The Movie Community Home Mittwoch, 13. November 2019  11:12 Uhr  Mitglieder Online2
Sie sind nicht eingeloggt
Neue Filmkommentare
|<  -125  -25  -5  vorherige  Seite 126 von 3872  nächste  +5  +25  +125  >|
Monster Trucks  (2016)
Kommentar von WinstonSmith  07.09.2017 14:46 Uhr
Ein sehr süßes Monster und sympathische Hauptdarsteller, in einem Steifen, der so turbulent und actionreich ist, dass die Zeit genauso schnell verfliegt, wie der "Monster Truck" durch diese Geschichte braust. Dabei gibt es immer wieder lustige kleine Details am Wegesrand zu sehen, die beweisen das die Autoren sich einige Mühe gegeben haben. Aber andererseits haben sie enorm viele Logikfehler begangen. Und damit meine ich nicht, die Sachen die mit dem Monster zusammenhängen (das kann ja so abgespaced sein wie es will), sondern reale wie z.B., dass der Junge in den Matsch fällt, und dann weder nass noch schmutzig wieder aufsteht. Leider gibt es davon reichlich, und ich vermute, da der Film doch sehr auf ein ganz junges Publikum gemünzt ist, das davon ausgegangen wurde, dass es den Kids schon nicht auffällt.
So war es ein netter, harmloser Spaß, unterhaltsam, aber mit Abzug in der B-Note.
Ihre beste Stunde  (2016)
Kommentar von WinstonSmith  07.09.2017 14:45 Uhr
Acht Punkte ist der Film mir allein dafür Wert, dass er mich zum Weinen gebracht hat, etwas das Filme selten schaffen, und für mich ein Beweis für die Qualität der transportierten Emotionen.
Und das, wo ich mir bis jetzt nicht darüber im Klaren bin, was "Ihre beste Stunde" eigentlich sein will. Britischer WWII-Patriotismus? Eine nostalgische Rückschau auf die 40ger Jahre? Eine Geschichte über das Drehen von "Durchhaltefilmen"? Geht es um Emanzipation und die Leistung von Frauen während des WWII? Warum gibt es oft slapstickartigen Szenen? Oder ist das ganze Drumherum nur gebaut für die große Romanze?
Vermutlich ist es einfach alles gleichzeitig, und während ich noch versuchte die verschiedenen Ebenen zu sortierten, fügte der Film sich von allein zusammen, und bewies, dass alles wohldurchdacht war, sehr wohl funktionierte, und mich als Zuschauer dorthin brachte, wo der Regisseur mich wohl haben wollte, und zwar, zum Kramen nach Taschentüchern.
Allein schon für diese Autorenleistung ein lohnenswerter Film.
The Book of Henry  (2017)
Kommentar von WinstonSmith  07.09.2017 14:43 Uhr
Filme mit Kindern als Hauptpersonen sind ja eine heikle Sache, das kann leicht schiefgehen, besonders wenn es auch noch tragisch wird, so das man glaubt zu wissen was auf einen zukommt, und schon abwinken will.
So ging es mir zuerst jedenfalls mit "The Book of Henry", und an manchen Stellen habe ich auch an dem Film gezweifelt. Doch der Film schafft es dann wirklich Familiengeschichte, Schulauseinandersetzungen, Coming of Age, Komödie, Tragödie, und atemraubender Thriller in einem zu sein, all das gleichberechtigt nebeneinander, und voll zur Geltung gebracht.
Man glaubt es kaum, wie schnell sich die verschiedenen Genres in diesem Film aneinanderreihen, ohne dass es unglaubwürdig wirkt wie die Handlung voranschreitet. Man darf mit den Jungs, und der erweiterten Familie, lachen, feuchte Augen bekommen, vor Spannung den Atem anhalten, und sich von einem unerwarteten Schluss überraschen lassen.
Der erste Eindruck des Films täuscht somit doch sehr, und auch wenn es dann kein Hitchcock wird, so ist es doch nah dran.
Teleios  (2017)
Kommentar von WinstonSmith  07.09.2017 14:42 Uhr
Eine Gruppe Darsteller (m/w), die offensichtlich frisch aus der Mucki-Bude rekrutiert wurden, darf in einer Raumschiffkulisse die nach Plastik aussieht, herumstehen, und auf den vielen Bildschirmen rumtippen, während sie sich erzählen / erklären was gerade in der Handlung geschieht. Denn für echte Action, abseits des Geredes, war kein Geld mehr übrig, da das gesamte Budget für (auch offensichtlich) Haarspray draufgegangen ist. Die meiste Zeit erzählt sich die Crew also wie toll sie sind, denn sie sind gezüchtete "Übermenschen", die auf dem Weg ist nachzusehen was aus einem anderen Raumschiff, dessen (menschlicher) Besatzung, und der wertvollen Fracht geworden ist.
Die pure Neugierde zu sehen ob bei diesem Laienspiel (einer der Darsteller hat den ganzen Film sogar vergessen zu blinzeln, so "natürlich" spielte er) noch irgendwas rumkommt, ließ mich durchhalten, und ich wurde "belohnt". Auf den letzten 10 Minuten (nur 86 Minuten Laufzeit), ging es endlich wirklich darum, warum die andere Crew getötet wurde, warum die Fracht verschwunden ist, und wie teuflisch die Handelsgesellschaft wirklich ist. Aber für diesen kurzen Moment lohnt es sich nicht wirklich.
Bitte Eintragen [Forum]
Kommentar von WinstonSmith  07.09.2017 14:40 Uhr
Bitte eintragen:
Überleben (Mine / 2016)
http://www.imdb.com/title/tt3707104/?ref_=fn_al_tt_1

