The Movie Community HomeLetzer Film Dienstag, 10. Dezember 2019  22:35 Uhr  Mitglieder Online1
Sie sind nicht eingeloggt

Babylon 5 (TV-Series) (US 1994)

Babylon 5 (TV-Serie) (DE 1994)


Genre      Drama / Sci-Fi
Buch    J. Michael Straczynski ... 
Darsteller    Andrea Thompson ... Commercial Telepath Talia Winters
Andreas Katsulas ... G'Kar
Bill Mumy ... Lennier
Bruce Boxleitner ... Captain/President John J. Sheridan
Claudia Christian ... Susan Ivanova
Jason Carter ... Ranger Marcus Cole
[noch 13 weitere Einträge]
 
Agent trendsetter
 
Wertungen288
Durchschnitt
6.30 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
06.11.2003



17 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

KeyzerSoze
11.08.2012 10:01 Uhr / Wertung: 7 - Letzte Änderung: 11.08.2012 um 10:01
Da man mir immer wieder versichert hat, dass die schwachen One-Shot-Episoden mit laufender Spieldauer aufhören wurden, habe ich der zweiten Staffel nun eine Chance gegeben und war erstmal richtig überrascht, dass mehr oder weniger aus dem Nichts die Hauptfigur ausgetauscht wurde. Ansonsten gibt es wenig Neues zu berichten: Die Interkulturellen Beziehungen der einzelnen Völker sind klasse gestaltet und wissen gerade im Story Arc immer wieder zu begeistern. So gibt es sogar einige Episoden die ich nahezu als perfekt bezeichnen würde. Aber ... und das ist ein großes ABER: Leider bestimmen über 2/3 der zweiten Staffel einmal mehr die richtig schwachen One-Shot-Episoden das Geschehen. Teilweise ist es eine richtige Qual sich durch diese zu kämpfen und letzten Endes frage ich mich nach Ende dieser Season erneut: Soll ich dranbleiben oder die Serie hinter mich lassen?
Sincail
18.11.2009 17:41 Uhr
Ich hab als ich noch kleiner war im Fernsehen ab und an in Babylon 5 reingeschaltet, konnte damals aber nichts mit der Serie anfangen. Allerdings ist sie mir irgendwie die ganze Zeit im Gedächtnis geblieben also hab ich mir Anfang des Jahres die Superbox mit allen Folgen und Filmen gekauft und es hat sich gelohnt. Sehr sogar!
Doch was macht Babylon 5 besonders im Gegensatz zu anderen Sici-Serien?
Als Erstes der schon erwähnte großartige Metaplot, der sich über die kompletten 5 Staffeln zieht. Wahrscheinlich nicht mehr einzigartig aber immer noch selten, dass sich eine Serie so etwas traut. Aber auch die Nebenhandlungen sind bis auf ein bis zwei Ausnahmen alle großartig und fügen sich in die Haupthandlung super ein und es entsteht eine einzigartige und auch sehr glaubwürdige Story. Zweitens sind die einzelnen Charaktere allesamt glaubwürdig geschrieben und sehr „grau“, sprich sie haben Ecken und Kanten, machen Fehler, sie handeln einfach nachvollziehbar und menschlich (soweit man das bei Außerirdischen sagen kann^^). Drittens sieht die ganze Ausschattung durchweg aufwendig aus. Die Masken sind außergewöhnlich gut und man hat zb bei G’Kar niemals das Gefühl, dass da ein Mensch in einer Latexmaske steht. Das ganze Design wirkt zwar mittlerweile veralten, es ist so 90iger mäßig ;), jedoch in sich vollkommen stimmig. Tja aber die Spezialeffekte, ich glaube da drüber kann man sich streiten, ob sie gut aussehen oder nicht. Ich muss sagen, ich war positiv überrascht, wie gut sie eigentlich noch aussehen, was nicht heißt, dass sie verglichen mit heutigen Produktionen mithalten können. Doch was sind die Kritikpunkte? Für mich ganz klar einmal die wechselnde Produktionsqualität einzelner Folgen und die schauspielerische Leistung mancher Darsteller. Grade Mira Furlan als Delen ist nie 100% glaubwürdig, für mich jedenfalls.
