The Movie Community Home Samstag, 23. September 2017  07:35 Uhr  Mitglieder Online1
Sie sind nicht eingeloggt
Neue Filmkommentare
|<  vorherige  Seite 2 von 3711  nächste  +5  +25  +125  >|
Hampstead Park - Aussicht auf Liebe  (2017)
Kommentar von Meterfünf  19.09.2017 13:17 Uhr
Ich muss meinem Vorschreiber Recht geben, was Diane Keaton betrifft: hier ist sie schrecklich. Vermutlich ist auch die Synchronisation grottig (oder schon die Dialoge im Original).
Brendan Gleeson hingegen finde ich großartig, wenn auch der Charakter mir merkwürdig wechselhaft scheint.
Es hätte schön werden können: einsame Witwe, vermeintlich finanziell mit Eigentumswohnung gut gestellt, hilft „Penner“, der im Park als Einsiedler in einer Baracke wohnt, doch letztendlich hilft er ihr und am Ende wird alles gut!
Aber irgendwie plätschert der Film (nicht nur wegen D.Keaton) nichtssagend vor sich hin. Man fiebert nicht mit, die Schicksale berühren nicht.
Norman  (2016)
Kommentar von Gynther  19.09.2017 09:29 Uhr
Keine einfache Kost, es ist schön nötig sich auf das Drama einzulassen. Geboten werden viele Charaktere mit guten Schauspielern besetzt die einen auf dem weg des Norman bis zum Ende begleiten. Dabei kommt der Film ohne jegliche Action aus.
Es  (2017)
Kommentar von JackSalter  18.09.2017 23:55 Uhr
Heute hatte ich das Vergnügen sogar mit original Ton. Die Neuauflage ist super stimmig, setzt die Ängste genial um und sorgte immer wieder für Gänsehaut. Einige ordentliche Jumpscares sind natürlich ebenfalls dabei.
Schauspielerisch waren sowohl die Hauptrollen als auch Pennywise gut inszeniert.
Für Horrorfans auf jeden Fall ein super Film. Jetzt heißt es nur bis mindestens nächstes Jahr auf die Fortsetzung warten...
The Book of Henry  (2017)
Kommentar von Gonozal  18.09.2017 23:05 Uhr
Hab diesen Film als Sneak gesehen, also völlig unvorbereitet. Hatte ich im Normalfall nicht mal auf DVD gesehen, aber so Okay. Filmisch gut gemacht, man drückt nicht so auf die Tränendrüse, was man locker hätte machen können, die Darsteller sind überzeugend und die Geschichte mit Twist. Keine längen, fühlte mich gut unterhalten und zum Ende noch spannend dazu. Die Musik ist mir nicht in Erinnerung geblieben. Genre Drama halt, würde ich persönlich aber nicht ein zweites mal schauen.
Mr . Long  (2017)
Kommentar von Vielseher  18.09.2017 20:40 Uhr
Eine sehr zurückgenommene Handlung, die letztlich mehrere Facetten einer oder eigentlich mehrerer Persönlichkeit/en zeigt, wurde in einem Film verpackt, dessen Genre zwar vorgegeben ist, von dem jedoch hiervon immer wieder abgewichen werden soll, um den Betrachtern vielleicht auch zu suggerieren, es geht um etwas ganz Anderes. Die zeitlich auf wenige Tage eng beieinander gehaltene Handlung ist dabei wohl auch als weiteres zugespitztes Moment zu betrachten. Der Film bereichert gerade wegen seiner Abweichung von erwarteten genretypischen Szenen die Story. Zum einen dachte ich, dass die Handlung nach dem Beginn partiell vorhersehbar wird, aber selbst dann wird man immer wieder überrascht.
Bullyparade: Der Film  (2017)
Kommentar von Vielseher  18.09.2017 20:26 Uhr
Einige Gags und einige Dialoge sind schön gelungen und werden pointiert herübergebracht. Andere ganze Handlungsabschnitte sind dagegen eher albern und stammen aus dem tiefsten Klamauktopf. Warum die Aneinanderreihung völlig verschiedener Szenenteile nun unbedingt in einem einzigen Film erscheinen muss, ist wohl nur dem Umstand geschuldet, dass das in einem Trailer angekündigt wurde.
The Book of Henry  (2017)
Kommentar von Vielseher  18.09.2017 20:18 Uhr
Es ist schon ein schöner Film, jedoch zum Ende hin fragt man sich dann doch, warum erst jetzt einige Nebenfiguren ihre Haltung ändern. Hier zeigt die Handlung leichte Schwächen, auch wenn ihre phantasievolle Umsetzung grundsätzlich überzeugt.
They Came Together  (2014)
Kommentar von Colonel  18.09.2017 11:48 Uhr
Auf dem Papier hört sich die Idee von einer überspitzten RomCom, die das ganze Genre ordentlich durch den Kakao zieht, ja noch ganz lustig an. Filmisch umgesetzt funktioniert das Ganze dann aber so gut wie kein Stück, da es leider einfach nur wie eine sehr schlechte RomCom wirkt. Schade das man hierfür Amy Poehler und Paul Rudd verpulvert hat, die als Paar in einer "echten" RomCom bestimmt gut zusammen funktionieren würden.
Vertigo - Aus dem Reich der Toten  (1958)
Kommentar von Caenalor  18.09.2017 00:32 Uhr
Einer der wenigen Hitchcocks, die mich eher enttäuschten. Diese Rezension: http://www.cosmoetica.com/B504-DES434.htm zählt so ziemlich alle Probleme des Films auf, ist dabei aber schon zu streng. Einerseits sind die platte Psychologie und unglaubwürdige Romanze richtig miserabel gealtert, die Motivation der Figuren sehr fragwürdig und der Spannungsbogen für Hitchcock-Verhältnisse ziemlich lasch. Andererseits werden einige großartige technische und erzählerische Kniffe aufgefahren, und wenn man sich davon löst, die männlichen Hauptrolle auch nur im entferntesten als Held interpretieren zu wollen, dann wird aus dem zuerst rückblickend eingeführten Motiv "Frauen, die von mächtigen Männern weggeworfen werden" in dreifacher Wiederholung ein ziemlich starkes Hintergrundthema. Das aber halt leider durch die Plattitüden im Vordergrund doch sehr verwässert wird.
Bitte Eintragen [Forum]
Kommentar von pufmps  17.09.2017 23:48 Uhr
Arriva Sabata!
http://www.imdb.com/title/tt0065425/
Danke
Kommentar von Cabal  17.09.17 21:33 Uhr
Bitte eintragen:

Stille Nacht - Blutige Nacht
http://www.imdb.com/title/tt2210983/reference
https://ssl.ofdb.de/film/231021,Stille-Nacht---Blutige-Nacht
Kommentar von pufmps  15.09.17 20:46 Uhr
Kryo
http://www.imdb.com/title/tt4129668/
Danke
Wind River  (2017)
Kommentar von thyron  14.09.2017 13:04 Uhr
Gut gespielt, interessante Location. Wie "Hell or High Water", nur besser.
Bitte Eintragen [Forum]
Kommentar von pufmps  14.09.2017 02:02 Uhr
Am grauen Strand, am grauen Meer
http://www.imdb.com/title/tt0303627/
Danke
WWF Tuesday in Texas (TV)  (1991)
Kommentar von mountie  13.09.2017 23:15 Uhr
Match of the Night:


Singles Match
Jake Roberts vs. Randy Savage
Tigermilch  (2017)
Kommentar von Achim  13.09.2017 20:22 Uhr
Absolut klischeehafter Film, den man getrost links liegen lassen kann. Unglaubwürdige Hauptdarsteller, die so ganz aus Spaß auf den Straßenstrich von Berlin gehen, dort die Freier verarschen und später auch Ihre Unschuld verlieren.
Magical Mystery oder die Rückkehr des Karl Schmidt  (2017)
Kommentar von Achim  13.09.2017 20:15 Uhr
Ein miserabler Film, den ich besser nicht gesehen hätte, schade um des Eintrittsgeld. Miese Darsteller so gutr wie keien Handlung und noch weniger Spannung. Wenn überhaut ist der Film für Techno-Fans eventuell interessant.
Killer's Bodyguard  (2017)
Kommentar von Achim  13.09.2017 20:07 Uhr
Dieser Film ist ein absulter Muss für alle Aktionfilm-Fans, die auch derbe Sprüche und guten schwarzen Humor mögen. Die beiden Hautdarsteller Samuel L. Jackson und Ryan Reynolds überzeugen sehr und auch die Nebenrollen mit Salma Hayek und Gerry Oldmann (wie immer perfekt für die Rolle des Bösen!). Aufgrund der brutalen Kampfscenen, die teilweise an Ego-Shoter-Spiele erinnern, könnte der Film meienr Meinung nach auch ab 18 freigegeben werden. Aber dann hätte der Film auch nicht so viele Besucher. Einer der Highlights in diesem Jahr.
Logan Lucky  (2017)
Kommentar von Meterfünf  13.09.2017 15:44 Uhr
Sorry, aber mich hat der Film enttäuscht (was an meiner zu hohen Erwartung liegt).
Er zog sich zu sehr, war nur mäßig lustig, so dass ich fast geneigt war, die Sneak zu verlassen.
Daniel Graig und auch Katie Holmes haben mich sehr postiv überrascht. Adam Driver hingegen gefiel mir nicht (noch nie), was aber hier hauptsächlich an der Rolle lag.
Ich würde den Film nur bedingt empfehlen.
Kicking Off - Anstoss zur 3. Halbzeit  (2013)
Kommentar von WinstonSmith  13.09.2017 11:59 Uhr
"Anpfiff zum 3. Halbzeit"
Wer, wie ich es hatte, vermutet, dass er bei dieser russischen Produktion, die in der Moskauer Hooligan-Szene spielt, in erster Linie sich prügelnde Jungs zu sehen bekommt, liegt nicht ganz falsch, aber erfreulicherweise hat der Film mehr zu bieten.
Die "Fans" der beiden Moskauer Clubs verabreden sich zwar regelmäßig um bei Massenschlägereien gegeneinander anzutreten, doch immer taucht die Polizei in Mannschaftsstärke auf und will mitmischen. Als das selbst bei einer Prügelei in der Metro geschieht, und den Jungs schon wieder der Spaß versaut wird, ist ihnen klar, in ihren Reihen muss es einen Verräter geben.
Und das, die Suche nach dem Verräter, ist dann auch eigentlich die Handlung des Films.
Besonders durch das Plakat wirkt der Film wie eine Billigproduktion, was gar nicht der Fall ist, sondern er ist solide gemacht, bietet gute Unterhaltung, und hat ausreichend talentierte Darsteller vorzuweisen.
Es wird sich zwar oft geprügelt, doch das ist recht harmlos anzusehen, so dass das FSK18 gar nicht gerechtfertigt ist, denn es fließt kaum Blut, und das einzig Bedrohliche ist das Testosteron.
Ich kann den Film guten Gewissens empfehlen, und kann sagen, dass ich durch den Film nebenbei auch noch was über diese Szene gelernt habe. Auch wenn mir die Intention der Jungs für ihre Schlägereien nach wie vor rätselhaft ist.
|<  vorherige  Seite 2 von 3711  nächste  +5  +25  +125  >|

Anfragedauer: 0.001394 sek.