The Movie Community HomeLetzer Film Sonntag, 31. Mai 2020  17:44 Uhr  Mitglieder Online5
Sie sind nicht eingeloggt

Full Frontal (US 2002)

The Art of Negotiating a Turn (US 2002)
Voll Frontal (DE 2003)


Genre      Comedy / Drama / Romance
Regie    Steven Soderbergh ... 
Darsteller    Blair Underwood ... Nicolas / Calvin
Brad Pitt ... Himself
Catherine Keener ... Lee
David Duchovny ... Bill / Gus
David Fincher ... Himself
David Hyde Pierce ... Carl
[noch 6 weitere Einträge]
 
Agent wonderwalt
 
Wertungen19
Durchschnitt
4.68 
     Meine Wertung
[Prognose] [Werten]


DVD-Erscheinungstermin:
12.02.2004

Start in den deutschen Kinos:
03.07.2003



5 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]

trendsetter
07.07.2003 00:18 Uhr
So langsam verdient sich Mr. Soderbergh den Namen eines Regie-Langweilers par excellence. Voll Frontal setzt hierbei die Krone auf. Der Mann scheint kein Gespür dafür zu haben, wie man einen unterhaltsamen bzw. spannenden Film inszeniert. Seine Filme werden immer schlechter! Hatte man geglaubt mit The Limey hätte er seinen absoluten Tiefstand gehabt, muß sich jetzt eines besseren belehren lassen. Ist mir noch nie passiert, dass ich aus einem Film rausging und keine Ahnung hatte, worum es ging. Es interessierte einfach nicht. Langeweile pur! Nicht viel besser sieht es mit seinen anderen Filmen aus - denkt man an Traffic oder Oceans´s Eleven (Gähn!) oder an Solaris (Doppelgähn!)!
Lediglich bei Out of Sight hat er einen sehenswerten Film hinbekommen und mit Abstrichen noch bei Erin Brockovich!

Für mich steht deshalb das Label "Soderbergh" für eine pseudo-cineastische Kunstform, die niemand sehen will.

Fazit: Unbedingt meiden!
KeyzerSoze
06.07.2003 22:47 Uhr / Wertung: 1
Das wusste ich ja auch alles im Vorfeld, aber das rechtfertigt noch lange nicht so einen Film. Schau doch mal was Kevin Smith aus "Clerks" gemacht hat, und der hatte noch weniger Geld zur Verfügung. Oder mit Abstrichen auch Robert Rodgriguez "El Mariachi"; Raimi's "Evil Dead"; die haben auch fast gar nix gekostet und konnte trotzdem überzeugen.
wonderwalt
06.07.2003 22:44 Uhr
Ich glaube, das ganze war eher so eine Art Hobby-Projekt von Soderbergh. Die Dreharbeiten dauerten nicht mal zwei Wochen und die Stars haben ohne Gage gespielt. Anders ist auch das geschätzte Budget von gerade mal 2 Mio $ kaum zu erklären.
KeyzerSoze
05.07.2003 21:12 Uhr / Wertung: 1
Wer denkt sich denn bitte so einen Stuss aus! Grottenschlechtes Remake von "Sex, Lies & Videotapes" (kenne ich noch nicht); mag zwar manchmal ganz ordentlich inszeniert sein, aber das rechtfertigt noch lange nicht die gähnende Langeweile die der Film bereitet hat, da einem die Charaktere am Allerwertesten vorbeigehen. Frag mich was die ganzen Darsteller dazu gebracht hat in so nem Schund mitzuspielen.
Alice Harford
17.03.2003 22:48 Uhr / Wertung: 6
Auch wenn ich den allgeimeinen Hype um Soderbergh nicht teile, muss ich sagen, dass ihm hiermit ein gut gespielter, gut geschriebener und gut inszenierter Film geglückt ist, der trotz der Besetzung den Mainstream auf keinen Fall bedienen wird.

5 Meinungen   [Ihre Meinung zu diesem Film]