The Movie Community HomeLetzer Film Montag, 17. Juni 2019  10:53 Uhr  Mitglieder Online5
Sie sind nicht eingeloggt

Breakfast at Tiffany's (US 1961)

Frühstück bei Tiffany (DE 1962)


Genre      Comedy / Drama / Romance
Regie    Blake Edwards ... 
Buch    Truman Capote ... (Novel)
Darsteller    Audrey Hepburn ... Holly Golightly
Buddy Ebsen ... Doc Golightly
George Peppard ... Paul 'Fred' Varjak
Martin Balsam ... O. J. Berman
Kamera    Franz Planer ... 
[noch 3 weitere Einträge]
 
Agent wonderwalt
 
Wertungen293
Durchschnitt
7.69 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
09.11.2000



11 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

Colonel
21.06.2014 11:09 Uhr / Wertung: 8 - Letzte Änderung: 21.06.2014 um 11:14
Ein zeitloser Klassiker, der vor allem mit viel Charme, etwas Witz und einer absolut hinreißenden Audrey Hepburn verzaubert. Zeitgemäß fällt das Ende etwas kitschig aus. Ansonsten hat der Film über die Jahre nichts an seiner Magie verloren. Eher aus Langeweile und Mangel an Alternativen habe ich mir diesen Film auf einem Langstreckenflug angesehen, und war entsetzt feststellen zu müssen, was ich jahrelang verpasst hatte. Ein definitives must see.
P.S.: Wie bekommt man Ms. Golightly wieder aus dem Kopf?
Gnislew
05.03.2010 11:10 Uhr / Wertung: 9
Wer sich auch nur ein wenig für Filme interessiert muss “Frühstück bei Tiffany” gesehen haben. Dieser Film zählt aus meiner Sicht nämlich zu den absoluten Klassikern der Filmgeschichte. Natürlich darf man bei einem Film aus dem Jahre 1961 nicht das Erzähltempo und solch schnellen Schnitte erwarten wie man es von den romantischen Komödien kennt, die Hollywood heutzutage zu produziert, aber solche Mittel hat “Frühstück bei Tiffany” gar nicht nötig.

Vielmehr inszenierte Regisseur Blake Edwards (The Pink Panther) eine Komödie die es schafft durch ihre teilweise recht schrägen Dialoge zu überzeugen und dabei auf liebevoll gezeichnete Charaktere setzt. Edwards kommt dabei zu Gute, dass er mit Audrey Hepburn (Sabrina, My Fair Lady) nicht nur eine extrem hübschen, sondern auch eine extrem talentierte Schauspielerin zur Verfügung hatte. Audrey Hepburn spielt ihre Rolle der Holly Golightly dann auch wirklich hervorragend.

Der männliche Hauptdarsteller George Peppard (The Third Day, The Blue Max) braucht sich hinter Audrey Hepburn allerdings nicht verstecken. Auch er liefert eine wirklich gute Leistung ab und kann in jeder Hinsicht mit der weiblichen Hauptdarstellerin mithalten.

Unvergesslich ist natürlich auch ein Teil der Filmmusik zu “Frühstück bei Tiffany”. Der Song “Moon River ist einfach unzertrennlich mit dem Film verknüpft und ist auch ohne den Film ein hörenswertes Musikstück
namecaps1
02.05.2008 11:53 Uhr / Wertung: 9 - Letzte Änderung: 02.05.2008 um 11:55
@Caenalor: Dein Kommentar fasst hervorragend zusammen, was Breakfast at Tiffany's zum Klassiker machte. Es sind eben die Schauspieler und die Kleinigkeiten des Buchs, die große Klassiker ausmachen. Egal ob aus den Vierzigern, Neunzigern oder aus den Sechzigern wie diesen hier.
Und was als Film nicht das Zeug zum Klassiker hat, dem braucht dann man auch nicht allzuviel verzeihen - und IMHO daher auch keine 8+ ptz geben im Gegensatz zu diesem hier.
Caenalor
02.05.2008 10:39 Uhr / Wertung: 8
Auch für eine Komödie war mir das alles etwas zu ziellos und die Dramenelemente störten mich eher. Aber Hepburns Figur ist so amüsant und viele Szenen wie die Party oder der 10-$-Einkauf so herrlich, dass ich dem Film diese Kritikpunkte nicht allzu böse nehmen kann. 8 Punkte werden es schon.
mountie
11.03.2008 11:26 Uhr
Eine für 1961 durchaus andere Komödie, die schon mehr in Richtung Drama driftet, als die üblichen Doris-Day-0815-Screwball-Komödchen, die damals so "in" waren. Zwar ging mir im Mittelteil etwas der fehlende rote Faden der Geschichte ab, dafür dreht der Film zum Ende hin gut auf, was in aber allgemein zu einer Art Achterbahnfahrt für mich werden lies, und er am Ende nur im mittleren Teil der Wertungsskala landen konnte. Komischerweise für eine romantische Komödie fand ich nämlich auch die Drama-Elemente deutlich besser, als jeder Komödienversuch des Films. Mein Fazit: Mittelmaß mit einem "Hannibal" Smith Bonuspunkt für Peppard!
Dr. Zoidberg
06.01.2008 08:33 Uhr / Wertung: 6
Ich finde das ist ein durchwegs durchschnittlicher Liebesfilm, der durch nichts großartig hervorsticht und stellenweise sogar nervt.
Nessie
10.04.2005 18:17 Uhr
Ein Beweis dafür, dass wirklich gute Filme nur aus Buchvorlagen entstehen. Oder zumindest meistens, wie in diesem Fall. Audrey Hepburn ist einfach hinreissend!
Tigroo
09.03.2005 15:43 Uhr
Der Film war super, bis Audrey Hepburn ihre Katze aus dem Auto geworfen hat. Das konnte ich ihr nicht verzeihen. Und deswegen hat man dem Film auch das aufgesetze Happy End nicht abgenommen, das es in Truman Capote's Vorlage so nicht gibt.
KeyzerSoze
06.06.2004 23:07 Uhr / Wertung: 8
Nach dem supersüßen Roman Holiday nun mein zweiter Film mit der bezaubernden Audrey Hepburn! Und auch hier spielt sie wieder großartig auf wie ich finde, aber auch ihr männlicher Gegenpart wurde von A-Team-Chef George Pappart sehr gut dargestellt. Die Geschichte ist charmant anzusehen und macht durchgehend spaß. Zwar fehlte mir am Ende das besondere Etwas, doch das machte bei diesem schönen Film nicht so viel aus.
Alice Harford
21.03.2004 14:06 Uhr / Wertung: 10
Einer der schönsten Filme für einen verregneten Sonntag Morgen, oder eine warme Sommernacht. Ein Film der immer mit ganz simplen Mitteln einfach glücklich macht.
wonderwalt
28.02.2001 11:49 Uhr / Wertung: 10
Audrey forever!!!

11 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]