The Movie Community Home Samstag, 24. Oktober 2020  20:24 Uhr  Mitglieder Online5
Sie sind nicht eingeloggt
Neue Filmkommentare
Seite 1 von 3831  nächste  +5  +25  +125  >|
Bitte Eintragen [Forum]
(NEU)  Kommentar von ScreamAimFire  24.10.2020 08:44 Uhr
Bitte eintragen:

The Garden of Words
https://www.imdb.com/title/tt2591814/?ref_=nv_sr_srsg_2

Vielen Dank
Long Shot - Unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich  (2019)
Kommentar von mountie  23.10.2020 00:51 Uhr
Warum man angeblich 8 Jahre gebraucht hat, um das Drehbuch für diese seichte Komödie fertigzustellen, ist mir ehrlich gesagt ein Rätsel. Denn jeder halbwegs erfahrene Kinogänger, der mehr als 2 romantische Komödien gesehen hat, kann bereits nach wenigen Minuten den gesamten Ablauf des weiteren Handlungsablaufes erraten.
Somit ist "Long Shot" also absolut kein Innovationsgarant im Bereich Storytelling. Hier läuft alles in Genre-Standards ab. Vom lustigen Sidekick des Helden, bis zum Bruch der Beziehung im letzten Drittel, und schließlich dem zu erwartenden Happy-End beweist "Long Shot" null Innovation und bleibt lieber beim Altbewährten. Hier macht der Film dann zwar alles recht ordentlich, aber für solch ein ideenloses Dahinplätschern muß man schon ein ganz dicker Fan der Hauptdarsteller Theron und/oder Rogen sein, um über ein gepflegtes Mittelmaß hinaus zu bewerten.
"Long Shot" ist RomCom-Massenware aus dem Lehrbuch. Keine Experimente, keine Wagnisse, keine Besonderheiten. Wer nicht genug vom Genre bekommen kann, bekommt hier einen 0815-Vertreter präsentiert, der die Erfolgsformel seiner Film-Sparte zwar routiniert aber belanglos herunterspult. Für kleines Geld tut eine Sichtung nicht wirklich weh, aber wer schon mal eine RomCom gesehen hat, der kennt auch schon die Story dieses Films...
Bitte Eintragen [Forum]
Kommentar von c-schroed  22.10.2020 23:48 Uhr
Bitte die großartige Anime-Serie "Rascal Does Not Dream of Bunny Girl Senpai" (IMDB: https://www.imdb.com/title/tt8993398/) und den dazugehörigen Film "Rascal Does Not Dream of a Dreaming Girl" (IMDB: https://www.imdb.com/title/tt10472884/) eintragen. Dankeschön!
Kommentar von Bambiiilein  21.10.20 08:58 Uhr
Bitte eintragen:

21Bridges (2019):

