The Movie Community HomeLetzer Film Donnerstag, 09. Dezember 2021  14:33 Uhr  Mitglieder Online4
Sie sind nicht eingeloggt

A Million Ways to Die in the West (US 2014)


Genre      Comedy / Western
Regie    Seth MacFarlane ... 
Buch    Seth MacFarlane ... 
Alec Sulkin ... 
Wellesley Wild ... 
Darsteller    Seth MacFarlane ... Albert
Charlize Theron ... Anna
Amanda Seyfried ... Louise
[noch 16 weitere Einträge]
 
Agent FreuleinUrst
 
Wertungen152
Durchschnitt
6.06 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


Start in den deutschen Kinos:
29.05.2014



5 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

Colonel
15.10.2021 10:04 Uhr / Wertung: 7 - Letzte Änderung: 15.10.2021 um 10:07
Aufgrund der eher durchwachsenen Kritiken zu dieser Western Komödie aus der Feder des Family Guy Schöpfers Seth MacFarlane, habe ich eine Sichtung zunächst auf die lange Bank geschoben. Dabei bietet MacFarlane hier allerhand unterhaltsames, wenn auch verbotenes, Lachmaterial auf. Politische Unkorrektheiten, Fettnäpfchen und Beleidigungen wechseln sich kontinuierlich ab. Auch das Frauenbild wird hier äußerst fragwürdig präsentiert und nicht selten geht es mal unter die Gürtellinie. An der Story wurde dagegen gespart, sie dient letztendlich nur als Grundgerüst um die geschriebenen Gags in einem Kontext aneinander Reihen zu können. Man bekommt eben was man von ihm erwartet. Tatsächlich ist dieser MacFarlane aber deutlich lustiger als so manche Fäkal-Penis-Humor Komödie, die sonst so über die Leinwände flimmern. Ich denke da zum Beispiel an das De Niro Fremdschäm-Meisterwerk Dirty Grandpa… Klar, nicht jeder Gag zündet auch hier gleichermaßen gut und es kommt auch immer mal wieder zu Rohrkrepierern, jedoch gehören solche auch selbst zu den legendärsten Komödien wie Die nackte Kanone oder Space Balls dazu. Ein paar sehr gelungene Cameos und eine bezaubernde Charlize Theron ergeben noch einen Extrapunkt. Und jetzt gönne ich mir erstmal ein Bonbon in Stanniolpapier.
Caenalor
09.01.2021 11:30 Uhr / Wertung: 5
Erschreckend unlustig, aber kurioserweise wurde an diese Unlustigkeit eine Menge überraschend gutes Filmhandwerk verschwendet. In der ziemlich gelungenen Western-Optik steckt unerwartet viel Respekt vorm Genre und mehr impliziter Humor als in der Kalauer-Furz-Oberfläche, wenn auch sicher nicht auf "Rango"-Niveau. Liam Neeson hat erkennbar Spaß an seiner Bösewichtsrolle und Charlize Theron dürfte, neben all ihren Actionheldinnen- und Eisprinzessinen-Rollen, ausgerechnet in dieser Klamotte einmal eine ihrer menschlichsten und sympathischsten Darbietungen abgeliefert haben.
5 Punkte.
KeyzerSoze
30.06.2014 09:56 Uhr / Wertung: 2 - Letzte Änderung: 30.06.2014 um 09:57
Leider mal wieder eine Komödie der Kategorie: Wirklich jeder auch nur ansatzweise vernünftige Gag wurde schon im Trailer verheizt. Ansonsten bekommt der Zuschauer einen Rohrkrepierer nach dem anderen präsentiert und wenn mal kein Fäkalhumor im Spiel sein sollte, dann zoten sich Seth MacFarlane und seine durchaus namhaften Schauspielkollegen durch die Szenerie. MacFarlane selbst ist als Hauptdarsteller zudem leider ein komplettes Desaster und somit bleibt unterm Strich eines der unlustigsten Machwerke des aktuellen Kinojahres übrig. Einzig zwei amüsante Cameos schaffen es den Zuschauer zum Schmunzeln anzurgen. Davon abgesehen muss man sich durch überlange zwei Stunden quälen, deren Ende man sich schon nach wenigen Minuten herbeisehnt.
Teler
24.06.2014 15:57 Uhr / Wertung: 7
Den Film kann man nur mögen, wenn man Family Guy super findet. Ich verstehe nicht ganz, warum Macfarlane auf den ganzen enorm platten Fäkalhumor nicht verzichtet hat. Bei Family Guy punkten solche Szenen nur, wenn sie enorm überraschend kommen, aber in Realfilm ist das einfach nur geschmacklos. Dennoch konnte ich das ein oder andere mal herzlich lachen, insbesondere über einige Cameos habe ich mich sehr gefreut. Fazit: Für Fans des Humors ein Film für zwischendurch, aber keine Komödie, an die man sich lange erinnert. Leider.
Mrvn
14.06.2014 18:26 Uhr / Wertung: 5
Vielleicht hatte ich zu hohe Erwartungen (als Family Guy Fan) oder ich hab einen miesen Humor, aber wirklich umgehauen hat mich der Film wirklich nicht. Bereits in der Vorschau(Trailer) werden einige gute Szenen verwendet, über die man anschließend nicht mehr lachen kann/muss.
Ich hab ein Gagfeuerwerk a lá Family Guy erwartet, hab aber nur Knallerbsen a lá American Dad bekommen. Viele WItze sind bei mir nicht wirklich gezündet, sondern eher verpufft. Die Story ist auch eher platt gehalten.
Hoffnungsschimmer: Der Auftritt von Stars wie Liam Neeson und Neil Patrick Harris.

Fazit: Muss man nicht wirklich gesehen haben. Drei-vier lustige Szenen, ansonsten eher mau.

5 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]