The Movie Community Home Donnerstag, 21. Februar 2019  15:11 Uhr  Mitglieder Online2
Sie sind nicht eingeloggt
Neue Filmkommentare
|<  -25  -5  vorherige  Seite 26 von 3835  nächste  +5  +25  +125  >|
Grace Jones: Bloodlight and Bami - Das Leben einer Ikone  (2017)
Kommentar von WinstonSmith  07.09.2018 13:38 Uhr
Für mich war es immer unverständlich, das Miss Grace Jones, die ich für eine der größten Künstlerinnen der letzten 40 Jahre halte, nie die Würdigung erhielt die ihr auf Grund ihrer Leistung zugestanden hätte. Bis auf den Hype zu Zeiten von "Slave to the Rhythm", stand sie immer in der zweiten Reihe, wenn sie überhaupt Beachtung fand. Auch wenn man ihre Musik vielleicht nicht mag, muss man einfach anerkennen, dass sie ihr Bühnenprogramm (wenn nicht sogar ihre ganze Karriere) als "One Man Show" bestreitet (Titel ihrer Show in den 80gern), und dabei mit minimalistischen Mitteln enorme visuelle Effekte erzeugen kann, und das ausschließlich durch ihre Präsenz.
So ist es zum einen erfreulich, das hiermit überhaupt eine Dokumentation über Grace Jones erschienen ist, und zum anderen, dass man so Ausschnitte ihrer verschiedenen Shows zur "Hurricane" Veröffentlichung zu sehen bekommt. Diese sind wie immer überwältigend in ihrer Intensität, und es ist interessant zu sehen, wie sich die Performances im Laufe der Promotiontour verändert haben (wenn man mehrere gesehen hat). Auch Grace Backstage zu sehen, wie sie sich auf ihre Auftritte vorbereitet, oder immer wieder darum kämpfen muss ihre künstlerischen Vorstellungen durchzusetzen, ist interessant, und etwas, das man bisher nicht zu sehen bekam. Leider wird jedoch ein sehr großer Teil der Dokumentation darauf verwendet Grace im Kreise ihrer Familie zu zeigen, bzw. auf Heimatbesuch in Jamaika. Diesen Bereich ihres Lebens zu veröffentlichen finde ich unpassend und langweilig, und zwar deshalb, weil Grace Jones eine Kunstfigur ist, die auf die Bühne gehört, und dort großartiges vollbringt. Eine Ikone wie Grace dann bei Smalltalk und Austern schlürfen zu zeigen, ist nicht nur unangebracht, sondern zerstört das Image das sie so sorgsam aufgebaut hat.
Wie gesagt, schön, dass es diese Dokumentation gibt, doch leider wird sie der Künstlerin in keiner Weise gerecht, und ist weitestgehend eine Enttäuschung. Trotzdem ansehen!
Bitte Eintragen [Forum]
Kommentar von WinstonSmith  07.09.2018 13:37 Uhr
Bitte eintragen:
The Titan (2018)
https://www.imdb.com/title/tt4986098/?ref_=nv_sr_2
Vielen Dank.
Annabelle 2  (2017)
Kommentar von mountie  06.09.2018 00:48 Uhr
Was für ein Unterschied zu seinem Vorgänger! Konnte mich der originale Annabelle weder gruseln, noch überraschen, noch in irgendeiner anderen Kategorie vollends überzeugen, so hat man mit Creation eine komplette Kehrtwendung geschafft. Hier werden mit simpelsten Mitteln ein paar richtig deftige Gruseleinlagen präsentiert, die zwar nicht unbedingt sehr originell neu sind, jedoch in ihrer Atmosphäre und Heftigkeit ihre Jobs mehr als erfüllen. Sehr gut auch die Wahl mit dem Waisenhaus-Setting und die Besetzung mit ein paar richtig talentierten jungen Darstellern, die niemals aufgesetzt oder nervig spielen.
Annabelle Creation konnte mich somit vollends als das überzeugen, was er sein wollte. Nämlich ein geradliniger, stimmungsvoller Grusel-Streifen, der mich mit gut gemachten und effektiv eingesetzten Horrorelementen das gruseln lehrt. Im Conjuring-Universum um Welten besser als der Original-Annabelle, und in seiner geradlinigeren Art und seinem gut umgesetzten Timing mindestens auf Augenhöhe mit Conjuring 1+2.... wenn nicht sogar noch etwas besser in seinen Grusel-Einlagen. Meine Empfehlung hat er!
To the Bone  (2017)
Kommentar von Spreewurm  05.09.2018 16:22 Uhr
Netflix: 14.07.17
Alpha 3D  (2018)
Kommentar von Gynther  04.09.2018 10:28 Uhr
Die Idee für den Film war an sich gut. In der Umsetzung finden sich aber einige Unzulänglichkeiten und es fehlt der rechte „Biss“. So wirkt er nicht mitreißend sondern eher beobachtend. Charaktere werden nur zwei behandelt und die Schauspieler sind ok.