https://www.imdb.com/title/tt8688634/?ref_=fn_al_tt_1
Kommentar von pufmps  17.10.20 21:17 Uhr
Inside No. 9
https://www.imdb.com/title/tt2674806/
Danke
Mr. Nice  (2010)
Kommentar von mountie  16.10.2020 23:03 Uhr
"Mr. Nice" ist eines dieser Biopics, die man an anderer Stelle schon mal irgendwie besser und unterhaltsamer gesehen hat. So wie Johnny Depps Charakter George Jung in "Blow" z. B. fast den gleichen Werdegang aufzeigt, und auch allgemein kommt es einem so vor als hätte man die Story, vom Aufstieg und Fall eines Drogendealers im großen Stil, nicht zum ersten Mal gesehen...
Genau in diese Kerbe schlägt auch eben dieser Film, und macht dabei zwar wenig falsch, aber bietet dem Zuschauer nun wirklich auch nichts Neues. Warum die Hauptfigur Howard Marks seinen Sonderstatus erreichen konnte, wird ebenso wenig herausgearbeitet, wie das der Zuschauer etwas bei der Hand genommen wird, und ihm Daten oder Orte erklärt werden, was die Geschichte etwas geordneter und interessanter gemacht hätte. Der Film plätschert genauso vor sich hin, wie Howard Marks Kifferei ihn oft träge und teilnahmlos erscheinen lassen.
"Mr. Nice" ist Biopic-Kost der Mittelklasse. Gerade die Darstellung des Auf- und Abstiegs eines Drogenbarons ist nun wahrlich kein autobiografisches Neuland. Und gerade hier gibt es deutlich unterhaltsamere Vertreter dieses Unter-Genres. Die (vielleicht absichtlich) schlechten Blue-Screen-Einspielungen sind fast das Einzige was mir evtl. im Gedächtnis bleiben wird. Der Rest ist ein Einheitsbrei, der nie weh tut, aber fast kaum aus seiner Mittelmäßigkeit ausbrechen kann.
Nerve  (2016)
Kommentar von mountie  12.10.2020 01:06 Uhr
Wer eine komplette Aversion gegen die Art von Filmen hat, die für ein Zielpublikum im Teenager-Alter gedacht sind, und deshalb viele Szenen mit "hippen" Songs besitzen, sowie den Zuschauer mit "coolen" Social-Media-Einblendungen überfrachten, für den dürfte "Nerve" eher schwere Kost werden...
Dabei ist dieser Internet-Thriller gar nicht mal so schlecht gemacht. Abgesehen von der Tatsache, das der Story-Verlauf, und dessen Moral-Botschaft, bereits nach wenigen Minuten erraten werden kann, und das mir der Showdown doch etwas zu wohlwollend aufgelöst wurde, ist "Nerve" nämlich recht unterhaltsam inszeniert. Das Hauptdarstellerpaar spielt unnervig, was bei Teen-Helden nicht unbedingt gang und gäbe ist, und auch die Story vom mysteriösen Internet-Game kommt dabei recht kurzweilig daher. Allerdings mehr als eine einmalige Sichtung wird es bei mir dafür nicht geben, siehe obig genannte Kritikpunkte.
Wer nicht auf "hipp" getrimmte Teen-Thriller steht, sollte von vorne herein die Finger von "Nerve" lassen. Doch wer eine flotte Geschichte über die Gefahren des Internet zu schätzen weiß, wird 1 1/2 Stunden ordentlich unterhalten. Gerade für das Teenie-Zielpublikum gibt es deutlich nervigere, und haarsträubendere Filme, die für Menschen außerhalb dieser Zielgruppe unerträglich sind.... Dieser Film gehört nicht dazu!
The Lie  (2018)
Kommentar von Spreewurm  11.10.2020 13:50 Uhr
Streamig-Start: 6.10.20: Amazon Prime
Feuchtgebiete  (2013)
Kommentar von mountie  08.10.2020 20:22 Uhr
Wer dachte, das in Filmen wie "American Pie" und Co., ein Übermass an Pipi-Kacka-Thematik behandelt wird, für den hebt "Feuchtgebiete" in neue Sphären ab...
