The Movie Community Home Freitag, 07. August 2020  22:55 Uhr  Mitglieder Online4
Sie sind nicht eingeloggt
Einträge gefunden: 78256

Neue Filmkommentare
Seite 1 von 3913  nächste  +5  +25  +125  >|
Bitte Eintragen [Forum]
(NEU)  Kommentar von pufmps  06.08.2020 23:34 Uhr
Temple
https://www.imdb.com/title/tt7736572/
Danke
Marie Curie - Elemente des Lebens  (2019)
Kommentar von bry4nfury  06.08.2020 02:35 Uhr
schön gemacht aber nichts neues
Das Haus der geheimnisvollen Uhren  (2018)
Kommentar von mountie  06.08.2020 00:21 Uhr
Horror-Regisseur Eli Roths Debut im jugendfreundlichen Bereich, wurde eine ordentliche Jugendroman-Verfilmung, die allerdings auch keine besonders herausragende Leistung darstellt.
Denn obwohl Herr Roth unter dem Banner von Steven Spielbergs Produktionsfirma Amblin Entertainment segelt, kann "Das Haus der Geheimnisvollen Uhren" nicht in diesselbe Kerbe schlagen, wie frühere Jugendfilm-Abenteuer-Klassiker aus besagtem Hause. Schuld tragen daran eine recht ereignislos verlaufende erste Stunde, ein, in seiner weinerlichen Art, recht nerviger Kinder-Hauptdarsteller, und die allgemein viel zu überstrapazierte Harry-Potter-Optik, mit möglichst viel Computer und recht wenig Handarbeit. Gerade die Optik des Films scheint mehr als nur inspiriert zu sein, von den Filmen des berühmten Zauberlehrlings, was leider einen für mich negativen, weil recht offensichtlichen, Trittbrett-Versuch darstellt.
Doch genug der Kritik, denn das Uhren-Haus bietet letztendlich nette Grusel-Unterhaltung für die jugendliche Zielgruppe. Nicht zu viel Schock, doch genug Schauer um der eher jüngeren Generation zu gefallen, ist durchaus vorhanden. Im letzten Drittel kommt sogar so etwas wie Spannung dazu, und fertig ist ein nettes Fantasy-Filmchen für den kleinen Hunger.
Wer jedoch bessere Konkurrenz-Produkte kennt, und dazu noch eine gewisse Altersgrenze überschritten hat, bei dem kommt höchstens ein "Ganz Nett"-Feeling auf. Für mehr fehlen einfach Spannung, Originalität und ein eigenes Design, um den Film aus dem mittleren Wertungsbereich heraus zu heben...
The Witch Next Door  (2019)
Kommentar von Asterix2610  05.08.2020 19:31 Uhr
Ich kann mich nur meinen Vorredner anschließen - ein absolut grauenhafter Film. Leider wurde das bei der Auswahl mal wieder nicht berücksichtigt. Es wurde ein schlecht bewerteter Film gezeigt, obwohl dies den Verantwortlichen für die Sneak bekannt war.
Cody - Wie ein Hund die Welt verändert  (2019)
Kommentar von Vielseher  05.08.2020 18:52 Uhr
Für Hundeliebhaber mag der Film ein Genuß sein. Gezeigt wird Einiges aus dem Leben eines Hundes (nachdem er Asyl in der Schweiz erhalten hatte). Hübsche Landschaftsaufnahmen runden das Bild etwas ab. Aber ansonsten sieht man viel Kitsch mit einem zarten Hauch von Esoterik; inhaltlich wird lediglich an der Oberfläche geschrammt, so zum Beispiel mit Zitaten einer einzigen (!) Person; und ohne latenten Größenwahn scheint es wohl auch nicht zu gehen. Schlicht falsch ist bereits der zweite Teil des deutschsprachigen Titels, denn ein bzw. der Hund verändert die Welt nun schon gar nicht, sondern allenfalls lediglich das Leben einer jungen Familie. Bezüglich der Probleme aus dem Herkunftsland wird zwar auf die seinerzeitigen Umstände hingewiesen, das war dann aber schon alles. Hier hätte viel mehr zu der Problematik des Hundetötungsgesetzes mitgeteilt werden können oder dazu, womit die dortige „Vermittlerin“ das Füttern der Unmenge der Hunde über die recht lange Zeit finanziert. Ebenso bleibt der Ausflug nach Südamerika recht vage und beantwortet viele Fragen des Betrachters dazu wiederum nicht. Die Geschichte über die vermutete Hundebeziehung erweist sich als kitschige Schleimspur, die sich so durch den gesamten Film zieht. Die eigentlichen interessanten Themen werden meist außen vor gelassen, statt dessen wird die Handlung an einer „menschlichen“ Vermutung entlanggeführt und hinterläßt deutliche Zweifel an der Kategorie Dokumentarfilm. Somit ist der Film allenfalls bedingt empfehlenswert.
Bitte Eintragen [Forum]
Kommentar von pufmps  05.08.2020 14:47 Uhr
Mr. Dynamite: The Rise of James Brown
https://www.imdb.com/title/tt3626440/
Danke
The Leftovers (TV-Series)  (2014)
Kommentar von Colonel  05.08.2020 11:30 Uhr
Das typische "Lindelofsche" Storytelling ist bei "The Leftovers" unverkennbar. Es ist Dreh- und Angelpunkt und generiert einen großen Mehrwert zu der sonst eher beschränkten Geschichte. Für Lidelof ist der Weg das Ziel und man könnte meinen er würde es sogar schaffen ein Telefonbuch spannend zu verfilmen. Gerade in der ersten Staffel, kommt sein Mastermind zur besonderen Geltung. Die Ausgangslage ist zunächst noch recht schnell beschrieben: Aus unerfindlichen Gründen, verschwinden an einem gewöhnlichen Oktobertag plötzlich mehrere Millionen Menschen von der Erde. Wer sich nun erhofft zu erfahren, wohin diese Menschen gingen und warum,wird enttäuscht werden, denn darum geht es Lindelof letztendlich nicht. Viel mehr nutzt er die persönlichen Schicksale um dieses Ereignis, wie diese mit anderen Personen verbunden sind und damit letztendlich mehr Fragen aufzuwerfen als zu beantworten. Wie die einzelnen Figuren eingeführt und ganz allmählich zusammenfinden und dem Ganzen eine neue Perspektive verschaffen wird wie schon bei "Lost" in Rückblenden, gleichzeitig erzählten Zeitsträngen und Nebenentwicklungenist absolut spannend und unterhaltsam dargeboten. Selbst wenngleich man weiß, das man den Grund von allem nie erfahren wird, hat man als Zuschauer dennoch das dringende Bedürfnis weiter zuzuschauen, da eventuell ja doch die nächste Folge etwas mehr Licht in Dunkle bringen könnte. Das es dann doch völlig anders kommt, muss aufgrund des Lindelofschen Algorithmus einkalkuliert werden. Das man sich hier und da verzettelt und den Bogen etwas überspannt, ist auch schon von "Lost" bekannt und kostet einer guten Serie letztendlich ein paar Abzüge in der B-Note.
Bitte Eintragen [Forum]
Kommentar von mamaotoschi  05.08.2020 09:38 Uhr
Bitte eintragen:

