The Movie Community HomeLetzer Film Dienstag, 17. September 2019  22:36 Uhr  Mitglieder Online3
Sie sind nicht eingeloggt

Blackhat (US 2015)

Cyber (US 2015)


Genre      Action / Crime / Drama
Regie    Michael Mann ... 
Buch    Morgan Davis Foehl ... 
Darsteller    Chris Hemsworth ... 
John Ortiz ... 
Leehom Wang ... 
Viola Davis ... 
Studio    Forward Pass ... 
Legendary Pictures ... 
Verleih    Universal Pictures International (UPI) ... 
 
Agent KarlOtto
 
Wertungen162
Durchschnitt
4.98 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
18.06.2015

Start in den deutschen Kinos:
05.02.2015



4 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

Allanon
04.04.2017 21:49 Uhr / Wertung: 3 - Letzte Änderung: 04.04.2017 um 21:50
Eieiei.. wie schon gesagt wurde, leider wieder ein Hackerfilm der definitiv nicht zu empfehlen ist. Für mich in allen belangen enttäuschend, da ewig keinerlei Stimmung aufkommt und auch wenn endlich mal klar ist worum es geht ist das Storytelling auch gleich mal wieder vorbei und man wartet erneut. Warum man sich dann entscheidet einen abhebenden Helikopter in mindestens vier verschiedenen Einstellungen gefühlt 30 Sekunden lang zu zeigen erschliest sich mir auch nicht und steht hier leider nur plakativ für viele andere unnötige oder zumindest viel zu langen Szenen.

Klare Empfehlung diesen Film nicht zu schauen, denn die 2 Stunden sind es leider nicht wert. Lieber stattdessen den deutschen "Who am I" oder die Schweighöfer Serie "You Are Wanted".
Colonel
29.06.2015 19:00 Uhr / Wertung: 4
Ich bin wirklich erschrocken und kann es fast nicht glauben, das dieser Film von einem der ganz großen Hollywoods stammt. Michael Mann hat schon einige tolle Filme produziert, doch Black Hat gehört bestimmt nicht dazu. Trotz seines unverkennbaren Stils ist hier so gut wie alles bei dieser Produktion schief gelaufen. Das fängt beim Casting des 3/4 Brad Pitts Hemsworth an, der sehr unglaubwürdig ein Mischwesen aus Super Agent, Romeo und Computer Noob darzustellen versucht, über die lahme Story die vorhersehbar wie die Zeitung von gestern ist, bis hin zu der handwerklich unspektakulären Umsetzung. Stetig hat man das Gefühl diese oder jene Szene in einem von Mann's Filmen schon einmal gesehen zu haben. Es wirkt als wäre Mann schlicht ideenlos und uninspiriert. Schade. Das ein Film rund um einen Hacker auch sehr unterhaltsam sein kann, konnte zuletzt ausgerechnet mit "Who am I" eine deutsche Produktion beweisen und sei an dieser Stelle als Ersatzsichtung empfohlen.
bienetvous
03.02.2015 00:09 Uhr - Letzte Änderung: 03.02.2015 um 00:11
Muss Sven74 recht geben, optisch nicht schlecht, aber ansonsten....mau.

Am Budget hat es sicher nicht gefehlt bei diesem Cyberkrimi, dafür wohl an der Inspiration und der Spannung. Überlang und zäh kann auch die an sich gute Besetzung und der fortdauernde Ortswechsel nicht darüber hinwegtäuschen, dass hier Klischees und Versatzstücke lieblos aneinandergekittet wurden, in der Hoffnung, dass der Zuschauer Lücken, Widersprüche und Logiklöcher nicht bemerkt, wenn man nur ausreichend Maschinengewehre einsetzt. Trigger Warning für Coder: ihr werdet entweder nicht aufhören zu lachen, oder euch den ganzen Film über aufregen darüber, wie bescheuert coden und hacking auch in diesem Film dargestellt sind. So blieben wir hin und her gerissen zwischen hysterischem Kichern und Langeweile. Schade!
Sven74
29.01.2015 12:11 Uhr / Wertung: 6 - Letzte Änderung: 29.01.2015 um 12:11
Ein Cyberkrimi, der leider viel Potential verschenkt. Er hat gehörige Längen und der Spannungsbogen ist nicht sehr straff gespannt. Ich drohte sogar einmal fast wegzunicken. Wobei das grundlegende Setting schon interessant ist, verliert sich Herr Mann etwas zu sehr in nicht zu Ende erzählten Nebenplots und vergisst dabei die eigentlichen Motivationen interessant zu gestalten. Dazu kommen diverse Logikfehler. Optisch aber wurden die Hausaufgaben doch recht gut gemacht.

4 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]