Dieser Einleitungssatz ist dabei noch gar nicht als bewertend zu betrachten. Denn auch Filme über eher unangenehme Aspekte können unterhaltsam sein. Doch dieser Film hier funktioniert bei mir auf keiner erdenklichen Ebene. Weder als Komödie, noch als Drama, noch als Jugendfilm, oder sonst noch etwas. Es werden Themen nur des Schock-Faktors dargebracht, ohne eine wirklich nachvollziehbare Geschichte zu erzählen. Die verkorkste Hauptfigur mag psychisch angeschlagen sein, wird aber als absoluter Unsymphat dargestellt, die mir mit ihren selbstherrlichen, aufmüpfigen Art jegliches Mitgefühl raubt. In den letzten 10 Minuten versucht man nochmal eine Rechtfertigung für solches Verhalten zu basteln, was aber zu diesem Zeitpunkt schon komplett zu spät ist, da die wenigsten Zuschauer bis zu diesem Zeitpunkt durchhalten werden.
"Feuchtgebiete" will ein Film sein, der offen mit Tabuthemen umgeht. Dabei wirkt er aber genauso aufgesetzt und intolerant, wie die Menschen denen die Geschichte schon als Buch-Form gegen den Strich ging. Für mich ein starker Kandidat für eine Minus-1-Wertung, da es selten vorkommt das ich einem Film nicht nur absolut NICHTS abgewinnen kann, sondern auch noch eine Hauptfigur besitzt die ich regelrecht gehasst habe, ob ihrer unsympathischen, pseudo-rebellischen Art. Von mir gibts hier keine Empfehlung, sondern eine Warnung an alle Zuschauer. Ansehen auf eigene Gefahr!!
Kaiserschmarrndrama  (2020)
Kommentar von KarlOtto  07.10.2020 13:17 Uhr
Neuer Kinostart: 12. November 2020
I Feel Pretty - Verändere alles außer Dich selbst  (2018)
Kommentar von Colonel  06.10.2020 12:47 Uhr
Unerwartet unterhaltsame Komödie im Stile der 80er Jahre. Nicht umsonst bringt man eine Hommage an den Tom Hanks Klassiker "Big" unter. Insgesamt bleiben für eine Komödie allerdings die großen Lacher aus, große Fremdschämmomente, mit denen ich gerechnet hatte, zum Glück jedoch auch. Dagegen überwiegen sogenannte Wohlfühlmomente. Amy Schumer ist auch gut aufgelegt und rundet mit ihrem männlichen CoPart das Gesamtpaket ab. Kann man gucken.
Dame, König, As, Spion  (2011)
Kommentar von mountie  05.10.2020 02:32 Uhr
"Dame König As Spion" mag ein professionell geschriebener Agenten-Thriller sein, der mit einem wahrlich brillanten Cast aufwarten kann, ist aber für mich viel zu trocken und ereignislos inszeniert, so das ich mehr gegen aufkommende Müdigkeit kämpfen mußte, als das mich die Geschichte packen konnte.
Mag die Buchvorlage ein Klassiker sein, und mag auch diese Verfilmung bei vielen gehobenen Filmkritikern hoch im Kurs stehen, so blieb für mich jedoch wenig übrig, wofür ich tatsächlich Punkte vergeben kann. Eine viel zu trocken erzählte Geschichte, die durch ihre vielen Handlungssprünge, ohne jegliche Angabe von Zeit und Ort, nur noch umso anstrengender zu verfolgen ist, machten den Film zu einer kleinen Tortur für mich. Alles zog sich wie Kaugummi und erweckte bei mir keinerlei Spannung oder Interesse an den Ereignissen. Da half auch das sehr erfahrene und tadelos aufspielende Cast nicht mehr.
Ein Film für Menschen mit Faible für Agenten-Thriller, die sich mehr auf dem Boden der Tatsachen bewegen. Allerdings so langwierig und träge inszeniert, das eine treibende und spannungsgeladene Handlung schmerzlich vermisst wird. Für Fans des ruhigen, subtilen Thrillers, der mehr auf Realismus setzt als auf kurzweilige Unterhaltung. Für mich jedoch eindeutig zu langatmig und trostlos inszeniert...
Auf Augenhöhe  (2016)
Kommentar von ayla  04.10.2020 11:51 Uhr
Die Idee des Filmes wirkt fast etwas antiquiert. Sind Kinder heute noch so voller Vorurteile?
Tendenziell eher nicht...
Zudem braucht der Junge wirklich unglaublich lange, bis er die Situation akzeptiert.

