The Movie Community Home Samstag, 28. November 2020  11:09 Uhr  Mitglieder Online1
Sie sind nicht eingeloggt
Neue Filmkommentare
|<  -125  -25  -5  vorherige  Seite 127 von 3912  nächste  +5  +25  +125  >|
Hilfe, ich hab meine Eltern geschrumpft  (2018)
Kommentar von Fooley  26.08.2018 10:25 Uhr
Leider nur ein sehr mittelmässiger Film
Am Strang  (2016)
Kommentar von Fox  25.08.2018 21:54 Uhr
Die Parallelen zu „Ein kurzer Film über das Töten” sind zunächst scheinbar unverkennbar.
In sehr ruhigem sachlichem Erzähltempo lernt man einen Gefängniswärter kennen, der von einem alten Lehrer das „Handwerk” des Henkens lernt.
Während besonders der scheinbar weise Lehrer alles sehr fatalistisch darstellt, kann man den wachsenden Zweifel erkennen und sieht die humanistische Erkenntnis reifen, dass der Mensch prinzipiell immer eine Wahl hat, auch wenn es nur die zwischen katastrophalen Alternativen ist.

Das Ende macht den ansonsten eher durchschnittlichen Film in diesem Zusammenhang nahezu genial.

Zugleich ist der Film natürlich auch eine Kritik an der Todesstrafe, obwohl dieser politische Aspekt wohl aufgrund des Landes, in dem er gedreht wurde, sehr versteckt wird.
Bitte Eintragen [Forum]
Kommentar von pufmps  25.08.2018 14:57 Uhr
Schwarzer Kies
https://www.imdb.com/title/tt0055418/
Danke
Vollblüter  (2017)
Kommentar von sneak12  25.08.2018 14:44 Uhr
"Thoroughbreds" hat mir sehr gut gefallen, man muss allerdings die Machart und den speziellen Humor des Films mögen und zu nehmen wissen. Schnittchen Olivia Cooke spielt wie immer großartig und auch Anya Taylor-Joy, Anton Yelchin und Paul Sparks liefern eine überzeugende Performance ab. Ein sehr intelligenter und leicht schräger Thriller, welcher nicht den Geschmack der breiten Masse treffen wird.
Bitte Eintragen [Forum]
Kommentar von pufmps  24.08.2018 12:38 Uhr
Die Stunde der harten Männer
Mhttps://www.imdb.com/title/tt0059672/
Danke
Kommentar von pufmps  24.08.18 10:54 Uhr
Steht auf, Genossinnen!
https://www.imdb.com/title/tt6835680/
Danke
Black Panther  (2018)
Kommentar von Lotterbast  23.08.2018 22:22 Uhr
Ich habe wirklich lange überlegt wie ich diesen Film bewerten soll. Black Panther ist selbst im Marvel Universum nicht sonderlich weit verbreitet. Da der Black Panther bei den Avengers mitmachen soll haben sich die Macher wohl für diese umfangreichere Einführung entschieden. Ist ja auch nicht so falsch. Allerdings leidet darunter doch sehr die Story und die Spannung. Das ist auch das Hauptproblem des Films, er ist langweilig. Die Charaktere wollen einem einfach nicht gefallen.

Bei den Avengers kann der Black Panther funktionieren, aber für einen eigenständigen Charakter muss noch einiges kommen.
Bitte Eintragen [Forum]
Kommentar von pufmps  23.08.2018 16:53 Uhr
Warpath
https://www.imdb.com/title/tt0044196/
Danke
Begierde - Mord im Zeichen des Zen (TV)  (2015)
Kommentar von Fox  23.08.2018 15:26 Uhr
Der Hauptcharakter mit unglaubhaft vielen Problemen überladen (Schußtrauma + kranker Vater + Alkoholprobleme + Beziehungsprobleme + Probleme bei Realitätswahrnehmung) und verhält sich entsprechend durchweg irrational. Da das gleiche aber auch auf alle anderen Kollegen des Reviers und alle Mönche zuzutreffen scheint und selbst die „Auflösung“, die man nach kurzer Zeit durchschaut, unglaubwürdig ist, kann man nur sagen: Das Drehbuch (oder die Romanvorlage) ist dermaßen verkorkst, dass da kein vernünftiger Film draus werden kann. Die Hauptdarstellerin macht ihre Sache einigermaßen gut, kann aber natürlich nichts mehr retten.
Bitte Eintragen [Forum]
Kommentar von Cabal  23.08.2018 10:49 Uhr
Bitte eintragen:

Revenge
https://www.imdb.com/title/tt6738136/
https://ssl.ofdb.de/film/301611,Revenge

Kommentar von pufmps  22.08.18 12:22 Uhr
Atomic Shark
https://www.imdb.com/title/tt5930094/
Danke
Christopher Robin  (2018)
Kommentar von mountie  21.08.2018 22:26 Uhr
Ein wirklich äußerst liebenswerter Film, den Disney da auf die Leinwand gezaubert hat. Seine Figuren sind sympathisch, die Story ist familiengerecht verpackt, und der optische Mix aus den originalen Vorlagen von Roman-Autor Milne, und Disneys Versionen seiner Figuren, wirkt sehr schön kombiniert und wirkt weder albern noch deplatziert.
Die erzählte Geschichte mag dem einen oder anderen dann doch etwas ZU kindlich daherkommen, wer jedoch etwas übrig hat für Nostalgie und Kindheitserinnerungen, der findet hier einen liebevoll gemachten Film vor, der vielleicht storytechnisch nicht unbedingt aufregend haherkommt, aber sein Herz am absolut rechten Fleck hat. Empfehlenswert für die ganze Familie!
Bitte Eintragen [Forum]
Kommentar von pufmps  21.08.2018 13:26 Uhr
Børning
https://www.imdb.com/title/tt3102440/
Danke
Mile 22  (2018)
Kommentar von Gynther  21.08.2018 08:42 Uhr
Solide produzierter Actionfilm. Der wortgewandte Protagonist treibt uns mit hohem Tempo durch die knallharte Handlung. Die anderen Charaktere, teilweise sehr prominent besetzt, spielen aber fast keine Rolle. Dem Film fehlt es an Herz, Seele und Substanz.
Bitte Eintragen [Forum]
Kommentar von WinstonSmith  20.08.2018 15:10 Uhr
Bitte eintragen:

Colt 45 (2015)
https://www.imdb.com/title/tt2113636/?ref_=nv_sr_2

Die Macht des Bösen (2017)
https://www.imdb.com/title/tt3296908/?ref_=nv_sr_1

Vielen Dank.
Hotel Terminus - Leben und Zeit von Klaus Barbie  (1988)
Kommentar von WinstonSmith  20.08.2018 15:04 Uhr
"Hotel Terminus" ist eine 4 1/2 stündige Dokumentation aus dem Jahre 1988, die sich mit ihrem Titel auf den Ort bezieht, an den Klaus Barbie angeblich Verhöre durchgeführt haben soll. Und das ist auch schon fast die einzige Information, die man bei dieser grottentiefschlechten (aber selbstverständlich preisgekrönten) Produktion, über Klaus Barbie wirklich erhält. Auch nachdem ich mich durch diese 4 1/2 Stunden gequält habe, weiß ich nicht, was Herr Barbie in Lion getan haben soll, wegen dessen er aber angeklagt wurde. Ich erfahre jedoch immerhin zwei weitere Einzelheiten, und zwar, das er sofort nach dem Krieg von den Amerikanern (CIC) angeworben wurde, um dann später nach Südamerika auszuwandern. Ich finde es schon erstaunlich, das eine Dokumentation die sich "Zeit und Leben des ..." nennt, keine weiteren Informationen über die angeblich dargestellte Person bietet, dafür aber vier Stunden lang Opfergruppen und Selbstdarsteller zu Wort kommen lässt. Wobei der größte Selbstdarsteller von allen der unerträgliche Journalist ist.
Endlos dürfen angebliche Angehörige der Resistance ihre Ansichten, und die von ihnen selbst angenommene eigene Wichtigkeit zum Besten geben, und es ist schon fast lächerlich, das anscheinend ganz Frankreich bei der Resistance gewesen ist. Die übrige Zeit schildern Angehörige der ewigen Opfergruppe das Leid ihrer Familie, und es ist schier unerträglich mitanzusehen, mit welch einem Genuss und Stolz sie dies tun, und wie sie sich geradezu darin suhlen. Als dritte Gruppe die in dieser Dokumentation auftreten sind die zu nennen, die Forderungen stellen, oder ganz selbstverständlich gleich das Recht für sich in Anspruch nehmen, ihre Forderungen selbst umzusetzen. Und somit habe ich leider fast gar nichts über die Person Klaus Barbie erfahren, dafür jedoch umso mehr über das Vorgehen des auserwählten Volkes, denn im Jahr 1988 war man offensichtlich noch nicht so geschickt darin Dinge zu verschleiern in derartigen Propaganda-Filmen. Die einzige nennenswerte Äußerung in diesem ganzen Film stammt ausgerechnet von Daniel Cohn-Bendit, der sagt "Das Ziel von allen ist, ein Opfer zu sein, denn Opfer sein ist gut".
Fazit: unendlich schlecht, und doch auf eine erschreckende Art lehrreich.
Bitte Eintragen [Forum]
Kommentar von Cabal  20.08.2018 13:04 Uhr
Bitte auch eintragen:

