The Movie Community HomeLetzer Film Mittwoch, 29. Juni 2022  15:47 Uhr  Mitglieder Online2
Sie sind nicht eingeloggt

Pompeii (CA 2014)

Pompeii (US 2014)
Pompeii (DE 2014)


Genre      Action / Adventure / Drama / Romance
Regie    Paul W.S. Anderson ... 
Buch    Janet Scott Batchler ... 
Lee Batchler ... 
Darsteller    Kit Harington ... Milo
Carrie-Anne Moss ... Aurelia
Emily Browning ... Cassia
Adewale Akinnuoye-Agbaje ... Atticus
Kiefer Sutherland ... Senator Corvis
Studio    Constantin Film ... 
FilmDistrict ... 
Impact Pictures ... 
TriStar Pictures ... 
Verleih    Constantin Film Verleih ... 
 
Agent KarlOtto
 
Wertungen67
Durchschnitt
5.91 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
07.08.2014

Start in den deutschen Kinos:
27.02.2014



4 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

ayla
03.09.2020 14:12 Uhr
Etwas mehr Pompeii und weniger Gladiator 2.0 hätte ich schon erwartet.
Ich fand es schon ziemlich verwegen, wie man hier ganze Sequenzen, ja sogar Dialoge aus Ridley Scott's 'Gladiator' schamlos kopiert hat!
Natürlich haben die römischen Intrigen, die 'Brot & Spiele' auch hier ihren Reiz, aber die Figuren bleiben farblos und die Lovestory konstruiert.
Nur um die 90 Minuten zu füllen.

WinstonSmith
02.11.2017 17:14 Uhr / Wertung: 7
Ein solider Sandalenfilm in klassischer Machart, mit wackeren Burschen, einer holden Maid, fiesem Herrscher, und tollen Kampfszenen in der Arena. Es ist zwar die übliche Geschichte von Junge rettet Mädchen vor bösem Mann, doch dabei macht Kit Harington eine gute Figur als Gladiator. Wohingegen mich die Silikonlippen der Hauptdarstellerin immer etwas irritiert haben, und leider ist das Gesicht von Keifer Sutherland durch "24" schlicht "verbrannt", und passt für mich in keinen Film. Auch waren die Spezial-Effekte des Vulkanausbruchs nicht so gelungen.
Nichts desto trotz gute aktionreiche Unterhaltung mit wahren Helden.
Horatio
12.01.2015 15:58 Uhr / Wertung: 4
Pompeii - Zu spät merkte ich, dass Pompeii auch von Paul W.S. Anderson gedreht wurde und somit war schnell klar, dass es sich um eine Gurke handeln würde. Wer solch dämliche Dialoge und eine fast schon persiflagisch anmutende Story in ein Historienstreifen steckt, dem muss man unterstellen, dass er nichts anderes will, als mit seinen Effekten zu beeindrucken und den Rest als überflüssig zu sehen. Der Vulkanausbruch ist geglückt und beeindruckt, wobei ich immer noch nicht verstehe, warum es in den Aschewolken, welche aus dem Vulkan strömen blitzt. Das weiss Herr Anderson und so bleibt zu sagen, dass der Film, genau wie Resident Evil, Death Race oder Drei Musketiere, weit entfernt liegt von einem gutem Film.
Fazit: Nur für Fans von Paul W.S. Anderson und Uwe Boll.
Hatsepsut
27.02.2014 20:36 Uhr / Wertung: 6 - Letzte Änderung: 27.02.2014 um 20:37
Das weisse Pferd als Symbol der Reinheit der Seele und der wahren Liebe ist natürlich gut gewählt. Ansonsten wurde doch recht viel von Gladiator kopiert; ansonsten sind die special effects und die Kulissen ganz nett. Insgesamt nett, aber eben nur nett.
Ach ja: um etwa 100 A.D. hätte man von 'Briten' gesprochen (Britannica), nicht von Kelten.

4 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]