Aber das Kind hat nunmal die Hauptrolle.
Also muss er notgedrungen auch die Rolle des Skeptikers spielen, damit sich die jungen Zuseher mit den Gefühlen besser auseinandersetzen können.

Der Vater ist übrigens ein international gefragter Schauspieler.
Schön, dass er in einem deutschsprachigen Film diesmal mitspielte.

Und Luis wurd eübrigens auch in der Senderiehe 'Schau in meine Welt' mal porträtiert.
Da ging es u.A. auch um diesen Film.
(Schau in meine Welt! - Der doppelte Luis)
Simpel  (2017)
Kommentar von ayla  04.10.2020 11:48 Uhr
Ein deutsches Road Movie mit David Kross und Fredi Lau in den Hauptrollen als Brüder.
David Kross spielt den geistig beeinträchtigten Barnabas, Spitzname Simpel, ähnlich genial wie einst Leonardo DiCaprio in Gilbert Grape. Frederick Lau ist Ben, der Bruder mit Herz, der auf ihn aufpasst.
Dazu Emilia Schüle (so süß), die ihnen hilft.
Sie ist Rettungssanitäterin mit dem sympathischen Enzo (Axel Stein).

Nach dem Trailer war ich noch unsicher, ob mir der Film wirklich gefällt, aber ich kann nur sagen: Wirklich empfehlenswert.

Am Film störte mich einzig dieses planlose Herumirren der Beiden.
Nichts war so wirklich zielführend.
Das schönste Mädchen der Welt  (2018)
Kommentar von ayla  04.10.2020 11:44 Uhr
Der Filmtitel ist prima.

Noch so ein Film, der auf der Fuck-ju-Goethe-Welle mitschwimmen will.
Sprüche unter der Gürtellinie, ein geklautes Thema (Cyrano de Bergerac).
Leider darf man keinen höherklassigen Film erwarten.
Die Story ist vom Reißbrett.
Das fängt schon mit dieser Verwechslung an...als sie den Irrglaube hatte, 'Rick' stünde auf der Bühne.
Bin ich kein Fan von.
Humor braucht man nicht erwarten.
Die Gefühle stehen im Vordergrund.
Was dem Film aber auch gut tut.
Bleibt vielleicht noch zu erwähnen, dass die Musik recht gut ist.

Gedreht wurde Quatsch in Berlin.
Thor: Tag der Entscheidung  (2017)
Kommentar von ayla  04.10.2020 11:35 Uhr
Gerade mal 5 Minuten gesehen und ich hatte schon die Schnauze voll.
Fängt gleich mit irgendeinem Kampf an...zwischen Tür und Angel im Nirgendwo.
Und Thor freut sich über moderne Rockmusik unserer Zeit während des Kampfes. Wie passend...not.

Jeder Versuch dieses Werk ernst zu nehmen endet fast minütlich mit
irgendeiner Slapstick Einlage oder einem ironischen Satzfetzen.
Dazu 100% CGI...einfach nicht meine Welt.

Die übliche langweilige CGI-Schlacht bei der viele quasi Unsterbliche gegeneinander kämpfen und viel zu Bruch geht.
Wieder mal mit einem anderen, austauschbaren, blassen Bösewicht.
Der Ballon  (2018)
Kommentar von ayla  04.10.2020 11:28 Uhr
Spannend inszeniert.
Auch enn man leider auch etwas wenig über die Familien selber erfährt.
Und die Bilder 10 Jahre später hätte man eigentlich nicht mehr gebraucht.
Fand ihn - stand jetzt - ziemlich langatmig und dialoglastig.
Hatte auch etwas von einem ard/zdf Krimi.

Der Sanitäter  (2020)
Kommentar von Spreewurm  03.10.2020 19:15 Uhr
Streaming-Start: 16.9.20: Netflix
James Bond 007: Keine Zeit zu sterben  (2020)
Kommentar von Vielseher  02.10.2020 23:56 Uhr
Heute (02. Oktober 2020) wurde bekannt, dass dieser Film erneut und dieses Mal zum 02. April 2021 verschoben wurde. Da der 02. April sehr dicht am 01. April liegt, ahnt man Schlimmes. Eine weitere Verschiebung sollte eingeplant werden. Vielleicht ist der Film auch noch gar nicht fertig.

Bitte Eintragen [Forum]
Kommentar von Bambiiilein  02.10.2020 22:31 Uhr
Bitte eintragen:

The Paramedic - Der Sanitäter (2020):

https://m.imdb.com/title/tt11127690/?ref_=nv_sr_srsg_0
Seite 1 von 3831  nächste  +5  +25  +125  >|

Anfragedauer: 0.284406 sek.