The Movie Community HomeLetzer Film Samstag, 07. Dezember 2019  23:01 Uhr  Mitglieder Online1
Sie sind nicht eingeloggt

Stand by Me (US 1986)

Stand by Me - Das Geheimnis eines Sommers (DE 1986)


Genre      Drama / Adventure
Regie    Rob Reiner ... 
Buch    Bruce A. Evans ... 
Raynold Gideon ... 
Stephen King ... (Novel)
Darsteller    Wil Wheaton ... Gordie Lachance
River Phoenix ... Chris Chambers
Corey Feldman ... Teddy Duchamp
[noch 10 weitere Einträge]
 
Agent wonderwalt
 
Wertungen499
Durchschnitt
7.90 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
05.12.2000

Start in den deutschen Kinos:
26.02.1987



8 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

ayla
20.07.2017 16:34 Uhr
Sicherlich gut zum ansehen.
Recht kurzweilige und auch gut durchdachte Geschichte.
War ja auch Stephen King für verantwortlich.
Frage mich dennoch warum gerade dieser Film so hochgepusht wird/wurde?!
Kultfilm?! WEgen River Phoenix und dessen Tod

Nun ja..dDie Handlung hat tatsächlich eher symbolischen Charakter.
Und schauspielerisch kann eben auch River Phoenix, der ja jung gestorben ist, am meisten glänzen und verhilft seiner Figur zu einer Liebenswürdigkeit, die ich selten einem Charakter in einem Film gegenüber empfinde.

Auf jeden Fall ein sehr gutes, melancholisches Jugend-Abenteuer über den Verlust kindlicher Unschuld nach einer Kurzgeschichte von Stephen King in schönen Bildern und mit überzeugenden Jugenddarstellern.

Gedreht wurde der Film in Kalifornien und in Oregon.
Der Film erhielt eine Oscarnominierung für das beste Drehbuch.
mountie
24.06.2017 23:15 Uhr - Letzte Änderung: 24.06.2017 um 23:17
Der vielleicht beste Film aus der Kategorie "Erzähler aus dem Off blickt nostalgisch auf ein prägendes Erlebnis in seiner Jugend zurück".
Warum Stand by Me für mich so gut funktioniert, ist die wohl die Tatsache, das ich keinen, oder nur sehr wenige, Filme kenne, bei dem fast ausschließlich Kinder in den Hauptrollen zu sehen sind, und trotzdem alles unglaublich authentisch wirkt. Eindeutig für ein erwachsenes Publikum gemacht, das selbst noch etwas seinen Kindertagen hinterhertrauert, erzählt der Film eine zwar unspektakuläre Geschichte, die aber durch äußerst sympathische Kinder-Darsteller getragen wird (wann kann man diesen Satz schon mal schreiben?), und eben keinen romantisierten Rückblick auf ach-so-viel-bessere frühere Zeiten gibt. Statt dessen zeigt er das Drama um veraltetes Rollendenken und zerrüttete Familienverhältnissen ungeschönt, und der Zuschauer kauft es dem Erzählter trotzdem komplett ab, wenn er am Ende behauptet, das dies die besten Freunde waren die er jemals in seinem Leben hatte.
Stephen King mag oft etwas unglücklich sein mit den Verfilmungen seiner Horror-Stoffe, bei diesem Nicht-Horror allerdings muß er das nicht. Stand by Me ist eine klare Empfehlung für Freunde von gut erzählten Charakterstücken, bei dem sich keiner vom Alter der Hauptdarsteller abschrecken lassen sollte. Ihr würdet etwas verpassen...
hOshy
25.07.2016 22:50 Uhr / Wertung: 9
Ohne etwas zu spoilern spreche ich einfach eine uneingeschränkte Empfehlung aus. Wer diesen Film noch nicht kennt, bitte sofort nachholen. Auch nach mehrmaligen Schauen, immer wieder gut. Dieser Film macht (zumindest mir) immer irgendwie gute Laune.
Heroes81
25.03.2013 08:59 Uhr
Mit einer der besten King Filme. Und ein genialer River Phoenix.
Die Geschichte macht auch nach mehrmaliger Sichtung noch Spass. Die Geschichte um die Freunde und deren Abenteuer wurde gut verfilmt und hat nichts mit Horror zu tun, wie man es bei manch anderem King-Film gewohnt ist.
Nessie
21.05.2004 11:40 Uhr
Nicht zu vergessen das "Frühlingserwachen" aus demselben Band mit dem beziehungsreichen Namen "Pin-up", dessen Verfilmung als "Die Verurteilten" sicher als mit einer der besten Filme überhaupt bezeichnet werden kann...
Gamecat
02.05.2004 22:13 Uhr
Vorlage ist die Kurzgeschichte "Die Leiche" aus der Kurzgeschichtensammlung "Frühling, Sommer, Herbst und Tod". Das hier ist die "Herbstsonate". Das "Sommergewitter" aus dieser Sammlung wurde auch verfilmt: "Der Musterschüler". Die wenigsten Bücher von King sind "echte" Horrogeschichten. Aber brilliant ist fast alles... egal in welche Schublade die Kritik es quetschen will.
KeyzerSoze
26.10.2003 17:10 Uhr / Wertung: 7
Sympathischer kleiner Film mit guten Hauptdarstellern, tollen Charakteren und viel Charme. Des weiteren gibts ein Staraufgebot sondergleichen: John Cusack hätte ich fast nicht erkannt.
Sternkieker
06.05.2001 21:48 Uhr
Einfach einer dieser herrlich liebenswerten, ruhigen Filme.
Eine gelungene Verfilmung einer Stephen King Geschichte (auch wenn man's nicht glauben mag).

8 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]