The Movie Community Home Montag, 26. Oktober 2020  08:54 Uhr
Sie sind nicht eingeloggt
Neue Filmkommentare
|<  -25  -5  vorherige  Seite 125 von 3878  nächste  +5  +25  +125  >|
Bitte Eintragen [Forum]
Kommentar von KodyMonstah  13.08.2018 22:00 Uhr
Valimo (Finnland 2007)

https://m.imdb.com/title/tt4818314/?ref_=fn_al_tt_0

Kiitos paljon!
The Endless  (2017)
Kommentar von cineman  13.08.2018 11:10 Uhr
Mit "The Endless" ergänzen Benson & Moorehead ihren Film "Resolution" um eine weitere Dimenson; mehrfaches Sichten der beiden Filme ist wohl fast unabdingbar um die gesamte Tragweite der Filme einordnen zu können. Man kommt nicht aus dem Rätseln und wird mit grossartigem Kino belohnt!
Die Vorsehung - Solace  (2015)
Kommentar von Fox  12.08.2018 19:28 Uhr
Stellenweise gut gefilmt - die „eingefrorene“ Szene am U-Bahnhof beispielsweise, durch die die Kamera durchrast, ist ein Augenschmaus - aber mehr hat der Film leider nicht zu bieten. Die Handlung ist Mystery-Dünnpfiff der übelsten Sorte, die Motivation aller Charaktere mehr als unglaubwürdig. Die Schauspieler retten noch einiges, aber aus einem miserablen Drehbuch ist einfach nichts zu machen.
Deadpool 2  (2018)
Kommentar von Horatio  11.08.2018 11:58 Uhr
Deadpool 2 - Im Grunde genommen steht der Film seinem Vorgänger in keinster Weise nach. Wieder bekommt man die selbe Form von Action, Brutalität, Humor von der schwärzesten Sorte und Kurzweiligkeit, was Deadpool I bereits zu seinen Markenzeichen machte. Persönlicherseits sehe ich Deadpool II sogar noch ein Stück weiter vorne, da wir durch Zufall mitten durch die Dreharbeiten in Vancouver liefen und der Film die wohl genialste Fallschirmsprungszene aller Zeiten, die Iron Man 3 noch toppt, liefert. Wade kann also gerne wiederkommen.
Fazit: in Zeiten wo 2 von 10 Comicverfilmungen nur noch die Vorgänger kopieren und einfach nur langweilen, Lieferte Teil II wieder eine Blockbuster Filme für Erwachsene die glänzend unterhält und einfach abgedreht ist.
Beirut  (2018)
Kommentar von Spreewurm  10.08.2018 17:36 Uhr
Sundance: 22.1.18
Netflix-VÖ: 15.6.18
Searching  (2018)
Kommentar von neosvoskos  09.08.2018 22:25 Uhr
Sorry, aber wie letzte Woche muss ich widersprechen: hanebüchende Storry, völlig unglaubwürdig und während die Idee, den Film nur als Abfilmen des Computersreens bei der ScialMedia-Nutzung des Hauptcharakters darzustellen, für ein Intro noch annehmbar gewesen wäre, ist es bei 102 min nur noch nervig...
Deadpool 2  (2018)
Kommentar von cineman  09.08.2018 11:01 Uhr
Insbesondere die Post-Credit Szenen sind diesmal besonders gelungen - ansonsten ist der Film einen Tick zu lange geraten bietet aber wie bereits erwähnt wieder tollen Humor und gute Action. Deadpool darf sich ruhig noch auf weitere Abenteuer begeben!
Bitte Eintragen [Forum]
Kommentar von pufmps  08.08.2018 17:05 Uhr
Lonesome - Der Zorn Gottes
https://www.imdb.com/title/tt0063044/
Danke
Kommentar von Cabal  08.08.18 14:15 Uhr
Bitte, bitte (mit Zucker obendrauf) eintragen:

Wie der Vater...
https://www.imdb.com/title/tt7170950/
https://ssl.ofdb.de/film/313449,Wie-der-Vater-