Die Tierrechtsorganisation PETA kritisiert den Film weil dafür mehrere Bisons geschlachtet und teilweise gehäutet wurden.

https://www.peta.de/peta-prangert-film-alpha-an-nachdem-bisons-fuer-eine-jagdszene-geschlachtet
Bitte Eintragen [Forum]
Kommentar von pufmps  03.09.2018 23:59 Uhr
Ozark - Season 2
https://www.imdb.com/title/tt5071412/episodes

Der Weg ins Verderben
https://www.imdb.com/title/tt0047982/
Danke
Entscheidung vor Morgengrauen  (1951)
Kommentar von WinstonSmith  03.09.2018 10:47 Uhr
Die Ausgangslage dieses US-Films von 1951 ist, dass die Amerikaner in Frankreich einmarschiert sind, und man miterlebt, wie eine vorgelagerte Einheit daran arbeitet, Informationen über deutsche Truppenbewegungen zu erlangen. Dabei erhalten sie vereinzelt Unterstützung durch die Franzosen (z. B. verstecken sie sich in einem Nonnenkloster), aber auch deutschen Kriegsgefangenen wird, nach einer kurzen Befragung, ganz selbstverständlich angeboten, von nun an gegen ihr Vaterland zu handeln. Im Zuge der Vorgeschichte wird viel Militäralltag gezeigt, bei dem die Amerikaner ihre typische nonchalante Art an den Tag legen, mit Zigarette im Mundwinkel, immer einen flotten Spruch parat, und in hollywood-erprobter Siegerpose.
Die deutschen Kriegsgefangenen, die zur Mitarbeit herangezogen werden sollen, werden durchweg als Opportunisten dargestellt, oder gleich als Feiglinge, so das beim Zuschauer der Eindruck entsteht, die gesamte Wehrmacht kann sich nicht entscheiden zwischen Kapitulation oder Desertieren. Welch Glück, das durch Zufall der Held der Geschichte gefangengenommen wird, und dieser nichts Besseres zu tun hat, als sich sofort freiwillig zu melden um "Feindaufklärung" zu betreiben. Unversehens springt er auch schon mit dem Fallschirm über Deutschland ab, um den Standort einer Panzereinheit herauszufinden.
Durchaus sehenswert macht diesen Film zum einen, das an Originalschauplätzen gedreht wurde, und man so einen kleinen Eindruck vom Ausmaß der Zerstörung, die in Deutschland durch die Alliierten verursacht wurde erhält. Zum anderen wirken an diesem Film viele deutschen Schauspielern mit, die später zu großen Stars werden sollten (Knef, Kinski), und der Hauptdarsteller Oskar Werner liefert eine sehr überzeugende und intensive Darbietung ab, wenn man mal von seiner unrühmlichen Rolle absieht.
Was den Film jedoch diskreditiert, ist, das Bild des Deutschen das hier vermittelt werden soll. Dieser ist entweder der "böse Deutsche", der die Welt erobern und vernichtet will, oder er ist ein Vaterlandsverräter. Dabei sind andererseits die amerikanischen Figuren immerhin so ehrlich angelegt, dass sie die ganze Handlung über schlecht über das deutsche Volk sprechen, auch über die von ihnen eingesetzten Kollaborateure, und bereitwillig nicht nur ihre Helfer, sondern das ganze Land opfern würden, um diesen "bösen Deutschen" den Garaus zu machen.
Da sie das mit Bomben nicht zur Gänze geschafft haben, setzten die Amerikaner nach dem Krieg zusehends auf Propaganda, wobei „Decision before dawn" nicht der erste und nicht der letzte Film seiner Art war, sondern ganz im Gegenteil werden wir nicht nur von Hollywood seit Jahrzehnten mit solchen Umerziehungsfilmen bedacht, schon seit langem drehen wir sie auch selbst. Die verheerenden Folgen davon kann man an der staatlich verordneten "Schuldkultur" und ihren absonderlichen Auswüchsen betrachten.
Bitte Eintragen [Forum]
Kommentar von Cabal  02.09.2018 16:36 Uhr
Bitte eintragen:

Zeiram
https://www.imdb.com/title/tt0103327/
https://ssl.ofdb.de/film/484,Zeiram
Déjà Vu - Wettlauf gegen die Zeit  (2006)
Kommentar von gottsardsch  02.09.2018 13:30 Uhr
So ein toller Film, in meinen Augen zu viele negative Kommentare. Nun ja, Geschmack fällt eben unterschiedlich aus. Er gehört für mich neben "Mann unter Feuer" zu meinen Lieblingsfilmen von Denzel Washington. Der Film wird durch ihn geprägt und getragen. Finde seine Gesichtsgestik und Mimik einfach immer genial. Ich mag zudem die Melancholie die in dem Film rüberkommt - die Musik ist auch dezent und stimmig.


"Was wenn Sie jemanden die wichtigste Sache der Welt erklären müssten, aber er glaubt Ihnen nicht? - Ich würde es versuchen!" ;-)
Bitte Eintragen [Forum]
Kommentar von Cabal  02.09.2018 13:18 Uhr
Bitte eintragen:

Stryker
https://www.imdb.com/title/tt0086381/
https://ssl.ofdb.de/film/1013,Stryker

The Domestics  (2018)
Kommentar von wesx  02.09.2018 00:18 Uhr
Insgesamt eine interessante und durchaus unterhaltsamte Idee.- Allerdings nimmt der Film etwas zu schnell Fahrt auf, die Einführung ist kaum vorhanden und zwischen den einzelnen Abschnitten wird teilweise ohne weitere hin und her gesprungen. Mit besseren Übergängen und damit etwas mehr Zeit für die geschichte und die Zusammenhänge hätte der Film am Ende noch ein gutes Stück besser ausgesehen.
Hinter dem Horizont - Das Ende ist nur der Anfang  (1998)
Kommentar von burnt  01.09.2018 23:50 Uhr
Eigentlich eine Art Theaterstück. Man sollte die Bilder separat genießen, und die Geschichte wie in einer Szenerie bei Dogville auffassen.. Durch die Bilder durchgucken.
Bitte Eintragen [Forum]
Kommentar von pufmps  01.09.2018 23:48 Uhr
Der letzte Akt
https://www.imdb.com/title/tt0048295/