Nach drehen der vierten Staffel sollte die Serie eigentlich eingestampft werden, jedoch konnte dann doch noch die fünfte Staffel abgedreht werden. Dies hat zur Folge, dass einige Handlungsstränge in der vierten Staffel schon ein Ende finden und das recht schlagartig.
Doch merkt man der Serie die ganze Zeit an, welch Herzblut die Macher in sie gesteckt haben und wie viel Ihnen an der Serie gelegen hat. Das ist wirklich einzigartig und so etwas habe ich bei keiner Serie bis jetzt jemals wieder erlebt.
Trotz der Kritikpunkte muss ich der Serie einfach 10 Punkte geben, da man sie mit der Zeit einfach lieben lernt! :)
KeyzerSoze
18.08.2009 11:23 Uhr / Wertung: 7
Wurde mir schon von einigen Leuten als die beste SciFiserie ever angepriesen, dementsprechend waren die Erwartungen, obwohl ich normal kein Freund des Genres im Serienbereich bin, sehr groß. Leider wurden diese zu keinem Zeitpunkt wirklich erfüllt und es dauert in der gesichteten ersten Staffel eine ganze Weile bis man mit den Figuren warm wird. Dannach wird es aber deutlich besser, gerade die Geschichten um die Botschafter, die Konflikte und Eigenarten der verschiedenen Völker machen Babylon 5 an einigen Stellen wirklich sehenswert. Dem entgegen stehen leider die vielen One-Shot-Folgen und die, in denen die Action im Vordergrund steht. Letzteren fehlt die inhaltliche Grundlage und vor allen Dingen die guten Effekte, die für das Produktionsjahr mehr als nur unterirdisch sind. Die Darsteller gefallen in ihren Rollen, die Masken sind beeindruckend und letztlich hab ich mich trotz großer qualitativer Schwankungen innerhalb der Episoden doch einigermaßen unterhalten gefühlt. Werde vielleicht sogar weiterschauen ... nur erstmal nicht in nächster Zeit.
sibee di frent
23.11.2005 09:07 Uhr
Wenn die Staffeln einzeln bewertbar wären, hätten 1 und 5 eine 9, 2-4 eine 10; die 9 insgesamt ist also eigentlich schon unfair abgerundet.
Als erste Serie mit einem wirklich übergreifenden Metaplot und mit seinen z. T. sehr "grauen" Charakteren hat Bab 5 meines Erachtens Maßstäbe gesetzt, von denen seither eine Menge Fernsehserien profitiert haben. Und da ich sie gerade noch mal komplett anschaue (hab' meine Frau bekehrt :), kann ich mit Fug und Recht sagen: sie ist auch 10 Jahre später immer noch klasse.
TheRinglord1892
15.11.2005 14:40 Uhr / Wertung: 4
Für Marcel (:-)) und all die anderen, die der Serie 10 Punkte geben oder sie einfach toll finden kommt am 21.11.05 eine Superbox, ähnlich wie bei Friends, raus, die 36 DVDs umfasst und 5340 Minuten lang ist.
Tower
27.08.2003 16:12 Uhr
Schon interessant. :-) Bei mir ist's genau umgekehrt: Ich finde, die Serie hat ok, aber nicht übermäßig gut angefangen. Aber dann hat sie sich GANZ enorm gesteigert, und am Schluss sind mir die Wochen zwischen den Folgen wie Monate vorgekommen. (Und es ist auch schon ein paar Jährchen her, dass ich sie das erste Mal gesehen habe. Aber jetzt, im gehobenen Alter Ende 20 finde ich sie noch genauso spitze wie beim ersten Mal.)
heisenberg
29.07.2003 22:16 Uhr
Am Anfang fand ich die Serie sehr gut (ich war allerdings auch noch bedeutend jünger und glühender Sci-Fi-Anhänger). Aber dann hat sie doch ziemlich schnell abgebaut, und am Schluss war ich nur noch genervt davon.