Brave New World
https://www.imdb.com/title/tt9814116/
Kommentar von Cabal  05.08.20 08:59 Uhr
Bitte eintragen:

Half past midnight
https://www.imdb.com/title/tt0246669/
https://ssl.ofdb.de/film/22759,Half-Past-Midnight
Kommentar von pufmps  04.08.20 19:50 Uhr
Feast of Friends
https://www.imdb.com/title/tt0196551/
Danke
The Witch Next Door  (2019)
Kommentar von moelli99  03.08.2020 22:17 Uhr
Hallo, ich oute mich mal als einer der (schlechten) Vorbewerter. Der Meinung von Vielseher ist nichts mehr hinzuzufügen. Inzwischen weiss ich, das dieser Film durch einen dummen Zufall durch Corona und eine dünne Abspielbasis Platz eins der US-Charts für sechs Wochen inne hatte. Wenn die hiesigen Kinodisponenten weiter kritiklos auf die Chart-Position schielen, habe ich Angst um die Zukunft der Sneak!
Marvel's The Avengers  (2012)
Kommentar von aBcDeFg  03.08.2020 21:53 Uhr
Der Film ist so unglaublich langweilig, es ist mir schwer gefallen nicht einzuschlafen. Es kommt keine Spannung auf. Es passiert nichts, was irgendwie interessant wäre, alles vorhersehbar und generisch. Die Actionszenen sind schön anzusehen - wer aber einen Kampf gewinnt oder verliert, ist beliebig und für die weitere Handlung nicht relevant. Shiny Effekte und ein paar dumme Sprüche sind (mir) einfach nicht genug.
Leider war der Film auf meinem "100 beste Filme aller Zeiten"-Poster (eine Beleidigung für die meisten anderen Filme darauf). So musste ich ihn leider - unter Gähnen - bis zum ......... Ende schauen. Nein, auch hier keine Überraschung.
Bitte Eintragen [Forum]
Kommentar von pufmps  03.08.2020 12:26 Uhr
Midareru
https://www.imdb.com/title/tt0058349/
Danke
Willkommen in Marwen  (2018)
Kommentar von Colonel  03.08.2020 11:38 Uhr
Einer der ganz großen Geschichtenerzähler Hollywoods verfilmt hier die Erlebnisse von Mark Hogancamp, welcher sich nach einem traumatischen Zwischenfall, in Tagträume in seiner eigens gebauten "Puppenstadt" Marwen flüchtet. So entsteht eine Art Chimärfilm, bei dem sich reale und computeranimierte Szenen abwechseln, sich jeweils aber in eigenem Terrain bewegen. Zunächst gelingt dieses Projekt auch und Steve Carell kann schauspielerisch einmal mehr überzeugen. Mit zunehmender Spielzeit empfand ich die animierten Ausflüge in die Puppenwelt jedoch als immer störender, da mich ab einem gewissen Zeitpunkt doch mehr der Mensch Mark Hogancamp interessiert hat. Nicht überzeugen konnte mich auch die Rolle von Leslie Mann, die mir hier als völlig verständnisvolle Nachbarin von Nebenan etwas unglaubwürdig erschien. Das hätte man etwas realitätsgetreuer ins Skript schreiben können.Insgesamt hebt sich dieser Zemeckis trotzdem durch die besondere Erzählweise aus der breiten Hollywoodmasse hervor und ist durchaus gelungen und sehenswert.
Bitte Eintragen [Forum]
Kommentar von Cabal  03.08.2020 07:42 Uhr
Bitte eintragen:

Mystics in Bali
https://www.imdb.com/title/tt0097942/
https://ssl.ofdb.de/film/32013,Mystics-In-Bali

Cthulhu Mansion
https://www.imdb.com/title/tt0100108/
https://ssl.ofdb.de/film/4179,Cthulhu-Mansion

Punk Vacation
https://www.imdb.com/title/tt0376098/
https://ssl.ofdb.de/film/25584,Punk-Vacation

Video Violence
https://www.imdb.com/title/tt0094262/
https://ssl.ofdb.de/film/86724,Video-Violence

Curse of the blue lights
https://www.imdb.com/title/tt0199439/
https://ssl.ofdb.de/film/4748,Blue-Lights

The Beast - Unheimliche Tiefe
https://www.imdb.com/title/tt0112747/
https://ssl.ofdb.de/film/5749,The-Beast---Unheimliche-Tiefe
The Witch Next Door  (2019)
Kommentar von Vielseher  03.08.2020 00:45 Uhr
Ein Film ohne nennenswerte Handlung versucht die Geister, die nicht gerufen wurden, auch nicht wieder los zu werden. Der „deutsche“ englischsprachige Titel wird erstmals bei der Nennung der deutschen Synchron-Leute - also völlig am Schluß - genannt, was allenfalls in einer Sneak ärgerlich sein dürfte, weil 90 % der Leute schon vorher herausgingen bzw. -gehen. Und dieser Titel liegt leicht neben der Sache. Sinn und Verstand (Logik und abermals Logik!) bleiben bei der Handlung außen vor, und das Bier sollte man schon getrunken haben, bevor der Film beginnt, damit man sich nicht zu sehr ärgert. Der Vorspann - 35 Jahre zuvor - bleibt für sich stehen, und offensichtlich passiert dann eben diese 35 Jahre lang nichts, bevor nun der aktuelle Mist geballt auf der Leinwand erscheint. Das letzte Bild - lange Einstellung - sollte man sich merken, um sich daran zu erinnern, falls einem in einigen Jahren der zweite Teil über den Weg läuft. Nebenhandlungsstränge verplätschern im Nirwana (die Truppe mit der „Dorfnutte“, die (zweite) Polizistin, …). Mit einem 5-Kilo-Paket Salz werden die Geister verstreut (oder verwirrt oder gebändigt - wer weiß das schon?), was für mich neu war, denn früher nutzte man dazu Knoblauch und ein so halbwegs religiöses Kreuz. Der Umstand, daß Geister sich in alles Mögliche verwandeln können, was zur Genüge gezeigt wird, sich dann jedoch von einer bis drei Pistolenkugeln beeindrucken lassen, erschließt sich nicht. Warum das Ganze so passiert, wie es passiert, erschließt sich ebenfalls nicht. Gibt es hierzu irgendeine Serie, die bei einem diversen Streamingdienst gelaufen ist? Ich weiß es nicht und kann daher das eher ideenlose und so ziemlich zusammengeklammerte Stück Film nicht empfehlen. Für das Protokoll halte ich fest, daß die beiden anderen Bewerter - zumindest zum jetzigen Zeitpunkt - punktemäßig noch schlechter geurteilt haben.
Bitte Eintragen [Forum]
Kommentar von Cabal  02.08.2020 16:24 Uhr
Bitte eintragen:

Death Bed - The bed that eats
https://www.imdb.com/title/tt0385639/
https://ssl.ofdb.de/film/54387,Death-Bed-The-Bed-That-Eats

Deathbed
https://www.imdb.com/title/tt0321961/
https://ssl.ofdb.de/film/41511,Deathbed

Three on a meathook
https://www.imdb.com/title/tt0069375/
https://ssl.ofdb.de/film/27284,Three-on-a-Meathook

Timesweep - Reise ins Grauen
https://www.imdb.com/title/tt0383012/
https://ssl.ofdb.de/film/7147,Timesweep---Reise-ins-Grauen
Anna und die Apokalypse  (2017)
Kommentar von mountie  01.08.2020 00:15 Uhr
Hier haben wir die ungewöhnliche Mischung von "High School Musical" trifft "Shaun of the Dead" vor uns!
"Kann das überhaupt funktionieren?" fragte ich mich anfangs zu recht, wurde aber schnell vom Gegenteil überzeugt, durch wunderbar ins Ohr gehende Pop-Songs und eine britische Zombie-Splatter-Comedy, die selbst in ihren ernsteren Tönen immer noch den richtigen Ton trifft.
Allerdings merkt man der Produktion schnell an, das hier mit einem wesentlich kleineren Budget gearbeitet werden mußte, als wenn man seinen seichten Pop vom Hause Disney produziert bekommen hätte. Alle Beteiligten, von Darsteller über Kulisse, bis hin zu Make-Up und Ausstattung, geben sich zwar richtig Mühe, und machen auch einen erstaunlich guten Job, aber trotz allem bleibt immer das Gefühl des kleineren Maßstabs, eines nicht ganz so großen Produktions-Studios bestehen.
Das schlägt sich auch in dem einen oder anderen Song nieder, der obwohl gut geschrieben, nicht von jedem Darsteller, stimmlich ausreichend, getragen werden konnte. Hier hätte ein Riese wie Disney mehr Professionalität gebracht, dafür bekommt der Zuschauer allerdings dann auch deutlich mehr Blut und deutliche Ausdrücke geboten, als es das "Haus der Maus" erlauben würde.
"Anna und die Apokalypse" verdient von euch eine Chance, wenn ihr ein harmloses Zombie-Filmchen mit Popsong-Einlagen interessant findet, ein Faible für erwähnte Musikrichtung habt, und absolut nichts gegen eine gepflegte Teenie-Splatter-Komödie habt. Soundtrack top, aber für den ganz großen Wurf fehlten mir ein paar Dollar mehr im Produktionsbudget...
Leprechaun 2  (1994)
Kommentar von Gnislew  30.07.2020 14:49 Uhr
Es kommt ja nicht oft vor, dass eine Fortsetzung mehr unterhält als das Original. Leprechaun 2 gelingt dieses Kunststück. Die Story der Fortsetzung ist zwar nicht weniger banal wie im ersten Teil und bestimmt nicht originell, doch insgesamt wirkt Teil 2 runder und lustiger. Es gibt ein paar nette Splatterszenen und ganz witzige Anspielungen auf andere Film, womit Leprechaun 2 zu einem Horrorfilm wird, der unterhält und die Serie würdig weiterführt.
Blues Brothers  (1980)
Kommentar von Gnislew  30.07.2020 14:38 Uhr
Manche Filme werden einfach nicht alt! The Blues Brothers ist so ein Film, der auch vierzig Jahre nach seiner Premiere einfach immer noch Spaß macht. Tolle Musik, tolle Charaktere. Ein Film der immer den richtigen Ton trifft, bei dem man nur schwer stillsitzen kann und am liebsten jeden Song lauthals mitsingen will. Jake and Elwood Blues sind dabei zudem immer perfekt gekleidet. Schwarzer Anzug, schwarzer Schuhe, weißes Hemd. schwarzer Hut und eine Sonnenbrille. Zeitlos und stilvoll! Gibt es da draußen noch Menschen die diesen Film nicht kennen? Wenn ja, sofort nachholen. The Blues Brothers ist vielleicht der beste Musikfilm den die Welt bisher gesehen hat.
Seite 1 von 3913  nächste  +5  +25  +125  >|

Anfragedauer: 0.001592 sek.