The incredible Jessica James
https://www.imdb.com/title/tt5990342/
https://ssl.ofdb.de/film/307989,The-Incredible-Jessica-James
Kommentar von Cabal  19.08.18 22:34 Uhr
Bitte eintragen:

Bad Night
https://www.imdb.com/title/tt4437046/
https://ssl.ofdb.de/film/282927,Bad-Night
Animaniacs (TV-Series)  (1993)
Kommentar von mountie  19.08.2018 21:30 Uhr
Hätte ich diese Cartoon-Serie bewertet als ich noch etwas jünger war, wäre sie wahrscheinlich etwas besser weggekommen. Denn obwohl das Animaniacs-Ensemble durchaus überraschend viele Gags, Parodien und Anspielungen aufzuweisen hatte, die auch auf ein erwachseneres Publikum hinzielten, so waren die einfachen Slapstick-Geschichtchen doch eher auf ein junges Publikum ausgelegt.
Das heißt nun nicht das Animaniacs heutzutage eine schlechte Serie ist, sondern nur das sie ein bißchen dem Zahn der Zeit Tribut zahlen muß, und im Vergleich zu aktuellen Cartoon-Serien, die sowohl Kinder wie auch junge Erwachsene anspricht, ein bißchen angestaubt wirkt. Ist aber auch kein Wunder bei einer Serie aus den 90ern.
Für eine richtig herrausragend gute Wertung reicht es aber bei mir letztendlich aber deshalb nicht, weil, wie bei einer Ensemble-Show mit vielen verschiedenen Charakteren und ihren jeweiligen Show-Beiträgen es nun mal so ist, liegt in der Variation der Figuren und Geschichten ein Segen sowie auch ein Fluch. Mag man wie ich die Warners, Slappy und die Goodfeathers, so bekomme ich mit Buttons & Mindy, den Hippos und Minerva genauso ein paar Nieten geboten. Hier fällt dann die Einzel-Episode deutlich im Unterhaltungsbereich bei mir ab, wenn eben die Folge aus eben diesen Figuren zusammengebastelt wurde. Alles in allem überwiegt aber irgendwo das Positive, und somit ist Animaniacs vielleicht nicht mehr die aktuellste Serie, aber für die eine oder andere Sichtung bringt sie doch netten Nostalgie-Spaß.... wenn denn die richtigen Figuren im Mittelpunkt stehen!
Bitte Eintragen [Forum]
Kommentar von pufmps  19.08.2018 19:54 Uhr
Norsemen
https://www.imdb.com/title/tt5905354/
Danke
|<  -125  -25  -5  vorherige  Seite 127 von 3912  nächste  +5  +25  +125  >|

Anfragedauer: 0.169857 sek.