Alex Strangelove
https://www.imdb.com/title/tt5688996/
https://ssl.ofdb.de/film/311912,Alex-Strangelove

Paradox
https://www.imdb.com/title/tt4540434/
https://ssl.ofdb.de/film/287468,Paradox
Spectral  (2016)
Kommentar von Spreewurm  08.08.2018 11:36 Uhr
Netflix: VÖ: 09.12.16
Extinction
Kommentar von Spreewurm  08.08.2018 11:20 Uhr
Netflix: VÖ: 27.07.18
Sicario 2  (2018)
Kommentar von LeMemeOfficer  08.08.2018 10:47 Uhr
Ich fand den Film stink langweilig. War ein typischer "Amerikaner gut, alle andern böse". Es ist nichts interessantes passiert, und es gab zu viele irrelevante subplots.
Visuell hat er nichts neues versucht, handwerklich gut gemacht, aber auch nicht aussergewöhnlich.
Breaking In  (2018)
Kommentar von Heroes81  08.08.2018 08:37 Uhr
Grundsätzlich ein guter Film für die Sneak. Regulär fürs Kino eher mittel (ich bewerte Sneak Filme immer etwas anders, da ich hier keine Erwartungen habe, aufgrund dessen das ich vorher nicht weiss was ich sehe...).

Allerdings hat der Film viele Schwächen....
In vielen Szenen darf einfach der Kopf nicht eingeschalten werden, da sonst klar wird, dass hier paar Dinge sehr unlogisch sind.

ACHTUNG SPOILER !!!

Thema: Schuhe.... sie ist die ganze Zeit barfüssig draussen unterwegs und zieht dann im Haus die Schuhe aus? Welche sie später auch wieder an hat....? Wer denkt sich den sowas aus?

Thema: Waffe.... für eine Handfeuerwaffe kann die ziemlich oft schießen ohne nachgeladen zu werden. Selbst am Ende waren noch Kugeln drin...

Thema: Junge/Waffe.... der Junge schießt mit der Waffe auf den Verbrecher und rennt mit seiner Schwester in der nächsten Szene vor diesem weg... der - welch Wunder - die Waffe in der Hand hat, die der Junge Sekunden vorher noch hatte...? Was ist da beim Cut passiert? Hat der Junge die Waffe dem Verbrecher entgegen geworfen???

Thema: Frau/Mann.... die Frau macht viel durch an dem Abend. Rennt viel, fällt viel, bekommt viele Schläge ab... aber sie bleibt taff und meistert alles. Ihr Mann bekommt 3 Schläge (ohne sich richtig zu wehren) und bleibt verletzt am Boden liegen. Eine tolle Hilfe ist der ja nicht.

Thema: Mann.... sie braucht den ganzen Tag um zu dem Anwesen zu kommen, telefoniert abends mit ihm und er meint er braucht das ganze Wochenende noch für seine Arbeit. Seltsamerweise ist er schneller beim Anwesen wie sie (zeitlich umgerechnet). Vor allem weil die Verbrecher ja zeitlich unter Druck standen (innerhalb von 90 Minuten muss der Raub erledigt sein) - zum Zeitpunkt des Eintreffens vom Mann war nicht mehr viel Zeit übrig. Daher... ist er gerast? Hat er ein fliegendes Auto?

