The Movie Community HomeLetzer Film Samstag, 07. Dezember 2019  23:31 Uhr  Mitglieder Online2
Sie sind nicht eingeloggt

First Blood (US 1982)

Rambo (US 1982)
Rambo (DE 1982)
Rambo: First Blood (1982)


Genre      Action
Regie    Ted Kotcheff ... 
Buch    David Morrell ... novel
Michael Kozoll ... 
Sylvester Stallone ... 
William Sackheim ... 
Produktion    Buzz Feitshans ... producer
Andrew G. Vajna ... executive producer
[noch 15 weitere Einträge]
 
Agent Fox
 
Wertungen863
Durchschnitt
7.12 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
31.05.2006



16 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

Muddi
26.09.2012 13:08 Uhr / Wertung: 9 - Letzte Änderung: 26.09.2012 um 13:10
In einer ihrer (immer noch) umstritteneren Entscheidungen hat die Jury der Filmbewertungsstelle Wiesbaden diesem Film damals das "Prädikat besonders wertvoll" gegeben, das er immer noch besitzt. Begründet wurde dies wie folgt:

"Prädikat besonders wertvoll

Das amerikanische Vietnam-Trauma ist in vielen Filmen abgehandelt worden. In diesem Film wird beschrieben, was der Krieg aus Johan (sic!) Rambo gemacht hat: eine mit der Tapferkeitsmedaille dekoriere Kampfmaschine. Er, der dort der Autorität seiner Vorgesetzten vertraut hat, erfährt nun im eigenen Land die sadistische Autorität eines selbstherrlichen Sheriffs. Das ist die eine Stelle des Films.
Rambos Amoklauf eines Michael Kohlhaas realisiert sich in einem Furioso von Action, Gewaltszenen und Sensationseffekten, das nur die handlungsnotwendigen Dialogfetzen erlaubt. Und diese Action-Bezogenheit ist die andere Seite des Films.
So liegt es am Betrachter, ob er den in Regie, typengerechter Besetzung, Ausstattung und Milieu, vor allem aber in der Titelfigur hervorragend gestalteten Film als Action-Spektakel interpretieren will, das sich nur ein Bedeutsamkeits-Mäntelchen umhängt, oder ob er die im Film durch Erinnerungsbilder und einen Schlussmonolog betonte psychologische Deutung ernst nimmt, dass hier ein Mensch zu erleben ist, der durch Krieg Schaden genommen hat."

Quelle: FBW
KeyzerSoze
20.07.2010 11:50 Uhr / Wertung: 9 - Letzte Änderung: 20.07.2010 um 11:50
wonderwalt
13.06.2009 11:12 Uhr / Wertung: 9
@Thanatos: Bei "Blödscheißer" wäre ich sauer geworden, aber so...
;-)
Thanatos
13.06.2009 00:43 Uhr / Wertung: 9
Klugscheißer kann niemand leiden... ;-)

Und woher nimmst du dir das Recht, diesen Dialog als schlecht zu betiteln?!? Das ist einer der Besten die ich jemals gehört habe... gleich nach denen von Chuck Norris :-]
wonderwalt
12.06.2009 23:21 Uhr / Wertung: 9 - Letzte Änderung: 12.06.2009 um 23:21
@Thanatos: Ja, es gab schlechte Dialoge in der Serie, aber mußt Du ausgerechnet den schlechtesten Dialog der Serie dem besten Film unterschieben? Deine zitierten Sätze stammen aus Rambo III! Und damit hat "Rambo I" nun wirklich gar nichts zu tun!! ;-)
Thanatos
12.06.2009 00:51 Uhr / Wertung: 9
"Und das, was ist das?"
> "Das ist blaues Licht"
"Und was macht es?"
> "Es leuchtet blau"