Kicking Off - Anstoß zur 3. Halbzeit (2013)
http://www.imdb.com/title/tt2643308/?ref_=nv_sr_2

Vielen Dank.
Haus Ohne Dach  (2016)
Kommentar von Vielseher  06.09.2017 12:46 Uhr
Bereits der Titel des Films erweist sich als mehrdeutig, was natürlich so gewollt ist. Die Hauptprotagonisten - 3 sehr unterschiedliche Geschwister - begeben sich auf eine Reise zurück in ihr Geburtsland und irgendwie auch zurück in ihre eigene Vergangenheit; eine Reise durch Kurdistan - handelnd im kurdischen Teil des Iraks - mit einer völlig überraschenden grünen Landschaft und teils doch sehr skurrilen (Neben-)Figuren. Die Schauspieler, welche wohl überwiegend - aber wohl nicht nur - Laiendarsteller sind, präsentieren sich überzeugend. Die Handlung erscheint nachvollziehbar und ist nicht vorhersehbar; sie hebt sich deutlich ab von einigen anderen derzeitigen deutschen Filmen. Diese gut gelungene Abschlussarbeit ist als abendfüllender Spielfilm auch für Schulen empfehlenswert, um eine Mentalität und Kultur näher zu bringen, die vielleicht nicht einmal der eigenen so fremd ist.
Thundercats (TV-Serie)  (1985)
Kommentar von mountie  06.09.2017 12:28 Uhr
Die Thundercats gehören zu den klassischen 80er Jahre Action-Cartoons im Stile eines He-Man, Brave Starr, und wie sie alle hießen. Auch hier wird ein mystisches Fantasy-Setting geboten, angereichert mit der üblichen Gut-gegen-Böse-Thematik, nur das hier die Hauptprotagonisten nicht He-Man und Skeletor heißen, sondern eben Lion-O und Mumm-Ra. Abseits dieser stereotypen Denkweisen war Thundercats eine der besseren Action-Serien für Kiddies der 80er. Klasse Animationen für seine Zeit, relativ gut durchdachte Haupt-Figuren, versetzt mit einer guten Handvoll Nebencharakteren ließen nicht unbedingt darauf schließen, das die Macher mit der Serie nur Action-Figuren verkaufen wollten.
Leider verlor man sich im Laufe der Staffeln immer mehr im Artefakt-des-Bösen der Woche, mit dem Oberbösewicht Mumm-Ra die Katzen platt machen wollte, und man merkt als Erwachsener hier eher schmerzlich den Verlust an Kreativität, der sich leider erst zum Ende der Serie wieder etwas fängt.
Nichtsdestotrotz war und ist Thundercats eine der Top-Cartoon-Action-Serien meiner Jugend. Zwar leiden zu viele Folgen an einem unkreativem Drehbuch, dafür wird aber auch mehr Wert auf die Action gelegt, unabhängig von einer ständig zu vermittelnden Moral oder Lehre für die jüngeren Zuschauer. Wer nostalgische Gefühle mit der Serie verbindet kann auch heute noch gut die eine oder andere Folge genießen. Für Neueinsteiger ist ein definitives Faible für die 80er Jahre Grundvorraussetzung...
Bitte Eintragen [Forum]
Kommentar von severus  05.09.2017 18:18 Uhr
The Gracefield Incident (2017)
http://www.imdb.com/title/tt4464394/