SPOILER ENDE

Es gibt noch paar Szenen die nicht passen. Aber beim nur berieseln lassen kann man getrost darüber hinweg sehen. Jedoch den vollen Preis ist der Film nicht wert.
Hotel Artemis  (2018)
Kommentar von Gynther  07.08.2018 12:32 Uhr
Gut ausgewählte Charaktere in guter Besetzung werden zusammengebracht und jeder trägt seinen Teil zur Handlung bei. Es ist interessant umgesetzt enthält aber nur eine recht einfache übersichtliche Geschichte und hätte durchaus Potential für mehr gehabt.
Searching  (2018)
Kommentar von Gynther  07.08.2018 12:26 Uhr
Nur aus Ausschnitten gesammelt aus sozialen Medien wird die gesamte Handlung dargestellt. Das ist natürlich so geschickt zusammengestellt das dabei ein einfühlsamer und spannender Thriller entsteht.
Safari: Match Me If You Can  (2018)
Kommentar von Gynther  07.08.2018 12:12 Uhr
Eine bunt zusammengewürfelte Gruppe von Charakteren verschiedener Klischees die gut besetzt sind zeigen uns Einblicke in ihr Sexleben. Allerdings bestehen die einzelnen Szenen nur aus oberflächlichen, unbeholfenen Peinlichkeiten und enthalten keinen richtigen Humor. Es bleibt aber grade noch im erträglichen Rahmen.
Der Feuerwehrball  (1967)
Kommentar von Fox  07.08.2018 10:45 Uhr
Ein Meisterwerk!

Genauso wie Milos Forman mit „Hair“ das Lebensgefühl des damaligen New York porträtierte, tat er es mit dem der damaligen Tschecho-Slowakischen Republik hier.

Obwohl natürlich überspitzte Situationskomik und peinliche Situationen als Stilmittel benutzt wurde, bleibt die Beobachtung aber durchweg liebenswürdig und sanft. Die einzigen, die im Zusammenhang mit dem Film wirklich vollständig der Lächerlichkeit preisgegeben wurden, sind die damaligen Zensierer aufgrund ihrer eigenen Zensurhandlung.
Thor: Tag der Entscheidung  (2017)
Kommentar von Colonel  06.08.2018 13:46 Uhr
Die Neuinterpretation von Thor hat mir so gar nicht gefallen. Alleine die Art und Weise, wie man offensichtlich versucht das Erfolgskonzept von Dead Pool, den ich übrigens großartig fand, zu kopieren, ist sehr billig. Zeitweise fühlt man sich an die Mel Brooks Ära erinnert und fragt sich, was das Ganze eigentlich soll. Trick- und Storytechnisch ist den Machern hier ebenfalls kein Meilenstein gelungen. Teil 1 und 2 haben mir da deutlich besser gefallen. Nach Neustarts sind jetzt scheinbar gleich auch Neuinterpretaionen des Stoffs angesagt (s. Spider Man). Wenn euch für Fortsetzungen nichts Gutes mehr einfällt, dann lasst es halt!
American Gangster  (2007)
Kommentar von Fox  06.08.2018 12:30 Uhr
Selten bin ich mit wonderwalt einer Meinung (bzgl. Filmen). Hier ist einmal eine große Ausnahme: wonderwalts Kommentar kann ich nur Wort für Wort unterstreichen.

Hinzufügen möchte ich, dass man Ridley Scotts Film auch als Darstellung des Motivs des größten Geschenks verstehen kann, das der amerikanische Staat der Verbrecherwelt je gemacht hat und bis heute macht: die Illegalisierung der Drogen.
Tatort - Musik stirbt zuletzt (TV)  (2018)
Kommentar von Fox  06.08.2018 09:39 Uhr
Das ist er also:
Der in nur einer Kameraeinstellung gedrehte Tatort.
Und mit riesigem Aufwand (Orchester, großes Publikum, Demonstrationsszenen, usw.)

Man muss sagen: Durchweg gelungen!

Darstellerisch gibt es trotz der großen Herausforderung und sicher enormen Nervenanstrengung für alle Beteiligten nichts auszusetzen. (Bei den Auftritten auf der Bühne hat diese Nervenanspannung als Lampenfieber die Glaubwürdigkeit natürlich sogar unterstützt.)

Die Doppelrolle des Sohnes als Erzähler und da „Eingeständnis”, dass dies teilweise zur Überführung der Szenen dient, ist ein sehr gelungener Kunstgriff des Drehbuchs, der genau an den passenden Stellen auch eine inhaltliche Pause erlaubt.

Großes Lob!
|<  -25  -5  vorherige  Seite 125 von 3878  nächste  +5  +25  +125  >|

Anfragedauer: 5.479269 sek.