Die vier im Jeep
https://www.imdb.com/title/tt0044192/

Danke
Conjuring 2  (2016)
Kommentar von mountie  01.09.2018 23:30 Uhr
Die Forsetzung von Conjuring kam bei mir etwas zweigeteilt an. Konnte die erste Hälfte des Films erneut eine klasse Grusel-Atmosphäre aufbauen, und dabei in Atmosphäre und Grundton sogar noch den Vorgänger-Film übertreffen, so verkommt Conjuring 2 in seiner zweiten Hälfte eher zu einer Art Horror-Action-Thriller. Hier wird dann weniger auf Stimmung gesetzt, sondern auf den ein oder anderen Story-Twist und das Hauptcharakter-Duo wird untypischerweise durch die eine oder andere Horror-0815-Szene geschickt.
All diese Eindrücke zusammen genommen lassen für mich das Fazit zu, das die Conjuring Reihe immer noch für stimmungsvolle Grusel-Unterhaltung steht, und damit viele seiner aktuellen Genre-Konkurrenten deutlich überflügelt. Um jedoch für mich in richtig hohe Wertungsregionen vorzustoßen fehlt mir noch ein richtig runder Teil in der Film-Reihe, der sowohl eine richtig originelle Grusel-Story erzählt, dabei seine tolle Atmosphäre von vorne bis hinten halten kann, und dann auch im Showdown keine Kompromisse eingeht. Dieses Paket hatte für mich weder Teil 1 noch Teil 2 schnüren können. Jedoch bleibt die Reihe auf weiterhin hohem Grusel-Niveau, und damit nut sehr knapp unter der 8 Punkte Marke. Eine Empfehlung für Genre-Fans ist es aber allemal...
Bitte Eintragen [Forum]
Kommentar von Cabal  01.09.2018 11:08 Uhr
Bitte eintragen:

Deadtime Stories
https://www.imdb.com/title/tt0092850/
https://ssl.ofdb.de/film/378,Die-Zunge-des-Todes

Das Gehirn
https://www.imdb.com/title/tt0094794/
https://ssl.ofdb.de/film/2556,Das-Gehirn

Die Mächte des Lichts
https://www.imdb.com/title/tt0086340/
https://ssl.ofdb.de/film/4022,Die-M%C3%A4chte-des-Lichts
Kommentar von pufmps  01.09.18 10:44 Uhr
Montecarlo Ralley
https://www.imdb.com/title/tt0064688/
Danke
Kommentar von reini  31.08.18 19:53 Uhr
Bitte eintragen:

Offenes Geheimnis
https://imdb.com/title/tt4964788/

Danke.
Asphaltgorillas  (2018)
Kommentar von Achim  31.08.2018 15:01 Uhr
Film war leider eine Enttäuschung. Bis auf einige wenige Elemente, die den Film sehenswert machen (Einsatz der chinesischen Killerin), bleibt auch dieser Film mehr in bekannte Klischees hängen und überzeugt weder mit den Darstellern noch mit Tempo und Esprit. Da hätte mehr daraus werden können, aber Drehbuch und Regie haben das leider unterbunden.
Mamma Mia 2  (2018)
Kommentar von Achim  30.08.2018 16:42 Uhr
Hoffentlich war das der letzte Abba-Mamma-Mia Film.
Aber wer weis, vielleicht singengen die Enkelkinder der Kinder weiterhin diese alten Schlager. Auszuschließen ist das leider nicht. Ich wollte eigentlich bis zum bitteren Ende den Film aushalten. Aber als dann auch noch Cher hinzukam und versucht hat zu singen, habe ich fluchtartig das Kino verlassen. Aber Abba-Fans werden den Film lieben, warum auch immer.
The Meg 3D  (2018)
Kommentar von Achim  30.08.2018 16:35 Uhr
Ganz ordentlich gemachter Aktionfilm um einen Riesenhai aus der Frühzeit. Interassant Jason Statham mal nicht Kampfbestie gegen den Rest der Welt zu sehen. Füllt seine Rolle ganz gut aus. Die Story ist vielleicht etwas zu dürftig und im Vergleich mit Deep Blue fällt dieser Film etwas ab. Aber trotzdem ein guter Aktionfilm, den man sich auf jeden Fall im Kino ansehen sollte.
|<  -25  -5  vorherige  Seite 26 von 3835  nächste  +5  +25  +125  >|

Anfragedauer: 0.076895 sek.