Wer dumme Fragen stellt bekommt eben dumme Antworten...
Velociraptor
09.06.2009 22:49 Uhr / Wertung: 10
Viele "Anti"-Vietnamkriegsfilme zeigen, dass Krieg scheiße ist, wenn die Amis ihn verlieren, und die Vietnamesen sind die Bösen, weil man sie nie wirklich aus der Nähe sieht und sie in einer seltsamen Sprache sprechen. Andere "Anti"-Vietnamkriegsfilme heroisieren die sinnlosen Taten der Amerikaner, z.B Mel Gibsons "Wir waren Helden", alles sehr bedeutungsschwanger aufgemacht. "Rambo" steht dadrüber, weil er nicht in Vietnam spielt und er dem Zuschauer das Erklären überlässt. Ein Anti-Kriegsfilm, der ohne große Gesten auskommt und gerade dadurch besser als alle anderen ist.
UweBoll
02.03.2009 13:05 Uhr
Das war ein Scherz. Ich wollte bloß ausdrücken, dass der Film unabhängig von der Romanvorlage beurteilt werden sollte, weil er auf viele Dinge aus dieser verzichtet. Im Roman gibt es mehr Action, mehr Blut, mehr Emotionen. Der Film vereinfacht das Thema und macht Rambo zu mehr als zu einer psychisch gestörten Killermaschine.
der Film ist keine RTomanverfilmung, von vorne bis hinten nicht. Man kann sagen, er basiert auf dem Roman von Morell.
Fox
01.03.2009 14:45 Uhr / Wertung: 1
@UweBoll: "Alle Charaktere sind weniger tief [...] und vor allem: Ramboi sprengt nur eine statt mehrere Tankstellen in die Luft!!!!"

:) Oh ja, in wirklich sehr viel tieferer und sensiblerer Charakter. Das rückt natürlich alles in ein ganz anders Licht.
UweBoll
28.02.2009 21:38 Uhr - Letzte Änderung: 28.02.2009 um 21:39
Das ist Quark.
Der gesamte Film weicht an zentralen Stellen von der Romanvorlage ab.
Alle Charaktere sind weniger tief, Rambo tötet nicht, Trautman ist mehr als "nur" Rambos Ausbilder und vor allem: Ramboi sprengt nur eine statt mehrere Tankstellen in die Luft!!!!
chifan
23.10.2008 11:31 Uhr / Wertung: 7 - Letzte Änderung: 23.10.2008 um 11:32
Das Ende fand ich allerdings nicht so gut, da man hier in bester Hollywoodmanier vom Original, der Romanvorlage von David Morell, abwich und Rambo am Leben ließ. Wahrscheinlich sah man schon das Potenzial für ein paar Fortsetzungen. Und so ist es dann auch nicht verwunderlich, warum der erste Teil eben nicht nur hirnlose Action, sondern auch eine kritische Auseinandersetzung mit dem Vietnamkrieg bietet, während die Fortsetzungen ins tumbe Actioneinerlei abdriften. Es sind zwar auch noch Rambo II und III von David Morell als Roman erschienen, allerdings nur als Buch zum Film.
blingblaow
09.10.2008 19:18 Uhr / Wertung: 8
Ich finde die Story in keinsterweise "brothohl". Der Film ist nicht nur ein flacher Actioner, sondern zeigt sich auch ungewöhnlich kritisch. Endrucksvoll war vor allem das wirklich saubere Ende des Films. Zu bemängeln habe ich wie Keyzersoze nur den etwas schwachen Anfang.
Freddy3881
27.04.2008 16:46 Uhr
Brothohle Story, nette Action (vor allem für die 80er). Viel mehr gibts darüber nicht zu sagen.
KeyzerSoze
20.11.2007 09:12 Uhr / Wertung: 9
Zum ersten Mal seit vielen Jahren wieder gesehen (vor allen Dingen zum ersten Mal in der OV) und schon gings 2 Punkte rauf für den Film. Dieser ist im Grunde als typischer 80er-Jahre Actionfilm verpackt, hat inhaltlich doch viel mehr zu bieten als man Glauben mag. Gerade die finale Szene im Polizeirevier ist einfach nur großartig und würde ich schon fast als Magic Moment bezeichnen. Aufgelockert wird das Ganze etwas durch Richard Crenna, der herrliche One-Liner am Fließband raushauen darf, aber auch Stallone selbst macht (vor allem in genannter Szene) eine gute Figur. Da kann man aber über einige inszenatorische Schwächen zu Beginn hinwegsehen, zumal das Ende wirklich überzeugen kann.
Jan Ove Waldner
17.02.2006 01:26 Uhr / Wertung: 9
"Whatever possessed God in heaven to make a man like Rambo?" - "God didn't make Rambo. I made him!"..."Are you telling me, that 200 of our men against your boy is a no-win situation for us?" - "You send that many, don't forget one thing." - "What?" - "A good supply of body bags."
Gamecat
26.03.2004 22:20 Uhr
Ich hab den erst nach "Teil 2" gesehen und war damals geplättet. Statt einfacher Action gab es da ja eine überraschend "sozialkritische" Handlung. =80 Das ist echt gut. :) Vietnam mal ganz anders.

16 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]