Hurricane Bianca (2016)
http://www.imdb.com/title/tt4007248/

Pfahl in meinem Fleisch (1969)
http://www.imdb.com/title/tt0064068

Danke
Atomic Blonde  (2017)
Kommentar von severus  05.09.2017 18:10 Uhr
Vielleicht hätte ich den Film nicht einem Arbeitstag voller schlechter Kurzfilme schauen sollen - aber mir war er schlichtweg zu langwierig. Nach dem dritten überaus ausführlichen Kampf hätten sie es ruhig mal kürzer halten können - so gut die Kämpfe auch choreographiert waren.

Leider, wirklich leider, war der "Endtwist" nach der ersten Verhörszene (also ganz, ganz am Anfang) schon klar. Ich bin mir nicht sicher ob es einfach zu offensichtlich war, oder man doch irgendwann einfach zu viele Filme gesehen hat, aber meiner Meinung hat der Film zu hart versucht einem eine andere Perspektive aufzudrücken und mit kleinen Twists aufzuwarten, die ganz klar zu durchschauen waren.

Musik 1 mit Sternchen, aber hätten sie nicht wenigstens die deutsche Version vom Kommissar spielen können?

Technisch ist Atomic Blonde wirklich gut, wie gesagt sind die Kämpfe super choreographiert, der visuelle Stil ist interessant, stimmig und fängt die Stimmung wirklich sehr gut ein. Zu den Darstellern kann ich nicht wirklich was sagen, da ich ihn nicht in OV gesehen habe, aber sowohl Theron als auch McAvoy machen ja generell einen guten Job.

Und: James McAvoy sieht auch in Wollpullunder gut aus.
Killer's Bodyguard  (2017)
Kommentar von suesse  05.09.2017 15:55 Uhr
Good action & great laugh!
Cant stop my tease of laughing when Ryan fell through the windshield. The 2 of them with all their contrasts really did make a perfect combination. But they both have 1 thing in common...
Sonia is such a bad ass romantic (as well) woman ;) Didn't recognize S. Jackson can sing lol! And never get disappointed of any of his movies.
Barry Seal: Only in America  (2017)
Kommentar von Gynther  05.09.2017 10:25 Uhr
Solide produzierter Streifen mit guten Darstellern zum Thema Medellin-Kartell . Obwohl Tom Cruise und der Film nicht immer der Situation angemessen sind. Er bietet aber eine kurzweilige Unterhaltung im Hollywood stil.
Atomic Blonde  (2017)
Kommentar von mountie  05.09.2017 00:37 Uhr
Atomic Blonde ist in DEM Moment ein guter Film, wenn die Macher die 80er Jahre in Musik, Mode, und Flair wieder aufleben lassen, wenn man herrlich kompromisslos harte Kampfszenen betrachten darf, bei dem wirklich jeder Schlag weh tut, und wenn man überzeugende Darsteller wie Charlize Theron und James McAvoy bei der Ausübung ihres Berufes beobachten darf.
Was diesen Film allerdings wieder auf den Boden der Wertungstatsachen zurück bringt, ist eine eher spannungslose Geschichte über den Kampf von Agenten um eine ominöse Liste, die mich eigentlich nur im letzten Drittel des Films so richtig mitreißen konnte, da hier auch endlich die Motivationen der Figuren bzw. die einzelnen Ermittlungsschritte der handelnden Personen nachvollziehbar erklärt waren. Davor wurde leider alles sehr wage gehalten, und man sprang eher unmotiviert von einer Location zur nächsten...
Atomic Blonde hätte mit seinem unverbrauchtem Retro-Setting, und dessen Umsetzung in Bild und Ton, das Potenzial gehabt, für einen richtig guten Vertreter des Agenten-Action-Thrillers. Allerdings kosten ihn die spannungsarmen Längen und schwer nachvollziehbaren Handlungsschritte der einzelnen Figuren leider deutlich an Punkten. Schade, denn Setting, Musik und Darsteller rechtfertigen durchaus eine einmalige Sichtung. Für mehr fehlte mir letztendlich aber eine Geschichte, die entweder leichtere Kost gewesen wäre, oder aber einen deutlich spannenderen Handlungsverlauf geboten hätte. Damit nur eher mittelmäßige Kost für mich...
Logan Lucky  (2017)
Kommentar von vowi  04.09.2017 23:24 Uhr
Der Film zeigt genau das was der Trailer verspricht. Interessante bis verrückte Akteure, lustige Sprüche, ein Ausbruch und ein Überfall wie in der Oceans-Reihe, inklusive einer (nicht so überraschenden) Auflösung am Ende. Ein Film ohne Längen und mit viel Humor, so dass man die Logiklöcher gerne übersieht.
Kommentar von Gonozal  04.09.17 23:11 Uhr
Daniel Craig in Blond ist ein bisschen gewöhnungbedürftig :-) Handwerklich gut gemacht, keine aussergewöhnlichen Kamerafahrten. Musik ist passend. Story braucht ein bisschen in Fahrt zu kommen, aber dann gute Unterhaltung mit nen Twist, der so nicht so zu erwarten war.
Hab den Film heute in der Sneak gesehen 7 von 10 Punkten.
Bitte Eintragen [Forum]
Kommentar von pufmps  04.09.2017 15:36 Uhr
Der junge Inspector Morse (Endeavour)
http://www.imdb.com/title/tt2716780/
Danke
Kommentar von pufmps  04.09.17 12:09 Uhr
Die Liebe der Jeanne Ney
http://www.imdb.com/title/tt0018087/
Danke
Kommentar von ScreamAimFire  03.09.17 19:53 Uhr
Bitte eintragen:

The Age of Shadows (2016)
http://www.imdb.com/title/tt4914580/?ref_=nv_sr_1

Und nach Möglichkeit bitte die letzten 3 folgen der 3. Staffel von The Flash (Folge 21-23)

Vielen Dank.
Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt  (2016)
Kommentar von Pemaroth  03.09.2017 16:16 Uhr
Wenn ich die Vorlage nicht kennen würde, würde ich sagen, netter Kinderfilm mit guten Schauspielern und einer guten wenn auch wenig überraschenden Geschichte.

Leider kenne ich die Vorlage und da stellt sich die Frage: Warum Herr Drehbuchautor? Wieso musste aus einer sehr guten Geschichte über Freundschaft eine mittelmäßige Verfolgungsjagdgeschichte werden?
Warum musste aus der originellen Geschichte um die Roboterprüfungsaufgabe mit vielen tollen Begegnungen und dem Finale auf einem schottischen Schloss, diese 0815-Geschichte werden, um 3 auf der Erde gestrandete Roboter, die von einem skrupellosen Konzernboss gejagt werden.

Von der ursprünglichen Geschichte war so gut wie nichts übrig. Ein paar Namen, das wars aber auch schon. Selbst die Charakter der Hauptfiguren passten überhaupt nicht.
Somit habe ich den Film mit ganz anderen Vorstellungen angeschaut und wurde leider bitter enttäuscht.
Bitte Eintragen [Forum]
Kommentar von pufmps  03.09.2017 13:41 Uhr
Belmondo (2017)
http://www.imdb.com/title/tt7326644/
Danke
Zashchitniki  (2017)
Kommentar von Umrhedar  03.09.2017 02:51 Uhr
Sehr geil!
Also OK.
Es ist halt B-Movie Niveau.
Aber ernsthaft: Geile Action, Blöde/Coole Sprüche, Anspielungen auf die X-Men und Deadpool. Einfach gute Unterhaltung.

Für Comic-Fans keine verschwendete Zeit ;) Aber man muss sich einfach drauf einlassen :D

Für mich hat sich der BD Kauf auf jeden Fall gelohnt.
|<  -125  -25  -5  vorherige  Seite 126 von 3872  nächste  +5  +25  +125  >|

Anfragedauer: 0.039915 sek.