So ähnlich wie bei Akte x, um es kurz zu machen. Man soll eben doch aufhören, wenn's am schönsten ist.
Sneaker
11.09.2001 12:59 Uhr
@scoremaster / @christian: Oh ja, dem kann ich nur zustimmen - ich weiss zwar gar nicht, wie das mit der Punkteverteilung ist und mir ist auch egal, wo ich da in der "Rangliste" stehe, aber diese Einzeiler nerven echt!
Christian
11.09.2001 12:48 Uhr
Naja, dafür das Du den ganzen Vormittag drüber gegrübelt hast, hab ich ein bisschen mehr erwartet.... Ausserdem hab ich mich nicht geärgert, idiotische Kommentare verlangen aber einer Antwort - leider. Es nervt mich auch schon lange, dass ständig 1-Zeilen Kommentare geschrieben werden, was dazu führt, dass man in den "Neuen Kommentaren" erst mal ein paar Minuten scannen muss bis man wieder was interressantes findet. Es würde vielleicht helfen, wenn man nur einen Supporter-Punkt pro kommentierten Film bekäme :P . Was meinst Du, Scoremaster ?
Marcel
11.09.2001 11:54 Uhr
@Christian: Da hat sich wohl jemand angesprochen gefühlt bei "Typ-der-Alles-bewerten-muss-auch-wenn-ers-nicht-kennt". Wir kennen ja das Sprichwort: Wo 2000 Filme bewertet werden da lass Dich ruhig nieder, böse Menschen bewerten nur 40 Filme. Ansonsten war mein Beitrag NATÜRLICH totaler Schwachsinn, sozusagen Daily-TalkShow-Niveau. Das erschien mir ersichtlich. Also was soll die Aufregung?
Christian
11.09.2001 08:18 Uhr
@Scoremaster: Du hast ja recht, das war ein bisschen arg. Das laue Geblubber war auch gar nicht auf ihn bezogen, auch wenn's sich's vielleicht so anhört. 'Driven' hat mich gestern so fertig gemacht, ich hatte mich einfach noch nicht wieder richtig im Griff.
ScoreMaster
11.09.2001 00:51 Uhr
@Christian: Vielleicht solltest Du für alle Unwissenden hinzufügen, dass Marcel dein Zimmerkollege ist. Dann erklärt sich auch der
nette Umgangston leichter ;-)
Christian
10.09.2001 23:57 Uhr
Lieber Marcel: Was wolltest Du uns hiermit sagen? Nichts? Dass Du die Serie gut findest? - Naja... Übrigens Marcel hat Babylon 5 noch gar nicht bewertet. Wollt ihr wissen warum er nichts bewertet? Er lehnt Filmbewertungen ab, weil er Stunden braucht bis ihm eine Bewertung einfällt, die ihn mit sich im reinen lässt. Meine Meinung im Klartext: Ich finde jemand der nicht in der Lage ist seine Meinung vernünftig zu artikulieren (ein bisschen über die "welcher Depp hat denn hier"-Schiene hinaus), hat er auch nicht das Recht andere zu kritisieren. Laues Geblubber hör ich den ganzen Tag genug, eigentlich sollte ich hier einfach drüber weglesen.
inktvis
10.09.2001 23:05 Uhr
oh, ich hab die serie ja noch gar nicht bewertet. danke fuer den hinweis. nein, es kommt keine zweite null dazu ... zehn punkte ist aber auch arg uebertrieben. wie waers mit dem arithmetischen mittel?
Masterlu
10.09.2001 19:38 Uhr
Ach ja, ich war's übrigens nicht mit der Null.
Masterlu
10.09.2001 19:37 Uhr
Ah, da haben wir ja wiedermal jemand, der versucht anderen seine Meinung aufzuzwingen. Naja, auch dies hatten wir ja schon viel origineller. ;-)
Marcel
10.09.2001 18:57 Uhr
Welcher Irre gibt dieser 10-Punkte-Serie ne null?
Wahrscheinlich wieder so ein 'Ich-muss-alles-bewerten-auch-wenn-Ichs-gar-nicht-kenne'-Typ. Die einzige rationale Erklärung. Und die vielleicht einzige Möglichkeit einem grausamen, langsamen Tod durch meine Hand zu entkommen, denn wie Du (Fremder)vielleicht schon mitbekommen hast: Ich habe und BRAUCHE keine Argumente ;-).

17 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]