolle des zum Popstar aufsteigenden Singer Songwriters für Adam Levine entschied, der kontroverserweise gerade mit seiner Gruppe Maroon 5 im echten Leben seine Ideale seit dem letzten, spätestens aber mit dem aktuellen Maroon 5 Longplayer "V" an den mainstream verkauft hat.
Daher setzt der Film auch ein tolles Statement zur Musik und über das Leben.
Das Gesamtpaket ist am Ende also sowas von stimmig, so dass man jetzt schon Lust auf den nächsten Carney bekommt.
bienetvous
11.08.2014 10:26 Uhr
Eine Liebeserklärung an die heilende Kraft der Musik - und ein Märchen in New York. Ordentlich besetzt, schön gefilmt und mit einigen Szenen, die auch atmosphärisch sehr gelungen sind. Adam Levine spielt (sich selbst?) angemessen unsympathisch, Knightley changiert üblich charmant zwischen Stärke und Zerbrechlichkeit, Ruffalo merkt man die Spielfreude an und auch der restliche Cast passt einfach.
Einziges größeres Manko (neben dem "deutschen" Titel): Plotfetischisten werden nicht auf ihre Kosten kommen, denn die Handlung ist nicht gerade die originellste und die "überraschenden Wendungen" sind wirklich alles andere als überraschend

(SPOILER ANFANG)
etwa wenn die Tochter des Produzenten sich "plötzlich" als Gitarrentalent herausstellt - eine Wendung wie aus einer billigen Highschool-Klamotte und schon von weitem absehbar
(SPOILER ENDE)

aber es ist eben ein Märchen, und eine Liebeserklärung, da ist ein bisschen Kitsch schon erlaubt. Zur Belohnung darf man sich mit den Charakteren mitfreuen und bekommt die eine oder andere Dialogperle hingeworfen - da fällt es wirklich schwer, dem Film die Plotschwäche übel zu nehmen.
KeyzerSoze
06.08.2014 23:02 Uhr / Wertung: 9 - Letzte Änderung: 06.08.2014 um 23:06
Im Gegensatz zum schlimmen deutschen Titel Can a Song Save Your Life?, der einen ganz anderen Film suggeriert, ist Begin Again ein Film über zweite Chancen in all ihren Variationen. Ähnlich wie in seinem letzten Film, dem Meisterwerk und persönlichen All-Time-Favourite Once, lässt John Carney die Musik sprechen: Viele Songs werden ausgespielt und ihr Inhalt ist dabei tragender Teil der Handlung. Zwar fällt der Wechsel von Irland nach Hollywood schon auf und alles ist ein klein wenig seichter und eher für die breite Masse angelegt, aber Carneys Charaktere sind dennoch gut genug, damit dies nicht negativ ins Gewicht fällt ... auch weil die tollen Darsteller ihren Figuren viel Leben einhauchen und die Musik einfach großartig gewählt ist. Hier und da noch ein kleiner, schöner Moment eingestreut und fertig ist ein wunderbarer Film, dem ich eigentlich nur anlasten kann, dass er kein zweites Once ist ... aber genau genommen will er das auch gar nicht sein.
Sven74
29.07.2014 15:15 Uhr / Wertung: 9
Dieser Film hat nur eine Schwäche und das ist der "deutsche" Verleih-Titel. Welcher HONK kam auf die Idee "Begin Again" durch "Can a song save your life?" zu ersetzen????
Naja egal.
Der Film an sich ist aber sehr gelungen. Tolle Musik, schöne Bilder von New York und eine sehr schöne Story. Frau Knightley hat sogar Gitarre spielen gelernt und singt viele der Titel auch tatsächlich selbst!
Beide Daumen hoch!

6 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]